Auf ein Glas – der Blog

Meininger Verlag GmbH

Der MEININGER VERLAG wurde 1903 von Daniel Meininger in Neustadt an der Weinstraße gegründet. Mit seiner Fachzeitschrift "Das Weinblatt", einer Wochenpublikation mit dem Untertitel "für den reellen Weinbau und Weinhandel" startete er ein Verlagsunternehmen, das heute nicht nur zu den ältesten Fachverlagen Deutschlands zählt sondern zum führenden Weinfachverlag Europas.
 
Märkte und Zielgruppen
Winzer und Kellereien, der Wein- und Spirituosenfachhandel, der Getränkefachgroß- und Einzelhandel, der Lebensmittelhandel, die Sommeliers, die Szenengastronomie, der Weinliebhaber sowie der Fachgroß- und Einzelhandel für Wohnraumgestaltung.
 
Die Aktivitäten
Im Mittelpunkt der Aktivitäten des modern aufgestellten Verlagshauses steht ein breites Portfolio von Fachzeitschriften, Fachbüchern und Fachinformationen – sowohl im Print als auch digital. Diese werden flankiert von Serviceleistungen wie Messen, Marktstudien, Seminaren, Kongressen und Fachstudienreisen. „Der Große Internationale Weinpreis Mundus Vini“ – 2001 ins Leben gerufen – ist einer der renommiertesten Weinwettbewerbe der Welt. Darüber hinaus bildet die weinjournalistische Expertise des Verlags die Basis für international anerkannte Wettbewerbe wie den Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI und den Internationalen Spirituosen Wettbewerb ISW.
 
Die Redaktionen
Der Verlag legt ganz entscheidenden Wert auf die redaktionelle Qualität seiner Fachzeitschriften. Nicht journalistische Selbsteinschätzung definiert diese Qualität, sondern der Leser. Er bestimmt den Wert der Fachzeitschrift durch den aus ihr gewonnenen Nutzen für seine unternehmerischen Entscheidungen. Hinter den Fachpublikationen des Verlages stehen deshalb Journalisten, die sich in hohem Maß mit den Wünschen ihrer Leser identifizieren.

 

 

Leistungstest Deutsche Winzergenossenschaften 2013

Viel Bewegung im Spitzenfeld

Zehn Jahre Leistungstest / Bad Cannstatt ist die beste deutsche Winzergenossenschaft 2013 / vier badische Genossenschaften unter den Top 10

(mer) Zum zehnten Mal in Folge nahm das Fachmagazin WEINWIRTSCHAFT (Meininger Verlag) Weine von 68 Winzergenossenschaften in Deutschland unter die Lupe. Eindeutiger Sieger ist die württembergische Winzergenossenschaft Bad Cannstatt, gefolgt vom Winzerverein Oberrottweil in Baden und Divino Nordheim Thüngersheim aus Franken. Das Weinanbaugebiet Baden ist mit vier Genossenschaften in den Top 10 auffallend stark vertreten.

Verkostet wurden jeweils sechs Weine einer Genossenschaft nach den vorgegebenen Kategorien der Redaktion. Über die Jahre ist aus dieser Vergleichsverkostung ein bedeutender Wettbewerb geworden.

Nicht nur durch die zahlreichen Fusionen ist viel Bewegung in die Genossenschaftswelt gekommen. Beim jährlichen Leistungstest des Fachmagazins WEINWIRTSCHAFT konnten sich mit Bad Cannstatt und Oberrotweil zwei Genossenschaften an die Spitze setzen, die in den letzten Jahren nicht im Vorderfeld vertreten waren.

