Auf ein Glas – der Blog

Eckes-Granini Deutschland GmbH

Das 1857 von Peter Eckes in Nieder-Olm gegründete Unternehmen, jetzt die Eckes-Granini Gruppe, zählt heute zu den führenden Herstellern von Fruchtsäften in Europa. Das Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften in rund einem Dutzend europäischer Staaten vertreten.

2007 konnte die Eckes-Granini Deutschland GmbH ihre Marktführung in Deutschland im Fruchtgetränke-Markt klar behaupten. So erreichte die größte der Ländergesellschaften innerhalb der Eckes-Granini-Gruppe im Jahr 2007 einen Absatz von 365 Mio. Liter sowie einen Umsatz von 281 Mio. Euro. International konnte mit einem Absatz von 1.035 Mio. Liter ein Umsatz von 899 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Sitz der Eckes-Granini Deutschland GmbH, die mehr als 550 Mitarbeiter beschäftigt, ist Nieder-Olm in Rheinland-Pfalz. Produziert wird an den Standorten Bad Fallingbostel (Niedersachsen) und Bröl (Nordrhein-Westfalen).

Eckes-Granini Deutschland: Fruchtsaftspezialist behauptet sich erneut durch Innovationskraft

(mer) In einem schwierigen, durch enorme Rohstoff-kostensteigerungen geprägten Markt verzeichnete die Eckes-Granini Deutschland GmbH, eine Landesgesellschaft der internationalen Eckes-Granini Gruppe, im abgelaufenen Geschäftsjahr (31.12.) einen erwarteten mengenmäßigen Rückgang. Der Absatz fiel um 6,0% auf 395 Mio. Liter (2010: 420 Mio. Liter). Grund dafür war die deutliche Erhöhung der Abgabepreise an den Handel, die die Kostensteigerungen bei den Rohstoffen jedoch nicht gänzlich kompensieren konnte. Gestiegene Endverbraucherpreise im Regal und in Aktionszeiträumen verhinderten Absatzspitzen wie in 2010. Der Umsatz lag bei 329 Mio. EUR (2010: 327 Mio. EUR), etwas über dem Vorjahresergebnis.

Trotz des leichten Rückgangs des wertmäßigen Marktanteils (Lebensmitteleinzelhandel) auf 16,5% (2010: 16,6%) behauptete Eckes-Granini Deutschland seine unangefochtene Marktführerschaft bei den fruchthaltigen Getränken. Im Gesamtmarkt für alkoholfreie Getränke liegt der Fruchtsaftspezialist nach wie vor auf Rang 2 hinter Coca Cola (Quelle: Umsatzrangliste des deutschen Lebensmitteleinzelhandels).

"Unabhängig von den schwierigen Bedingungen am Rohstoffmarkt ist es uns auch im vergangenen Jahr gelungen, durch die Innovationskraft unserer stärksten Marken – hohes C und granini – unsere Position gegenüber dem Wettbewerb zu behaupten", sagt Heribert Gathof, Geschäftsführer der Eckes-Granini Deutschland GmbH. "Nach wie vor greifen wir mit neuen, attraktiven Produktkonzepten und Sortimentserweiterungen die Bedürfnisse der Endverbraucher erfolgreich auf und setzen nachhaltig Impulse für den Gesamtmarkt."

Die Innovationskraft von Eckes-Granini Deutschland zeigt sich deutlich im längerfristigen Vergleich: So konnte der Umsatz seit 2005 (252 Mio. Euro) um 30% gesteigert werden. Im gleichen Zeitraum wuchs der Markt im Wert lediglich um 2%. Der wertmäßige Marktanteil von Eckes-Granini stieg von 11,8% (2005) auf 16,5% (2011). Darüber hinaus besteht das aktuelle Sortiment des Unternehmens zu mehr als 40% aus Angeboten, die es 2005 noch nicht gab.

