Auf ein Glas – der Blog

Bremer Spirituosen Contor erweitert Bozal Mezcal Range um streng limitierte Abfüllungen

Bremer Spirituosen Contor erweitert Bozal Mezcal Range um streng limitierte Abfüllungen

Da die Produktion ursprünglich nur für den Eigengebrauch und kleinere Feste vorgesehen war, sind alle Qualitäten streng limitiert und in kleinen Batches abgefüllt.

(mer) Nach dem erfolgreichen Debüt von Bozal Mezcal aus dem Hause 3 Badge Beverage Corporation im letzten Jahr kommen nun gleich vier neue, sortenreine Mezcals auf den deutschen Markt. Der Vertrieb erfolgt über das Bremer Spirituosen Contor. Damit baut das Bremer Unternehmen seine Mezcal-Expertise um zwei streng limitierte Mezcals im „Reserva“-Stil sowie zwei Abfüllungen im traditionellen „Sacrifio Style“ weiter aus. Die vier neuen Bozal-Sorten, Castilla, Coyote, Pechuga und Borrego, stellen noch einmal mehr die traditionelle Herstellung in den Vordergrund. Da die Produktion ursprünglich nur für den Eigengebrauch und kleinere Feste vorgesehen war, sind alle Qualitäten streng limitiert und in kleinen Batches abgefüllt. Die Bozal Range, erhältlich im gut sortierten Spirituosenhandel und in ausgewählten Bars und Restaurants, umfasst nun sieben handwerklich hergestellte Mezcals aus wilden Agavensorten.
 
Die „Reserva“-Linie steht für extrem limitierte Mezcals, die in einem handwerklichen und ursprünglichen Produktionsstil hergestellt werden und die alten Methoden der lokalen Bevölkerung berücksichtigen. Im Einklang mit der 200-jährigen Tradition wird der Mezcal ausschließlich in Öfen aus Lehm destilliert. Von den zwei neuen „Reserva“-Abfüllungen Bozal Castilla und Bozal Coyote sind aufgrund der starken Limitierung nur jeweils 30 Flaschen für den deutschen Markt verfügbar.
 
Die Abfüllungen Bozal Borrego und Bozal Pechuga werden im „Sacrifio Style“ hergestellt. Diese jahrhundertealte Produktionsmethode ist tief in der Kultur der Mezcaleros verankert und stellt eine Opferbeigabe dar. Dem Mezcal wird hierbei in der finalen Destillation neben Nüssen, Getreide und saisonalen Wildfrüchten auch mariniertes Fleisch in einem Destillations-Korb hinzugefügt. Der traditionelle Ansatz gibt vor, dass die Produktion dieser Mezcals  jedes Jahr einmalig zum Ende des Jahres für den Eigenbedarf durchgeführt wird um den Mezcal bei kleinen Fiestas zu trinken. Diese sehr ursprünglichen  Herstellungsmethoden machen die Mezcal-Varietäten zu einzigartigen, streng limitierten Handwerksstücken.
 
"Der außergewöhnliche Charakter und die Aromen dieser Mezcals sind das Ergebnis von traditionellen, handwerkliche Techniken, die von den lokalen Mezcaleros verwendet werden", so August Sebastiani, Präsident der 3 Badge Beverage Corporation. "Bozal Mezcal steht vor allem für die Erkundung wilder, sortenreiner Agaven und ist ein Abenteuer aus handgemachten Spirituosen, die ihren Herkunftsort widerspiegeln. "
 

Bozal Castilla

Herkunftsdorf: San Juan Bautista Jayacatlán - Oaxaca
Agave: Castilla
Mezcalero: Ormides Hernandez
Destillation: Clay Pot Still
Alkohol: 47,3vol. %
 
Die Castilla Agave gehört zur Familie der Oaxacensis und ist eng verwandt mit der Espandin Agave. Wie viele andere wild wachsende Agaven wird die Castilla stark vom Terroir der Umgebung beeinflusst. Die Agave wächst tief im Herzen des Oaxaca Valleys in der Nähe eines Flusses, wodurch ihr Geschmack stark von fruchtigen Noten beeinflusst wird.
 
