Auf ein Glas – der Blog

Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (BSI)

Über den BSI
Der BSI ist die Interessenvertretung der in Deutschland ansässigen Spirituosenhersteller und Spirituosenimporteure.

Gegründet wurde er am 5. Dezember 1974; sein Sitz ist Bonn. Seit September 1998 unterhält der BSI darüber hinaus eine Geschäftsstelle in Brüssel.

Der BSI repräsentiert umsatzmäßig rund 90 % aller Spirituosenhersteller und -Importeure in Deutschland. Darüber hinaus sind dem BSI Landesgruppen/-verbände und Fördermitglieder angeschlossen. Der BSI vertritt die ideellen, wirtschaftlichen und beruflichen Interessen einer in erster Linie mittelständisch geprägten Branche gegenüber Parlament, Regierung, Behörden auf Bundes- und Landesebene, in der Europäischen Gemeinschaft, auf internationaler Ebene und gegenüber der Öffentlichkeit.

Bundesverband der Systemgastronomie e. V. ist neuer Kooperationspartner der „Schulungsinitiative Jugendschutz“

Jugendschutz

(mer) Der Bundesverband der Systemgastronomie e. V. (BdS) unterstützt seit Juli 2016 die „Schulungsinitiative Jugendschutz – SchuJu“ und ist damit der 20. Partner der Initiative. Der BdS vertritt aktuell 800 Mitgliedsunternehmen, die rund 2.700 Restaurants aus 24 Systemen in ganz Deutschland betreiben. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) sollen innerhalb eines Jahres in rund 500 Restaurants mindestens 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Online-Training der Jugendschutzinitiative geschult und zertifiziert werden. Das Training vermittelt die Inhalte des Jugendschutzgesetzes in Bezug auf Ausschank und Abgabe von alkoholhaltigen Getränken und gibt anhand praxisnaher Beispiele hilfreiche Unterstützung für den Restaurantalltag. Dank der neuen Kooperation stehen dem BdS und seinen Mitgliedern zusätzlich zum SchuJu- Online-Training auch die gesamten SchuJu-Kampagnenmaterialien wie Broschüren, Barkarten und Alterskontrollscheiben zur Verfügung. Dies gewährleistet eine konsequente Einhaltung des Jugendschutzgesetzes.

„Die Systemgastronomie ist eine besonders vielseitige und innovative Branche. Unsere Marken entwickeln sich ständig weiter und viele völlig neue Konzepte und Ideen erscheinen auf dem Markt. Durch diese Diversifizierung ist die Zahl an Restaurants gestiegen, die eine Auswahl alkoholhaltiger Getränke wie Bier, Wein, Sekt und Spirituosen anbieten. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dabei das Jugendschutzgesetz in unseren Restaurants konsequent eingehalten wird. Die ‚Schulungsinitiative Jugendschutz’ ist für uns ein hervorragendes Programm um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu diesem wichtigen Thema kompetent, zeitgemäß und professionell zu schulen. Wir gehen davon aus, bereits innerhalb der nächsten 12 Monate per Online-Training und angeschlossenem Wissenstest über 2.000 Schulungs-Zertifikate zu generieren“, so Valerie Holsboer, Hauptgeschäftsführerin des BdS.

Neben dem kostenlosen Schulungsangebot und dem begleitenden Internetauftritt www.schu-ju.de sind weitere Materialien wie Broschüren, Barkarten und die „SchuJu-Alterskontrollscheibe“ wichtige Elemente der „Schulungsinitiative Jugendschutz“. Über die Initiative konnten bereits 155.269 Personen erfolgreich ein Zertifikat zur Vorlage beim Arbeitgeber erlangen. 4.773 Teilnehmer haben über den „Auffrisch-Kurs“ ihre Kenntnisse zum Thema Jugendschutz weiter vertieft.

„Die ‚Schulungsinitiative Jugendschutz’ zur Unterstützung der konsequenten Umsetzung des Jugendschutzes bei der Abgabe von alkoholhaltigen Getränken wurde 2007 vom ‚Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung’ des BSI initiiert und wird aktuell von 20 Kooperationspartnern u. a. aus den Bereichen Handel, Gastronomie und Tankstellen unterstützt. Sie ist damit die größte nationale Jugendschutz- Initiative zum Thema Alkohol in Deutschland“, informiert Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI).

Ansprechpartner:
„Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI
Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V.
Geschäftsführerin: Angelika Wiesgen-Pick
Urstadtstraße 2, 53129 Bonn
Tel.: 0228 53994-0, Fax: 0228 53994-20
E-Mail: info(at)bsi-bonn.de
Internet: www.spirituosen-verband.de

Redaktion:
KESSLER! Kommunikationsberatung
Johannes Keßler, Samantha Schubert
Wilhelminenstraße 29, 65193 Wiesbaden
Tel.: 0611 880964-0, Fax: 0611 880964-20
E-Mail: s.schubert(at)kessler-kommunikation.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (BSI)

 

 

Adresse

Urstadtstraße 2
53129 Bonn
Deutschland

Telefon
+ 49 (0) 228 / 53 994 - 0

Fax
+ 49 (0) 228 / 53 994 - 20

E-Mail
info(at)bsi-bonn.de

Webseite

Kontakt

Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführung

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.