Auf ein Glas – der Blog

Henkell & Co.

Über die Henkell & Co. Gruppe
Die Henkell & Co.-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Sekt, Wein und Spirituosen in Europa, ist in 20 Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten und exportiert weltweit in mehr als 100 Staaten. In zehn Ländern ist sie Marktführer für Sekt oder Prosecco und in drei Ländern für Wein. Auch im Spirituosensegment ist die Gruppe Marktführer – für Wodka in Deutschland, für Gin in Polen und in der Slowakei für Weinbrand. Im Henkell-Stammhaus in Wiesbaden-Biebrich befindet sich die Zentrale der Henkell & Co.-Gruppe, zu der Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell, Söhnlein Brillant und Wodka Gorbatschow gehören.

Die „Fürsten“ von Henkell & Co. feiern das Jahr 2015:

Fürst Bismarck Doppelkorn und Fürst von Metternich Sekt blicken auf zwei besondere Momente der Zeitgeschichte vor genau 200 Jahren

(mer) Was haben zwei herausragende Persönlichkeiten der Zeitgeschichte mit Henkell & Co. zu tun? Ohne sie wäre das vielfältige Sortiment der Unternehmensgruppe um zwei Spezialitäten ärmer. Otto Fürst von Bismarck und Clemens Wenzeslaus Lothar Fürst von Metternich-Winneburg waren nicht nur Politiker, sondern auch Genussmenschen. Ihre Namen stehen bis heute Pate für eine feine Spirituose und einen edlen Schaumwein. Deren Herstellung widmeten sie sich einst ebenso hingebungsvoll und erfolgreich wie ihren diplomatischen Verpflichtungen. Und so ist es nicht erstaunlich, dass Fürst Bismarck Doppelkorn und Fürst von Metternich Sekt bis heute überdauert haben – und heute wie damals für fürstliche Genusserlebnisse stehen.

Fürst Bismarck Doppelkorn – ein Kornbrand aus gutem Hause

Der Geburtstag von Otto Fürst von Bismarck jährt sich am 1. April diesen Jahres zum 200. Mal. Jeder kennt den Namen des preußischen Gesandten, Außenministers, Ministerpräsidenten und schließlich ersten Kanzlers des Deutschen Reiches, dessen Gründung er maßgeblich vorangetrieben hatte. Neben seinen politischen Errungenschaften steht der Familienname des „Eisernen Kanzlers“ jedoch auch für einen feinen Kornbrand, der auf zwei Jahrhunderte traditionsreicher Geschichte zurückblickt: Bereits Bismarcks Vater stellte den feinen Doppelkorn in der familieneigenen Brennerei her. Nach dessen Originalrezept führte der Politiker diese alte Familientradition fort. In Friedrichsruh im Sachsenwald, den der Fürst zur Belohnung für seine Verdienste um die deutsche Reichsgründung im Jahr 1871 von Kaiser Wilhelm I. zum Geschenk erhielt, ließ er sich nieder. Hier widmete er sich neben seinen politischen Verpflichtungen ab 1874 auch der Kornbrennerei und war auf diesem Gebiet ebenfalls höchst erfolgreich: Zur Herstellung der bismarck’schen Spirituose wird nur kräftiger Roggen und feiner Weizen verwendet. In einem aufwendigen Destillationsverfahren entsteht daraus ein feiner Kornbrand mit einem Alkoholgehalt von 38 % vol. Fürst Bismarck Doppelkorn, der Kornbrand von Premium-Qualität, wird bis heute auf Basis des alten Originalrezepts der Familie Bismarck hergestellt. Genießer schätzen seinen unverwechselbar reinen, milden Geschmack. In fürstlicher Ausstattung, der dunkelgrünen rechteckigen Flasche mit dem zeitlosen Etikett, das Otto Fürst von Bismarck und das Familienwappen zeigt, vereint die Marke Werte, für die schon ihr Namensgeber stand: Tradition und Verlässlichkeit ebenso wie Geselligkeit, Lebensfreude und Humor.

