Auf ein Glas – der Blog

PM Kommunikation

Über PM Kommunikation
Petra Mayer zählt im Wein- und Getränkesektor zu den erfahrenen PR-Profis, die sich auf Unternehmenskommunikation, PR und Storytelling konzentriert. Petra Mayer hat eine fundierte akademische Ausbildung als Önologin und in Sustainable Development (MBA). Damit qualifiziert sich Petra Mayer durch ihre fundierte Fachkompetenz und profiliert sich damit als kompetente und geschätzte Ansprechpartnerin insbesondere im Kontakt mit der Fachpresse.

Neben der Fach-PR für namhafte Marken wie z. B. Freixenet, ist Petra Mayer und ihr Team seit rund 15 Jahren für die Positionierung des Weinland Südafrika am deutschen Markt verantwortlich.

Christina Krenn zur deutschen Landessiegerin des WOSA Sommelier Cup 2013 gekürt

(mer) Christina Krenn, Jung-Sommelière im Restaurant Tantris, gewann am 08. Juli 2013 das deutsche Halbfinale des „Wines of South Africa Sommelier Cup“. Die 26-jährige Sommelière aus München setzte sich in einer ganztägigen Prüfung gegen acht Mitbewerber/-innen durch. Der Sommelier-Wettbewerb wurde vom deutschen WOSA-Büro in Kooperation mit dem International Wine Institute (IWI) in Bad Neuenahr-Ahrweiler veranstaltet. Mit diesem Titelgewinn „WOSA Sommelier 2013“ qualifizierte sich Christina Krenn zur Teilnahme am internationalen Finale in Südafrika. Bereits im Oktober wird sie als deutsche Botschafterin in die Kapregion reisen, um ihr Können mit den besten Sommeliers aus 11 Nationen zu messen. Christina Krenn freut sich auf die Reise, die mit einer fünftägigen Weinexkursion verbunden ist. „Ich bin schon lange von Südafrika fasziniert, und dieser Wettbewerb war für mich eine tolle Gelegenheit, mich intensiv mit dem Weinland, den Weinen und den Winzern zu befassen“, erklärte Christina Krenn. Dass sich ihr Herzensanliegen, Südafrika auch einmal zu besuchen, nun in einer solchen Intensität erfüllt, so die strahlende Siegerin, hätte sie nicht einmal zu hoffen gewagt.

Zum zweiten Mal veranstaltet der südafrikanische Exportverband Wines of South Africa den internationalen Sommelier-Wettbewerb. Der hohe Zuspruch war für die Organisatoren überwältigend: 169 Bewerber(innen) aus 11 Nationen registrierten sich für die Teilnahme. In Deutschland bewarben sich 25 Teilnehmer für den WOSA Sommelier Cup. Im Rahmen eines Online-Tests wurden die neun besten Teilnehmer ausgewählt und zum Halbfinale nach Bad Neuenahr-Ahrweiler eingeladen. Der deutsche Landeswettbewerb wurde in Kooperation zwischen dem deutschen WOSA-Büro „Südafrika Weininformation“ und dem Internationalen Wine Institute (IWI) durchgeführt. Unter der fachkundigen Leitung von Alexander Kohnen, IWI Geschäftsführer und Beirat der Sommelier-Union Deutschland, wurde der Wettbewerb nach den internationalen Bestimmungen der Association de la Sommellerie Internationale (ASI) durchgeführt.

Das Halbfinale in Bad Neuenahr-Ahrweiler umfasste einen Theorieteil mit rund 50 Fragen sowie die Beschreibung und Benennung von vier verdeckt servierten Weinen. Aus diesem Teil der Prüfung resultierten drei Finalisten: Frau Dr. Fehle-Friedel (Parkhotel am Soier See, Bad Bayersoien), Christina Krenn (Tantris, München) und Sebastian Georgi (La Vision, Köln). Die drei Finalisten erwartete eine persönliche Vorstellungsrunde in englischer Sprache im Einzelgespräch mit der fünfköpfigen Jury. Der Höhepunkt des praktischen Prüfungsteils war eine intensive Session zu der Kombination von Wein und Speise. Jedem Finalisten wurden dafür drei kleine Gerichte mit jeweils drei Weinen serviert, verbunden mit der Aufgabe, den passenden Wein zu selektieren und seine Wahl zu begründen. Den Abschluss des praktischen Teils bildete eine typische Situation aus dem beruflichen Alltag eines Sommeliers: das Dekantieren eines gereiften Spitzenweins am Tisch des Gastes.

