Auf ein Glas – der Blog

Bruichladdich Port Charlotte feiert mit einzigartiger Islay-Philosophie Erfolge

Bruichladdich Port Charlotte feiert mit einzigartiger Islay-Philosophie Erfolge

Den Port Charlotte MRC:01 nennt Adam Hannett „eine geniale Kombination von französischem Barrique, kräftigem Torfrauch und dem Einfluss der Reifung auf der wilden Insel Islay.“

Die jungen Wilden erobern den Whiskymarkt

(mer) Starke Charaktere schaffen einen starken Single Malt – vor dieser Philosophie entsteht in einzigartiger Produktionsweise die Port Charlotte Range der Bruichladdich Distillery. Ihre Macher, auch bekannt als die „Progressive Hebridean Distillers“, widersetzen sich mit ihren Islay Single Malt Scotch Whiskys allen augenscheinlichen Gesetzen des Marktes. Sie belassen sämtliche Produktionsschritte auf der legendären Insel Islay, von hier stammt das Quellwasser, das ihre Whiskys so weich macht und sogar ein Großteil der Gerste, die sie als Grundlage nutzen. Mit ihrem Glauben an Terroir und Authentizität schufen sie sich eine einzigartige Nische, die weltweit überzeugt und machen „We are Islay“ von ihrem Credo zum Mantra zahlreicher Whisky-Liebhaber.

Raues Klima, Steilklippen und Starkregen: Die Hebrideninsel Islay ist kein guter Ort, um eine Produktionsstätte aus dem Boden zu stampfen. Aber sie ist eines der renommiertesten Whisky-Gebiete. Aus ihrem Namen wurde durch die einzigartige Scotch-Tradition ein Siegel für Qualität. Die starken Macher hinter Bruichladdich treiben diese kompromisslos weiter. Mit einem einzigartigen Bekenntnis zu ihrer Heimat Islay schaffen sie einen Whisky, der von der Idee bis zur Abfüllung auf Islay reift, egal, ob ungetorft (Bruichladdich), getorft (Port Charlotte) oder stark getorft (Octomore).

Tradition und Revolution: Aus dieser Mischung wird Port Charlotte destilliert

So haben es die „jungen Wilden“ als zweitkleinste Destillerie dennoch zum größten Arbeitgeber der Insel gebracht. Denn von hier stammen 42 Prozent der Gerste (der Rest wird in der Gegend um Inverness geerntet), der Torf und das klare Quellwasser. Hier geschieht die Abfüllung in die charakteristischen Flaschen, die mit erfrischend modernem Design perfekt die Philosophie der Port Charlotte Single Malts nach außen tragen: Im Kern sind sie der Tradition stärker verpflichtet als irgendein anderer Whisky. Aber im Herzen sind sie mit ihrer Transparenz, ihrer Kompromisslosigkeit und ihrem Bekenntnis zu Islay Revolutionäre.

Head Distiller Adam Hannett sagt dazu: „Wir erzählen keine Marketinggeschichten oder wilde Insellegenden, sondern glauben an das Islay-Terroir und die Herkunft unserer Rohstoffe. Wir reifen alle Fässer in unseren Warehouses am Loch Indaal. Sie sind den Naturgewalten ausgeliefert – wilde Atlantikstürme und kraftgeladene Hurricanes mit Unmengen an salziger Gischt, die gnadenlos an die Wände schlägt und bis in die letzten Ecken der Lagerhallen dringt. Selbstverständlich kommen für Bruichladdich weder Kältefiltration noch die Verwendung von Zuckerkulör in Frage. Wir vertrauen auf 100 % Geschmack der verwendeten Rohstoffe und die Farbe, die uns die Fässer auf natürliche Weise schenken.“

Ein starkes Trio

Drei starke Qualitäten der Range dienen Bruichladdich 2020 als Aushängeschild. Eine Ausnahmeerscheinung ist der Port Charlotte 10. Zehn Jahre Alterungsprozess an der Bucht von Loch Indaal haben ihn stark beeinflusst, ihm Reife, torfige Tiefe und gleichzeitig florale Noten geschenkt. Wie Sonne an einem schottischen Wintermorgen ist er ein wahrer Lichtblick.

Der Port Charlotte Islay Barley 2012 wird aus vier verschiedenen Gerstensorten von acht Farmen der Insel gewonnen: Ian Torrance (Starchmill), Hunter Jackson (Cruach), Ian McKerrell (Island Farm), Raymond Fletcher (Dunlossit Estate), Donald und Andrew Jones (Coull), Mark French (Rockside), Alastair Torrance (Mulindry) sowie Raymond Stewart (Sunderland). So verbinden sich acht ausgewählte Terroirs zu einem einzigartigen Tropfen.

Den Port Charlotte MRC:01 nennt Adam Hannett „eine geniale Kombination von französischem Barrique, kräftigem Torfrauch und dem Einfluss der Reifung auf der wilden Insel Islay.“ Er kommt in Fassstärke auf die Flasche und bietet ein Geschmackserlebnis, das mit Fruchtigkeit überrascht und jede Sekunde an die Islay-Wurzeln des Whiskys erinnert. Er ist streng limitiert!

Hinweis für Redaktionen
Unverbindliche Verkaufspreise:
Port Charlotte 10, 0,7 Liter, 50 % Vol.: 49,99 Euro
Port Charlotte Islay Barley, 0,7 Liter, 50 % Vol.: 54,99 Euro
Port Charlotte MRC: 01, 0,7 Liter, 59,2 % Vol.: 92,99 Euro


Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Hendrike Heitmann
Tel.: +49 40 31766-315
E-Mail: hendrike.heitmann(at)adpublica.com

 


Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Eggers & Franke)

Bruichladdich Port Charlotte feiert mit einzigartiger Islay-Philosophie Erfolge

Den Port Charlotte MRC:01 nennt Adam Hannett „eine geniale Kombination von französischem Barrique, kräftigem Torfrauch und dem Einfluss der Reifung auf der wilden Insel Islay.“

Termine

10. September, 2020