Tastingnotes
Geprägt von der Region in der die Castillas Agave wächst, besitzt der Mezcal einen fruchtigen und erdigen Geschmack. Am Gaumen zeigt sich eine feine Süße mit Noten von gerösteter Agave, Mocca, frischer Minze und Pfeffer. Das Finish ist weich mit leicht rauchigen Noten.
 

Bozal Coyote

Herkunftsdorf: Sola de Vega - Oaxaca
Agave: Coyote
Mezcalero: Isidro Damian
Destillation: Clay Pot Still
Alkohol: 52,8 % vol.
 
Die Coyote Agave ist eine schwer auffindbare, wild wachsende Agave, die zu der Familie der amerikanischen Oaxacensis Agave gehört. Geprägt von ihrer Herkunftsregion, Sola de Vega in Oaxaca, zeigt sich der typische Charakter der Agave durch erdige, krautige Aromen und einem würzigem Finish.
 
Tastingnotes
Ein atemberaubender Ausdruck des einzigartigen Charakter der Coyote Agave. Anfangs erdig und leicht rauchig, gefolgt von einer weit reichenden Palette mineralischer Aromen und dunkler Schokolade. Im Finish trocken und balanciert - ein Mezcal zum Genießen.
 

Bozal Pechuga 

Herkunftsdorf: Mazatlán - Guerrero       
Agave: Papalote
Mezcalero – Jose M Bello
Destillation: Copper Pot Still
Alkohol: 46,9 vol. %
 
Die Cupreata Agave, im Bundesstaat Guerrero als Papalote Agave bekannt, wächst wild in den Bergen des Rio Balsas Bassins. Die Ernte dieser Agave ist besonders schwierig auf Grund der steilen Hänge, an denen sie wächst. Die Cupreata aus Guerrero zeigt sich mit süßen, floralen Noten, gefolgt von dem Aroma nasser Erde und subtiler Mineralik, wie der Geruch der Luft vor einem aufkommenden Sturm.  
 
Bei der Herstellung wird vor der dritten Destillation gekochtes Hühnchen mit regionalen Früchten, Chilischoten, Zitrusfrüchten, Zimt und Nelken mariniert und in einem Destillations-Korb hinzugefügt. Dieses Ritual wird seit vielen Generationen in dieser Region mit unverändertem Rezept durchgeführt.
 
Tastingnotes
Bozal Pechuga zeigt eine delikate Balance in der die Rauchigkeit deutlich durch Proteine und wilde Früchte abgemildert wird. Ein intensives Mundgefühl bietet Noten von gerösteten Früchten, subtiler Mineralik und leichten Rauchnoten mit einem trockenen Finish.
 

Bozal Borrego 

Herkunftsdorf: Rio de Ejutla – Oaxaca
Agave: Castilla
Mezcalero – Don Adrian Bautista              
Destillation: Copper Pot Still
Alkohol: 52 vol. %
 
Bozal Borrego wird, wie auch der Bozal Castilla, aus der Castilla Agave hergestellt. Aufgrund der Herkunft aus dieser trockenen Region in Oaxaca hat die Agave einen unverwechselbaren mineralischen Charakter. In demselben Gebiet werden seit hunderten von Jahren Kürbisse kultiviert, dadurch nimmt die  Agave aus dem Boden eine besondere Komplexität an Aromen auf.
 
Im Anschluss an die erste Destillation findet die zweite Destillation statt, bei der als zusätzliche Beigaben eine Lammkeule, Pecanüsse, Ingwer und saisonale Wildfrüchte aus der Region in einem Destillations-Korb in der Pot Still zugefügt werden.  
 
