Auf ein Glas – der Blog

Messe Stuttgart

Über Messe Stuttgart
Ihr Partner für nationale und internationale Märkte

Die Messe Stuttgart ist die Drehscheibe für die stark exportorientierte Wirtschaft Baden-Württembergs. Mitten im Markt bringen wir serviceorientiert Angebot und Nachfrage unter einem Dach zusammen. Mehr als 35 eigene Messen und Ausstellungen veranstalten wir jedes Jahr. Hinzu kommen etwa 20 Gastveranstaltungen.

Auf unserem Messegelände finden jede Art von Ausstellungen, Messen, Kongressen, Fachtagungen, Firmenpräsentationen und sonstigen Veranstaltungen statt. Stuttgarter Messen sind Impulsgeber, Katalysator und Scout für neue Entwicklungen und neue Themen.

Know-how-Transfer auf höchstem Niveau

61. Deutscher Weinbaukongress lockt zur INTERVITIS INTERFRUCTA 2013 Experten aus aller Welt nach Stuttgart

(mer) Die INTERVITIS INTERFRUCTA 2013 wird zu einer Plattform des Know-how-Transfers auf höchstem Niveau. Unter der Schirmherrschaft der Internationalen Organisation für Rebe und Wein OIV (Paris) veranstaltet der Deutsche Weinbauverband e.V. (DWV) in Kooperation mit Forschungs- und Lehranstalten sowie Organisationen der nationalen und internationalen Weinwirtschaft vom 23. – 27. April den 61. Deutschen Weinbaukongress.

Die international ausgerichtete Fachveranstaltung findet gemeinsam mit der INTERVITIS INTERFRUCTA alle drei Jahre in Europas modernstem Messezentrum direkt am Flughafen Stuttgart statt und wird mit Rednern von allen Kontinenten bestückt sein. Zu diskutierende Themen sind zum Beispiel Weinmarketing, neueste Entwicklungen bei Weinbautechnik und Önologie, nachhaltige Produktion, Ökologie, Wein und Architektur, Tourismus und die EU-Weinmarktpolitik. Den Bereichen Fruchtsaft und Brennereien sind eigene Tagungen gewidmet.

Die besondere Stärke der führenden internationalen Technologie-Fachmesse für Wein, Obst, Fruchtsaft und Spirituosen ist die Kombination mit dem hoch karätigen internationalen Fachkongress. Zum Programm in Stuttgart gehören neben der Ausstellung mit mehr als 600 Anbietern von Produkten und Dienstleistungen tägliche Maschinenvorführungen, ein Verkostungsworkshop mit Versuchsweinen aus den deutschen Lehranstalten und vieles mehr.

Auf der INTERVITIS INTERFRUCTA gehen vom 24. – 27. April 2013 Theorie und Praxis Hand in Hand. Die Ganztagesveranstaltungen des Kongresses bestehen aus einem Vormittags- und Nachmittagsteil. Zielgruppe sind Führungskräfte aus der Weinbranche, der Forschung, Lehre, der Beratung und der Zulieferindustrie. Im Mittelpunkt steht dabei der intensive zukunftsorientierte Informationsaustausch zwischen allen Teilnehmergruppen. Deshalb wird bei der Konzeption der Kongressveranstaltungen darauf geachtet, dass neben den Fachvorträgen, die zum Teil auch als kompakte Kurzstatements möglich sein sollen, ausreichend Zeit für Diskussionen besteht. Ein tägliches "Get-together" nach den Vorträgen und Diskussionen soll den gegenseitigen Austausch weiter fördern.

Folgende Tagungen des 61. Deutschen Weinbaukongresses stehen bereits fest:

Dienstag, 23. April:
Internationaler Weinmarketing-Tag
Thema: "Erfolgreiches Weinmarketing: Die Rolle von Packaging und Personality"
Vormittag: Packaging: Neuromarketing, Auswirkungen von Packaging auf das Konsumentenverhalten, Nutzung neuer Kommunikationsmittel
Nachmittag: Personality: Erfolgsmodelle und Strategien internationaler Winzer, Zukunftsstrategien und -märkte

Tagung Önologie
Thema: "Management von Alkohol, Säuren und anderen Inhaltsstoffen"
Vormittag: Alkoholmanagement: weinbauliche, önologische und ökonomische Aspekte; Ergebnisse des deutschen Forschungsprojekts; Beiträge aus anderen Ländern
Nachmittag: Fortschritte bei der Most- und Weinbehandlung: Neue Membranverfahren; Säuremanagement; Entfernung unerwünschter Stoffe

