Auf ein Glas – der Blog

Doppelter Grund zur Freude für die Durbacher Winzergenossenschaft

Doppelter Grund zur Freude für die Durbacher Winzergenossenschaft

Gerade die edelsüßen Weine haben in den letzten Jahren für ganz große Auszeichnungen in der Durbacher Winzergenossenschaft gesorgt.

Grund 1: Scheu time 2020

  • Beste Scheurebe kommt wieder von der Durbacher WG  
  • 2018er Durbacher Plauelrain Scheurebe Auslese hat den 1. Platz eingenommen


(mer) Im Rahmen der Scheu time in Alzey wurde die Durbacher Winzergenossenschaft mit der höchsten Punktzahl des Wettbewerbs in der Kategorie Süß mit der 2018er Durbacher Plauelrain Scheurebe Auslese ausgezeichnet und war damit der Spitzenreiter bei dem Wettbewerb. Der 2018er Durbacher Steinberg Beerenauslese hat den 3. Platz unter 307 angestellten Weinen geholt. Von allen Teilnehmern hat es die Durbacher Winzergenossenschaft als einzige deutsche Genossenschaft geschafft, und sich den 1. Platz in der Kategorie Süß geholt. Sie ist damit als Gesamtsieger hervorgegangen. Darauf sind wir ganz besonders stolz, so Stephan Danner, geschäftsführender Vorstand der Durbacher Winzergenossenschaft.

Ausgerichtet wurde der Wettbewerb durch die Fachzeitschrift WEIN + MARKT vom Mainzer Fachverlag Dr. Fraund. Am 14. + 15. Mai 2020 kamen 307 Scheurebe-Weine auf den Probentisch und stellten sich im rheinhessischen Gau-Bickelheim der Jury des Internationalen Scheurebe-Preises.

Schon zum dritten Mal ließ die Durbacher Winzergenossenschaft (Baden) mit der höchsten Punktzahl den Wettbewerb hinter sich.

Grund 2: falstaff Magazin

Zwei weitere Weine wurden von dem Wein- und Gourmetmagazin falstaff ausgezeichnet

Das österreichisches Wein- und Gourmetmagazin hat in einem Tasting und in der Ausgabe April/Mai 2020 die Weine der Durbacher Winzergenossenschaft als exzellent beschrieben. Die besten Weine aus aller Welt werden von falstaff im 100-Punkte-System beschrieben und bewertet. Falstaff-Bewertungen haben sich somit in den letzten Jahren zur Benchmark in der Weinbeurteilung gemausert.

91 Punkte – EXZELLENT -
2017er Durbacher Steinberg Gewürztraminer Auslese

90+ Punkte – SEHR GUT
2014er Durbacher Steinberg Scheurebe Trockenbeerenauslese

Fazit:

Gerade die edelsüßen Weine haben in den letzten Jahren für ganz große Auszeichnungen in der Durbacher Winzergenossenschaft gesorgt. Die Hintergründe dafür so Kellermeister Rüdiger Nilles, sind vielschichtig:

  • Große Auswahl an Bukettrebsorten im Anbau, die sich hervorragend für den edelsüßen Bereich eigenen:
  • Clevner (Traminer), Gewürztraminer, Scheurebe, Muskateller
  • Die Durbacher Steillagen und deren Granitverwitterungsgestein sorgen für einen unvergleichbaren Charakter dieser Weine. Die vielseitigen edelsüße Kreszenzen, die als „süß“ bezeichnet werden können, bringen unseren Weine eine wunderschöne Mineralik und Fruchtigkeit. Dieser Gegenpart zur Süße gelingt nur ganz selten auf der Welt.
  • Außerdem bringen wir Jahr für Jahr die Geduld auf, die Weintrauben erst zum optimalen Zeitpunkt der Reife zu lesen. Auch wenn die Wetterprognosen einmal schlecht sind und dadurch die Gefahr der Fäulnis droht, lassen wir uns nicht aus dem Konzept bringen.
  • Der Wahrscheinlich wichtigsten Punkte für die grandiosen Leistungen sind das große Fachwissen und die jahrzehntelange Erfahrung mit den edelsüßen Weinen unserer Winzer und Kellermeister. Hier wurde ein Fachwissen und ein Zusammenspiel in den Reben und im Keller aufgebaut, welches unbezahlbar ist.



KontaktGerlinde Kofler
Durbacher Winzergenossenschaft eG
Tel: +49 781-9366-11
E-Mail: gerlindekoefler(at)durbacher.de




Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Durbacher Winzergenossenschaft)

Doppelter Grund zur Freude für die Durbacher Winzergenossenschaft

Gerade die edelsüßen Weine haben in den letzten Jahren für ganz große Auszeichnungen in der Durbacher Winzergenossenschaft gesorgt.

Termine

10. September, 2020