Tastingnotes
Eine trockene mineralische Basis mit einer Fülle von Fruchtaromen, krautigen Noten und Nüssen. Am Gaumen entwickelt sich die Süße heller Zitrusfrüchte und Dattelpflaumen. Das Finish ist weich mit Aromen von geräuchertem Lamm.

 

Über Bozal Mezcal

Der spanische Begriff „bozal“, bedeutet „wild“ oder „ungezähmt“ und steht für die wilden Agavenarten, die in dem schwer erreichbaren Gelände Mexikos gedeihen. Die verwendeten regionalen Sorten wachsen auf steilen Hängen in den Bundesstaaten Oaxaca und Guerrero. Der Name spiegelt aber auch die ungezähmten Traditionen wider, die von den Mezcaleros der kleinen Familienbrennereien in der Region angewendet werden um kleine Batches zu produzieren. Die intensiv exotischen Aromen mit satten Erdtönen und herzhafter Rauchigkeit werden aus den Agavenherzen traditionell extrahiert um einen „wildly refined“Mezcal zu produzieren – quasi die Essenz der wilden Agaven. Diesem traditionellen Stil der Herstellung von Bozal Mezcal wird auch die Verpackung gerecht: der Mezcal wird in Anlehnung an die „Terrakotta-Copitas“, den traditionellen Trinkgefäßen aus Ton, in rustikale Keramikflaschen abgefüllt. Um den Gemeinden etwas zurück zu geben, ist ein Teil der Produktionskosten der Bildungsförderung, Gesundheitsfürsorge für Frauen und dem Aufbau der schulischen Infrastruktur gewidmet. Für jede einzelne Agave, die geerntet wird um Bozal zu produzieren werden zwei neue Agavenpflanzen in einer Bergbaumschule gepflanzt und nach ein bis zwei Jahren wieder in die Wildnis umgepflanzt.   
 

Über 3 Badge Beverage Corporation

Das Familienunternehmen 3 Badge Beverage Corporation, das Spirituosenportfolio firmiert unter 3 Badge Mixology, aus Kalifornien ist ein absolutes Musterbeispiel an Handwerkskunst, Qualität und Tradition. Die von italienischen Einwanderern abstammende Familie Sebastiani zählt zu den ältesten Weinfamilien in Sonoma und zu den erfolgreichsten Unternehmern der gesamten kalifornischen Weinindustrie. Das Unternehmen wird heute in vierter Generation geführt und widmet sich auch bei den Spirituosen der Fertigung allerfeinster Qualitäten. Das Sortiment besteht aus einzigartigen Qualitäten, welche man in kleinsten Chargen produzieren lässt. Dazu gehören die vielfach ausgezeichneten Marken Kirk & Sweeney Rum, Uncle Val’s Gin, Pasote Tequila und Bozal Mezcal.

Über das Bremer Spirituosen Contor

Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 90 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. Nach 2014 und 2016 konnte das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) dieses Jahr erneut seinen Titel als „Importeur des Jahres“ für seine Exklusivmarken verteidigen.
 
Weitere Informationen zum Bremer Spirituosen Contor unter www.bremerspirituosencontor.de
Facebook: @BremerSpirituosenContorExklusivmarken

Firmenkontakt:                                                                                      
Bremer Spirituosen Contor GmbH
Marietta Klein
Product Manager 3 Badge Beverage Corporation
Gisela-Müller-Wolff-Straße 7
28197 Bremen
Tel.: +49 421 80602-158
Fax: +49 421 80602-22
E-Mail: marietta.klein(at)bsc-bremen.de


Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Bremer Spirituosen Contor) 
 

Bremer Spirituosen Contor erweitert Bozal Mezcal Range um streng limitierte Abfüllungen

Da die Produktion ursprünglich nur für den Eigengebrauch und kleinere Feste vorgesehen war, sind alle Qualitäten streng limitiert und in kleinen Batches abgefüllt.

Termine

20. Juli, 2018
06. September, 2018
28. September, 2018
08. Oktober, 2018
13. Oktober, 2018
09. November, 2018
13. November, 2018
27. November, 2018