Plenarversammlung der Europäischen Weinbauregionen AREV

Mittwoch, 24. April:
Weinrecht und Weinmarktpolitik
Tagung Weinbautechnik
Thema: "Boden- und Wassermanagement"
Vormittag: Bodenmanagement: Humusversorgung, Erosionsschutz, Standortspezifische Strategien
Nachmittag: Wassermanagement: Europäische Wasserrahmenrichtlinie, Wasserversorgung, Wasserhaushalt, Bewirtschaftungsauflagen, Tröpfchenbewässerung

Tagung Mikrobiologie und Analytik
Thema: "Mikrobiologische und analytische Fortschritte bei der Most- und Weinbehandlung"
Vormittag: Fortschritte in der Analytik:Neue Analysenverfahren, organische und anorganische Analytik, Prozessanalytik, Sensortechnik, Humansensorik
Nachmittag: Fortschritte in der Mikrobiologie und bei Weinbehandlungsmitteln:Alkoholische und malolaktische Gärung, Rein- und Mischkulturen, Behandlungs- und Zusatzstoffe, Aromenausprägung

Donnerstag, 25. April:
Tagung Wein, Tourismus und Architektur
Thema: "Weinbaubetriebe touristisch in Szene gesetzt"
Gesamtkonzept Architektur und Innenarchitektur, Lichtkonzepte als wesentlicher Teil der gesamten Inszenierung, Multimedia- Konzepte, Planung und Inszenierung von speziellen Räumen einer Kellerei, Besucherkonzepte – Didaktik und Inszenierung

Tagung: Nachhaltige Weinwirtschaft
Thema: "Fokus Energiemanagement"
Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte, Energiegewinnung, Energieeffizienz, Ressourcennutzung, Verpackungs- und Transportlösungen, Reinigung und Desinfektion, Dampf und Druckluft, Kältetechnik

proFructa-Tagung
Thema: "Zukunftsmarkt Frucht und Getränke" - Perspektiven für Industrie, Handel und Gastronomie

Freitag, 26. April:
Tagung Ökologischer Obstbau
Thema: "Aktuelle Entwicklungen im Ökologischen Obstbau"
Module: Öko-Sorten und Öko-Züchtungen: Begrünungsmanagement im Ökologischen Obstbau

Tagung: Ökologischer Weinbau
Thema: "Neue Herausforderungen im Ökologischen Weinbau"
Vormittag: Entwicklungen im Pflanzenschutz: Kupferminimierung und Pflanzenstärkungsmittel, Bodenpflege-, Begrünungs- und Stickstoffmanagement unter veränderten Klimabedingungen, Pilzwiderstandsfähige Rebsorten, Biodynamischer Weinbau
Nachmittag: Traubenverarbeitung und Kellerwirtschaft im Rahmen der neuen EU VO Ausbauvarianten, "Natural wines", Schwefelreduktion unter anderem, Vermarktung von Biowein (Marktstrukturen- und Kostenanalyse), Nachhaltigkeit des ökologischen Weinbaus

Samstag, 27. April:
Tag der Brenner

Anmeldungen zur Teilnahme werden für die einzelnen Tagungen ab dem 1. Oktober unter http://shop.dwv-online.de möglich sein. Weitere Informationen zum 61. Deutschen Weinbaukongress finden sich unter www.dwv-online.de/kongress. Alles Wissenswerte rund um die INTERVITIS INTERFRUCTA 2013 gibt es unter www.intervitis-interfructa.de.

Kontakt:
xenos-comm e.K.
Thomas Brandl
Häfnerhaslacher Straße 27
74343 Sachsenheim
Tel.: +49 (0) 7046 / 8 80 85-0
E-Mail: thomas.brandl(at)xenos-comm.de

Landesmesse Stuttgart GmbH
Andreas Ott
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 / 1 85 60-24 49
E-Mail: andreas.ott(at)messe-stuttgart.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Landesmesse Stuttgart GmbH)

Adresse

Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Deutschland

Telefon
+49 (0) 711 / 18 560 - 0

Fax
+49 (0)711 / 18 560 - 24 40

E-Mail
info(at)messe-stuttgart.de

Webseite

Kontakt

Andreas Ott, Kommunikationsleiter INTERVITIS INTERFRUCTA

Telefon
+49 (0) 711 / 18 560 - 24 49

Fax
+49 (0) 711 / 18 560 - 24 60

E-Mail
andreas.ott(at)messe-stuttgart.de

Kontakt

Stephanie Josst, Pressesprecherin INTERGASTRA

Telefon
+49 (0) 711 / 18 560 - 22 52

Fax
+49 (0) 711 / 18 560 - 24 60

E-Mail
stephanie.josst(at)messe-stuttgart.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.