Auf ein Glas – der Blog

Aktionsforum Glasverpackung

Über Aktionsforum Glasverpackung
Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland, organisiert in der Fachvereinigung Behälterglasindustrie e.V. beim Bundesverband Glasindustrie e.V.

Der Fachvereinigung Behälterglas e.V. gehören insgesamt 12 Unternehmen der Behälterglas produzierenden Industrie in Deutschland an, die über 32 Standorte mit rund 9.000 Beschäftigten verfügt.

Angesiedelt im Spitzenverband der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e.V., versteht sich die Fachvereinigung Behälterglas als unternehmensübergreifende Interessenvertretung der Branche.

Das Aktionsforum hat sich zum Ziel gesetzt, den Markt zu beobachten, Trends zu analysieren und allen am "Glas-Kreislauf" beteiligten Partnern ein umfassendes Informationsangebot rund um Glasverpackungen und deren Eigenschaften bereitzustellen.

Erfrischender Genuss aus der Glasflasche

Glasflaschen schützen Getränke vor sommerlicher Hitze und erhalten den frischen Geschmack

(mer) Sonnenschein und steigende Temperaturen – der Sommer ist da und für viele Deutsche die schönste Zeit des Jahres. Doch intensive Sonnenstrahlen und Hitze haben nicht nur Auswirkungen auf unseren Körper, sondern auch auf unsere Lebensmittel. Gerade im Sommer müssen sie geschützt werden. Immer die richtige Wahl: die Glasverpackung. Denn sie sorgt für einen perfekten Schutz des Inhalts und erhält dabei Frische und Geschmack.

Von der Hitze besonders betroffen sind Getränke wie Wasser, Softdrinks oder Schorlen. Je nachdem, in welchem Verpackungsmaterial diese Durstlöscher abgefüllt sind, kann die Freude auf eine kühle Erfrischung schnell umschlagen. Nach kurzer Zeit in der Sonne schmeckt der Inhalt abgestanden, die Kohlensäure geht verloren oder das Getränk nimmt sogar den Geschmack der Verpackung an.
<wbr />
<wbr />Wer auf Nummer sicher gehen will, greift am besten zu Produkten, die in Glas verpackt sind. Denn Glas ist gasdicht und bildet so eine Barriere für die Kohlensäure, die den Erfrischungsgetränken zugesetzt wurde. Erwiesen ist, dass Getränke in einer 0,7-Liter-Glasflasche selbst nach sechs Monaten weniger als 1g CO2 pro Liter verlieren – das entspricht einem Verlust von weniger als zehn Prozent. Bei anderen Gebindearten kann der Verlust dagegen deutlich höher ausfallen. Ein klares Argument für alle, die sich zu Hause gerne Getränkevorräte für den Sommer anlegen.

Eine Frage des unverfälschten Geschmacks
Die steigenden Temperaturen haben aber nicht nur große Auswirkungen auf den Kohlensäurengehalt der Getränke, auch der Geschmack kann bereits nach sehr kurzer Zeit durch die Sonne beeinträchtigt werden. So kann das Sommergetränk schnell abgestanden oder sogar nach der Verpackung schmecken. Nicht nur im Sommer ist das unerwünscht. Auch in puncto Geschmack empfiehlt es sich daher, im Sommer auf die Glasflasche umzusteigen. Weil Glasverpackungen praktisch keine Wechselwirkungen zwischen Inhalt und Verpackung zulassen. Das bedeutet: Glas nimmt weder Stoffe aus dem Inhalt auf, noch gibt es auch nur kleinste Partikel ab. Damit wird der Geschmack des verpackten Produkts nicht verändert.

Ein Tipp zur Sommerzeit
Wer also auch im Sommer auf sprudelige und erfrischende Getränke nicht verzichten möchte, der sollte auf das Verpackungsmaterial Glas setzen. So steht einem Sonnenbad mit einem genussvollen Erfrischungsgetränk nichts mehr im Wege.

Verpackungen aus Glas
Glas verpackt. Es bewahrt den Geschmack von Getränken, erhält die Nährstoffe von Lebensmitteln und bildet die hochwertige Hülle für Parfüm und Kosmetika. Zudem gibt Glas Arzneimitteln unterschiedlicher Art einen absolut sicheren Schutz. Kurzum: Kaum ein Verpackungswerkstoff lässt sich so branchenübergreifend und vielseitig einsetzen wie Glas. Dabei ist Glas nicht nur eine funktionell intelligente und wertvolle Verpackung. Glas gibt es auch in vielen Farben. Und es lässt sich nicht nur sehr formschön und individuell gestalten, es unterstützt ferner auch die Markenbildung. Glas wird fast ausschließlich aus in der Natur vorkommenden – meist heimischen – Rohstoffen hergestellt und lässt sich zu 100 Prozent recyceln. Es schützt also Umwelt, Klima und Gesundheit. So zählen Glasverpackungen zu den nachhaltigsten Verpackungen, die es auf dem Markt gibt.

Über das Aktionsforum Glasverpackung:
Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland und Teil des Spitzenverbandes der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e.V. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Aktionsforum Glasverpackung, dessen Anliegen es ist, die vielen Besonderheiten und Pluspunkte der Glasverpackung gegenüber Verpackungsentscheidern und der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Das Aktionsforum Glasverpackung ist darüber hinaus erster Ansprechpartner in Deutschland für alle Fragen rund um den Verpackungswerkstoff Glas.
<wbr />
<wbr />Zu den wichtigsten Informationsmedien zählt die Website www.glasaktuell.de und der dreimal jährlich erscheinende Newsletter GlasKlar, den Interessierte über die Website kostenlos abonnieren können. Übrigens: Fotos von Glasverpackungen aller Art bietet eine umfangreiche Fotodatenbank auf www.glasaktuell.de.

Pressekontakt:
Pressestelle Aktionsforum Glasverpackung
c/o zeron GmbH / Agentur für Public Relations
Christine Siemens
Erkrather Straße 234 a
40233 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 8892150-41
Fax: +49 (0) 211 / 8892150-50
E-Mail: presse(at)glasaktuell.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Aktionsforum Glasverpackung)

Adresse

Am Bonneshof 5
40474 Düsseldorf

Telefon
+49 (0) 211 / 47 96 - 134

Fax
+49 (0) 211 / 951 37 51

E-Mail
info(at)glasaktuell.de

Webseite

Kontakt

Christine Siemens, Pressestelle Aktionsforum Glasverpackung c/o zeron

Telefon
+ 49 (0) 211 / 88 92 150 - 12

E-Mail
c.siemens(at)zeron.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.