Auf ein Glas – der Blog

Wenn Kupfer zu Gold wird

Whisky
Writers’ Tears

Writers’ Tears Copper Pot, der einzigartige Premium Blend aus gereiftem Single Malt und Single Pot Still Whiskey, bringt vom ISC Award 2017 die Goldmedaille in der Kategorie ‘Premium Irish Blends’ in die grüne Heimat.

Writers’ Tears begeisterte die Jury beim ISC Award 2017

(mer) Die Walsh Whiskey Distillery freut sich über ihre neueste Auszeichnung: Writers’ Tears - Copper Pot gewinnt bei der renommierten International Spirits Challenge 2017 eine Goldmedaille. Der ISC Award wird bereits seit 22 Jahren ausgetragen und gilt als der wichtigste und einflussreichste Wettbewerb innerhalb der internationalen Spirituosenbranche.

Writers’ Tears Copper Pot, der einzigartige Premium Blend aus gereiftem Single Malt und Single Pot Still Whiskey, bringt vom ISC Award 2017 die Goldmedaille in der Kategorie ‘Premium Irish Blends’ in die grüne Heimat. Mehr als 1.300 Produkte aus 70 Ländern rangen um die Top Platzierungen und die Gunst der strengen Juroren. Branchengrößen und Spirituosenexperten wie u.a. Richard Paterson, Shinji Fukuyo, Billy Leighton und Bill Lumsden bewerteten die eingereichten Artikel. Die Verkostung wurde blind durchgeführt und zum Schluss wurde der stolze Gewinner, Writers’ Tears Copper Pot, mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Writers’ Tears - Copper Pot ist das Premium Flaggschiff innerhalb der Writers’ Tears Range. Sein Charakter und das Aromenprofil sind einzigartig. Er erinnert an den eleganten Whiskey-Stil um 1800, dem goldenen Zeitalter der irischen Whiskyindustrie. Damals wurde Irish Whiskey als Single Malt oder Single Pot Still ausschließlich aus 100% Gerste hergestellt und in kupfernen Pot Stills gebrannt. Die Vermählung dieser zwei typisch irischen Stilrichtungen wurde auch als „der Champagner der Irish Whiskeys’ “ bezeichnet und war besonders bei den großen Schriftstellern des 19. Jahrhunderts beliebt. Heute ist die Walsh Whiskey Distillery die einzige Brennerei der Welt, die diesen einzigartigen Stil in der historischen Rezeptur und ohne die Zugabe von Grain herstellt.

Zu der großartigen Auszeichnung meint Bernard Walsh, Managing Director der Walsh Whiskey Distillery: “Irish Whiskey war im 19. Jahrhundert die unangefochtene Premiumspirituose. Wir, die Walsh Whiskey Distillery, möchten mit dem Writers’ Tears Copper Pot diesen Geist und die Leidenschaft für herausragenden Irish Whiskey wieder aufleben lassen. Writers’ Tears Copper Pot ist eine Hommage an den ‘Champagner der Irish Whiskeys’ früherer Zeit. Für ihn kommen nur die allerbesten Rohstoffe in Frage. Wir sind auf die Auszeichnung anlässlich der International Spirits Challenge sehr stolz.”

Writers’ Tears Copper Pot erinnert in seiner Aromenvielfalt an reife Äpfel, süße Vanille und Honig. Die anfangs eher fruchtig-süßen Noten gehen mit der Zeit über in würzige Nuancen von Ingwer und Butterscotch. Der Nachklang ist lang, elegant und gespickt mit subtilen Noten von cremiger Milchschokolade und Mandeln. Writers’ Tears Copper Pot wurde bereits als ‘Irish Whiskey of the Year’ (Irish Whiskey Awards 2015) sowie mit 93 Punkten (Jim Murray’s Whisky Bible) ausgezeichnet.

ENDE

Hinweis für die Redaktion:
Writers Tears Copper Pot in der 0,7-Liter-Flasche; 40,0 % Vol.; UVP: 31,99 Euro

Über die Walsh Whiskey Distillery

Das im irischen Carlow im Jahr 1999 von Bernard und Rosemary Walsh gegründete Unternehmen gilt mittlerweile als einer der führenden unabhängigen Hersteller von traditionell dreifach gebranntem Premium Irish Whiskey. Die zwei Produktlinien, The Irishman Whiskey und Writers Tears, werden bereits in mehr als 40 Ländern vertrieben. Unter der Leitung des Gründers Bernard Walsh wurde die eigene Brennerei in Royal Oak, bei Carlow eröffnet. Die neuen Anlagen wurden 2016 vollständig in Betrieb genommen und verfügen über die Kapazität jährlich 8 Millionen Flaschen herausragenden Irish Whiskey zu produzieren.

Damit steht der Ausweitung der Marken Irishman Whiskey und Writers Tears sowie der für 2019 angestrebten Vermarktung in über 100 Ländern, inklusive China und Indien, nichts mehr im Wege.

Über das Bremer Spirituosen Contor

Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 85 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. In den Jahren 2014 und 2016 wurde das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) für seine Exklusivmarken als „Importeur des Jahres“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Bremer Spirituosen Contor unter www.bremerspirituosencontor.de

Firmenkontakt:
Bremer Spirituosen Contor GmbH
Gisela-Müller-Wolff-Straße 7
28197 Bremen

Timo Lambrecht
Brand Development Manager
Tel.: +49 421 80602-16
Fax: +49 421 80602-22
E-Mail: timo.lambrecht(at)bsc-bremen.de

Arne Straßenburg
Product Manager
Tel.: +49 421 80602-193
Fax: +49 421 80602-22
E-Mail: arne.strassenburg(at)bsc-bremen.de 

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / BSC)

Writers’ Tears

Writers’ Tears Copper Pot, der einzigartige Premium Blend aus gereiftem Single Malt und Single Pot Still Whiskey, bringt vom ISC Award 2017 die Goldmedaille in der Kategorie ‘Premium Irish Blends’ in die grüne Heimat.

Termine

07. Oktober, 2017
09. Oktober, 2017
10. Oktober, 2017
14. Oktober, 2017
16. Oktober, 2017
17. Oktober, 2017
20. Oktober, 2017
28. Oktober, 2017
10. November, 2017
01. Dezember, 2017
05. Dezember, 2017
29. Januar, 2018
27. Februar, 2018
18. März, 2018