Auf ein Glas – der Blog

Campari

ÜBER DIE GRUPPO CAMPARI
Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position in Europa sowie Nord- und Südamerika.

Die Gruppo wurde 1860 gegründet und ist heute weltweit der 6. größte Player in der Premium Spirituosen-Industrie. Das Portfolio der Gruppo setzt sich aus über 50 Marken aus den Segmenten Spirituosen, dem Kerngeschäft, sowie Weine und alkoholfreien Getränken zusammen. Darunter namhafte internationale Marken wie Aperol, Appleton, Campari, Cinzano, SKYY Vodka und Wild Turkey.

Campari mit Hauptsitz in Sesto San Giovanni, Italien besitzt 16 Produktionsstätten und 2 Weingüter in aller Welt und verfügt in 19 Ländern über eigene Vertriebsorganisationen. Die Gruppo beschäftigt ca. 4.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. (Reuters CPRI.MI – Bloomberg CPR IM) sind seit 2001 an der Mailänder Börse notiert.

Weitere Informationen unter: www.camparigroup.com

 

 

Von Szene-Bartendern kreiert – Homemade Aperol Drinks für die Punch Barrel

(mer) Selbstgemachte Bowlen und Limonaden sind angesagte und umsatzstarke Drinks in der Szenegastronomie. Gerade in trendigen Outlets stellen Barprofis ihr individuelles Können sowie ihre Kreativität gerne unter Beweis – sehr zur Freude der Gäste. Dabei ist Aperol durch seine Vielseitigkeit und einzigartige Optik bei der Entwicklung neuer Drinks ein wertvoller Bestandteil. Deshalb nutzen führende Bar-Gastronomen in Deutschland gerne die italienische Premiummarke als Partner bei Mixing-Sessions zum Trend-Thema Home Made Bowle & Lemonade - wie etwa im „Lucky Who“.

In der Münchener In-Bar herrscht kreatives Chaos: Benutzte Gläser und Punch Barrels bevölkern den Tresen. Zwischen ihnen ragen immer wieder Aperol-Flaschen hervor. Dahinter steht Barkeeper Andreas Welter, der gerade seine neueste Kreation „Aperol Mandarinen Bowle“ entwickelt hat, mit Aperol, frischem Mandarinensaft und drei weiteren Zutaten wie es sich für ein Original Punch-Rezept gehört. Der Szenegastronom sieht viel Potenzial in dieser fast schon vergessenen Drink-Art: „In anderen Ländern wie Großbritannien oder den USA zählen selbstgemachte Erfrischungen wie Punch und hausgemachte Limonaden zu den nicht mehr wegzudenkenden Trend-Getränken. Es gibt sogar immer mehr Bars, die sich ausschließlich dem Punch widmen. In Deutschland sind wir zwar gerade erst am Anfang, aber die Entwicklung schreitet schnell voran.“ Bowlen und Limonaden sind also auf dem besten Weg einen festen Platz auf attraktiven Getränkekarten einzunehmen. Auch Alex Diez von der „BarGelb“ in Potsdam ist ein begeisterter Anhänger dieses Trends: „Das Alleinstellungsmerkmal und die Individualisierung durch Eigenkreationen, gepaart mit der Kosteneffizienz, schafft eine Win-Win-Situation für jeden Barbetreiber.“

Gleichzeitig bietet sich mit Aperol die perfekte Möglichkeit, der steigenden Nachfrage der Konsumenten nach frischen und saisonalen Produkten Rechnung zu tragen. So hat sich Andreas Welter bei seinem neuen Drink ganz bewusst für Mandarinen in Kombination mit dem italienischen Original entschieden: „Die Geschmacksnuancen von Rhabarber, Enzian und Bitterorange heben die Früchte des Herbsts wie Mandarinen oder Äpfel geschmacklich auf ein anderes Level. Gerade mit frischen und selbstgemachten Zutaten schmeckt Aperol super und zeigt sowohl durch sein einzigartiges Geschmacksprofil als auch seine Optik, welches Potenzial noch in ihm steckt.“

