Auf ein Glas – der Blog

Bacardi Deutschland

Die Bacardi GmbH mit Hauptsitz in Hamburg gehört zu den führenden Anbietern internationaler Premium-Spirituosen in Deutschland. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bacardi Limited, dem weltweit größten Familienunternehmen der Spirituosenbranche.

Neben Klassikern wie BACARDÍ® Rum und dem Aperitif MARTINI® sind Marken wie BOMBAY SAPPHIRE® Gin, GREY GOOSE® Vodka und der traditionsreiche französische Vermouth NOILLY PRAT® Teil des Premium-Portfolios.

Mit dem Bacardi Kodex tritt das Unternehmen für die verantwortungsbewusste Vermarktung sowie den verantwortungsvollen Genuss von alkoholischen Getränken ab 18 Jahren ein und unterstützt mit seiner Initiative Driver’s Corner® zudem seit 2005 die Punktnüchternheit am Steuer.

Vorhang auf für „Curtain Call“ bei der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition in San Francisco

Am späten Dienstagabend war es soweit: Zum ersten Mal in der achtjährigen Geschichte des Wettbewerbs kamen die vielversprechendsten Teilnehmer aus acht nordeuropäischen Ländern zu einem gemeinsamen Finale zusammen. Beim Galadinner im „The Gilbert Scott“ in London wurde dann pro Land der Gewinner des nationalen Vorentscheids bekanntgegeben, der damit als einer von 37 Finalisten aus aller Welt für das globale Finale der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition 2016 in San Francisco qualifiziert ist. Für Deutschland wird damit in vier Wochen Arash Ghassemi (Green Door / Schwarze Traube, Berlin) auf der internationalen Bühne stehen und der hochkarätigen Jury seinen Drink „Curtain Call“ präsentieren – eine Danksagung an den Gast.

„Die Legacy ist keine One-Man-Show“

„Wenn mir jemand vor einem Jahr gesagt hätte, dass ich mich jetzt in eine Reihe mit Lukas Motejzik, Dennis Wolf und Jürgen Wiese stellen darf, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Die Legacy ist für mich keine One-Man-Show. Es ist eine tolle Erfahrung, so viele großartige Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen. Dass mir heute Abend insgesamt 20 Bartender, Gastronomen und vor allem Freunde aus Berlin nach London gefolgt sind, um mich zu unterstützen, hat mich sehr gerührt. Jetzt konzentriere ich mich voll und ganz auf das Finale in San Francisco, wo ich mich mit einer besonderen Leistung bei meinen Unterstützern, und dabei insbesondere meiner Freundin, bedanken möchte“, sagt Arash Ghassemi.

Bereits im November beim deutschen Finale in Berlin wurden die Drinks der Bartender Arash Ghassemi, Phum Sila-Trakoon und Michele Heinrich als die „most promising“-Cocktails des diesjährigen Wettbewerbs ausgezeichnet. Danach folgte für alle Bartender eine viermonatige Promotionphase, die ebenfalls in die Gesamtbewertung einging und bei der Entscheidung in London den Ausschlag gab.

Erstmals trafen alle Teilnehmer aus Nordeuropa in London zusammen

„In den letzten vier Monaten hat jeder Teilnehmer unglaublich viel Arbeit investiert, um seinen Drink zu promoten. Wir haben einige außergewöhnlich innovative und dynamische Kampagnen gesehen, und es war sehr, sehr schwierig, einen Gewinner aus jedem Land zu bestimmen. Es ist großartig, dass alle nordeuropäischen Länder bei der Bekanntgabe der Ergebnisse dabei sind. Viele Teilnehmer hatten durch den Wettbewerb bereits Berührungspunkte, haben Gastschichten übernommen und starke Verbindungen zueinander aufgebaut“, sagt Shervene Shahbazkhani, Northern European BACARDÍ Rum Brand Ambassador.

Den passenden Rahmen zur Bekanntgabe der Ergebnisse im „The Gilbert Scott“ lieferte neben den klassischen BACARDÍ Drinks an der Bar ein besonderes Drei-Gänge-Menü des Teams von Marcus Wareing im angesehenen St Pancras Restaurant.

