Auf ein Glas – der Blog

Deutscher Brauer-Bund e.V.

Deutscher Brauer-Bund e.V.
"Der Zweck des Brauer-Bundes besteht in der Wahrnehmung und Förderung der gemeinsamen Interessen der gesamten Brauwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland, der Förderung eines fairen und der Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs sowie darin, den Erfahrungsaustausch insbesondere auf wirtschaftlichem, rechtlichem, betriebswirtschaftlichem und technischem Gebiet zu fördern. Aufgabe des Brauer-Bundes ist es, den guten Ruf des deutschen Bieres zu erhalten und zu fördern und sich insbesondere für den Erhalt des Reinheitsgebotes einzusetzen."

Der Deutsche Brauer-Bund ist ein "Verband der Verbände", das heißt, nicht die einzelnen Brauereien sind Mitglied, sondern regionale und Fachverbände.

Dem Deutschen Brauer-Bund gehören sechs Mitglieder an. In den Mitgliedsverbänden sind Brauereien aller Größenordnungen organisiert, deren Interessen der Deutsche Brauer-Bund unabhängig von Größe und Unternehmensform gleichermaßen vertritt.

Der Deutsche Brauer-Bund ist Mitglied im Europäischen Brauereiverband, der Brewers of Europe.

Durchwachsenes Wetter mit Auswirkungen auf Bierabsatz

Deutsche Brauereien sehen trotz wetterbedingtem Absatzminus im ersten Halbjahr optimistisch auf die zweite Jahreshälfte 2012.

„Das Wetter ist und bleibt Hauptfaktor für Bierverkäufe der deutschen Brauwirtschaft.“ Das erklärte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Rechtsanwalt Peter Hahn, mit Blick auf die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Halbjahreszahlen 2012.

Der um diese Jahreszeit üblicherweise steigende Bierabsatz wurde deutlich durch die schlechte Witterung gehemmt. So wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2012 rund 48,2 Millionen Hektoliter (hl) Bier abgesetzt, somit 1,2 Millionen hl bzw. 2,4% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. „Zwar war die Laune der Fußball- und Bierfreunde durch eine packende Fußball-Europameisterschaft bestens, doch konnten Public-Viewing und der Bierkonsum nach dem Motto: ‚Fußball und Bier – das lieben wir!’ die Regenwolken nur manchmal durchbrechen“, ergänzt Hahn. Da sich das zwischenzeitlich gute Wetter gerade auch im sonst absatzstarken Juni nicht halten konnte, liegt dieser Monat mit 2,9% niedriger als der vergleichbare Vorjahresmonat. Hahn weiter: „Damit kein falscher Eindruck entsteht: Mit Produktionsmengen von fast 50 Millionen hl Bier in sechs Monaten sind wir in Bezug auf Fläche und Einwohnerzahl immer noch die Biernation im Zentrum Europas“. Er merkt an, dass in den Absatzzahlen alkoholfreie Biere und Malztrunk nicht enthalten sind.

Gerade die alkoholfreien Markenbiere haben sich aber in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. „Veränderte Lebensgewohnheiten lassen die Menschen öfter einmal zu alkoholfreien Getränken greifen. Da viele nicht auf den einzigartigen Biergeschmack verzichten wollen, wählen sie dann ein alkoholfreies Bier oder gerade auch im Sommer auf die erfrischenden, leicht alkoholhaltigen Biermischgetränke“, so Hahn weiter. Die Absatzahlen von Biermischgetränken belegen diese Aussage. Im ersten Halbjahr wurden hiervon 2,3 Millionen hl und somit 12,4% mehr abgesetzt, als noch von Januar bis Juni 2011. „Der bislang schlechte Sommeranfang kann uns aber die Lust am Bier nicht dauerhaft vermiesen. Deshalb blicken wir optimistisch auf die zweite Jahreshälfte mit vielen Möglichkeiten, die Freizeit in Biergärten, Freisitzen, beim Grillen und mit Freunden unter freiem Himmel und natürlich bei gutem Bier zu genießen“, schließt Hahn.

Adresse

Haus der Brauer, Neustädtische Kirchstraße 7A
10117 Berlin
Deutschland

Telefon
+49 (0) 30 / 20 91 67-0

Fax
+49 (0) 30 / 20 91 67-99

E-Mail
info(at)brauer-bund.de

Webseite

Kontakt

Marc-Oliver Huhnholz, Pressesprecher

Telefon
+49 (0) 30 / 20 91 67 16

E-Mail
Huhnholz(at)Brauer-Bund.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.