Auf ein Glas – der Blog

MineralBrunnen RhönSprudel

Tradition und Unternehmergeist kennzeichnen das Unternehmen,das seit 1989 von Egon Schindel geführt wird - Firmenchef in dritter Generation.

1990 öffneten sich die Grenzen und damit ungeahnte Möglichkeiten der Expansion. RhönSprudel erwarb die Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH, die Brauerei Alsfeld AG mit dem Vogelsberger Mineralbrunnen und ging ein Joint-Venture mit der Bauer Fruchtsaft GmbH ein. Der Einstieg in den Schweizer Markt gelang 1995 mit der Übernahme der Adelbodner Mineral- und Heilquellen AG.

Sprudelnde Ideen
Kompetenz und Innovationsgeist haben das Unternehmen dorthin gebracht, wo es heute ist: an die Spitze.

Höchste Qualität
Qualität steht immer an erster Stelle. Dafür kommen ausgewählte Rohstoffe und modernste Technologien zum Einsatz.

Grösse zeigen
Verantwortungsbewusstsein ist einer der Eckpfeiler der RhönSprudel-Unternehmensphilosophie. Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt, der Produktqualität und den 275 Mitarbeitern.

RhönSprudel Naturell mit „sehr gut“ getestet

Ökotest „sehr gut“

Die Mineralwassersorte RhönSprudel Naturell wurde beim großen Mineralwassertest des Verbrauchermagazins Öko-Test mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet.

(mer) Die herausragende natürliche Reinheit der stillen Mineralwassersorte RhönSprudel Naturell 1,0 Liter PET Mehrweg wurde beim großen Mineralwassertest des Verbrauchermagazins Öko-Test mit der Bestnote „sehr gut“ bestätigt. +++ RhönSprudel Mineralwasser eignet sich aufgrund seiner ausgewogenen Mineralisation und Reinheit auch besonders für die Zubereitung von Babynahrung.

Mineralwässer müssen „von ursprünglicher Reinheit“ sein und dürfen nur direkt am Quellort abgefüllt werden. Dies und weitere umfangreiche Qualitätskriterien sind in der Mineral- und Tafelwasserverordnung festgelegt und jedes Mineralwasser braucht deshalb eine amtliche Prüfung und Anerkennung. Für Mineralwässer, die zur Zubereitung von Säuglingsnahrung zugelassen sind, gelten dabei besonders strenge Grenzwerte – beispielsweise bei der Keimzahl, dem Natrium- und Nitratgehalt oder der natürlichen Strahlenbelastung. Die Einhaltung dieser strikten Vorgaben testete das Verbrauchermagazin Öko-Test in seiner aktuellen Ausgabe vom August 2017 und überprüfte insgesamt 21 Mineralwässer. RhönSprudel Naturell, das die Bestnote „sehr gut“ erhielt, konnte in allen Kategorien vorbehaltlos überzeugen. Damit sieht RhönSprudel nach einem „sehr gut“ im Jahr 2009 (Öko-Test Magazin Ausgabe 7/09) erneut seine herausragende, natürliche Reinheit im Testverfahren bestätigt.

Auszeichnung bestätigt die hohe Reinheit des RhönSprudel Mineralwassers

Das stille RhönSprudel Mineralwasser aus den Tiefen des Biosphärenreservats Rhön erreichte mit weiteren 11 Mineralwässern die Note „sehr gut“ und erhielt die Öko-Test Empfehlung „zur Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet“. „Wir freuen uns über die Bestätigung der hohen Qualität unseres Mineralwassers und sehen dies auch als Antrieb weiterhin höchste Anforderungen an die Qualität unserer Produkte zu erfüllen und unseren Kunden mit jeder Flasche Mineralwasser den Genuss reiner Natur aus den Tiefen des Biosphärenreservats auf den Tisch zu bringen – oder auch ins Babyfläschchen“, freut sich Dirk Pappert, Leiter Qualitätswesen der RhönSprudel Gruppe über die Öko-Test-Bestnote. Ausgewogen mineralisiert, zudem natriumarm und ohne Zusatz von Kohlensäure liegt RhönSprudel Naturell voll im Trend hin zu stillem Mineralwasser, das höchsten ernährungsbewussten Ansprüchen gerecht wird.

RhönSprudel Naturell – ausgewogen mineralisiert und natriumarm

Das Wasser der RhönSprudel Mineralquellen entspringt inmitten einer einzigartigen Naturlandschaft aus den Tiefen des Biosphärenreservats Rhön und wird aus 160 Metern Tiefe direkt in die Flasche abgefüllt. Die Inhaltsstoffe werden in stündlich entnommenen Prüfchargen kontrolliert, womit natürliches Mineralwasser zu den am besten kontrolliertesten Lebensmitteln überhaupt zählt. Seine Herkunft und die außergewöhnliche Lage in einer der schönsten und natürlichsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands verleiht dem natürlichen RhönSprudel Mineralwasser eine besonders ausgewogene Mineralisierung mit angenehm weichem und harmonischen Geschmack.

Über RhönSprudel:

Bereits 1781 wurden die Quellen des MineralBrunnen RhönSprudel erschlossen, seit 1911 ist der Brunnenbetrieb im Besitz der Familie Schindel. Die RhönSprudel Gruppe gehört heute zu den Top 10 der deutschen Markenbrunnen. Diese Position unterstreicht die Qualität der Produkte, belohnt das weitsichtige Management sowie den Mut zu Innovation und Expansion. Der Erfolg ist ein ständiger Ansporn zur Verantwortung gegenüber Umwelt, Produktqualität, Kunden und Mitarbeitern.

Zur Presseinformation
Jörg Mutz
inforelations e.K.
Pressebüro MineralBrunnen RhönSprudel
Eugen-Langen-Str. 25
50968 Köln
Fon.: +49 (0) 221-3099-137
Fax: +49 (0) 221-3099-200
eMail:j.m(at)inforelations.de


Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / RhönSprudel)

Ökotest „sehr gut“

Die Mineralwassersorte RhönSprudel Naturell wurde beim großen Mineralwassertest des Verbrauchermagazins Öko-Test mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet.

Adresse

Weikardshof 2
36157 Ebersburg-Weyhers
Deutschland

Telefon
+49 (0) 6656 / 58 - 0

Fax
+49 (0) 6656 / 58 - 159

Webseite

Kontakt

Gabriele Nitz, Vertriebs- und Marketingleitung

Telefon
+49 (0) 6656 / 58 - 210

Fax
+49 (0) 221 / 30 99 - 200

Kontakt

Jörg Mutz, Pressebüro RhönSprudel

Telefon
+49 (0) 221 / 30 99 - 567

Fax
+49 (0) 221 / 30 99 - 200

E-Mail
j.mutz(at)jeschenko.de