Auf ein Glas – der Blog

Anstoßen für den guten Zweck: Fever-Tree ruft zum Kampf gegen Malaria auf

Anstoßen für den guten Zweck: Fever-Tree ruft zum Kampf gegen Malaria auf

Für jeden digitalen Toast, der im Kampagnenzeitraum vom 22. April bis 31. Mai 2019 auf Instagram, Twitter oder Facebook mit den Tags @FeverTreeMixers, @fevertree_de und #MalariaMustDie veröffentlicht wird, spendet Fever-Tree fünf Pfund (ca. 5,79 Euro) an die gemeinnützige Organisation Malaria No More. (Fotocredit: Fever-Tree)

(mer) Mit ihrer preisgekrönten Social Media- und Digital-Kampagne „Raise Your Glass, Erase Malaria“ setzt die internationale Premium-Mixer-Marke Fever-Tree ihr Engagement gegen die lebensbedrohliche Infektionskrankheit auch in diesem Jahr fort. Für jedes erhobene Glas Gin & Tonic spendet das Unternehmen vom 22. April bis 31. Mai 2019 fünf Pfund an die gemeinnützige Organisation „Malaria No More“. Anlässlich des Welt-Malaria-Tages am 25. April 2019 startet Fever-Tree die Kampagne „Raise Your Glass, Erase Malaria“. Vom 22. April bis 31. Mai 2019 ruft der weltweit erfolgreiche Hersteller von Premium-Mixern dazu auf, gemeinsam ein Glas Gin & Tonic gegen Malaria zu erheben und diesen Moment auf Social Media zu teilen. Auch Tonic-Fans in Deutschland können mit ihrem Post helfen, das Herzensprojekt der Fever-Tree Gründer zu unterstützen. Auf den Kanälen von Fever-Tree Deutschland wird das Thema über den gesamten Kampagnenzeitraum gespielt und zum Anstoßen für den guten Zweck aufgerufen. Freunde der Marke animieren zusätzlich zur Teilnahme.

So funktioniert die Aktion

Für jeden digitalen Toast, der im Kampagnenzeitraum vom 22. April bis 31. Mai 2019 auf Instagram, Twitter oder Facebook mit den Tags @FeverTreeMixers, @fevertree_de und #MalariaMustDie veröffentlicht wird, spendet Fever-Tree fünf Pfund (ca. 5,79 Euro) an die gemeinnützige Organisation Malaria No More.Die bereits im letzten Jahr preisgekrönte Digitalaktion ist Teil der weltweiten Kampagne „Malaria Must Die, So Millions Can Live“ der Organisation Malaria No More UK, die im Namen der globalen Malaria Community ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, Aufmerksamkeit für den Kampf gegen Malaria zu schaffen und ausreichend finanzielle Mittel zu generieren, um eine der ältesten und gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt vollständig zu eliminieren.

Gin & Tonic und Malaria: Chinin besitzt Malaria-vorbeugende Inhaltsstoffe

Das Engagement von Fever-Tree im Kampf gegen Malaria steht in engem Zusammenhang mit den Wurzeln des Unternehmens. Chinin, die Hauptzutat von Tonic Water, wird aus der Rinde des Chinarindenbaums gewonnen, der im Englischen umgangssprachlich oft „fever tree“ genannt wird. Chinin ist nicht nur für den charakteristischen Geschmack des Tonics verantwortlich, sondern besitzt auch wichtige Malaria-vorbeugende Inhaltsstoffe. Aus diesem Grund kommt das natürliche Arzneimittel seit Jahrhunderten als Schutz vor der Krankheit zum Einsatz. Um den bitteren Geschmack auszugleichen, haben Soldaten in den 1820er Jahren Chinin mit Zucker und Wasser gemischt und so das erste Indian Tonic Water kreiert. Durch das Beimischen ihrer täglichen Ration Gin wurde das Getränk sogar noch wohlschmeckender – geboren war der Gin & Tonic.

Fever-Trees Zusammenarbeit mit Malaria No More

2018 gelang es Fever-Tree mehr Ressourcen in die Malaria Bekämpfung zu investieren als je zu vor. Gemeinsam mit Malaria No More UK initiierte das Unternehmen ein Malaria-Treffen in London, bei dem mit teilnehmenden Institutionen aus aller Welt finanzielle, politische und wissenschaftliche Maßnahmen im Kampf gegen Malaria in der Höhe von vier Milliarden Dollar angestoßen wurden. Im Anschluss verpflichteten sich zudem 53 Commonwealth-Nationen, Malaria innerhalb der nächsten fünf Jahren in der Commonwealth-Region zu halbieren.

Umso wichtiger ist es nun, den Antrieb aus diesem historischen Moment zu nutzen, um den Kampf gegen Malaria weiter voranzutreiben. Bereits zwischen 2000 und 2015 konnte viel erreicht werden: Durch vermehrte Investitionen und ein verstärktes politisches Engagement ist es gelungen, die Zahl der Malaria-Toten um 60 Prozent zu senken. Umgerechnet konnten dadurch über sieben Millionen Menschenleben gerettet werden, die meisten davon Kinder. Dennoch gibt es heute besorgniserregende Anzeichen, dass die Krankheit wiederaufleben könnte. In den zehn afrikanischen Staaten mit der höchsten Prävalenz bei Malaria war 2018 das zweite Jahr in Folge, in dem die Zahl der Erkrankungen und Tode gestiegen ist. Die Geschichte hat gezeigt, dass Malaria stärker denn je zurückkommt, wenn die Krankheit nicht ausreichend kontrolliert wird. Das globale Engagement und die Ressourcen müssen erhöht werden, damit wir jene Generation sein können, die es schafft, Malaria ein für alle Mal zu eliminieren.

Aufbauend auf der seit 2013 bestehenden Zusammenarbeit, hat sich Fever-Tree dazu entschlossen, in den nächsten drei Jahren eine Million Pfund für Initiativen bereitzustellen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Aufmerksamkeit zu steigern und Malaria No More zu unterstützen. Dazu gehört auch die Kampagne „Raise your Glas, Erase Malaria“.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Fever-Tree und Malaria No More finden Sie unter https://www.fever-tree.com/en_GB/article/malaria


Pressekontakt
Boutique PR
Kerstin Altman
Telefon: +49 (0)40 43 28 06 62
Mobil: +49 (0)176 20 83 59 96
kerstin.altmann(at)pr.boutique



Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Fever Tree)  

Anstoßen für den guten Zweck: Fever-Tree ruft zum Kampf gegen Malaria auf

Für jeden digitalen Toast, der im Kampagnenzeitraum vom 22. April bis 31. Mai 2019 auf Instagram, Twitter oder Facebook mit den Tags @FeverTreeMixers, @fevertree_de und #MalariaMustDie veröffentlicht wird, spendet Fever-Tree fünf Pfund (ca. 5,79 Euro) an die gemeinnützige Organisation Malaria No More. (Fotocredit: Fever-Tree)

Termine

27. Mai, 2019
19. Juli, 2019
10. Oktober, 2019 09:00