Auf ein Glas – der Blog

GES eG

Über die GES eG
Die GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG ist ein Verbund von derzeit 825 mittelständischen Getränkefachgroßhändlern und filialisierten Getränkemarktbetreibern, Convenience-Fachgroßhändlern und Automatenbetreibern aus dem gesamten Bundesgebiet. Die GES eG fördert seit 1950 die wirtschaftliche Entwicklung des Getränke- und Süßwarenfachhandels.

Für die Direktbezüge der angeschlossenen Fachhändler übernimmt die GES eG die Zahlungsgarantie und Zentralregulierung. Darüber hinaus werden ergänzende und unterstützende Vermarktungs- und Dienstleistungen erbracht, die zur Stärkung des Fachgroßhandels beitragen. Mit 982 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2016 ist die GES eG eine der maßgebenden Organisationen für den deutschen Fachhandel.

GES präsentiert gute Zahlen: Gestiegene Umsätze und ein erneut verbessertes Ergebnis

(mer) Sehr gute Geschäftszahlen konnten die beiden GES-Vorstände Ulrich Berklmeir und Ludwig M. Bittner im Vorfeld zur PRO Fachhandel auf der Generalversammlung am 23.09.2011 vermelden. Im Geschäftsjahr 2010 erhöhten sich die Umsätze bei Schaumwein/Spirituose um 5 % auf 414 Mio. € und im Bereich Bier/alkoholfreie Getränke um 10 % auf 405 Mio. €. „In beiden Segmenten sind die erzielten Umsätze die höchsten seit Bestehen der GES,“ führt der Vorstand Ulrich Berklmeir aus. Der Weinbereich blieb mit 45 Mio. € auf gleichbleibenden Niveau während im Süßwarensegment ein Zuwachs von 2 % auf 47 Mio. erreicht werden konnte. Insgesamt erzielte die GES im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 932 Mio. €, im Vorjahr waren es 872 Mio. €. Dies entspricht einem Umsatz-Plus von 60 Mio. € bzw. 7 %.Insgesamt erwirtschaftete die GES im Geschäftsjahr 2010 ein Ergebnis in Höhe von 9,34 Mio. € gegenüber 8,6 Mio. € im Vorjahr. Die Ausschüttungen an die Mitglieder erhöhten sich parallel zum Umsatz um 7 % von 8,31 Mio. € auf 8,93 Mio. €. Bei der GES verbleibt damit ein Jahresüberschuss von 412 Tsd € gegenüber 282 Tsd € im Vorjahr. „Die Bedeutung der GES in den verschiedenen Segmenten zeigt sich darin, dass die beiden größten Lieferanten zum einen aus dem Bereich der Bierindustrie (Radeberger mit einem Anteil am GES-Umsatz von 8,6 %) und zum anderen aus der Spirituose (Pernod-Ricard mit 6,4 % Anteil) stammen. Nachdem aktuell sowohl im klassischen Spiritosenfachhandel als auch im Spektrum des Fachhandels mit Bier/AfG verstärkt eine Erweiterung der Sortimente aus dem jeweils anderen Bereich stattfindet, ist die GES der ideale Partner für den gesamten Fachhandel mit Getränken,“ betont GES Vorstand Ulrich Berklmeir. „Im Segment Bier und alkoholfreie Getränke hat sich die GES mit einer Umsatzsteigerung von 170 % in den letzten 10 Jahren fest im Markt etabliert, bei weiter steigender Tendenz. Hinsichtlich des nach wie vor größten Umsatzsegments Sekt und Spirituosen umfasst die GES über zwei Drittel des Fachhandelsvolumens,“ ergänzen die GES-Vorstände.Die positiven Zahlen der GES setzen sich auch im Geschäftsjahr 2011 fort. Bis zum 31.08.2011 beträgt der Umsatzzuwachs insgesamt 5,3 %, wobei sich diese Tendenz auf alle Teilbereiche erstreckt – in den kleineren Segmenten beträgt die Steigerung bei Süßwaren und Wein sogar jeweils 15 %. „Die GES wird auch weiterhin der verlässliche Partner für den gesamten Getränke- bzw. Conveniencefachhandel sein. Wir erwarten auch in den kommenden Jahren weiter erfreuliche Entwicklungen in allen Segmenten mit überdurchschnittlichen Ausschüttungen“, halten die GES Vorstände Ulrich Berklmeir und Ludwig M. Bittner abschliessend fest. Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / GES eG)

Adresse

Ketzelstraße 7
90419 Nürnberg
Deutschland

Telefon
+49 (0) 9 11 / 3 93 06 - 0

Fax
+49 (0) 9 11 / 3 93 06 - 29

E-Mail
info(at)ges-eg.de

Webseite

Kontakt

Alexander Berger

Telefon
+49 (0) 9 11 / 3 93 06-24

E-Mail
a.berger(at)ges-eg.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.