Auf ein Glas – der Blog

Imnauer Mineralquellen GmbH

Die Imnauer Fürstenquelle verdankt ihren Namen Fürst Josef-Friedrich von Hohenzollern-Sigmaringen. „Dies allein soll meine Quelle sein!“, so rief der Fürst, als er sie im Jahr 1733 entdeckte und gestattete fortan außer sich selbst nur noch seinem Hofstaat ihre Nutzung zu gesundheitsfördernden Bade- und Trinkkuren.

Doch offensichtlich fanden immer mehr Menschen Gefallen am hervorragenden Geschmack und der wohltuenden Wirkung der Fürstenquelle, denn im Lauf der Zeit entwickelte sich ein kleiner Versandhandel.

Das köstlich frische Mineralwasser wurde von Hand aus der Quelle gepumpt, in Tonkrüge und Flaschen gefüllt und dann mittels Pferdefuhrwerken zu den Kunden gebracht.

Seither hat sich natürlich einiges verändert: Die im Jahr 1931 gegründete Fürstenquelle Bad Imnau GmbH ist heute ein hochmoderner Mineral-Brunnenbetrieb mit einer Kapazität von mehr als 44.000 Füllungen pro Stunde. Was sich sicher nicht verändert hat, ist die wunderschöne landschaftliche Lage der Quelle inmitten grüner, bewaldeter Hügel zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb.Hier am Unterlauf der Eyach sorgen optimale Bodenbeschaffenheit aus Muschelkalk, Tonstein und Buntsandstein heute wie zu Zeiten des adligen Namenspatrons für die wertvolle Wasserqualität.

So ist und bleibt die Fürstenquelle von der Natur geadelt.

"Jokes" Taste the Difference!

Imnauer Mineralquellen mit neuen Getränken

(mer) Die Imnauer Mineralquellen bringen Anfang 2012 ihre neue Marke "Jokes" auf den Markt. Premiere haben die Getränke auf der Intergastra im Februar.

"Jokes" ist die neue Softdrinkmarke aus dem Hause Imnauer Mineralquellen. Unter dem der Marke "Jokes" vertreiben die Imnauer Mineralquellen künftig drei Erfrischungsgetränke in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Cream Soda, Guarana Brazil und Cola Stevia.

Das Besondere an den Getränken ist, dass es bisher in Europe nur wenige Unternehmen gibt, die ähnliche Produkte anbieten – die Konkurrenz ist also noch gering. Die Imnauer Mineralquellen betreten damit ein sehr vielversprechendes Terrain. „In Amerika sind diese Getränke bereits fester Bestandteil des Marktes, wir gehen davon aus, dass wir damit auch hierzulande Erfolg haben werden", so Geschäftsführer Jochen Ketterer.

Mittlerweile läuft der Countdown für die Premiere: Die neuen Softdrinks werden die Mineralquellen das erste Mal auf der Intergastra, der Fachmesse für Gastronomie, Hotellerie und Großverbraucher, in Stuttgart vom 11. bis 15. Februar ihren Kunden präsentieren.

Taste the Difference!
Die drei Jokes-Produkte sind sehr unterschiedlich und treffen deshalb sicher bei vielen Verbrauchern auf den richtigen Geschmacksnerv. "Cream Soda" ist ein kohlesäurehaltiges Erfrischungsgetränk und schmeckt nach Karamell. In Amerika ist dieser Geschmack bereits fest etabliert und hat viele Liebhaber gefunden. "Wir sind überzeugt davon, dass sich 'Cream Soda' auch bei unseren Kunden durchsetzen wird", so Ketterer.

"Guarana Brazil" enthält Guarana – eine Kletterpflanze aus dem Amazonasbecken in Südamerika. In Brasilien wird daraus bereits ein limonadeähnliches Erfrischungsgetränk hergestellt. Diesem Vorbild folgen die Imnauer Mineralquellen und produzieren auf Guarana-Basis einen ihrer neuen Softdrinks.

Der dritte Softdrink unter der Marke "Jokes" ist "Cola Stevia". Hierbei handelt es sich um eine klassische Cola, welche jedoch das natürliche Süßungsmittel Stevia enthält, das in Deutschland erst vor einiger Zeit zugelassen wurde. Der Vorteil dieses Süßstoffes: Stevia ist circa 300 Mal süßer als Zucker. Deshalb enthält "Cola Stevia" wesentlich weniger Zucker und somit auch weniger Kalorien als vergleichbare Cola-Getränke. Die Pflanze, aus der Stevia gewonnen wird, kommt ursprünglich ebenfalls aus Südamerika, wird aber inzwischen auch in Asien angebaut.

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Imnauer Mineralquellen GmbH)

Adresse

Badstraße 30
72401 Haigerloch-Bad Imnau
Deutschland

Telefon
+49 (0) 7474 / 9527 - 0

Fax
+49 (0) 7474 / 9527 – 11

E-Mail
info(at)fuerstenquellen.de

Webseite

Kontakt

Ralf Günther, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail
ralf.guenther(at)fuerstenquellen.de