Auf ein Glas – der Blog

Henkell & Co.

Über die Henkell & Co. Gruppe
Die Henkell & Co.-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Sekt, Wein und Spirituosen in Europa, ist in 20 Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten und exportiert weltweit in mehr als 100 Staaten. In zehn Ländern ist sie Marktführer für Sekt oder Prosecco und in drei Ländern für Wein. Auch im Spirituosensegment ist die Gruppe Marktführer – für Wodka in Deutschland, für Gin in Polen und in der Slowakei für Weinbrand. Im Henkell-Stammhaus in Wiesbaden-Biebrich befindet sich die Zentrale der Henkell & Co.-Gruppe, zu der Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell, Söhnlein Brillant und Wodka Gorbatschow gehören.

Innovativ und traditionsbewusst zugleich:

Edle G.H. von Mumm-Gutsweine in eleganter neuer Ausstattung

(mer) Seit 1822 steht das G.H. von Mumm’sche Weingut für Rheingauer Rieslinge und Spätburgunder von erstklassiger Qualität. Mit dem 2013er Jahrgang präsentieren sich die exklusiven Gutsweine nun in neuer attraktiver Ausstattung, die traditionellen Weinbau und Zeitgeist gestalterisch noch eleganter vereint: Der neue Auftritt der G.H. von Mumm’schen Weine, klassifiziert nach der aktuellen vierstufigen VDPVorgabe (Gutswein, Ortswein, Erste Lage, Große Lage), betont die edle Herkunft und die exzellente Qualität und konzentriert sich dabei auf das Wesentliche.

Mit der Rückkehr zur schlanken, braunen Flasche, seit jeher typisch für Rhein- Weine, vereint das Redesign gekonnt die traditionsreiche Geschichte des Gutes mit zeitgemäßem Weinbau. Eine klare, ruhige Etiketten-Gestaltung setzt auf die einheitliche Verwendung von zwei Schrifttypen, die die Aussagen „Riesling“, „Rheingau“ und „Mumm“ unterstreichen. Die elegante Typografie stellt dabei das „M“ in den Mittelpunkt, das sich nun wie eine edle Prägung abhebt. Die für das Weingut typische Schildform wurde beibehalten und in eine moderne Banderole integriert. Das zweigeteilte, umlaufende Etikett aus hochwertigem Strukturpapier in den vorherrschenden Farben Schiefer ist innovativ und ausdrucksstark. Zur besseren Unterscheidung des nach VDP-Klassifikationen eingeteilten Sortiments wird die Qualitätsstufe der Lagenweine jetzt durch einen deutlich dunkleren Grauton gekennzeichnet, der einen noch hochwertigeren Eindruck vermittelt. Neu ist auch das Gründungsjahr 1822 auf dem Etikett, das zusätzlich die lange Tradition des Weingutes hervorhebt.

Das G.H. von Mumm’sche Weingut, ansässig im weltbekannten Anbaugebiet Rheingau, ist eine der ersten Adressen für Spitzenweine aus Deutschland. Hier hat man sich auf die Pflege klassischer Rebsorten mit Schwerpunkt Riesling spezialisiert und produziert gebietstypische, authentische und individuelle Weine auf höchstem Niveau. Das Haus G.H. von Mumm ist seit 2012 Mitglied im Verband Deutsche Prädikatsweingüter (VDP).

Insgesamt spiegelt der neue Auftritt die besonderen Eigenschaften der Weine wider, setzt den hohen Anspruch der G.H. von Mumm’schen Gutsweine an Qualität effektvoll in Szene und wirbt damit um nachhaltiges Vertrauen auch bei stilorientierten Konsumenten.

www.mumm.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Henkell)