Auf ein Glas – der Blog

Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG

Wenn vom größten und ältesten Familienunternehmen der 240 deutschen Mineralbrunnen gesprochen wird, ist oft nur von "Hassia" die Rede. Der vollständige Name lautet jedoch Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG. und ist das Ergebnis des erfolgreichen Zusammenschlusses der beiden Bad Vilbeler Familienunternehmen Hassia Sprudel und Luisen Brunnen im Jahre 1982.

Dazu gesellten sich bis heute weitere aufstrebende Brunnenbetriebe: die Neugründungen Mineralquellen Niederlichtenau in Sachsen und Mineralquellen Friedrichroda in Thüringen, der 1996 erworbene Wilhelmsthaler Mineralbrunnen in Nordhessen, die Rapp´s Kelterei in Karben. Mit der erfolgreichen Übernahme der Hessen-Quelle 1998 konnte die HASSIA-Unternehmensgruppe ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken.
Mit mehr als 480 Mio. Litern Gesamtabsatz und 290 Mio. DM Umsatz gehört unsere Unternehmensgruppe heute zu den führenden Mineralbrunnen Deutschlands.

Mitarbeiterzahl: 835
Jahresabsatz 2000: 480 Mio. Liter

„Lichtblicke schenken“ auch 2016 großer Erfolg

Mineralwasser

Lichtenauer Mineralquellen unterstreichen erneut ihr Engagement für die Region

(mer) Zum achten Mal in Folge hat die Lichtenauer Mineralquellen GmbH 2016 mit ihrer vorweihnachtlichen Aktion „Lichtblicke schenken“ erfolgreich SOSKinderdorf unterstützt. Das führende ostdeutsche Brunnenunternehmen im Bereich der alkoholfreien Getränke, das seinen Sitz in Lichtenau bei Chemnitz hat, untermauerte damit seine enge Verbundenheit mit der Region und sein Engagement für die Menschen und die Kultur vor Ort.

Paul K. Korn, Geschäftsführer der Lichtenauer Mineralquellen: „Als ostdeutsches Unternehmen engagieren wir uns in vielfältiger Weise für die Region. Vor allem möchten wir unserer sozialen Verantwortung nachkommen, indem wir der Gesellschaft etwas zurückgeben, wobei wir besonderen Bedarf bei den benachteiligten Kindern und Jugendlichen sehen. Das war unser Beweggrund, gemeinsam mit dem SOS-Kinderdorf e.V. die Aktion „Lichtblicke schenken“ ins Leben zu rufen.“ Bei der Aktion spendet Lichtenauer von jedem verkauften Aktionskasten Lichtenauer Mineralwasser 10 Cent an SOS-Kinderdorf. 2016 erbrachte das einen Erlös von über 22.000 Euro, womit Projekte in den SOS-Kinderdörfern in Brandenburg, Gera und in der Prignitz unterstützt werden.

Seit dem Start im Jahr 2009 sind SOS-Kinderdörfern im Rahmen der Aktion über 200.000 Euro zugeflossen. Sie kamen 21 verschiedenen Projekten zugute. So wurden die Mittel dafür eingesetzt, SOS-Kinderdörfer auf- und umzubauen, zu renovieren und zu sanieren. Spielplätze wurden gebaut und instand gesetzt, neue Spielmaterialien gekauft. Die Einnahmen förderten auch einzelne ambulante Angebote wie die Unterstützung alleinerziehender Mütter in der Ausbildung. Auf diese Weise trägt Lichtenauer in der Region dazu bei, Kindern ein neues Zuhause zu schenken, Spiel- und Lernmöglichkeiten der Kleinen zu verbessern und junge Eltern bei der Erziehung unter die Arme zu greifen.

Lichtenauer-Geschäftsführer Paul K. Korn weist darauf hin, dass das regionale Engagement seines Unternehmens weit über die Aktion „Lichtblicke schenken“ hinausgehe. Beispielsweise setzten sich die Lichtenauer Mineralquellen mit dem Projekt „Lichtenauer macht Schule“ für gesundes und richtiges Trinken bei Schülerinnen und Schülern ein und förderten damit das Lernverhalten. Seit langem, so Korn, unterstütze sein Unternehmen den Breitensport wie zum Beispiel den seit elf Jahren stattfindenden Lichtenauer Wasserlauf. Im kulturellen Bereich fördere Lichtenauer unter anderem die Open-Air-Konzerte „Classics unter Sternen“ und „Stars for free“ sowie das Kinder- und Jugendfilmfestival „Schlingel“.

Nicht zuletzt übernehme Lichtenauer auch als Arbeitgeber Verantwortung für die Region, betont Korn. So habe die Handelskammer Chemnitz das Unternehmen wiederholt als „Hervorragenden Ausbildungsbetrieb“ und einige seiner Mitarbeiter als „Beste Azubis Sachsens“ ausgezeichnet.

Über die Lichtenauer Mineralquellen GmbH

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der Hassia Mineralquellen Bad Vilbel GmbH & Co. KG. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter mehr als 10 Auszubildende, stellen in Lichtenau über 60 Produkte mit ca. 160 verschiedenen Markenartikeln her. Mittels moderner Hochleistungsanlagen und zeitgemäßer Logistik werden täglich rund 700.000 Flaschen – im Sommer bis zu eine Millionen Flaschen – Mineralwasser und andere alkoholfreie Getränke produziert und ausgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lichtenauer.de.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Unternehmenssprecher:
Paul K. Korn, Geschäftsführer

Pressekontakt:
Katharina Voit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Eventmanagement
Telefon: 037206 65-251
E-Mail: katharina.voit(at)hassia-gruppe.com

Adresse:
Brunnenstraße 11, 09244 Lichtenau
Telefon: 037206 65-0
Fax: 037206 65-200
E-Mail: info(at)lichtenauer.de
www.lichtenauer.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Lichtenauer)

Adresse

Gießener Str. 18-28
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon
+49 (0) 6101 / 403 - 0

Fax
+49 (0) 6101 / 71 40

E-Mail
info(at)hassia.com

Webseite

Kontakt

Sibylle Trautmann, Leiterin PR / Öffentlichkeitsarbeit

Telefon
+49 (0) 6101 / 403 - 1416

E-Mail
sibylle.trautmann(at)hassia-gruppe.com