Auf ein Glas – der Blog

Prosecco DOC intensiviert Nachhaltigkeitsinitiativen

Prosecco DOC intensiviert Nachhaltigkeitsinitiativen

©Prosecco DOC

(mer) Das Konsortium Prosecco DOC steht für seine gesellschaftliche Verantwortung der Umwelt und dem Anbaugebiet gegenüber ein. Das Jubiläumsjahr des Konsortiums, das 2019 sein 10-jähriges Bestehen feierte, stand mit verschiedensten Projekten und Partnern auf unterschiedlichen Ebenen bereits ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. 2020 werden die Initiativen fortgeführt und intensiviert. Auftakt dafür in Deutschland ist die Präsentation des norditalienischen Anbaugebiets auf der Messe für nachhaltige Mode Neonyt im Rahmen der Berlin Fashion Week mit diversen Produzenten, die Prosecco biologisch herstellen.

Neugestaltung des Waldbestands

Die Neugestaltung des Waldbestands ist eine zentrale Aufgabe der italienischen Kampagne „Mosaico Verde“. Die nationale Kampagne zur Aufwertung des Gebiets und zur Anpassung an den Klimawandel sieht vor, 300.000 Bäume zu pflanzen und 30.000 Hektar italienischen Wald zu schützen. Einem Vorschlag des Konsortiums Prosecco DOC folgend, haben die Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien den fortschrittlichsten Weingütern des Anbaugebiets im Hinblick auf Naturschutz und Nachhaltigkeit, die Eignung für „Mosaico Verde“ zertifiziert. Auswahlkriterium war unter anderem, dass mindestens fünf Prozent der Rebflächen in Hecke oder Wald umgewandelt und erhalten werden. Durch die Initiative wurden innerhalb eines Jahres 56 Hektar neue Wald- und Heckenfläche geschaffen, somit konnte das Konsortium Prosecco DOC als gesamtes Anbaugebiet in die „Mosaico Verde“- Kampagne aufgenommen werden.

Studien in Auftrag gegeben

Parallel zur Wald- und Heckenpflanzung hat das Konsortium Studien über die Wechselwirkungen zwischen Rebflächen, Hecken und Insekten in Auftrag gegeben, um den durch die Initiativen erzielten Nutzen auch wissenschaftlich nachzuweisen. Die Studie startete Anfang 2019. Während einige Hecken explizit zu Studienzwecken angepflanzt wurden, um besonders zu schützende Tierarten zu identifizieren, werden auch alte Hecken- und Waldbestände wissenschaftlich untersucht. Das Konsortium stellt sich mit der Umsetzung all dieser Maßnahmen seiner gesellschaftlichen Verantwortung, die es trotz der wirtschaftlichen Interessen des Verbandes als hohe Priorität seiner Arbeit ansieht.

Zusammenarbeit mit der Universität Venedig

In Zusammenarbeit mit der IUAV Universität Venedig arbeitet das Konsortium an einem Prosecco Geographie- und Landschaftsatlas, der Fotos des Anbaugebiets sammelt und archiviert. Ziel ist es, die jüngsten Veränderungen des Territoriums und die Entstehung neuer Reb- und Agrarflächen in der Region zu dokumentieren. Eine genaue Beobachtung der Problematiken und Potentiale des Territoriums erlaubt dem Konsortium eine bessere Einflussnahme auf Schutz und Aufwertungen des Anbaugebiets.

Unterstützung für Bio-Produzenten

Die Förderung der ökologischen und integrierten Produktion und Zertifizierungen zur Nachhaltigkeit mit einem eigenen "Nachhaltigkeitsmanagementmodell" für alle Produzenten nach den Richtlinien des Konsortiums Prosecco DOC ermöglichen den Wandel zu einem nachhaltigeren Weinbau aus sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Sicht.

Mit diesen Initiativen und der Beteiligung am Projekt Mosaico Verde stärkt das Konsortium seine führende Rolle als verantwortungsvoller Akteur mit einer langfristigen Vision zu nachhaltigen Aktivitäten und dem daraus resultierenden Mehrwert für seine Mitglieder: den Wert ihrer Region zu erkennen, zu schützen und zu bewahren.

Auftakt 2020

In Deutschland beginnt das Jahr für das Konsortium dann auch mit einer Marketingaktion zum Thema Nachhaltigkeit: Prosecco DOC präsentiert sich vom 14.-16. Januar 2020 im Rahmen der Berlin Fashion Week auf der Messe für nachhaltige Mode Neonyt. Neben Informationen zum Anbaugebiet und seinen Nachhaltigkeitsinitiativen können Besucher biologisch angebauten Prosecco von sechs verschiedenen Produzenten verkosten und sich von der Qualität der Weine selbst überzeugen.


Informationen zu Prosecco DOC

Der Name Prosecco bezeichnet eine geschützte Ursprungsbezeichnung (DOC = Denominazione di Origine Controllata), die im Juli 2009 auf europäischer Ebene offiziell anerkannt wurde. Prosecco DOC wird in einem spezifischen geografischen Gebiet produziert – im Nordosten Italiens – das für diesen spezifischen Wein berühmt ist. Die Winzer beachten strenge Regeln. So wird die Ursprungsbezeichnung nur von Erzeugern verwendet, die die Vorschriften für Namen, Herstellung, Weinbereitung, Verarbeitung, Verbrauchseigenschaften, Verpackung und Etikettierung einhalten. Die einzigartigen Umweltbedingungen, das umfassende Wissen der lokalen Winzer sowie deren Leidenschaft und Liebe zum Detail machen Prosecco DOC zu dem was es heute ist: ein ausgezeichneter Qualitätswein.

Consorzio Di Tutela
Della Denominazione Di Origine Controllata Prosecco    
Tanja Barattin
Tel. +39 0422 1572383
t.barattin(at)consorzioprosecco.it
www.prosecco.wine

Pressekontakt
Casa Prosecco Deutschland
Sarah Hachmann
Tel: +49 40 611 356 - 55
prosecco(at)ffk-pr.com




Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer/Prosecco DOC)

 

 

Prosecco DOC intensiviert Nachhaltigkeitsinitiativen

©Prosecco DOC