Auf ein Glas – der Blog

Campari

ÜBER DIE GRUPPO CAMPARI
Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position in Europa sowie Nord- und Südamerika.

Die Gruppo wurde 1860 gegründet und ist heute weltweit der 6. größte Player in der Premium Spirituosen-Industrie. Das Portfolio der Gruppo setzt sich aus über 50 Marken aus den Segmenten Spirituosen, dem Kerngeschäft, sowie Weine und alkoholfreien Getränken zusammen. Darunter namhafte internationale Marken wie Aperol, Appleton, Campari, Cinzano, SKYY Vodka und Wild Turkey.

Campari mit Hauptsitz in Sesto San Giovanni, Italien besitzt 16 Produktionsstätten und 2 Weingüter in aller Welt und verfügt in 19 Ländern über eigene Vertriebsorganisationen. Die Gruppo beschäftigt ca. 4.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. (Reuters CPRI.MI – Bloomberg CPR IM) sind seit 2001 an der Mailänder Börse notiert.

Weitere Informationen unter: www.camparigroup.com

 

 

Das Motto des Campari Kalenders 2013 lautet: Kiss Superstition Goodbye!

Mailand, 13. November 2012 – Star des diesjährigen Campari Kalenders ist die wunderschöne Oscar-Preisträgerin Penelope Cruz, die vom berühmten Modefotografen, Kristian Schuller, für eine Reihe ausdrucksstarker Fotos abgelichtet wurde.

Der Campari Kalender 2013 nimmt seine Betrachter mit seiner weiblichen Hauptdarstellerin mit auf eine aufregende visuelle Reise. Auf insgesamt 13 eindrucksvollen Aufnahmen posiert die spanische Schönheit in faszinierenden und mystischen Szenen mit schwarzen Katzen und zerbrochenen Spiegeln, unter Leitern und auf aufgerissenem Asphalt. Mit verschiedenen prächtigen Kleidern zum Thema Rot, Schuhen von Topdesignern wie Monique Lhuillier und Salvatore Ferragamo und Schmuck von Chopard sieht Penelope auf jedem Foto hinreißend aus.

Campari nimmt die Jahreszahl 2013 zum Anlass, Menschen auf der ganzen Welt Selbstbewusstsein zu vermitteln, um den Aberglauben zu überwinden und die schönsten Momente des Lebens zu genießen.

Zu ihrem Engagement für den Campari Kalender 2013 sagt Penelope Cruz: „Ich hatte wirklich Spaß beim Shooting. Das Thema ‚Aberglaube‘ fand ich faszinierend und stimulierend. Es war mir ein Vergnügen, bei diesem Projekt mit einem so talentierten und professionellen Team zusammenzuarbeiten, insbesondere mit dem Fotografen Kristian Schuller, dessen Arbeit ich wirklich bewundere. Als Schauspielerin stehe ich häufig vor der Aufgabe, Unerklärliches darzustellen. Diese Erfahrung hat mir bei diesem Shooting sehr geholfen. Wir haben eine Figur erschaffen, die eine starke und positive Haltung hat, die abergläubische Mythen an der Wurzel packt und selbstbewusst auflöst. Ich hoffe, dass die Betrachter  der Fotos genauso viel Freude haben wie wir bei den Aufnahmen.“

Die Bilder für die 14. Auflage des Campari Kalenders stammen vom international gefeierten Modefotografen Kristian Schuller. Dank seiner Fähigkeit, über seine Arbeit interessante Geschichten zu erzählen, und seiner Liebe für surreale Bilder konnte Kristian das Thema des Kalenders mit dem für ihn charakteristischen, innovativen Stil perfekt umsetzen.