Die Siegerehrung fand im Weingut Werner Meyer-Näkel statt. Der renommierte Ahrwinzer ist selbst ein bekennender Südafrika-Fan und bewirtschaftet seit 17 Jahren ein eigenes Weingut in Stellenbosch. Die bildhafte Schilderung seiner persönlichen Erfahrungen, gepaart mit der Verkostung seiner südafrikanischen Weinkollektion, sorgte für einen unvergesslichen Ausklang der anstrengenden Prüfungsphase. Mit einem 2001er Zwalu, der für New Beginnings steht, wurde die Siegerin Christina Krenn gebührend gefeiert. Nach kurzer Atempause will sie sich auf die Prüfung in der Kapregion vorbereiten. Sowohl das International Wine Institute als auch die Südafrika Weininformation werden sie dabei auf ihrem Weg unterstützen. Die fünfköpfige Jury ist sich einig: „Frau Krenn hat alles, was eine kompetente und eloquente Sommelière braucht: Sachverstand kombiniert mit handwerklicher Kunst, gekrönt mit einer emphatischen Ausstrahlung, die dem Gast ein Wohlfühlgefühl vermittelt.“

Hintergrundinformation
Der Exportverband der südafrikanischen Weinwirtschaft Wines of South Africa (WOSA) führte im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft™ in 2010 den ersten Sommelier World Cup durch. Die positiven Rückmeldungen von allen Beteiligten motivierten das internationale WOSA-Team, den Sommelier Contest nun in zweijährigem Rhythmus fortzuführen.
In 2013 hatten sich weltweit 169 Teilnehmer aus 11 Nationen beworben. Die weltweiten Länderbüros der WOSA, angesiedelt in den wichtigsten Exportmärkten für südafrikanische Weine, sind verantwortlich für die Durchführung der jeweiligen Halbfinale. Den Landessiegern winkt eine einwöchige Weinreise in die Weinregionen rund um Kapstadt mit abschließendem Finale um den Titel „WOSA Sommelier Cup Champion“.

In Deutschland kooperierte WOSA Market Manager Petra Mayer mit Alexander Kohnen, Geschäftsführer des International Wine Institute (IWI). Die Basis für die Beteiligung an diesem Berufswettbewerb bildet ein ausgeprägtes Wissen über das Weinland Südafrika sowie eine anerkannte Sommelier-Ausbildung. Die Prüfung in Deutschland wurde nach den internationalen Bestimmungen der Association de la Sommellerie Internationale (ASI) durchgeführt. In der deutschen Jury waren involviert: Marie-France Richard (Sommelière bei Brogsitter), Nicole Ritter (Chefredaktion Die Küche), Peter Gebler (Cape Wine Master), Petra Mayer (Südafrika Weininformation) und Alexander Kohnen (IWI).

Informationen
www.wosasommeliercup.co.za
www.iwi-edu.eu/international_wine_institute/de/

Pressekontakt
Petra Mayer
Südafrika Weininformation
Telefon: 07221 396 32 30
Email: presse(at)pm-kommunikation.de

Alexander Kohnen
International Wine Institute
Telefon: 02641 9124590
Email: akohnen(at)iwi-edu.eu

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Südafrika Weininformation / PM Kommunikation)

Adresse

Fremersbergstraße 29
76530 Baden-Baden
Deutschland

Telefon
+49 (0) 7221 / 396 32 30

Fax
+49 (0) 7221 / 396 32 40

Webseite

Kontakt

Petra Mayer, Christine Hill

Telefon
+49 (0) 7221 / 396 32 30

E-Mail
info(at)pm-kommunikation.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.