Auf ein Glas – der Blog

Icelandair kreiert eigene Pale Ale Sonderedition

Pale Ale
Icelandair kreiert eigene Pale Ale Sonderedition

Eine limitierte Sonderedition, eigens kreiert, um die neue Boeing MAX in der Flotte willkommen zu heißen.

(mer) Die erste Boeing 737 MAX 8 von Icelandair geht in die Lüfte. Ihr Debüt wurde mit einem einzigartigen Festflug „Iceland by Air“ gefeiert, der eine besondere Route über die spektakulären Naturwunder und Sehenswürdigkeiten Islands nahm. Ebenfalls besonders: Das vollmundige Pale Ale von Icelandair. Eine limitierte Sonderedition, eigens kreiert, um die neue Boeing MAX in der Flotte willkommen zu heißen.

Als fester Bestandteil der Flotte, wird das neue Flugzeug täglich über den Atlantik fliegen. Mit erweitertem Kabinenraum, mehr Komfort und neu gestalteten Fenstern für eine bessere Sicht, bietet die Boeing 737 MAX 8 ein außergewöhnliches Erlebnis für den Fluggast – ganz nach dem Motto: „time well traveled“. Icelandair wird in den nächsten vier Jahren 16 neue Flugzeuge erhalten, damit Passagiere die Reise genauso genießen wie das Reiseziel.

Vollmundiger Biergenuss über den Wolken

An Board stießen die Passagiere auf das neue Flugzeug mit einem besonderen Pale Ale an. Die eigens gebraute Sonderedition von Icelandair wurde in Partnerschaft mit dem irischen Boyne Brew-House kreiert. Als Hommage an den Reiseweg der Flugzeuge, stammt der Hopfen des Bieres aus dem pazifischen Nordwesten, wo Boeing-Flugzeuge hergestellt werden, und das Malz aus Europa. Ein besonderes Detail liegt auch im Alkoholgehalt des Bieres, welcher – aufgepasst – 7,37 Prozent beträgt. In den nächsten drei Monaten wird das Getränk in der Icelandair Saga Lounge am Keflavík International Airport erhältlich sein. An Bord erfrischt es bis zum Ende des Jahres.

Alle Flugzeuge der Airline sind nach isländischen Vulkanen oder Gebieten benannt, welche für die natürliche Schönheit des Landes stehen. So konnte die neue Boeing 737 MAX 8 Jökulsárlon, benannt nach dem bekanntesten und größten Gletschersee Islands, über die malerischen Berge der Halbinsel Tröllaskagi fliegen. Weitere Flug-Highlights waren Icelandairs Gründerstadt Akureyri, die Fjorde Eyjafjör›ur und
Hvalfjör›ur sowie Reykjavík.

Nicht nur schön, sondern effizient

Die neue Boeing 737 MAX 8 verfügt nicht nur über verschiedene Annehmlichkeiten wie das innovative Boeing Sky Interieur, eine anpassbare LED-Beleuchtung oder mehr Platz für Handgepäck. Mit bis zu 20 Prozent mehr Treibstoffeffizienz* und einer um bis zu 3.515 Seemeilen vergrößerten Reichweite setzt Icelandairs neuestes Flugzeug Maßstäbe in Sachen Treibstoffeffizienz und Leistung. Gleichzeitig ist die 737 MAX 8 mit einer leisen Motorentechnologie ausgestattet, die den Geräuschpegel des Flugzeugs um bis zu 40 Prozent reduziert.

"Die Aufnahme von 16 neuen Flugzeugen in den nächsten vier Jahren unterstreicht unser Engagement für eine hohe Kundenzufriedenheit. Die Boeing 737 MAX-Familie ermöglicht uns eine weitere Stärkung unseres Streckennetzes. Gleichzeitig können wir unseren Kunden in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld eine höhere Auswahl und Flexibilität bieten", erklärt Björgúlfur Jóhannsson, Präsident und CEO von Icelandair.

Im Frühsommer 2018 wird Icelandair neben Flügen zwischen Dublin und Reykjavík fünf neue Nordamerikastrecken aufnehmen. Zusätzlich bietet die Airline zukünftig zwei Reiseklassen an: Saga Premium und Economy. Neben der Investition in den neuen Flugzeugtyp und den Ausbau des Netzwerks, wurde auch die Website der Airline neugestaltet. Dank 16 neuer Sprachen lässt sie sich nun einfacher navigieren, als je
zuvor.

Um mit Icelandair und der neuen Boeing 737 MAX 8 zu fliegen, besuchen Sie bitte:
www.icelandair.com/de-de.

Icelandair

Icelandair ist eine transatlantische Fluggesellschaft und bietet eine einzigartige Möglichkeit für Passagiere, ohne zusätzlichen Flugpreis einen Zwischenstopp in Island einzulegen. Seit den 1960er Jahren ermutigt Icelandair die Passagiere zu einem Icelandair-Stopover und bietet den Service nun von 24 europäischen Destinationen zu 22 nordamerikanischen Gateways an. Icelandair bietet auch Flüge von und nach Island zu folgenden Zielen:
Kanada: Edmonton, Halifax, Montreal, Toronto und Vancouver.
Europa: Reykjavík, Akureyri, Amsterdam, Bergen, Berlin, Billund, Brüssel, Kopenhagen, Dublin, Frankfurt, Genf, Göteborg, Glasgow, Hamburg, Helsinki, London, Madrid, Manchester, Mailand, München, Oslo, Paris, Stockholm und Zürich.
USA: Anchorage, Baltimore, Boston, Chicago, Cleveland, Dallas, Denver, Kansas City, Minneapolis, New York, Orlando, Philadelphia, Portland, San Francisco, Seattle, Tampa und Washington D.C.


ICELANDAIR MEDIA CONTACT:
Christina Grohé | Golin Germany | christina.grohe(at)golin.com
Felix Stachelhaus | Golin Germany | felix.stachelhaus(at)golin.com


Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Icelandair)

Icelandair kreiert eigene Pale Ale Sonderedition

Eine limitierte Sonderedition, eigens kreiert, um die neue Boeing MAX in der Flotte willkommen zu heißen.

Termine

20. Juli, 2018
06. September, 2018
28. September, 2018
08. Oktober, 2018
13. Oktober, 2018
09. November, 2018
13. November, 2018
27. November, 2018