Auf ein Glas – der Blog

Fachverband für Bordeaux-Weine (CIVB)

Der Fachverband der Bordeaux-Weine - Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB) – ist eine öffentliche Einrichtung. Sie unterliegt der Aufsicht des Landwirtschaftsministerium und staatlicher Kontrolle.

Das Budget des Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB) setzt sich aus den Beiträgen der 12000 von ihm vertretenen Winzer und 400 Weinhändler des Bordelais zusammen. Der Präsident wird jeweils für die Dauer von zwei Jahren abwechselnd aus dem Lager der Winzer und der Händler gewählt.

Der CIVB hat verschiedene Aufgaben:
Promotion auf nationaler und internationaler Ebene über Werbekampagnen (Plakate, Printmedien und Fernsehen), Promotionsaktivitäten in der Gastronomie und im Lebensmitteleinzelhandel, über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im wirtschaftlichen Bereich Verbesserung der Marktkenntnis von der Produktion bis zur Vermarktung. Der Service Economie et Etudes erarbeitet interne Statistiken (Auswertung der Vermarktung) oder trägt externe Statistiken zusammen (z. B. Export, Erträge usw.). Diese Daten werden durch Umfragen und spezielle Studien ergänzt (Verbrauch, Vertrieb, Bekanntheitsgrad und Image der Bordeaux-Weine), wobei die Wettbewerbssituation und das soziokulturelle Umfeld mit berücksichtigt werden.

Sämtliche Informationen werden in Form von detaillierten Dokumenten oder Synthesen aufbereitet und den Fachleuten der gesamten bordelaiser Weinbranche bei regelmäßigen Tagungen und Sitzungen zur Verfügung gestellt.

Verband der Bordeaux-Weine umrahmt Abschlusskonzert mit kulinarischen Hochgenüssen

(mer) 1.500 junge Künstler aus fünf Kontinenten bescherten den Berliner Musikliebhabern in den vergangenen zwei Wochen klassische Musik auf höchstem Niveau. Am Sonntag ging das 12. Young Euro Classic Festival mit einem rauschenden Empfang, veranstaltet vom Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB), zu Ende. Erstmals repräsentierte der designierte Marketing-Direktor François Jumeau den Verband in Deutschland und zeigte sich über den Abend euphorisiert vom Berliner Publikum und dessen Begeisterungsfähigkeit für Bordeaux.

Bordeaux goes Berlin
Zum ersten Mal gehörte der CIVB, der Fachverband der Bordeaux-Weine, zu den offiziellen Förderern des Young Euro Classic Festivals. Das Abschlusskonzert war der perfekte Anlass für François Jumeau – der Marketing-Experte ist erst seit einigen Wochen für den Verband tätig – nach Berlin zu reisen. In seiner Begrüßungsrede erklärte er, warum das Festival ein so passender Rahmen für die Präsentation der Bordeaux-Weine ist: „Der Leitgedanke, klassische Musik auf höchstem Niveau einem breiten Publikum zugänglich zu machen, stellt eine wunderbare Parallele zu den Bordeaux- Weinen dar: Sie sind ebenso facettenreich und vielfältig, zugänglich und erschwinglich.“ Die Rede ist von den „100 Bordeaux für jeden Anlass“. Das ist eine Selektion aus 100 repräsentativen Weinen mit einem ausgezeichneten Preis-Genuss- Verhältnis zwischen 5 und 29 Euro, die vom CIVB in jedem Jahr neu im deutschen Markt präsentiert werden (www.bordeauxwein.de). Ausgewählt und geprüft von einer unabhängigen Expertenjury umfasst die Selektion fruchtige Weißweine, saftige Rosés, verführerische Süßweine und die berühmt finessenreichen Rotweine.

Eine Auswahl dieser Weine wurde am Abschlussabend im Rahmen eines exklusiven Empfanges im Beethovensaal des Konzerthauses präsentiert. Bei einem Glas Château Tour de Mirambeau (2010) oder Château La Fleur de Pins (2010) lauschten die 250 geladenen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sowie Handel und Gastronomie den begrüßenden Worten der Festivalleitung. Die Rosés Château Lestrille (2010) und Château Penin (2010) umrahmten die Ansprache des Marketing- Direktors des Verbandes. Und die roten Château Patache d’Aux (2006) und Etoiles de Mondorion (2007) begleiteten die Gäste durch die Konzertpause.

Nach dem Konzert, das mit stehenden Ovationen nach mehreren Zugaben zu Ende ging, ließ ein erlesener Gästekreis den Abend in der Französischen Botschaft ausklingen. Dort präsentierte der CIVB ein besonderes Highlight: Markus Del Monego, Sommelier Weltmeister (1998) und Master of Wine, entführte die Gäste in die Welt der Grands Crus Classés en 1855 Médoc & Sauternes. Diese hochwertigen Weine haben das Image der Bordeaux-Weine geprägt und sind wesentlicher Bestandteil der Weintradition im Bordelais. Bei einer geleiteten Degustation kamen die Gäste in den Genuss ausgewählter Grands Crus aus der Classification en 1855 (www.grand-cru-classe.com). Begleitet von einem korrespondierenden Flying Buffet ging der genussvolle Abend weit nach Mitternacht zu Ende.

Bordeaux-Weine – perfekte Begleiter für das Festival
Der CIVB umrahmte nicht nur den letzten Konzertabend der Young Euro Classic. Im gesamten Festivalzeitraum trugen Kooperationen mit 32 Berliner Handels- und Gastronomiepartnern dazu bei, die Stadt in ‚Bordeaux zu tauchen’. Zahlreiche Degustationsabende, Sonderaktionen und Bordelaiser Menükreationen erweckten das Leitmotiv des CIVB „Erlebe Bordeaux“ zum Leben. So konnten die Musikliebhaber Zeit vor, während und nach dem Konzert bei einem guten Glas Wein genießen. Alle Termine und Aktionen wurden in einem handlichen Genuss-Guide „Bordeaux goes Berlin“ zusammengefasst und parallel zum Festival verteilt. Die digitale Version des Bordeaux-Führers steht unter www.bordeauxwein.de/youngeuro-classic zum Download bereit.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Kommunikationsbüro für Bordeaux-Weine
c/o segmenta pr
Feldbrunnenstraße 52
20148 Hamburg
Fax: +49 (0) 40 / 45 97 22

Kristin Holewa
Tel.: +49 (0) 40 / 44 11 30-42
E-Mail: holewa(at)segmenta.de

Eileen Piskorz
Tel.: +49 (0) 40 / 44 11 30-30
E-Mail: piskorz(at)segmenta.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB))

Adresse

1, cours du XXX Juillet
33075 Bordeaux Cedex
Frankreich

Telefon
0033 / 55 600 22 71

Fax
0033 / 55 600 22 82

Webseite

Kontakt

Christina Müller, segmenta communications

E-Mail
mueller@segmenta.de

Telefon
+49 (0) 40 / 44 11 30- 32