Dass Aperol als eine der ersten Spirituosenmarken in Deutschland aktiv am steigenden Angebot von selbstgemachten Bowlen und Limonaden beteiligt ist, führt Kathleen Schuart, Senior Director Marketing & Sales On Trade bei Campari Deutschland, auch auf die intensive Zusammenarbeit mit der Barszene zurück: „Uns ist wichtig, dass wir mit unseren Gastronomiepartnern ein sehr enges Verhältnis auf Augenhöhe haben und in permanentem Dialog stehen. So können wir Trendpotenziale frühzeitig identifizieren und mit unseren Marken die passende Unterstützung liefern.“ Auch seitens der Gastronomie hat die Kooperation mit Marken wie Aperol einen hohen Stellenwert: „Schon in der Vergangenheit konnten wir gemeinsam viele Ideen umsetzen und so die Attraktivität der Marke Aperol für unsere Gäste weiter ausbauen.“, sagt Thomas Lubina von der Berliner „Bar Frohnau“ und ergänzt: „Daher freue ich mich, gerade beim Trend-Thema Bowle auf diese Partnerschaft zurückgreifen zu können.“

Übrigens: Auch für die stilgerechte Präsentation hat Aperol im Austausch mit Barprofis passende Tools entwickelt. Die Punch Barrels und Gläser greifen den Gedanken des Selbstgemachten auf und bieten so eine Möglichkeit die eigenen Kreationen optisch perfekt in Szene zu setzen und unkompliziert in größeren Mengen vorzubereiten. Diese finden deutschlandweit in ausgewählten Trend- und Lifestyle-Outlets ihren Einsatz.

Die Rezeptideen von Andreas Welter für erfrischende und fruchtig-herbe Homemade Drinks:

1. Aperol Mandarinen Bowle

Zutaten (für 7,6 L):

  • 1,2 Liter Aperol
  • 6 Flaschen Prosecco
  • 1,5 Liter Soda
  • 0,7 Liter Mandarinensaft
  • 1 Zimtstange
  • 4 Mandarinen in Spalten
  • 30 Dashes TBT Decanter Bitters

Zubereitung:
Gefäß mit allen Zutaten bis auf den Prosecco und Soda füllen und mindestens eine Stunde an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Finalisieren Prosecco und Soda in die Punch Barrel geben und kurz unterrühren. Kurz vor dem Servieren (Marmeladen-)Glas mit Eis füllen, Aperol Mandarinen Bowle aus dem Barrel abfüllen, mit einem Schuss Prosecco oder Soda aufspritzen, mit einem Mandarinenstück und ggf. einer Zimtstange garnieren und mit einem Dash TBT Decanter Bitter abschließen.

2. Aperol Autumn Cooler

Zutaten (für 7,6 L):

  • 1,5 L Aperol
  • Fill up Mandarinenlimonade
  • 4 Mandarinen in Spalten und Scheiben
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 5 Scheiben Ingwer

Zubereitung:
Punch Barrel mit Früchten, Aperol und Limonade füllen. Kurz vor dem Servieren ein (Marmeladen-)Glas mit Eis füllen, Aperol Autumn Cooler aus dem Barrel abfüllen und mit einer Mandarinenscheibe und einem Rosmarinzweig garnieren.

Rezept Mandarinenlimonade:

Zutaten (für 6 L):

  • 900 ml Mandarinensirup (gekauft oder aber selber hergestellt aus 600 ml Mandarinensaft oder -Nektar, 600 g Zucker und 300 ml Zitronensaft)
  • 600 ml Zitronensaft
  • 12 Scheiben Ingwer
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 4500 ml Soda

Zubereitung:
Alle Zutaten der Reihe nach in eine Punch Barrel oder in Glasflaschen abfüllen und 12 Stunden kalt stellen.

3. Aperol Summer Cooler

Zutaten (für 7,6 L):

  • 1,5 L Aperol
  • Fill up Wassermelonenlimonade
  • Limettenspalten

Zubereitung:
Punch Barrel mit Aperol und Limonade füllen. (Marmeladen-)Glas mit Eiswürfeln füllen und Aperol-Summer Cooler aus dem Barrel in das Glas abfüllen. Zum Garnieren eine Limettenspalte und wahlweise ein Stück Wassermelone hinzugeben.