2013: Bad Cannstatt überragend
Ganz an der Spitze rangiert erstmals seit 2009 eine Genossenschaft aus Württemberg. In diesem Jahr gelang der Winzergenossenschaft aus Bad Cannstatt ein bisher einmaliges Kunststück: Sie stellt den besten trockenen Weißwein (2012 Riesling Cannstatter Zuckerle * Qualitätswein; 6,00 €), jeweils einen der sechs besten Süß- und Rotweine und den zweitbesten Rosé/Weißherbst. Am Ende hatten die Cannstatter mit ihren fünf gewerteten Weinen vier Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Platz 2 und Titel beste Genossenschaft Baden: Winzerverein Oberrotweil
Überraschung durch den Winzerverein Oberrotweil: Die Kaiserstühler sind erstmals überhaupt unter den Top 10 zu finden, was ihnen gleichzeitig den Titel als beste Winzergenossenschaft Badens 2013 beschert. Sie setzten mit dem besten Süßwein der Probe (2010 Weißer Burgunder Eiswein Oberrotweiler Käsleberg; 21,95 €) ein dickes Ausrufezeichen, punkteten ansonsten konstant, unter anderem mit einem Spätburgunder (2011 Oberrotweiler Spätburgunder „Maischegärung“, Qualitätswein trocken; Top-Preis-Genuss-Verhältnis: 7,80 € ab Hof).

Platz 3 Franken-Duell: Divino Nordheim vor Sommerach
Ein Dauerbrenner landete auf dem dritten Rang: Divino Nordheim Thüngersheim aus Franken, die damit diesmal das ewig spannende Duell mit Sommerach um den Regionaltitel »Best of Franken« für sich entscheiden konnten. Eine hochspannende, im Barrique ausgebaute Pinot Blanc Auslese war das Zugpferd, gefolgt von Franconia Riesling und Divino Weißburgunder.

Platz 4 ging in diesem Jahr an die Weingärtner Cleebronn-Güglingen: 4, 4, 2, 4 lauten die Platzierungen der letzten vier Jahre. Eine vergleichbare Serie an Top-Platzierungen kann kein anderer Betrieb in der jüngsten Vergangenheit aufweisen. Schlüssel zum Erfolg sind gleich drei sehr gut bewertete Lemberger (CG Emotion 2010, Michaelsberg 2011 und Sankt Michael Weißherbst 2012), dazu eine Spätburgunder BA mit 88 Punkten.

Pfalz: Kallstadt knapp vor Vier Jahreszeiten
Konstanz zeichnet die Vier Jahreszeiten Winzer in Bad Dürkheim aus. Neunmal unter den ersten acht, davon fünfmal auf dem Siegertreppchen. Dennoch müssen sich die erfolgsverwöhnten Bad Dürkheimer in der Regionalwertung Pfalz in diesem Jahr mit dem zweiten Rang begnügen. Knapp geschlagen von der Winzergenossenschaft Kallstadt.

Top 10: Baden gleich vierfach vertreten
Baden ist mit vier Betrieben unter den ersten zehn stärker vertreten als alle anderen Regionen. Der Winzerkeller Auggener Schäf, der qualitativ sehr von der Fusion mit Laufen profitiert, landete auf Rang 5. Der Laufener Altenberg 2010 Edition Nr. 5 ist der bestbewertete Rotwein der Verkostung. Die Plätze 7 und 8 belegen die Oberkircher Winzer und die Winzergenossenschaft Königschaffhausen-Kiechlinsbergen.

Zahlen Leistungstest deutsche Winzergenossenschaften 2013
Top 25 Deutschland 2013
1. Weingärtner Bad Cannstatt eG, Württemberg
2. Kaiserstühler Winzerverein Oberrotweil eG, Baden
3. Divino Nordheim Thüngersheim eG, Franken
4. Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG, Württemberg
5. Winzerkeller Auggener Schäf eG, Baden
6. Winzergenossenschaft Kallstadt eG, Pfalz
7. Oberkircher Winzer eG, Baden, Baden
8. Vier Jahreszeiten Winzer eG, Pfalz
8. Winzergenossenschaft Königschaffhausen-Kiechlinsbergen eG, Baden
10. Collegium Wirtemberg, Württemberg
11. Dagernova, Ahr Winzer eG, Ahr
12. Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, Ahr
13. Remstalkellerei eG, Württemberg
14. Winzer Sommerach - Der Winzerkeller, Franken
15. Winzergenossenschaft Oberbergen eG, Baden
16. Burkheimer Winzer am Kaiserstuhl eG, Baden
17. Winzergenossenschaft Bickensohl eG, Baden
18. Forster Winzerverein eG, Pfalz
19. Lauffener Weingärtner eG, Württemberg
20. Felsengartenkellerei Besigheim eG, Württemberg
20. Winzergenossenschaft Jechtingen-Amoltern am Kaiserstuhl eG, Baden
22. Moselland eG Winzergenossenschaft, Mosel
23. Weinmanufaktur Untertürkheim, Württemberg
24. Heuchelberg Weingärtner eG, Württemberg
25. Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim eG, Baden
25. Wachtenburg Winzer eG, Pfalz
25. Winzergenossenschaft Achkarren eG, Baden

