Auf ein Glas – der Blog

O-I Deutschland

Über O-I
O-I ist der weltweit führende Hersteller von Glasverpackungen in den Schlüsselmärkten Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifik-Raum und in Südamerika. Die zu 100 Prozent recycelbaren Produkte aus dem Hause O-I garantieren für die darin abgefüllten Lebensmittel ausgezeichneten Geschmack und absolute Reinheit sowie optische Attraktivität und Wertigkeit. Der 1903 gegründete Konzern beschäftigt heute mehr als 24.000 Mitarbeiter an 81 Standorten in 21 Ländern. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2011 betrug insgesamt 7,4 Milliarden US-Dollar.

Zwei Stärken zeichnen O-I besonders aus: das einzigartige internationale Netzwerk an Produktionsstätten und die unangefochtene Spitzenposition hinsichtlich Innovationen in den Verfahrenstechnologien. Beides nutzt das Unternehmen, um seinen Kunden – unabhängig von deren Größe und Standort – maßgeschneiderte Glasverpackungslösungen anzubieten.

Mit rund 2.500 angemeldeten internationalen Patenten auf angewandte Herstellungsverfahren ist O-I das innovativste Unternehmen seiner Branche und bietet ein nahezu unerschöpfliches Reservoir an Sonderwünschen in Bezug auf Farbe, Form und dekorativen Effekten.

Der europäische Hauptsitz von O-I befindet sich in Lausanne/Schweiz. In Deutschland produziert O-I in Rinteln und Holzminden (beide Niedersachsen), Achern (Baden-Württemberg) und Bernsdorf (Sachsen).

FEVE: Glasrecycling in Europa auf gleichem Niveau

O-I will helfen die Rücklaufquote langfristig zu erhöhen

(mer) Das Recycling von Glasverpackungen in Europa bleibt stabil. Im Jahr 2010 wurden nach Angaben der Europäischen Behälterglas Vereinigung FEVE 68 Prozent des Altglases wiederverwertet. Rund 25 Milliarden Glasflaschen und Konservengläser fanden den Weg in die Sammelcontainer. Langfristig soll die Rücklaufquote jedoch erhöht werden.

O-I, weltweit führender Hersteller von Glasverpackungen und Mitglied der FEVE, ist auch einer der führenden Glasrecycler. "Wir arbeiten mit einer Reihe von Lieferanten zusammen, um die Menge an Recyclingglas in allen Ländern, in denen wir produzieren, zu erhöhen", sagt Viivika Remmel, Marketing Direktor von O-I Europe. "Wir haben uns ambitionierte Ziele hinsichtlich des verstärkten Einsatzes von Recyclingglas in unserer Produktion gesetzt. Doch wir wissen, jedes Mal, wenn wir die Menge vergrößern, verbessern wir auch den Umwelteinfluss der Produkte unserer Kunden."

Von den jährlich 25 Milliarden gesammelten Glasbehältern werden 80 Prozent innerhalb eines geschlossenen Kreislaufsystems recycelt. Das verringert nicht nur die Müllmenge, sondern bedeutet auch realen Umweltschutz. Der Einsatz von zehn Prozent Altglas senkt die CO2 -Emissionen in der Produktion um fünf und den Energieverbrauch um drei Prozent.

Gute Recyclingquote für O-I kein Grund zum Ausruhen
Obwohl 68 Prozent Recyclingquote in der gesamten Europäischen Union und 81 Prozent in Deutschland sicherlich überdurchschnittlich gute Werte sind, weiß O-I, dass dies auch in Deutschland kein Grund ist, sich auf dem Erfolg auszuruhen. "Wir möchten die Menschen ermuntern, auch weiterhin Glas zu sammeln und noch weniger Glas in den Hausmüll zu werfen", sagt Viivika Remmel. "Glas ist ein sehr einfach wieder zu verwertendes Material, da es vor dem Einschmelzen keine umfangreiche Wiederaufbereitung erfordert." Ein großes Potenzial zur Erhöhung der Recyclingglasmenge besteht vor allem in einem größeren Scherbenanteil.

O-I unterstützt die FEVE, die seit kurzem mit der "Associations of Cities and Regions for Recycling and Sustainable Resource Management (ACR+)" zur Förderung guter Praktiken beim Glasrecycling in Europa zusammenarbeitet. Laut ACR+ sollten getrennte Abfallsammelsysteme in großem Maße unterstützt werden, wenn es darum geht, eine Kreislaufwirtschaft für Glasverpackungen aufzubauen.

Nachhaltigkeit ist eines der Schlüsselargumente für Behälterglas, wie es die von der Umweltschützerin Celine Cousteau und anderen unterstützte O-I Kampagne "Glass Is Life™" hervorhebt. Weitere Informationen finden Sie unter www.glassislife.com oder Sie unterstützen die Kampagne bei Twitter (@GlassIsLife) und Facebook (www.facebook.com/glassislife).

Über O-I:
Owens-Illinois, Inc. (NYSE): O-I ist einer der weltweit größten Hersteller von Glasbehältern und bevorzugter Partner vieler weltweit führender Lebensmittel- und Getränkemarken. Der Umsatz des Unternehmens belief sich im Jahr 2011 auf 7,4 Milliarden US-Dollar. Der Konzern mit Hauptsitz in Perrysburg, Ohio, USA, beschäftigt mehr als 24.000 Mitarbeiter an 81 Standorten in 21 Ländern. O-I liefert sichere, effiziente und nachhaltige Glasverpackungslösungen für einen wachsenden Weltmarkt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.o-i.com.

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Janina Wermter
Fürstenwall 65
40219 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 88 27 36-16
Fax: +49 (0) 211 / 88 27 36-11
E-Mail: janina.wermter(at)crossrelations.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / O-I Europe)

Adresse

Goethestrasse 75
40237 Düsseldorf
Deutschland

Telefon
+49 (0) 211 / 280 9 - 0

Webseite

Kontakt

Silvia Kirschnick, Administration Office

Telefon
+49 (0) 211 / 2809 2687

E-Mail
silvia.kirschnick(at)eu.o-i.com

Kontakt

Jens Krees, Grayling Deutschland GmbH

Telefon
+49 (0) 211 / 96485 - 53

E-Mail
Jens.Krees(at)grayling.com

Kontakt

Ewa Krzeszowiak, Grayling Deutschland GmbH

Telefon
+49 (0) 211 / 96485 - 62

E-Mail
ewa.krzeszowiak(at)grayling.com

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.