Auf ein Glas – der Blog

O-I Deutschland

Über O-I
O-I ist der weltweit führende Hersteller von Glasverpackungen in den Schlüsselmärkten Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifik-Raum und in Südamerika. Die zu 100 Prozent recycelbaren Produkte aus dem Hause O-I garantieren für die darin abgefüllten Lebensmittel ausgezeichneten Geschmack und absolute Reinheit sowie optische Attraktivität und Wertigkeit. Der 1903 gegründete Konzern beschäftigt heute mehr als 24.000 Mitarbeiter an 81 Standorten in 21 Ländern. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2011 betrug insgesamt 7,4 Milliarden US-Dollar.

Zwei Stärken zeichnen O-I besonders aus: das einzigartige internationale Netzwerk an Produktionsstätten und die unangefochtene Spitzenposition hinsichtlich Innovationen in den Verfahrenstechnologien. Beides nutzt das Unternehmen, um seinen Kunden – unabhängig von deren Größe und Standort – maßgeschneiderte Glasverpackungslösungen anzubieten.

Mit rund 2.500 angemeldeten internationalen Patenten auf angewandte Herstellungsverfahren ist O-I das innovativste Unternehmen seiner Branche und bietet ein nahezu unerschöpfliches Reservoir an Sonderwünschen in Bezug auf Farbe, Form und dekorativen Effekten.

Der europäische Hauptsitz von O-I befindet sich in Lausanne/Schweiz. In Deutschland produziert O-I in Rinteln und Holzminden (beide Niedersachsen), Achern (Baden-Württemberg) und Bernsdorf (Sachsen).

O-I eröffnet Büro für europapolitische Angelegenheiten in Brüssel

Nicolas Robin verstärkt O-I als Direktor für europapolitische Angelegenheiten und leitet das neue Büro

(mer) Owens-Illinois, Inc. (NYSE: OI), der weltweit größte Hersteller von Glasbehältern und das führende Unternehmen für Glasverpackungen in Europa, gab gestern die Eröffnung seines Büros für europapolitische Angelegenheiten und die Ernennung von Nicolas Robin zum Direktor für europapolitische Angelegenheiten bekannt.

In dieser Rolle wird Nicolas Robin:
· O-I in politischen Angelegenheiten auf Ebene der Europäischen Union und in ganz Europa vertreten. Er wird die Führung, Betreuung und Koordination für die nationalen und länderspezifischen politischen Initiativen von O-I übernehmen und die Industrieverbandsaktivitäten von O-I unterstützen,

· mit der Leitung des europäischen Nachhaltigkeitsprogrammes zusammenarbeiten, um O-I’s unternehmensinternen Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. Dazu gehört, den Einsatz recycelbarer Stoffe im Unternehmen zu erhöhen sowie den Energieverbrauch und Emissionen zu reduzieren.

„Der Aufbau einer Position für europapolitische Angelegenheiten in Brüssel mit Nicolas Robin ist für O-I ein wichtiger Schritt, da es das Engagement des Unternehmens signalisiert, an gesetzgebenden und regulatorischen Angelegenheiten in Europa teilhaben zu wollen“, sagt Jose Lorente, Präsident von O-I in Europa.

Nicolas Robin stößt von Interel European Affairs, einem führenden Unternehmen für europapolitische Angelegenheiten mit Sitz in Brüssel und anderen europäischen Hauptstädten, zu O-I. Er verfügt über 17 Jahre Erfahrung als Fürsprecher für Unternehmen in der Europäischen Union und Frankreich.

„Nicolas Robin hat O-I bereits einige Jahre vertreten und beraten als er bei Interel war“, sagte Dan Steen, Vice President Global Governmental Affairs. „Er kommt gut vorbereitet zu O-I und unterstützt uns, unsere Geschäftsstrategien mit Hilfe seiner Funktion als Direktor für politische Angelegenheiten zu verfolgen.”

Vor seiner Funktion bei Interel war Nicolas Robin auch Assistent des Europaabgeordneten Jean-Louis Bourlanges im Europäischen Parlament und arbeitete für den französischen Handelsverband sowie das Stadtparlament von Picardie (Frankreich). Als Forschungsstipendiat der Johns Hopkins University (USA) leitete er eine Seminarreihe zum Thema europäische Integration und deren wirtschaftliche Bedeutung.

Derzeit ist er als Vorstandsmitglied der SEAP (Society of European Affairs Professionals) tätig, für die er das Mitgliederkomitee einberuft.

Nicolas Robin hat einen Bachelor of Arts (B.A.) in Wirtschaftswissenschaften der Aix-Marseille Universität III sowie einen Master of Arts (M.A.) in Wirtschaftswissenschaften der Freien Universität Brüssel.

Über O-I
Owens-Illinois, Inc. (NYSE): O-I ist einer der weltweit größten Hersteller von Glasbehältern und bevorzugter Partner vieler weltweit führender Lebensmittel- und Getränkemarken. Mit einem Umsatz von rund 6,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 beschäftigt O-I mehr als 24.000 Mitarbeiter an 80 Standorten in 21 Ländern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Perrysburg, Ohio, USA. O-I liefert sichere, effiziente und nachhaltige Glasverpackungslösungen für einen wachsenden Weltmarkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.o-i.com.

O-I ist in Europa der größte Hersteller für Glasverpackungen mit 8.300 Mitarbeiteren sowie Standorten in zehn europäischen Ländern und betreibt 36 Werke. Diese Fabriken sind in Frankreich, Italien, Polen, Deutschland, den Niederlanden, der Tschechischen Republik, Ungarn, Spanien, Großbritannien und Estland. Die europäischen Standorte von O-I produzieren bis zu 5.000 unterschiedliche Glasverpackungsformen und liefern täglich in mehr als 52 Länder aus.

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Janina Wermter
Fürstenwall 65
40219 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 88 27 36 – 16
Fax: +49 (0) 211 / 88 27 36 – 11
E-Mail: janina.wermter(at)crossrelations.de
<WBR>
<WBR>Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / O-I Europe)

Adresse

Goethestrasse 75
40237 Düsseldorf
Deutschland

Telefon
+49 (0) 211 / 280 9 - 0

Webseite

Kontakt

Silvia Kirschnick, Administration Office

Telefon
+49 (0) 211 / 2809 2687

E-Mail
silvia.kirschnick(at)eu.o-i.com

Kontakt

Jens Krees, Grayling Deutschland GmbH

Telefon
+49 (0) 211 / 96485 - 53

E-Mail
Jens.Krees(at)grayling.com

Kontakt

Ewa Krzeszowiak, Grayling Deutschland GmbH

Telefon
+49 (0) 211 / 96485 - 62

E-Mail
ewa.krzeszowiak(at)grayling.com

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.