Top 5 Pfalz
1. Winzergenossenschaft Kallstadt eG, Pfalz
3. Forster Winzerverein eG, Pfalz
4. Wachtenburg Winzer eG, Pfalz
5. Hambacher Schloss Kellerei eG, Pfalz

Top 5 Württemberg
1. Weingärtner Bad Cannstatt eG, Württemberg
2. Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG, Württemberg
3. Collegium Wirtemberg, Württemberg
4. Remstalkellerei eG, Württemberg
5. Lauffener Weingärtner eG, Württemberg

Top 5 Baden
1. Kaiserstühler Winzerverein Oberrotweil eG, Baden
2. Winzerkeller Auggener Schäf eG, Baden
3. Oberkircher Winzer eG, Baden, Baden
4. WG Königschaffhausen-Kiechlinsbergen eG, Baden
5. Winzergenossenschaft Oberbergen eG, Baden

Ahr: Dagernova, Ahr Winzer eG, Ahr

Franken: Divino Nordheim Thüngersheim eG, Franken

Die beste Gebietswinzergenossenschaft
Moselland eG Winzergenossenschaft, Mosel

Die Kriterien
Angestellt wurden jeweils sechs Weine in den folgenden Kategorien:
ein Qualitätswein trocken weiß (bis 6 € EVP)
ein Qualitätswein trocken rot (bis 8 € EVP)
zwei Premiumweine trocken
ein Prädikatswein rest- oder edelsüß
ein Rosé, Blanc de Noir oder Weißherbst

Über den MEININGER VERLAG:
Der 1903 im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße gegründete MEININGER VERLAG ist einer der ältesten deutschen Fachverlage, geführt in 4. Generation. Das Unternehmen hat sich vor allem auf Publikationen für die Wein- und Getränkebranche spezialisiert und ist europäischer Marktführer in diesem Bereich. Neben der führenden Fachzeitschrift WEINWIRTSCHAFT gibt das mittelständische Verlagshaus Titel wie MEININGERS WEINWELT, MEININGER’S WINE BUSINESS INTERNATIONAL, DER DEUTSCHE WEINBAU, SOMMELIER MAGAZIN, GETRÄNKE ZEITUNG und FIZZZ heraus. Daneben bietet der MEININGER VERLAG Serviceleistungen wie Messe- und Branchenveranstaltungen sowie Marktstudien an. Weinseminare, Weinkongresse, Fachstudienreisen und der Große Internationale Weinpreis MUNDUS VINI werden von der Tochtergesellschaft MUNDUS VINI GmbH durchgeführt.

Pressekontakt
Irina Fischer
MEININGER VERLAG GmbH
Maximilianstraße 7-17
67433 Neustadt/Weinstraße
Telefon: 06321 8908-57
Fax: 06321 8908-84
Email: fischer(at)meininger.de
Internet: www.weinwirtschaft.de, www.meininger.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Meininger Verlag GmbH)

Adresse

Maximilianstraße 7-17
67433 Neustadt/Weinstraße
Deutschland

Telefon
+49 (0) 6321 / 89 08 - 0

Fax
+49 (0) 6321 / 89 08 - 73

E-Mail
contact(at)meininger.de

Webseite

Kontakt

Samantha Karlein, Leitung Marketing & PR

Telefon
+49 (0) 6321 / 89 08 - 199

E-Mail
presse(at)meininger.de