Auf ein Glas – der Blog

„One Pint Deutschland“ gestärkt aus Corona-Krise

„One Pint Deutschland“ gestärkt aus Corona-Krise

Mit Duvel, Liefmans und Boulevard aus dem Hause Duvel-Moortgat setzt „One Pint“ die konsequente Einlistung von belgischen Traditionsbrauereien fort.

„One Pint Deutschland“ geht gestärkt aus der Corona-Krise hervor und hat einige Neuigkeiten für die Branche zu verkünden.

(mer) Zum einen freut man sich erneut über viele neu eingelistete Brauereien: Mit Duvel, Liefmans und Boulevard aus dem Hause Duvel-Moortgat setzt „One Pint“ die konsequente Einlistung von belgischen Traditionsbrauereien fort.

Außerdem wurden erstmalig auch Biere von To Øl aus Dänemark und der Kees Brouwerij aus den Niederlanden an den Start gebracht.

 


Zudem wurde auch das deutsche Mehrwegsortiment um die Brauereien Camba Bavaria, Riegele Brauhaus, Riedenburger Brauhaus, Tilmans Biere und Wolfscraft ergänzt.

Freuen dürfen sich die Kunden von „One Pint“ auch über eine streng limitierte Anzahl des neues „Collabbrew“ von Brewdog und Schorschbräu - „Strength in Numbers“ - mit sage und schreibe 57,8% Alkohol und dem damit stärksten Bier der Welt. Dem Gemeinschaftssud geht ein langjähriges „Battle“ um das stärkste Bier der Welt voraus. Umso schöner, dass diese beiden Ikonen der Bierwelt nun ein gemeinsames Bier gebraut haben.

Die folgende Nachricht wird außerdem die Herzen der Bierliebhaber und Brauereien noch höher schlagen lassen:
Nachdem bereits ein großes Kühllager am Firmenstandort in Handewitt errichtet wurde, gehen nun seit Anfang September außerdem alle Lieferung bei „One Pint“ ausschließlich nur noch gekühlt auf die Reise zum Bestimmungsort. Hier setzt „One Pint Deutschland“ erneut einen neuen Benchmark in der Branche, was die Frische beim Transport der Biere betrifft.

Zum 1.9. wurde außerdem ein neuer Mitarbeiter für den Raum Berlin eingestellt. Thomas Kahl ist bereits ein bekanntes Gesicht in der Branche, da er vormals für „Stone Brewing Berlin“ und auch Jägermeister im Außendienst tätig war. Perspektivisch wird Thomas Kahl auch noch weitere Gebiete im Osten übernehmen und damit Jörn Stoll in seinem Tätigkeitsfeld entlasten.


Alle Artikel aus dem Sortiment von „One Pint“, werden mit den in Deutschland gesetzlich geforderten Deklarierungen ausgezeichnet und seit September 2020 ausschließlich gekühlt ausgeliefert.


„One Pint Deutschland“ importiert und vertreibt seit 2014, in Dänemark bereits seit 2003, als reiner „B2B-Händler“, ganzjährig über 500 Biere, Cider, Limonaden und Spirituosen von fast 50 Produzenten als Fass-, Flaschen-, und Dosenware im Mehrweg-und Einwegbereich exklusiv in Deutschland. „One Pint“ liefert im Streckengeschäft deutschlandweit per Spedition innerhalb von 1-3 Tagen gekühlt und versandfrei aus und ist durch Größe des Sortiments, korrekter Deklarierung, dauerhafter Verfügbarkeit und Schnelligkeit der Auslieferung für den Handel und die Gastronomie als Partner nicht mehr wegzudenken.


Kontakt
One Pint GmbH
www.onepint.de
www.facebook.com/onepintgermany
www.instagram.com/onepint_germany



Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/One Pint)

„One Pint Deutschland“ gestärkt aus Corona-Krise

Mit Duvel, Liefmans und Boulevard aus dem Hause Duvel-Moortgat setzt „One Pint“ die konsequente Einlistung von belgischen Traditionsbrauereien fort.

Termine

25. November, 2020
07. Februar, 2021
19. März, 2021