Auf ein Glas – der Blog

Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG

Wenn vom größten und ältesten Familienunternehmen der 240 deutschen Mineralbrunnen gesprochen wird, ist oft nur von "Hassia" die Rede. Der vollständige Name lautet jedoch Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG. und ist das Ergebnis des erfolgreichen Zusammenschlusses der beiden Bad Vilbeler Familienunternehmen Hassia Sprudel und Luisen Brunnen im Jahre 1982.

Dazu gesellten sich bis heute weitere aufstrebende Brunnenbetriebe: die Neugründungen Mineralquellen Niederlichtenau in Sachsen und Mineralquellen Friedrichroda in Thüringen, der 1996 erworbene Wilhelmsthaler Mineralbrunnen in Nordhessen, die Rapp´s Kelterei in Karben. Mit der erfolgreichen Übernahme der Hessen-Quelle 1998 konnte die HASSIA-Unternehmensgruppe ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken.
Mit mehr als 480 Mio. Litern Gesamtabsatz und 290 Mio. DM Umsatz gehört unsere Unternehmensgruppe heute zu den führenden Mineralbrunnen Deutschlands.

Mitarbeiterzahl: 835
Jahresabsatz 2000: 480 Mio. Liter

Deutschlands Spitzenköche wählen den "LIZ Koch der Köche"

Abstimmung der Top100-Köche zur Wahl ihrer Favoriten 2012 mit Gala auf Schloss Bensberg und Premium-Mineralwasser LIZ als Titelsponsor

(mer) Keine Jury, sondern die 100 besten Köche Deutschlands – die sich aus den renommierten Restaurant-Ranglisten ergeben – wählen im Spitzenkoch-Wettbewerb "LIZ Koch der Köche" objektiv, anonym und online die Besten der Besten aus ihren Reihen. Gemeinsam mit dem Gourmet-Portal tritt LIZ, das Premium-Mineralwasser der Spitzengastronomie, erstmals als Mitveranstalter und Titelsponsor der Preisverleihung auf.

Am 20. Mai werden die Gewinner im Grandhotel Schloss Bensberg bei Köln geehrt. Karten für die Teilnahme an der Gala mit exklusivem Dinner der Sterneköche Joachim Wissler, Nils Henkel und Christian Jürgens sind ab sofort für 195 Euro pro Person unter info@schlossbensberg.com <?xml:namespace prefix = mailto /><mailto:info@schlossbensberg.com>erhältlich.

Wer ist der beste Koch Deutschlands? Meist sind es Kritiker und Gastro-Journalisten, die sich dieser Frage gegenüber sehen. Doch was, wenn Deutschlands Köche selbst entscheiden könnten? Zu Recht eine spannende Frage. Keiner beschäftigt sich schließlich eingehender mit Produkten, Aromen, Garmethoden oder neuen Techniken bei seiner täglichen Arbeit. Kaum einer könnte also besser urteilen und fachlicher bewerten, wer den Titel "Koch der Köche" verdient. Genau hier findet sich das Ziel des LIZ-Wettbewerbs. Initiator Hannes Buchner vom Gourmet-Portal "Restaurant-Ranglisten" weiß um den Wert der Auszeichnung. "Der 'Koch der Köche' ist eine besondere Ehre", so Buchner. "Jeder Koch freut sich natürlich, wenn ihn seine Gäste loben, doch die ausgesprochene Wertschätzung der Kollegen in einer anonymen Abstimmung ist einzigartig."

Stimmberechtigt sind allein die 100 besten Köche der Republik. Zu ihnen gehören namhafte Grand Chefs wie Harald Wohlfahrt und Heinz Winkler, Vertreter der deutschen Avantgarde wie Sven Elverfeld, Thomas Bühner oder Christian Bau aber auch medial bekannte Sterneköche wie Frank Rosin, Kolja Kleeberg und Jörg Sackmann. Ebenso sind aufstrebende, junge Talente – wie Michael Kempf oder Kevin Fehling – in den Top100 gelistet. Als erwiesene Könner ihres Fachs sind sie es, die aus ihren eigenen Reihen in einem objektiven und anonymen Voting den "Koch der Köche" und sechs weitere Preisträger wählen dürfen. So schafft diese einmalige Auszeichnung eine wertvolle Ergänzung zu den klassischen Kritiker-Institutionen. Die vollständige Liste der Wahlberechtigten und somit möglichen Gewinner in den Kategorien "Avantgardist", "Frischfleisch", "Internationaler Koch", "Sommelier", "Mâitre" sowie "Lebenswerk" und "Koch der Köche" kann unter www.restaurant-ranglisten.de eingesehen werden. Abgestimmt wird ab dem 1. April.

