Auf ein Glas – der Blog

Pernod Ricard

Über Pernod Ricard

Pernod Ricard ist einer der bedeutendste Spirituosen- und Weindistributeure weltweit mit führender Marktposition in allen Kontinenten. Die Fusion der Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Sowohl durch internes als auch durch externes Wachstum hat der Konzern eines der vielfältigsten Portfolios in der Branche aufbauen können.
Der weitreichende und andauernde Erfolg ist nicht zuletzt auf die Unternehmensstrategie zurückzuführen:

  • Konzentration auf ein weltweit strategisches Kernsortiment
  • Entwicklung von starken lokalen und regionalen Marken
  • Motivation und Förderung der Tochtergesellschaften durch die äußerst dezentralisierte Organisation
  • Pernod Ricard ist ein „Pure Player“ im Spirituosen- und Weinmarkt

Im internationalen Spirituosenmarkt ist Pernod Ricard:
- n°1 in Kontinental Europa
- n°2 in Südostasien
- n°2 in Zentral- and Südamerika (lokale Spirituosen inbegriffen)
(Quelle : IWSR)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hoher Besuch aus Kentucky: Four Roses Master Distiller Jim Rutledge erstmals in Deutschland zu Gast

(mer) Zum ersten Mal in seiner mittlerweile 45-jährigen Tätigkeit bei Four Roses, dem Premium-Bourbon aus Kentucky, besuchte Master Distiller Jim Rutledge Deutschland und gewährte im Rahmen der Barzone 2011 spannende und exklusive Einblicke in die geheimnisvolle Welt von Four Roses und die Kunst der Bourbon-Herstellung.

Stilvolles Ambiente für eine exklusive Runde
Den unvergesslichen Auftakt seines ersten offiziellen Deutschlandaufenthalts bildete dabei ein erstklassiges Whiskey-Tasting, zu dem Four Roses am Vorabend der Gastronomie-Messe lud.

Im unvergleichlichen und stilvollen Ambiente des Hotel de Rome erwarteten die ausgewählten Teilnehmer der Berliner Barszene nicht nur spannende Vorträge zur Geschichte und zur Herstellung von Four Roses, sondern auch geschmackliche Highlights, die sie exklusiv nur in diesem Tasting erleben konnten. Verkostet wurden neben den bekannten Qualitäten wie dem Four Roses Yellow Label und dem Single Barrel auch der hierzulande nicht erhältliche Four Roses Small Batch. Außerdem hatten die Teilnehmer die exklusive Möglichkeit, den sogenannten „White Dog", also ungereiftes Destillat direkt aus der Four Roses Distillery, zu probieren – eine absolute Seltenheit.

Jim Rutledge genießt den Ruf, einer der besten Master Distiller der amerikanischen Whiskey-Industrie zu sein und gehört zum erlesenen Kreis der Mitglieder der Bourbon Hall of Fame. „Mr. Four Roses", wie er gerne bezeichnet wird, konnte die Teilnehmer mit seiner herzlichen Art und langjährigen Erfahrung begeistern und ihnen seine Leidenschaft für Bourbon auf eindrucksvolle Weise vermitteln.

Die Legende von Four Roses
Diese Leidenschaft für Bourbon, die Jim Rutledge auf seinen Reisen begleitet, kommt nicht von ungefähr, denn die Geschichte von Four Roses ist gleichsam eine Geschichte voller Liebe und Leidenschaft.

Der Legende zufolge hat einst ein junger Mann aus Virginia in der Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg eine junge Frau aus den Südstaaten verehrt, die ihm ihre Zustimmung mit vier roten Rosen signalisierte. Jahre später, als er seinen einzigartigen Bourbon kreierte, benannte er ihn im Andenken daran „Four Roses". Die große Leidenschaft für seine Frau übertrug er dann auf die Herstel lung seines geliebten Four Roses – eine Leidenschaft, die bis heute in jedem Schluck des Kentucky Straight Bourbon Whiskeys spürbar ist.

Zehn Rezepte für den besonderen Geschmack
Seinen Erfolg verdankt Four Roses nicht nur der Hingabe seiner Mitarbeiter, sondern auch einer einzigartigen Raffinesse bei der Herstellung. Diese beruht auf der Verwendung von fünf verschiedenen aromatischen Hefesorten sowie zwei unterschiedlichen Getreidemischungen. Die Kombination der Komponenten ergibt zehn verschiedene Rezepte, die getrennt in Fässern gelagert werden. Für den Yellow Label werden alle zehn Rezepte verwendet, der Small Batch zeichnet sich durch eine Vermählung von vier Rezepten aus, wohingegen der Single Barrel auf einem Rezept beruht. Ihre Reifezeit verbringen die Whiskeys, aus denen die einzelnen Four Roses Qualitäten komponiert werden, in neuen Fässern aus bester amerikanischer Weißeiche. Eine unvergleichliche Milde sowie Vanille-, Malz- und Fruchtnoten sind sehr typisch für alle Four Roses Qualitäten.

Vier Rosen – vier Tage
Diese und noch viele weitere Details bezüglich der Herstellung von Four Roses konnten die Teilnehmer des Tastings Jim Rutledge entlocken. Der Besuch von Jim Rutledge umfasste aber nicht nur eine Verkostung im Vorfeld der Messe. Auch während der Barzone konnte er das Fachpublikum mit seiner Kompetenz und seinem Charme verzaubern. In der Tasting Area sowie am Stand von Pernod Ricard Deutschland konnte er mit seiner Kompetenz überzeugen und stand stets für Fragen jeglicher Art zur Verfügung.

Doch auch nach der Barzone war das Programm für Jim Rutledge noch nicht beendet, denn es folgte ein abschließender Besuch der hochkarätigen Frankfurter Barszene. Im prestigeträchtigen King Kamehameha Club und im Urban Kitchen kam unter anderem der erlesene Kreis des Frankfurter Barnetzwerks in den Genuss seiner langjährigen Erfahrung als Master Distiller von Four Roses.

Alles in allem war der erste Deutschlandbesuch von Master Distiller Jim Rutledge eine absolute Bereicherung für den deutschen Whiskey-Markt, von der alle Beteiligten sicher noch lange zehren werden.

Über Four Roses
Pernod Ricard, Marktführer für Spirituosen und Wein in der Europäischen Union, ist seit 2002 Vertriebspartner für den Four Roses Kentucky Straight Bourbon Whiskey „Yellow". Die Brennerei Four Roses mit ihrer mehr als 120-jährigen Geschichte zählt zu den schönsten Destillerien Kentuckys in den USA. Seit 2002 gehört sie zur japanischen Kirin Brauerei. Four Roses, der „Geheimtipp" unter den Bourbons, ist heute einer der erfolgreichsten Whiskeys seiner Kategorie in Europa. Weitere Informationen finden Sie unter www.4-roses.de oder www.pernod-ricard-deutschland.de.

Pressestelle Four Roses
<WBR>Birgit Rügert / Alexander Voirin
<WBR>Hanauer Landstraße 175-179
<WBR>60314 Frankfurt am Main
<WBR>Tel.: +49 (0) 211 / 96 485 35 und +49 (0) 69 / 96 22 19 0
<WBR>F<WBR>ax: +49 (0) 69 / 96 22 19 96

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Pernod Ricard Deutschland GmbH)