Die Gewinner aus Nordeuropa im Überblick

Land / Finalist / Bar und Stadt / Name des Drinks

Deutschland / Arash Ghassemi / Green Door/Schwarze Traube, Berlin / Curtain Call
Österreich / Stefan Bauer / The Bank Brasserie & Bar, Wien / Bitter Sweet Victory
Schweiz / Christof Reichert / Dom ‘Grill Kitchen Bar’, Karlsruhe / Welcome Home
Irland / Will Lynch / The Exchequer, Dublin / Rumbera
Niederlande / Anya Lily Montague / Mr Porter, Amsterdam / Companion
Norwegen / Moe Aliaff / Brooms & Hatchets, Oslo / Carousel Cocktail
Schweden / Oskar Johansson / Corner Club, Stockholm / The Milkman Cocktail
Großbritannien / Iain Griffiths / Dandelyan, London / Carta Switchel

Hochkarätig besetzte Jury beim Finale in San Francisco

Alle acht nationalen Gewinner dürfen sich nun auf die Reise nach San Francisco freuen, wo in diesem Jahr am 24. April das große Finale der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition stattfindet. Moderne Legenden der Spirituosenszene wie Dale DeGroff, Jim Meehan, Ian Burrell und Julie Reiner entscheiden dann, wer von den insgesamt 37 Teilnehmern aus ebenso vielen Ländern den begehrten Titel mit nach Hause nehmen darf.

Die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition fordert Bartender seit 2008 heraus, einen Cocktail zu komponieren, der die Zeit überdauert und als ihr Signature Drink und zukünftiger Klassiker in die Geschichte eingeht. Dank seiner umfassenden Unterstützung und zahlreichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten für Bartender gehört der Wettbewerb zu den prestigeträchtigsten und etabliertesten der Welt und erhält Jahr für Jahr tausende Bewerbungen.

Der deutsche Gewinnerdrink von Arash Ghassemi für San Francisco

„Curtain Call“ – Arash Ghassemi, Green Door / Schwarze Traube, Berlin

40ml BACARDÍ Carta Blanca
30ml Champagner
20ml frischer Limettensaft
15ml Zucker
10ml Campari
3 Basilikumblätter

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf den Champagner im Shaker vereinen und mit Eiswürfeln lange kalt shaken. Danach in eine mit schwarzer Olivenlake benetzte Coupette doppelt abseihen und mit 30ml Brut Champagner vollenden. Als Garnitur eine schwarze Olive im Coupette-Glas drappieren.


https://www.facebook.com/BacardiLegacyGlobalCocktailCompetition
https://twitter.com/bacardilegacy
http://instagram.com/bacardi.legacy
#bacardilegacy

 

Pressekontakt

Christian Klaus, Edelman.ergo GmbH, 040-374798-42, christian.klaus(at)edelman.com
Maren Struckmeyer, Edelman.ergo GmbH, 040-374798-44, maren.struckmeyer(at)edelman.com

 

Über BACARDÍ Rum – der Rum mit den meisten Auszeichnungen weltweit

Im Jahr 1862 revolutionierte der Gründer Don Facundo Bacardí Massó in der Stadt Santiago de Cuba die Spirituosenbranche, indem er einen leichten Rum mit einem außergewöhnlich weichen Geschmack kreierte – BACARDÍ. Der einzigartige Geschmack von BACARDÍ Rum inspirierte Cocktailpioniere bei der Kreation einiger der berühmtesten Rezepte der Welt, darunter der BACARDÍ Mojito, der BACARDÍ Daiquirí, der BACARDÍ Cuba Libre, die BACARDÍ Piña Colada oder der BACARDÍ Presidente. BACARDÍ Rum ist die meistausgezeichnete Spirituose der Welt – mit über 550 Auszeichnungen für Qualität, Geschmack und Innovation. Bis heute wird BACARDÍ Rum vor allem in Puerto Rico und Mexiko nach dem Originalrezept von Don Facundo Bacardí Massó hergestellt, damit sein Geschmack nach wie vor derselbe bleibt wie bei seiner ersten Komposition im Jahr 1862.
www.bacardi.com

Die Marke BACARDÍ ist Teil des Portfolios von Bacardi Limited mit Hauptsitz in Hamilton, Bermuda. Bacardi Limited gehört zu der Bacardi Unternehmensgruppe einschließlich der Bacardi International Limited.

 
VERANTWORTUNGSVOLLER GENUSS AB 18 JAHREN.

BACARDÍ, BACARDÍ UNTAMEABLE AND THE BAT DEVICE ARE TRADEMARKS OF BACARDI & COMPANY LIMITED.


Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Bacardi)
 

Adresse

Hindenburgstrasse 49
22297 Hamburg
Deutschland

Telefon
+49 (0) 40 / 339 50 - 0

Fax
+49 (0) 40 / 339 50 - 214

Webseite

Kontakt

Yvonne Naber

Telefon
+49 (0) 40 / 33 950-0

E-Mail
ynaber@bacardi.com