Zum Shooting sagt Kristian Schuller: „Der Campari Kalender steht für stilistisch hochwertige und äußerst kreative Fotos. Das war mein Maßstab, und es war mir eine Freude, ihn mit meinen kraftvollen und magischen Bildern umzusetzen. Unser Ziel für dieses Jahr bestand darin, die Grenzen der Kreativität noch weiter auszuloten und die Themen der zwölf Kalenderblätter charismatisch und mystisch umzusetzen. Ich glaube, dieses Ziel haben wir erreicht! Die Zusammenarbeit mit Penelope war einfach traumhaft. Sie setzte das Thema des Kalenders mit einer solchen Leidenschaft und einem solchen Selbstvertrauen um, dass sie auf jedem Shot der Mittelpunkt ist.“

Penelope ist der neue Star des bekannten Campari Kalenders. Sie tritt damit in die Fußstapfen atemberaubender Frauen wie Salma Hayek, Eva Mendes, Jessica Alba und Milla Jovovich, die die früheren Ausgaben des Campari Kalenders zierten.

Bob Kunze-Concewitz, CEO der Gruppo Campari, erklärt: „In unserem neuen Kalender wollten wir darstellen, dass mit genügend Selbstvertrauen alles zu schaffen ist und dass man sich von abergläubischen Ideen wie zerbrochenen Spiegeln und mystischen schwarzen Katzen nicht beeindrucken lassen darf. Mit der diesjährigen Ausgabe möchten wir den Campari Genießern eine intensive und angenehme Erfahrung bieten, die ihnen Selbstvertrauen gibt, und mit der die magische Kraft der Zahl „13“ zelebriert wird. Mit ihrer unglaublichen Schönheit und Persönlichkeit war Penelope das perfekte Model, um dieses kontroverse Thema umzusetzen. Und Kristian hat wirklich fantastische Arbeit bei der Verwirklichung unserer Vision für den Campari Kalender 2013 geleistet und mit seiner Inspiration und der modernen Interpretation des Themas beeindruckende Bilder geschaffen.“

Der Campari Kalender 2013, von dem lediglich 9.999 Exemplare gedruckt werden, wird nicht verkauft, sondern an Campari Freunde weltweit verteilt.

Das Konzept Kiss Superstition Goodbye! wurde von BCube Milan erarbeitet. Kristian Schuller wurde bei diesem Projekt von Andrea Marzagalli, Senior Art Director, und Bruno Vohwinkel, Senior Copywriter, unterstützt. Mit der Produktion des Kalenders wurde L&A Artist, Mailand beauftragt.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter:

www.campari.com
http://www.facebook.com/campari

www.camparigroup.com

Hinweise für Redakteure:
Weitere Informationen zur Geschichte des Campari Kalenders und zu vorherigen Ausgaben erhalten Sie unter: http://www.camparigroup.com/en/press-media/campari-calendar/index.shtml


Kontaktadresse für weitere Informationen:
Krauts PR – Büro für Public Relations GmbH

Susanne Radl, Verena Schmitt, Anne Huber

Sternstr. 21

80538 München

Tel.: (089) 34 69 66
Fax: (089) 34 69 22

E-Mail: campari(at)krauts.de

CAMPARI DEUTSCHLAND GMBH
Heiko J. Fabian
Director PR & External Affairs
Bajuwarenring 1
82041 Oberhaching
Tel.: (089) 210 37-0
Fax: (089) 29 75 32
E-Mail: heiko.fabian(at)campari.com
www.campari-deutschland.de


Der Campari Kalender
Der Campari Kalender ist ein Kunstkalender, der weltweit Kultcharakter hat. Der Kalender erscheint in einer limitierten Auflage von 9.999 Stück und ist somit ein kleiner Luxus mit Sammlerwert für die wenigen Besitzer, die ihn erhalten. Er ist eine Hommage an die Talente und Fotografen, die weltweit zu den besten zählen, und ihn jedes Jahr Realität werden lassen.

Über Campari
Campari ist ein zeitgenössischer Klassiker. Das Rezept aus Novara ist seit 1860 unverändert und bildet für zahlreiche international namhafte Cocktails die Grundlage. Campari ist eine Spirituose auf der Basis von Bitterkräutern, aromatischen Pflanzenstoffen und Früchten in Alkohol und Wasser. Mit seiner unverwechselbaren Farbe, seinem Aroma und Geschmack war Campari stets ein Symbol für Leidenschaft – eine Leidenschaft, die ihren Ausdruck in Verführung und Sinnlichkeit findet. Dies machte die Marke Campari als Ikone italienischen Stils und Spitzenleistung in der ganzen Welt berühmt.

