Auf ein Glas – der Blog

Christmas-Cocktails mit Authentic Caribbean Rum

(mer) Rum erfreut sich in Bars rund um den Globus großer Popularität. Das liegt vor allem an der Vielfalt und Vielseitigkeit der karibischen Spirituose. Denn Rum eignet sich sowohl für frische und eher fruchtige Cocktails als auch für schwere und tiefe Drinks, bei denen der Alkohol im Vordergrund steht. Sein typisches Aromenspektrum reicht von Vanille, Karamell, Rosine, Süßholz, Orange, Mandel und Ananas bis zu Kakao, Kaffee und Leder. Damit passt Rum natürlich besonders gut in die Weihnachtszeit. Aus diesem Grund hat die West Indies Rum and Spirits Producers' Association Inc. (WIRSPA) einige der angesehensten Rum-Hersteller der Karibik dazu aufgerufen, einen perfekten Weihnachts-Cocktail zu kreieren. Die drei Sieger-Rezepte finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung. Ein wichtiger Hinweis für alle, die nicht planen, Weihnachten in der Karibik oder in einer Bar zu verbringen: alle Rezepte sind auch für den Laien ganz einfach nachzumixen.

Zu den karibischen Rum-Produzenten, die WIRSPA unter dem Dachmarken-Namen „Authentic Caribbean Rums“ aus 13 verschiedenen karibischen Ländern  repräsentiert, zählen auch hierzulande bekannte Rums wie z.B.

  • Ron Barcelo
  • Brugal
  • Demerara
  • Grenada Rum
  • Wray and Nephew
  • Mount Gay Rum
  • Barbancourt Rhum
  • West Indies Rum

Und hier die weihnachtlichen Rezepte:

Rum Hot Chocolate

Für die Schokolade
2 TL brauner Authentic Carribean Rum (z.B. Brugal Ron Anejo 5 Jahre)
160g Bitterschokolade
Eine Prise Salz
500ml Milch
1 TL feiner Kristallzucker
50ml Espresso
50ml Wasser

¹Antigua und Barbuda, Barbados, Belize, Dominica, die Dominikanische Republik, Grenada, Guyana, Haiti, Jamaica, St Lucia, St Vincent und die Grenadines, Surinam, Trinidad und Tobago

Für die Schlagsahne
50ml Creme fraiche oder Schlagsahne
2 TL Milch
1,5 TL feiner Kristallzucker

Garnitur
20g Bitterschokolade

Creme fraiche (oder Schlagsahne), Milch und Zucker in eine Schüssel geben und steifschlagen. Die Schüssel in den Kühlschrank stellen. Die Bitterschokolade fein gehackt mit Salz und 50ml Wasser in einen Kochtopf geben. Bei geringer Hitze und dauerndem Rühren schmelzen lassen. Wenn die Schokolade gleichmäßig und cremig ist, Milch und Zucker unter Rühren dazugeben. Die Masse zum Kochen bringen und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Nun den Rum und Espresso dazugeben und weitere 2 Minuten köcheln. Dann in einen Glasbecher füllen und einen Löffel Schlagsahne dazugeben. Mit geraspelter Bitterschokolade servieren.

Gold Fever Toddy

200ml goldener Authentic Carribean Rum (z.B. Mount Gay Rum Eclipse Gold)
400ml Ginger Ale oder Ginger Beer
1 Limette
1 Orange
1 Zitrone
Zimtstangen
Muskatnuss
Nelke
Ein Bar- oder Teesieb

Folgende Zutaten in eine Pfanne geben: 200ml Rum, die Zeste einer halben Limette, die Schale einer Orange und den Saft einer halben Zitrone. 400ml Ginger Ale oder Ginger Beer hinzugeben und bei geringer Hitze köcheln, jedoch nicht zum Kochen bringen. Zwei gebrochene Zimtstangen, frisch geriebene Muskatnuss und drei Nelken hinzugeben. Je nach Geschmack kann noch mehr Zitrus oder Gewürz hinzugegeben werden. Solange rühren bis der Cocktail den gewünschten Geschmack erhalten hat. Dann in eine Servierschüssel abseihen. In einem Glasbecher servieren und mit einer Zimtstange und Zitronenzeste garnieren.

Rum And Chocolate Cocktail

35ml brauner Authentic Carribean Rum (z.B. Ron Barcelo Gran Anejo 5 Jahre)
25ml Schokoladenlikör
2TL Himbeerpüree
2TL Litschisaft (Optional)
2TL Schlagsahne

Rum, Schokoladenlikör, Himbeerpüree und Litschisaft im Cocktailshaker shaken und in ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen. Vorsichtig die Schlagsahne daraufgeben. Mit Kakaopulver und drei Himbeeren garnieren.

Alle in den Rezepten genannten Spirituosen sowie weitere Authentic Caribbean Rum sind im ausgesuchten Spirituosenfachhandel oder auch online z.B. über www.rumundco.de erhältlich. Weitere Rezepte gibt es auf www.acr-rum.com.

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / WIRSPA)