Auf ein Glas – der Blog

Henkell & Co.

Über die Henkell & Co. Gruppe
Die Henkell & Co.-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Sekt, Wein und Spirituosen in Europa, ist in 20 Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten und exportiert weltweit in mehr als 100 Staaten. In zehn Ländern ist sie Marktführer für Sekt oder Prosecco und in drei Ländern für Wein. Auch im Spirituosensegment ist die Gruppe Marktführer – für Wodka in Deutschland, für Gin in Polen und in der Slowakei für Weinbrand. Im Henkell-Stammhaus in Wiesbaden-Biebrich befindet sich die Zentrale der Henkell & Co.-Gruppe, zu der Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell, Söhnlein Brillant und Wodka Gorbatschow gehören.

Olympischer Glanz im Marmorsaal

800 Gäste und Prominente aus der Welt des Sports feierten bei Live-Musik und prickelnden Sektperlen die „Sektnacht – Ball des Sports Special“

Es war ein gelungener Auftakt zum 46. Ball des Sports im Kurhaus: Zur Sektnacht – Ball des Sports Special luden die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Henkell & Co. Sektkellerei am Freitagabend in den festlichen Marmorsaal der Kellerei. Rund 800 Gäste feierten die erste Party-Nacht im Zeichen Sports – mit Live-Bands, prickelnden Getränken und in bester Stimmung. Für olympischen Glanz sorgten zahlreiche bekannte Gesichter aus der Welt der Athleten.

Party unter besonderem Stern

Jonas Reckermann, Olympiasieger im Beachvolleyball von London 2012,  führte auch ohne seinen langjährigen Partner Julius Brink mit einer spritzigen Moderation gekonnt durch den Abend. In bester Laune präsentierten sich die Weltklassesportler Heike Meier-Henkel (Hochsprung), ihr Mann Paul Meier (Zehnkampf), die Eiskunstläuferin Marika Kilius und Stefan Blöcher (Hockey) sowie Christian Schwarzer (Handball).
Auch Wiesbadener Sportler kamen, um die Vorfreude auf Rio 2016 zu feiern: Mit dabei waren die Schwimmerin Jenny Mensing, die von der österreichischen Schwimmerin Birgit Koschischek begleitet wurde, der Handballer Pascal Henkelmann, der Radcrossfahrer Björn Traencker, die Weitspringerin Xenia Stolz sowie die Judokas Lisanne Sturm und Laya Meister.

Sportliche Sektnacht  to remember

Auf dem Sekt-Event im Zeichen des Sports, das den prächtigen Marmorsaal in eine heiße Party-Location verwandelte, erwartete die Gäste ein vielseitiges Live-Programm für alle Geschmacksvorliegen. The Westbunch LIVE, eine Coverband aus exzellenten Sängern und Musikern, die sonst mit den Stars der internationalen Musikszene touren, heizten ein mit den Top 40 Charts und Songs der letzten fünf Dekaden – Partystimmung garantiert! Sanftere Töne schlug das Duo Blanc de Noir an: Die Mischung aus Blues, Boogie Woogie, Pop und Soul All-time-favourite Songs von den 1930er Jahren bis heute ließ gefühlvolle Stimmung aufkommen. Wer die Tanznacht bis auf’s Letzte auskosten wollte, dem gönnte DJane Susanna keine Atempause: Ob Soul, Dance, Rock, House oder 70er – sie sorgte mit feinem Gespür für die Stimmung ihrer Gäste für eine volle Tanzfläche und prickelnde Stimmung bis zum letzten Ton.

Ball des Sports 2016 in Wiesbaden

Der Ball des Sports, auf den diese sportliche Sektnacht einstimmte, ist der wichtigste Event für Partner und Förderer der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Die Gala, die seit vielen Jahren in Wiesbaden stattfindet, ist die erfolgreiche Benefiz-Veranstaltung im europäischen Sport. Die Sporthilfe dankt damit für das Engagement und motiviert zu weiterer Unterstützung der seit über 45 Jahren bestehenden privaten Sportförderung in Deutschland. Traditionell ist der Ball, der am 6. Februar mit Sport- und Showprogramm im Kurhaus und in der Ball-Arena auf dem Bowling-Green stattfand, ein Spitzentreffen von aktuellen und ehemaligen Athleten mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien. Auch 2016 waren wieder rund 1.600 geladene Gäste anwesend.


Über die Stiftung Deutsche Sporthilfe

Die Deutsche Sporthilfe hat als private Stiftung seit ihrer Gründung im Jahr 1967 bis heute über 47.000 deutsche Sportlerinnen und Sportler mit insgesamt etwa 410 Millionen Euro unterstützt. 90 Prozent aller bundesdeutschen Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften sowie paralympischen Wettbewerben wurden von Athletinnen und Athleten gewonnen, die von der Sporthilfe gefördert wurden. Aktuell unterstützt die Deutsche Sporthilfe 3.800 Sportler und 600 Internatsschüler in über 50 Sportarten und  leistet so einen entscheidenden Beitrag zur Vielfalt und Leistungsfähigkeit des deutschen Sports.
Weitere Informationen unter www.sporthilfe.de

Über die Henkell & Co.-Gruppe

Die Henkell & Co.-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Sekt, Wein und Spirituosen in Europa, ist in 20 Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten und exportiert weltweit in mehr als 100 Staaten. In zehn Ländern ist sie Marktführer für Sekt oder Prosecco und in drei Ländern für Wein. Auch im Spirituosensegment ist die Gruppe Marktführer – für Wodka in Deutschland, für Gin in Polen und in der Slowakei für Weinbrand. Im Henkell-Stammhaus in Wiesbaden-Biebrich befindet sich die Zentrale der Henkell & Co.-Gruppe, zu der Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell, Söhnlein Brillant und Wodka Gorbatschow gehören.
Weitere Informationen unter www.Henkell-Gruppe.de


Pressekontakt:
Eurokommunikation GmbH
Public Relations seit 1970
Anne Lüder
Rothenbaumchaussee 58
20148 Hamburg
T.  +49 (0)40 4147840

E.  a.lueder@eurokommunikation.com

Henkell & Co.-Gruppe
Vera Fray
Unternehmens-Kommunikation / PR
Biebricher Allee 142
65187 Wiesbaden

T.  +49 (0)611 63209
E.  vera.fray@henkell-gruppe.de

 

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Henkell & Co.-Gruppe)