Rezept Wassermelonenlimonade:

Zutaten (6 L):

  • 600 ml Wassermelonensirup (gekauft oder aber selber hergestellt aus 400 ml Wassermelonensaft, 400 g Zucker und 200 ml Zitronensaft)
  • 600 ml frischgepresster Limettensaft
  • 4800 ml Soda

Zubereitung:
Alle Zutaten der Reihe nach in die Punch Barrel oder Glasflaschen geben und 12 Stunden kalt stellen.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Über Aperol
Begonnen hat die grandiose Erfolgsgeschichte bereits vor 94 Jahren, als die Brüder Luigi und Silvio Barbieri 1919 anlässlich einer Ausstellung von Venedig nach Padua reisten. Im Gepäck hatten sie ihre neueste Kreation: APEROL. Das Originalrezept ist bis heute unverändert geblieben und basiert auf einer Aromenkomposition aus Rhabarber, Enzian, Bitterorange und Kräutern und ist berühmt für seine auffällig orange-rote Färbung, einem fruchtig-herben Aroma und einem Alkoholgehalt von 15%.
Weitere Informationen unter: www.aperol.de oder http://www.facebook.com/aperol.de

Über Campari Deutschland
Campari Deutschland ist eines der führenden Spirituosen-Unternehmen in Deutschland und eine Tochtergesellschaft der Gruppo Campari, die weltweit zu den bedeutendsten Playern im Spirituosensektor zählt. Campari Deutschland bietet ein fokussiertes Sortiment internationaler, erfolgreicher Premium-Lifestyle Marken an. Hierzu zählen zum einen die im Besitz der Gruppo Campari befindlichen Marken Campari, Aperol, Appleton Estate, Averna, Braulio, Cynar, Cinzano, Ouzo 12, Skyy, Glen Grant, Wild Turkey, Sagatiba, Espolòn, Crodino und die Sodas (LemonSoda, OranSoda, MojitoSoda) sowie die Premium Liköre Frangelico, Carolans, Irish Mist und American Honey. Des Weiteren gehören zum erfolgreichen Portfolio die Distributionsmarken des Familienunternehmens William Grant & Sons (Glenfiddich, Tullamore D.E.W., Grant‘s, The Balvenie, Hendrick‘s, Sailor Jerry, Monkey Shoulder, Girvan, Kininvie, Hudson und Drambuie). Die Premium Liköre Licor 43, Molinari Sambuca Extra und Illyquore sowie Bulldog London Dry Gin, Antica Formula und Punt e Mes runden unser aktuelles Angebot ab.
Weitere Informationen unter: www.campari-deutschland.de

Über die Gruppo Campari
Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position in Europa sowie Nord- und Südamerika. Die Gruppo wurde 1860 gegründet und ist heute weltweit der 6. größte Player in der Premium Spirituosen-Industrie. Das Portfolio der Gruppo setzt sich aus über 50 Marken aus den Segmenten Spirituosen, dem Kerngeschäft, sowie Weine und alkoholfreien Getränken zusammen. Darunter namhafte internationale Marken wie Aperol, Appleton Estate, Campari, Cinzano, SKYY Vodka und Wild Turkey. Campari mit Hauptsitz in Sesto San Giovanni, Italien, besitzt 16 Produktionsstätten und 3 Weingüter in aller Welt und verfügt in 19 Ländern über eigene Vertriebsorganisationen. Die Gruppo beschäftigt ca. 4.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. (Reuters CPRI.MI – Bloomberg CPR IM) sind seit 2001 an der Mailänder Börse notiert.
Weitere Informationen unter: www.camparigroup.com

Pressekontakt:
RPM – revolutions per minute
Christina Carty
Chausseestrasse 8/E
10115 Berlin
Tel.: +49 30 4000 66 45
Fax: +49 30 4000 66 66
E-Mail: christina.carty(at)rpm-berlin.com

Campari Deutschland GmbH
Gabriele Zapfe
Bajuwarenring 1
82041 Oberhaching
Tel.: +49 89 210 37 – 0
Fax: +49 89 210 37 – 190
E-Mail: gabriele.zapfe(at)campari.com
www.camparigroup.com

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Campari)