Über die Gruppo Campari
Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position im italienischen und brasilianischen Markt und starker Präsenz in den USA und Mitteleuropa. Die Gruppe besitzt ein umfangreiches Portfolio, das drei Segmente umfasst: Spirituosen, Weine und alkoholfreie Getränke. Das Spirituosen-Portfolio der Campari-Gruppe setzt sich zusammen aus starken internationalen Marken wie Campari, Carolans, SKYY Vodka und Wild Turkey. Ergänzt wird dieses durch führende regionale Marken wie Aperol, Cabo Wabo, Campari Soda, Cynar, Frangelico, Glen Grant, Ouzo 12, X-Rated Fusion Liqueur und Zedda Piras sowie den lokalen brasilianischen Marken Dreher, Old Eight und Drury’s. Das Wein-Segment besteht aus dem weltweit bekannten Cinzano, Liebfraumilch, Mondoro, Odessa, Riccadonna, Sella & Mosca und Teruzzi & Puthod – allesamt geachtete Weine in ihrer Kategorie. Das alkoholfreie Portfolio umfasst Marken wie Crodino, Lemonsoda und dessen Line Extensions, die im italienischen Markt eine dominierende Marktposition besitzen. Die Gruppe beschäftigt über 2.300 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. (Reuters CPRI.MI – Bloomberg CPR IM) sind an der Mailänder Börse notiert. www.camparigroup.com

Penelope Cruz: Biographie
Penelope Cruz zählt zu den vielseitigsten Talenten der jungen Schauspielgarde. Sie stellte ihr Können anhand unterschiedlichster fesselnder Charaktere bereits unzählige Male unter Beweis. Aus diesem Grund wurde sie als erste spanische Schauspielerin überhaupt für den Oscar nominiert und mit diesem ausgezeichnet.

Dem amerikanischen Filmpublikum präsentierte sie sich zunächst in den spanischen Filmen „Lust auf Fleisch“ und „Belle Epoque“. 1998 hatte sie dann ihren ersten Auftritt in einem englischsprachigen Film; für das Drama „Hi-Lo Country – Im Land der letzten Cowboys“ von Stephen Frears stand sie gemeinsam mit Woody Harrelson, Patricia Arquette und Billy Crudup vor der Kamera. 1999 erhielt Penelope Cruz anlässlich der 13. Auflage der jährlichen Goya-Verleihung, bei der die spanische Akademie der Künste und Filmwissenschaften einen Filmpreis überreicht, den Preis als „Beste Schauspielerin“ für ihre Rolle im spanischen Spielfilm „Das Mädchen deiner Träume“, bei dem Fernando Truebas Regie führte.

Als heißester Export Spaniens konnte Penelope Cruz einige der begehrtesten Filmrollen übernehmen. So sah man sie in den Dramen „All die schönen Pferde“ (Regie: Billy Bob Thornton) und „Talk of Angels“ (Regie: Nick Hamm), in den Komödien „Woman on Top“ (Regie: Fina Torres) und „Lieber gestern als nie“ (Regie: María Ripoll) oder auch im Thriller „Virtual Nightmare – Open Your Eyes“ (Regie: Alejandro Aménabar). Sie war außerdem Co-Star in Pedro Almovódars „Live Flesh – Mit Haut und Haar“ sowie in dem von den Kritikern hochgelobten „Alles über meine Mutter“, der in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ mit dem Golden Globe und mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.

Danach spielte Penelope Cruz in dem von der Produktionsgesellschaft New Line aufgelegten „Blow“, für den Ted Demme Regie übernahm, sowie an der Seite von Nicolas Cage in „Corellis Mandoline“ mit. Schließlich stand sie gemeinsam mit Tom Cruise im Erotikthriller „Vanilla Sky“ vor der Kamera.

