Auf ein Glas – der Blog

Mit Durst digitalisieren Getränkehändler ihre Bestell- und Lieferprozesse

Mit Durst digitalisieren Getränkehändler ihre Bestell- und Lieferprozesse

Das Ziel von Durst ist simpel: Kunden soll die Bestellung von Getränken so einfach wie möglich gemacht werden.

Getränke-Bestellung per Smartphone

(mer) Kunden von heute kaufen immer mehr Produkte online ein. Was mittlerweile für Bücher, Kleidung oder Elektrogeräte üblich ist, wird für den Getränke- und Lebensmittelhandel in den nächsten Jahren einen umfassenden Wandel bedeuten. Mit dem neuen Online-Service Durst können Getränkehändler bereits heute reagieren und ihren Kunden eine digitale Bestellmöglichkeit per Smartphone bieten.

Digitaler Heimservice: Getränke per App bestellen

Das Ziel von Durst ist simpel: Kunden soll die Bestellung von Getränken so einfach wie möglich gemacht werden. Im Gegensatz zu anderen Lebensmitteln, ist der Einkauf von Getränken für Kunden deutlich aufwendiger. Ob Pfandrückgabe  oder das Schleppen schwerer Kisten - Endkunden haben gute Gründe, sich Getränke nach Hause liefern zu lassen. Nicht ohne Grund sind Heimservice und Getränkelieferung bereits heute beliebt.

Einzig der Bestellprozess ist aufwendig. Das will Durst ändern: Per App für iPhone und Android-Smartphones  können Kunden mit Durst beim Getränkehändler in der Nähe bestellen. Der Kunde muss nur seine Postleitzahl eingeben, den gewünschten Warenkorb zusammenstellen und die Durst App nennt mögliche Zeitfenster für die Lieferung und entsprechende Preise.

Risikofreier Einstieg für Getränkehändler

Als Getränkehändler waren Investitionen in Digitalisierung und E-Commerce bisher mit hohen Kosten verbunden. Die Entwicklung eines eigenen Online-Shops oder gar einer eigenen App lohnen sich nicht. Hier setzt Durst mit einem neuen Ansatz entgegen: Händler zahlen für die Nutzung der Plattform nur einen monatlichen, von der Nutzung abhängigen Betrag. Eine kostenfreie Version erlaubt es zudem, die App zu testen und monatlich bis zu 200 Bestellungen über Durst entgegenzunehmen. Erst wenn dieses Kontingent aufgebraucht ist, wird ein Umstieg auf die kostenpflichtige Variante erforderlich.

Die Einrichtung der App ist mit wenig Aufwand verbunden, da alle Produktdaten von Durst zentral gepflegt werden. Insbesondere die Recherche von Produktbildern und Angaben zu Inhaltsstoffen entfällt dadurch. Binnen 60 Minuten, so das Versprechen von Durst, ist die App vom Händler eingerichtet.
 

Bindung von Bestandskunden per Aktionscode

Um bestehenden Kunden die Möglichkeit der Bestellung per App zu bieten, stellt Durst jedem Händler einen individuellen Aktionscode zur Verfügung. Kunden, die diesen Aktionscode in der App eingeben, werden exklusiv mit dem entsprechenden Getränkehändler verknüpft und können ausschließlich von dessen Sortiment bestellen. So können Getränkehändler schon heute ihren Bestandskunden diese einfache Bestellmöglichkeit bieten und diese langfristig an sich binden.

Starter-Paket zur Markteinführung sicher

Zur Markteinführung bietet Durst interessierten Händlern ein kostenfreies Starter-Paket und die Möglichkeit die Lösung bis Ende September 2018 kostenfrei zu nutzen. Händler haben so die Chance, ihre Heimservice-Angebote über einen digitalen Kanal zu bewerben und erste Erfahrungen mit der App zu sammeln. Neben der kostenfreien Nutzung, werden die Händler mit kostenlosen Werbemitteln unterstützt und das Angebot online beworben. Informationen zum Durst Starter-Paket gibt es im Internet unter www.durst.shop/digitaler-heimservice zum Abruf.

Chancen der Digitalisierung nutzen

Hinter Durst steckt das Kölner Startup Durststrecke GmbH, welches von einem erfahrenen Team aus Digital-Experten Mitte 2017 gegründet wurde. Unterstützt wird es hierbei durch Dr. Werner Wolf, der als ehemaliger Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe umfassende Branchenexpertise mitbringt.

Mit Durst will das Kölner Unternehmen nun Getränkegroß- und Fachhändlern eine einfache Möglichkeit bieten, von den Chancen der Digitalisierung zu profitieren. Ziel ist es, Durst in den nächsten Monaten zur führenden, bundesweiten Plattform für die Bestellung von Getränken aufzubauen.


Ansprechpartner:
Durststrecke GmbH
Matthias Steinforth, Geschäftsführer
E-Mail: matthias.steinforth(at)durst.shop
Telefon: 0221 - 999670-50
Web: www.durst.shop
 

 

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Durststrecke)

Mit Durst digitalisieren Getränkehändler ihre Bestell- und Lieferprozesse

Das Ziel von Durst ist simpel: Kunden soll die Bestellung von Getränken so einfach wie möglich gemacht werden.

Termine

20. Juli, 2018
06. September, 2018
28. September, 2018
08. Oktober, 2018
13. Oktober, 2018
09. November, 2018
13. November, 2018
27. November, 2018