Die Eckes-Granini Deutschland GmbH beschäftigt über 500 Mitarbeiter, die am Firmensitz in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) sowie an den Produktionsstandorten Bad Fallingbostel (Niedersachsen) und Bröl (Nordrhein-Westfalen) arbeiten. hohes C und granini als die beiden bekanntesten Marken stehen für über 90% des Umsatzes. Abgerundet wird das Sortiment durch die Kindermarke FruchtTiger sowie die Sirupmarke YO.

Markt für fruchthaltige Getränke trotz Absatzminus beim Umsatz stabil
Der deutsche Gesamtmarkt für alkoholfreie Getränke (Lebensmitteleinzelhandel) zeigte sich 2011 mengenmäßig stabil mit einem minimalen Wachstum von 0,2%. Wertmäßig wuchs der Markt bedingt durch Preiserhöhungen in den verschiedenen Segmenten um 5,5%. Ähnlich entwickelte sich der Markt für fruchthaltige Getränke in Deutschland: Der Absatz sank im vergangenen Jahr um 6,3%, während der Umsatz um 3,6% stieg. Der Bereich Außer-Haus-Konsum erholte sich nach einem schwachen Jahresstart.

hohes C: Heimische Früchte weiterhin beliebt und erfolgreich
Auch 2011 waren es die vielfältigen Markeninitiativen, die maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben. So legte das Produktkonzept hohes C Heimische Früchte, eingeführt im Januar 2010, im Vergleich zum Vorjahr zweistellig im Absatz zu (+ 50%). Die Range bietet eine Auswahl an Säften aus Früchten, die in Deutschland und Österreich beheimatet sind und dort in voller Reife geerntet werden. Die im Januar 2011 vorgestellte vierte Variante Apfel & Pflaume hat sich bereits sehr gut im Sortiment etabliert. Neben zahlreichen Auszeichnungen durch die Fachpresse belegt insbesondere der Zuspruch neuer, vor allem junger Konsumenten den Erfolg des Konzepts.

Bislang in den Frucht-Kombinationen Apfel & Pflaume, Apfel & Quitte, Apfel & Johannisbeere sowie Apfel & Birne erhältlich, erweitert seit Januar 2012 eine neue Sorte das Angebot. "Wir möchten die Erfolgsgeschichte von hohes C Heimische Früchte fortschreiben. Deshalb führen wir die Verbraucher an eine weitere bekannte, bei uns beheimatete Fruchtsorte, die Holunderbeere, heran", so Gathof. Auch mit der fünften Sorte Apfel & Holunderbeere bietet hohes C 100% Saft. 97% der hierfür verwendeten Früchte stammen aus Deutschland und Österreich, außerdem liefern 3% Acerola zusätzliches natürliches Vitamin C. "Dies kommunizieren wir entsprechend offen und transparent auf den Etiketten. Die Acerola zählt zu den hochwertigsten Früchten und ist von Natur aus reich an natürlichem Vitamin C. Aus diesem Grund verwenden wir sie seit Jahrzehnten für zahlreiche unserer Produkte", erläutert Gathof weiter. "Die qualitativ beste Acerola ist in Brasilien zu finden. Daher beziehen wir die Acerola für unsere Säfte ausschließlich von dort."

Das Produktkonzept "Heimische Früchte" wurde gemeinsam mit Konsumenten erarbeitet. Umfangreiche Tests bestätigen, dass die Herkunft der Rohwaren aus Deutschland und Österreich für die Konsumenten nicht nur relevant, sondern auch absolut glaubwürdig ist. "Die positive Entwicklung der Subrange hohes C Heimische Früchte spricht außerdem für sich", so Gathof weiter.

hohes C Naturelle: Innovationskraft mit neuen Sorten und Konzepten
Im erfolgreichen Erfrischungssortiment markierte die Anfang 2011 eingeführte Geschmacksrichtung hohes C Naturelle Apfel-Maracuja eine gelungene Abrundung und führte neue Konsumenten an die Marke heran. Im Umsatz zu Endverbraucher-Preisen konnte hohes C Naturelle um 5,7% wachsen.