Gala zum "LIZ Koch der Köche"
Die Preisverleihung an die Erstplatzierten der sieben Sparten findet am 20. Mai auf Schloss Bensberg bei Köln statt. Begleitet von einem Gourmet-Dinner bietet das Grandhotel den Preisträgern wie auch geladenen Branchenkennern und Gästen einen entsprechend feierlichen Rahmen für die Gala. Ausgerichtet wird das 6-Gang-Menü von Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler sowie den Zwei-Sterne-Köchen Christian Jürgens und Nils Henkel.

"Wir sind begeistert von der großartigen Schlosskulisse und dem kulinarischen Aufgebot der Althoff Collection", freut sich Initiator Hannes Buchner. "Zudem schätzen wir uns sehr glücklich, mit LIZ einen so renommierten und starken Partner für den Wettbewerb gewonnen zu haben", so Buchner weiter. "Wenn die besten Köche Deutschlands ihre Favoriten wählen, ist das deutsche Premium-Wasser LIZ natürlich dabei", bestätigt Marketing-Chef Ullrich Schweitzer von Hassia Mineralquellen. "Wir freuen uns, die Spitzenköche vor großem Publikum auszuzeichnen."

Gäste und Gourmets, die an der Gala teilnehmen und den geehrten Köchen persönlich gratulieren möchten, sind herzlich eingeladen. Tickets für das besondere Ereignis sind zum Preis von 195 Euro pro Person über das Grandhotel Schloss Bensberg erhältlich. Buchungswünsche bitte unter Rufnummer +49 (0) 2204 / 42900 oder info(at)schlossbensberg.com.

Über das Gourmet-Portal Restaurant-Ranglisten:
Die Internet-Plattform für Profis und Genießer ist ein einmaliges Konzept zur Qualitätsanalyse von Gourmet-Restaurants. Dazu gehört ein umfassendes Nachschlagewerk, in dem nach mehr als 10.000 Köchen sowie Restaurants und Gourmet-Reisezielen in Europa und den USA gesucht werden kann. Zudem finden sich dort die renommierten Ranglisten, die die Recherche nach den besten Restaurants erleichtern. Ein beständiges und lebendiges Forum bietet Profis und Feinschmeckern die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und zur Interaktion. Weitere Informationen unter www.restaurant-ranglisten.de.

Über die HassiaGruppe:
Die HassiaGruppe zählt mit dem Stammhaus Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel und den Unternehmenstöchtern Lichtenauer Mineralquellen, Glashäger Brunnen, Thüringer Waldquell, Wilhelmsthaler Mineralbrunnen, Rapp’s Kelterei sowie den Keltereien Höhl und Kumpf zu den größten Mineralbrunnenbetrieben in Deutschland. Mit ihren starken Regionalmarken steht die HassiaGruppe heute gemeinsam mit Danone auf Platz zwei des nationalen Rankings der absatzstärksten deutschen Markenanbieter im Segment der alkoholfreien Erfrischungsgetränke. In den neuen Bundesländern belegt sie sogar mit Abstand den ersten Platz. Das hessische Familienunternehmen wird heute in fünfter Generation erfolgreich geführt. Es versteht sich als klassischer Markenartikler, der unterschiedliche Mineralwässer und alkoholfreie Erfrischungsgetränke in den oberen Preisklassen anbietet. Im Jahr 2011 erzielte die HassiaGruppe bei einem Gesamtabsatz von 780 Millionen Litern einen Umsatz von knapp 242 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 1.150 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.hassia.com und www.liz-privatquelle.com.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG
Sibylle Trautmann
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gießener Straße 18-30
61118 Bad Vilbel
Tel.: +49 (0) 6101 / 403-1416
Fax: +49 (0) 6101 / 403-1465
E-Mail: sibylle.trautmann(at)hassia-gruppe.com
Internet: www.hassia.com

ROOM426
Netzwerk für Kommunikation und Medien
Daniela Heykes
Hahnenkamp 2
38442 Wolfsburg
Tel.: +49 (0) 176 / 800 84 340
E-Mail: heykes(at)room426.com
Internet: www.room426.com

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG)</mailto:info@schlossbensberg.com>

Adresse

Gießener Str. 18-28
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon
+49 (0) 6101 / 403 - 0

Fax
+49 (0) 6101 / 71 40

E-Mail
info(at)hassia.com

Webseite

Kontakt

Sibylle Trautmann, Leiterin PR / Öffentlichkeitsarbeit

Telefon
+49 (0) 6101 / 403 - 1416

E-Mail
sibylle.trautmann(at)hassia-gruppe.com