Fürst von Metternich Sekt – Schaumwein auf höchstem Niveau

Ebenfalls 200 Jahre ist es her, dass Clemens Wenzeslaus Lothar Fürst von Metternich-Winneburg auf dem Wiener Kongress 1814/1815 eine entscheidende Rolle bei der Neuordnung Europas spielte, die nach der Niederlage Napoleons entworfen wurde. Der Fürst trug maßgeblich zu einer friedlichen Einigung bei. Aus Dankbarkeit schenkte Kaiser Franz von Österreich seinem Hof- und Staatskanzler die Rheingauer Domäne Johannisberg – eine große Anerkennung, denn die Weine von Schloss Johannisberg genossen bereits damals einen exzellenten Ruf. Fürst von Metternich bewies auch auf diesem Gebiet Weitsicht: Er erkannte das Potenzial der damals in Mode kommenden moussierenden Weine. In der Schaumweinkellerei von Johann Jacob Söhnlein wurde ab 1864 aus den hervorragenden Rieslingweinen des Fürsten Sekt hergestellt. Ab 1925 bürgte der Name der Familie Metternich, später auch das fürstliche Wappen für beste Qualität der Erzeugnisse. Seit 1971 ziert das Porträt des Spitzendiplomaten das Etikett der Fürst von Metternich-Sekte. So wurde einer der einflussreichsten Staatsmänner seiner Zeit und Architekt des modernen Europas zum Patron für einen Sekt der Extraklasse. Fürst von Metternich steht wie keine andere Sektmarke – damals wie heute – für Prestige und prickelnden Genuss auf höchstem Niveau.

Guter Name verpflichtet zu erstklassiger Qualität

Ihrer fürstlichen Herkunft verpflichtet, zählen Fürst Bismarck Doppelkorn und Fürst von Metternich-Sekte heute zum Premium-Angebot in ihrem Marktsegment. Ohne ihre beiden Namensgeber, die neben den öffentlichen Ämtern mit ihrer Leidenschaft für die Erzeugung eines erstklassigen Produkts den Grundstein für den Erfolg der beiden Marken legten und für diese mit ihrem guten Namen einstanden, wären Sektfreunde und Genießer guten Doppelkorns heute um zwei Premium-Spezialitäten ärmer.

Über die Henkell & Co.-Gruppe:

Die Henkell & Co.-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Sekt, Wein und Spirituosen in Europa, ist in 20 Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten und exportiert weltweit in mehr als 100 Staaten. In zehn Ländern ist sie Marktführer für Sekt oder Prosecco und in drei Ländern für Wein. Auch im Spirituosensegment ist die Gruppe Marktführer – für Wodka in Deutschland, für Gin in Polen und in der Slowakei für Weinbrand. Im Henkell-Stammhaus in Wiesbaden-Biebrich befindet sich die Zentrale der Henkell & Co.-Gruppe, zu der Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell, Söhnlein Brillant und Wodka Gorbatschow gehören.

Weitere Informationen unter www.Henkell-Gruppe.de

Über Fürst Bismarck Doppelkorn:

Fürst Bismarck ist der Inbegriff deutschen Kornbrands von Premium-Qualität. Kenner schätzen die Klarheit und seinen unverwechselbar milden und reinen Charakter. Der fürstliche Kornbrand wird nach altem Originalrezept der Familie des „Eisernen Kanzlers“ hergestellt. Erstklassige Rohstoffe und ein aufwendiges Destillationsverfahren garantieren einen einzigartig feinen Geschmack. Die beliebte Marke vereint traditionelle Werte mit Geselligkeit, Lebensfreude und Humor.

Weitere Informationen unter www.fuerstbismarck-kornbrand.de

Über Fürst von Metternich:

Ein Sekt ist immer so gut wie sein Wein – so lautet die Maxime für den Premium-Sekt Fürst von Metternich. Sorgfältig ausgesuchten eleganten und rassigen deutschen Rieslingweinen verdankt der Sekt Fürst von Metternich seinen besonderen Charakter. Diese anspruchsvoll kreierte Cuvée überzeugt durch ihre weinige, harmonische Frucht und das duftige Bukett. Dabei steht die Wertschätzung der individuellen Rebsorte im Mittelpunkt. Unter dem kompromisslosen Qualitätsanspruch entstehen sortenreine Schaumweine, die charakteristische Eigenschaften von Riesling, Spätburgunder und Chardonnay authentisch zur Geltung bringen. Ein Anspruch, der sich bewährt hat: Fürst von Metternich ist seit vielen Jahren die mit Abstand führende Premium-Sektmarke in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.fuerst-von-metternich.de

Pressekontakt:
Anne Lüder
EuroKommunikation GmbH
Rothenbaumchaussee 58
20148 Hamburg
T. +49 (0)40 4147840
F. +49 (0)40 41478450
E. a.lueder(at)eurokommunikation.com

Unternehmenskontakt:
Anja Maxeiner
Henkell & Co. Sektkellerei KG
Biebricher Allee 142
65187 Wiesbaden
T. +49 (0)611 63-215
E. Anja.Maxeiner(at)Henkell-Gruppe.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Henkell-Gruppe)