An diesen Erfolgstrend will man im laufenden Geschäftsjahr mit einem neuen Produktkonzept anknüpfen: Seit Anfang März bietet Eckes-Granini Deutschland mit hohes C Naturelle Sport ein weiteres attraktives Produktkonzept unter dem Markendach hohes C Naturelle an. Der sportliche Durstlöscher mit Magnesium und Calcium ist in drei Sorten erhältlich: Apfel-Traube-Citrus, Apfel-Traube-Blutorange und Apfel-Traube-Maracuja.

granini: samtig & fein sorgt für starkes Wachstum
Bei granini lag der Fokus auf der neuen Subrange samtig & fein, die im Frühjahr 2011 mit drei Sorten vorgestellt wurde. Die Produkte bilden eine absolute Neuheit im Markt: Das Fruchtfleisch wird auf besondere Art verfeinert und ergibt so eine fein-samtige Konsistenz. Die Säfte zeichnen sich dadurch aus, dass sie den vollen Geschmack des Fruchtfleischs bieten – allerdings ohne spürbare Fruchtfasern. Aufgrund der großen Nachfrage trug die Subrange im abgelaufenen Geschäftsjahr bereits 50% zum wertmäßigen Wachstum der Marke granini bei. Im Frühjahr 2012 neu eingeführt wurde die vierte Sorte granini samtig & fein Orange-Blutorange.

Im Außer-Haus-Konsum setzte insbesondere die Einführung von granini Rhabarber – sowohl als Fruchtnektar als auch als Schorle – nachhaltige Impulse im Markt. Zudem gelang es, mit dem neuartigen Schorle-Dispenser zusätzliche Wachstumspotenziale zu erschließen. Eckes-Granini Deutschland verzeichnete im AHK-Bereich 2011 insgesamt ein leichtes Wachstum und konnte seine Marktführerschaft auch auf diesem Feld behaupten. Besonders erfreulich entwickelte sich das Take away-Geschäft (20%).

Auch die Neupositionierung der Kindermarke FruchtTiger als 100% natürliches Kindergetränk ohne Zusätze hat 2011 Früchte getragen. Die Sirupmarke YO konnte die Erwartungen sogar übertreffen: Mit einem wertmäßigen Wachstum von 41% erreicht sie bei den Getränkesirupen inzwischen einen Marktanteil von 14,6% (2010: 11,1%).

Highlights: Zertifizierungen mit Bravour bestanden
Die deutsche Landesgesellschaft durchlief 2011 gleich zwei umfassende Auditierungsprozesse: Zum einen wurde die Supply Chain erneut mit sehr gutem Ergebnis nach IFS (International Food Standard) zertifiziert. Zum anderen galt es, das Umwelt-Audit nach EMAS (Eco Management and Audit Scheme) zu absolvieren. Dokumentiert wurde dieser erfolgreiche Abschluss mit einer Neuauflage des Umweltberichts.

Für weitere Informationen:
Engel & Zimmermann AG
Britta Fey und Anja Dittmar
Am Schlosspark 15
82131 Gauting
Tel.: +49 (0) 89 / 89 35 633
F ax: +49 0 89 / 89 39 84 29
E-Mail: a.dittmar(at)engel-zimmermann.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/ Eckes-Granini Deutschland GmbH)

Adresse

Ludwig-Eckes-Allee 6
55268 Nieder-Olm
Deutschland

Telefon
+49 (0) 6136 / 35 05

Fax
+49 (0) 6136 / 35 10 81

E-Mail
info(at)eckes-granini.de

Webseite

Kontakt

Anja Dittmar und Britta Fey, Agentur Engel Zimmermann

Telefon
+49 (0) 89 / 893 563 - 553

Fax
+49 (0) 89 / 893 98 429

E-Mail
a.dittmar(at)engel-zimmermann.de

Kontakt

Sybille Wacker, Agentur Engel Zimmermann

Telefon
+49 (0) 89 / 893 56 33

Fax
+49 (0) 89 / 893 98 429

E-Mail
s.wacker(at)engel-zimmermann.de