Die Liste an herausragenden Filmen aus den unterschiedlichsten Genres lässt sich noch erweitern: So wirkte sie in „Gothika“, „Die Spiele der Frauen“, „Noel“ und „Chromophobia“ mit. Penelope Cruz war neben Matthew McConaughey und William H. Macy auch in dem actionreichen Film „Sahara – Abenteuer in der Wüste“ zu sehen, in dem sie Dr. Eva Rojas verkörperte.

2006 arbeitete Penelope für „Volver – Zurückkehren“ erneut mit dem Regisseur und ihrem engen persönlichen Freund Pedro Almodóvar zusammen. Für ihre Darstellung der Raimunda in dieser mit positiven Kritiken überschütteten Tragikomödie gewann sie den Europäischen Filmpreis als „Beste Darstellerin“ und den Goya als „Beste Hauptdarstellerin“, wurde bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes als „Beste Darstellerin“ ausgezeichnet und sowohl für den Golden Globe als auch für den Oscar in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert.

Bei ihren jüngsten Leinwandauftritten spielt sie neben Sir Ben Kingsley in „Elegy oder Die Kunst zu lieben“ sowie neben Javier Bardem und Scarlett Johansson in „Vicky Cristina Barcelona“ (Regie und Drehbuch: Woody Allen). Für ihre Darstellung in dieser Filmkomödie gewann Penelope Cruz den Oscar, den BAFTA, den NYFCC und den NBR jeweils in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“, womit 2008 zweifelsohne ein erfolgreiches Jahr für sie war.

2009 arbeitete Penelope Cruz mit Regisseur Rob Marshall zusammen und spielte neben Nicole Kidman, Daniel Day Lewis und Marion Cotillard in dem auf dem gleichnamigen Musical basierenden Liebesfilm „Nine“. Für ihre herausragende Darstellung der Carla wurde sie mit dem SAG, dem Golden Globe und dem Oscar in der Kategorie „Beste Nebendarstellung“ nominiert. Ihre dritte Oscar-Nominierung war besonders bemerkenswert - erst zum dritten Mal in der Geschichte der Oscar-Verleihung wurde eine Schauspielerin in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ nominiert, nachdem sie die Trophäe in der gleichen Kategorie bereits im Vorjahr gewinnen konnte.

2011 spielte Penelope Cruz neben Johnny Depp im internationalen Blockbuster „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“, dem vierten Film der Reihe „Fluch der Karibik“ unter der Regie von Rob Marshall. Außerdem drehte sie im Sommer 2011 in Woody Allens (Regie und Drehbuch) „To Rome with Love“, der am 22. Juni 2012 in die Kinos kam.

Im September 2011 begann Penelope Cruz im bosnischen Sarajevo mit den Dreharbeiten zu „Venuto Al Mondo – Twice Born“. Regisseur dieses Films ist Sergio Castellitto, mit dem sie zuvor in dem von den Kritikern gefeierten Film „Don't Move“ brilliert hatte. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Margaret Mazzantini, wird in englischer und italienischer Sprache gedreht und Ende 2012 in die Kinos kommen.

Kristian Schuller: Biographie
Kristian Schuller ist ein in Paris niedergelassener Fotograf. Er wurde in Rumänien geboren und emigrierte in früher Kindheit mit seiner Familie nach Deutschland.

Kristian Schuller studierte Modedesign bei Vivienne Westwood und Fotografie bei F. C. Gundlach an Hochschule der Künste Berlin.

Nachdem ihn Isabella Blow der britischen Verlagsgruppe Condé Nast Publications in London empfohlen hatte, konnte er sich international als Fotograf für Modemagazine und kommerzielle Kunden etablieren.

Sein erstes Buch „90 Tage. Ein Traum.“ wurde 2010 veröffentlicht. Kristian Schuller wurde mit der Silber-Medaille „Deutscher Fotobuchpreis 2011“ ausgezeichnet.