Auf ein Glas – der Blog

Ministerielle Anerkennung des Pflichtenhefts für die Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc

Ministerielle Anerkennung des Pflichtenhefts für die Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc

Die öffentliche Hand hat das Pflichtenheft mit dem dazugehörenden Prüfplan für die Einführung der neuen Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc anerkannt.

(mer) Die öffentliche Hand hat das Pflichtenheft mit dem dazugehörenden Prüfplan für die Einführung der neuen Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc anerkannt (Erlass vom 29. Dezember 2017, veröffentlicht im Journal Officiel am 4. Januar 2018).

In einer außerordentlichen Hauptversammlung haben die Mitglieder des Verbands der Crus Bourgeois du Médoc die Texte, die die Voraussetzungen und Kriterien für die Auswahl der Kandidaten festlegen, für gültig erklärt.

Zurück zu den Wurzeln der Crus Bourgeois du Médoc, die seit Jahrhunderten in einer Rangordnung nach Qualität klassifiziert wurden: die drei Stufen von «Crus Bourgeois», «Crus Bourgeois Supérieur» und «Crus Bourgeois Exceptionnel» werden ab dem Jahrgang 2018 wieder auf den Etiketten erscheinen.

Fünf Jahre Arbeit in enger Abstimmung mit den Mitgliedern und mit Unterstützung der öffentlichen Hand haben die Festlegung einer für fünf Jahre gültigen Klassifikation ermöglicht, die im Wesentlichen folgende Prinzipien enthält:

  • Die Qualität der Weine wird blind und über mehrere Jahrgänge beurteilt
  • Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Verkostungsjury, die der Kontrolle durch eine Prüfstelle unterliegt
  • Bewertung der von den Châteaux betonten positiven Punkte
  • Nachhaltige Bewirtschaftung
  • Fortdauernde Kontrolle während der gesamten Dauer der Klassifikation, Engagement gegenüber den Konsumenten, Nachverfolgbarkeit und Authentifizierung jeder einzelnen Flasche


Diese Anerkennung ermöglicht nun die Aktivitäten für die Einführung der Klassifikation, deren Veröffentlichung für das Jahr 2020 vorgesehen ist. Die Bewerbungsunterlagen sind von 1. März bis 30. September 2018 einzureichen.

Zusammenfassung
Klassifikation der Crus Bourgeois du Médoc festgelegt für fünf Jahre, von 2020 bis 2025. Sie enthält drei Hierarchiestufen: «Crus Bourgeois», «Crus Bourgeois Supérieur» und «Crus Bourgeois Exceptionnel»

Zur Erinnerung
«Crus Bourgeois» ist eine traditionelle historische Bezeichnung, die in 7 AOC vorkommt: Médoc, Haut-Médoc, Listrac, Moulis, Margaux, Saint-Julien, Pauillac und St. Estèphe. Seit jeher stehen Crus Bourgeois für garantierte Qualität zu äußerst attraktiven Preisen und sind damit eine Referenz für Weine aus Bordeaux, die Aufmerksamkeit verdient.


Pressekontakt:

Olivier Cuvelier – Präsident
Frédérique de Lamothe- Direktorin
Alliance des Crus Bourgeois du Médoc
12 rue d´Enghien
33009 Bordeaux – France
T +33 (0)5 56 79 04 11
F +33 (0)5 56 79 32 73
www.crus-bourgeois.com


Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Crus Bourgeois du Médoc) 

Ministerielle Anerkennung des Pflichtenhefts für die Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc

Die öffentliche Hand hat das Pflichtenheft mit dem dazugehörenden Prüfplan für die Einführung der neuen Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc anerkannt.

Termine

20. Juli, 2018
06. September, 2018
28. September, 2018
08. Oktober, 2018
13. Oktober, 2018
09. November, 2018
13. November, 2018
27. November, 2018