Auf ein Glas – der Blog

Hardenberg-Wilthen AG

Über Hardenberg-Wilthen AG
Die Hardenberg-Wilthen AG ist ein niedersächsisches Familienunternehmen mitStammsitz in Nörten-Hardenberg und Zweigniederlassung in Wilthen.

Um 1700 gegründet, steht der zweitgrößte Spirituosenhersteller Deutschlands heute für Tradition, Sorgfalt und die meistverkaufte Marke im deutschen Spirituosenmarkt, WilthenerGoldkrone. Weitere Marken im Portfolio sind Hardenberg mit Korn- und Obstbränden sowie Schwartzhog und der Funspirituose Kleiner Keiler, verschiedene Liköre unter demMarkendach Wilthener, Original Danziger Goldwasser sowie Original Lehment Kümmel und Aquavit.

Hardenberg-Wilthen AG: Dreimal Gold beim 9. Internationalen Spirituosenwettbewerb 2012

(mer) Eine Auszeichnung beim einzigen deutschen Spirituosenwettbewerb, dem ISW, bestätigt Qualität und Klasse einer Spirituose – verkostet und bewertet durch eine internationale Expertenjury. Drei Produkte aus dem Portfolio der Hardenberg-Wilthen AG (HWAG) werden in diesem Jahr in die Liga Deutschlands bester Spirituosen erhoben und erhalten die Goldmedaille: Danziger Goldwasser, Wilthener Gebirgskräuter und Schwartzhog.

Original Danziger Goldwasser – Have a taste of real Gold!
Der Edellikör ist seit mehr als vier Jahrhunderten einzigartig – nicht nur durch seine Rezeptur aus Anis, Zimt, Nelken, Süßholz und anderen Kräutern und Gewürzen, sondern durch die Veredelung mit 22-karätigem Blattgold. Beim ISW erfährt Danziger Goldwasser deshalb immer wieder Beachtung und Anerkennung (unter anderem "Kräuterlikör des Jahres" 2006). Das "schwebende" Gold verleiht, egal ob pur auf Eis oder aufgefüllt mit Sekt genossen, jedem Moment einen glamourösen Touch und ist attraktiv für Jung und Alt. Die Marke wurde 1971 von der Hardenberg-Wilthen AG übernommen und konsequent auf Erfolgskurs gebracht. Der Likör mit 40 % vol. Alkohol wird heute im LEH in exklusiven Goldbarren-Flaschen präsentiert und kostet 14,99 Euro; jährlich werden ca. 230.000 Flaschen abgesetzt, Tendenz steigend.

Wilthener Gebirgskräuter – Unser Kräutergarten heißt Gebirge
Der sächsische Halbbitter ist bundesweit die Nummer drei mit rund 6,2 Millionen verkauften Flaschen im Jahr 2011 – mit dem neuen Markenauftritt konnte noch einmal ein kräftiges Wachstum generiert werden, vor allem in den alten Bundesländern. Wilthener Gebirgskräuter aus einer der traditionsreichsten Weinbrennereien Deutschlands, ist ein herzhaft- milder Likör aus ausgesuchten Gebirgskräutern und -pflanzen wie Alantwurzel, Bitterklee, Enzian, Ingwer und Kardamom. Die Rezeptur geht auf das Wissen des berühmten Kräuterweibls Amalie Dietrich Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Damals wie heute genießt man Gebirgskräuter pur gekühlt oder on the rocks zum oder nach dem Essen. Die Hardenberg-Wilthen AG, seit 1992 im Besitz der Wilthener Weinbrennerei, setzt auch in Zukunft auf ein starkes Wachstum der Marke. Wilthener Gebirgskräuter tritt in diesem Jahr sogar erstmals im TV in Erscheinung, als Presenter der beliebten ZDF-Vorabendserie "Die Rosenheim-Cops".

Schwartzhog – Shoot the hog!
Bisher ausschließlich in der (Berliner) Szenegastronomie zu finden ist Schwartzhog – und er ist prädestiniert für die aufgeschlossenen Early Adopters deutscher Metropolen. Schwartzhog ist kein gewöhnlicher Kräuterlikör, ihn umgibt etwas Magisches durch die sagenumwobene Zutat Sauwurz. Diese Wurzel verleiht dem Kräuterlikör seine Eigenständigkeit und seine außergewöhnliche Note; er ist mild und nicht zu süß bei gleichzeitig kraftvollen 36,7 %. Man genießt ihn hauptsächlich eiskalt als Shot auf Eis oder als Zutat von Longdrinks (zum Beispiel mit Ginger Beer) und Cocktails. In Irland, Italien und den USA konnte die Hardenberg-Wilthen AG Schwartzhog bereits etablieren und renommierte Awards gewinnen; in Deutschland steht Schwartzhog noch am Anfang. "Der Gewinn der Goldmedaille beim ISW bestätigt die hohe Qualität des Likörs", so Eberhard Stork (Director Marketing & International Business), "und motiviert uns einmal mehr, den Distributionsaufbau über die Gastronomie konsequent voran zu treiben."

Die Gewinner des diesjährigen ISW werden in der Verkostungszone der Barzone am 21./22. Mai 2012 in Köln präsentiert. Sie sind herzlich eingeladen, die drei Liköre der Hardenberg-Wilthen AG in diesem Rahmen zu verkosten. Kommen Sie bei Interesse an einem persönlichen Gespräch bitte jederzeit gern auf uns zu – Kontaktdaten siehe unten.

Über die Hardenberg-Wilthen AG:
Die Hardenberg-Wilthen AG ist ein niedersächsisches Familienunternehmen mit Stammsitz in Nörten-Hardenberg und Zweigniederlassung in Wilthen. Im Jahre 1700 gegründet, steht der drittgrößte Spirituosenhersteller Deutschlands heute für Tradition, Sorgfalt und die meistverkaufte Marke im deutschen Spirituosenmarkt, Wilthener Goldkrone. Weitere Marken im Portfolio sind Hardenberg mit Korn- und Obstbränden sowie Schwartzhog und der Funspirituose Kleiner Keiler, Weinbrände und Liköre unter dem Markendach Wilthener, Original Danziger Goldwasser sowie Original Lehment Rostocker Doppel-Kümmel und Aquavit. Seit April 2012 übernimmt die Hardenberg-Wilthen AG mit der Verantwortung für Marketing und Vertrieb für die Marken Coppa Cocktails und Trojka auch die Funktionen eines Importeurs. Alle Informationen über das Unternehmen und Produkte unter www.hardenberg-wilthen.de.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
segmenta pr
Feldbrunnenstraße 52
20148 Hamburg
Fax: +49 (0) 40 / 45 97 22

Kristin Holewa
Tel: +49 (0) 40 / 44 11 30-42
E-Mail: holewa(at)segmenta.de

Britta Fedder
Tel.: +49 (0) 40 / 44 11 30-18
E-Mail: fedder(at)segmenta.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Hardenberg-Wilthen AG)

Adresse

Vorderhaus 2
37176 Nörten-Hardenberg
Deutschland

Telefon
+49 (0) 5503 / 802 - 0

Fax
+49 (0) 5503 / 802 - 159

E-Mail
marketing(at)hardenberg-wilthen.de

Webseite

Kontakt

Elena Schaumburg, segmenta communications

Telefon
+49 (0) 40 / 44 11 30-23

E-Mail
schaumburg@segmenta.de

Kontakt

Svenja Beneke, segmenta communications

Telefon
+49 (0) 40 / 44 11 30-15

E-Mail
beneke@segmenta.de