Auf ein Glas – der Blog

Rexam Beverage Can

rexÜber Rexam
Rexam ist der zweitgrößte Hersteller von Konsumgüterverpackungen, der weltweit führende Produzent von Getränkedosen und ein international führender Anbieter von Kunststoffverpackungen. Unsere Vision ist es, der weltweit führende Hersteller von Konsumgüterverpackungen zu werden.

Wir arbeiten für viele der bekanntesten und erfolgreichsten Marken, aber auch mit jungen, neugegründeten Unternehmen zusammen. Wir bieten eine Vielzahl von Verpackungslösungen und -services für unterschiedliche Branchen und setzen zahlreiche Materialien und Technologien ein.

Drei Dinge kennzeichnen uns – wir sind marktführend in unserer Branche, wir engagieren uns für Innovation und wir setzen uns für erstklassige Qualität ein. Der Umsatz von Rexam aus laufender Geschäftstätigkeit liegt bei ca. 4,6 Milliarden £. In mehr als 20 Ländern beschäftigen wir rund 24.000 Mitarbeiter und sind Mitglied des FTSE 100. Die Stammaktien von Rexam sind bei der UK Listing Authority gelistet und werden an der Londoner Börse mit dem Symbol REX gehandelt.

Rexam beteiligt sich an neuer Nachhaltigkeitsinitiative

Aluminium Stewardship Initiative (ASI) fördert Nachhaltigkeit und Transparenz

Führende Unternehmen der Aluminiumindustrie, darunter der Getränkedosenhersteller Rexam, haben einen umfassenden Nachhaltigkeitsstandard vorgestellt. Die neuen Richtlinien zielen darauf, die Leistungen der Branche in den Bereichen Umwelt, Soziales und Corporate Governance entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu verbessern. Unter anderem soll dadurch die Emission von Treibhausgasen weiter reduziert werden. Die einjährige Entwicklungsarbeit des so genannten „Performance Standard“ der Aluminium Stewardship Initiative (ASI) begann im Januar 2014.

Der neue Leistungsstandard befasst sich mit allen Herausforderungen entlang der Aluminiumwertschöpfungskette – von der Bauxitgewinnung, über die Produktion von Wirtschafts- und Verbrauchsgütern, bis hin zum Recycling von Aluminiumabfällen, die im Rahmen der industriellen Produktion und durch den Endverbraucher anfallen. Für die folgenden elf Themenfelder wurden Richtlinien und Kriterien definiert: „Integrität im Geschäftsgebaren“, „Geschäftsgrundsätze und Management“, „Transparenz“, „Materialverantwortung“, „Emission von Treibhausgasen“, „Emissionen, Abwasser und Müll“, „Wasser“, „Biodiversität“, „Menschenrechte“, „Arbeitsrechte“ sowie „Gesundheit und Sicherheit im Berufsleben“.

Rexam hat mit zahlreichen Lieferanten wie Constellium, Hydro, Novelis und Rio Tinto Alcan sowie mit 14 NGOs dazu beigetragen, die Grundsätze und Kriterien des ASI Performance Standards zu definieren. „Dieser Nachhaltigkeitsstandard ist ein Meilenstein in der Geschichte der Aluminiumindustrie und wir sind froh, einen Beitrag dazu geleistet zu haben“, so John Revess, Group Sustainability Director bei Rexam. „Rexam produziert mehr als 55 Milliarden Getränkedosen jährlich. Der Leistungsstandard wird es uns ermöglichen, unseren Kunden zu allen Bereichen der Wertschöpfungskette, unabhängige, glaubwürdige und nachprüfbare Informationen zu liefern. Kein anderes Verpackungsmaterial kann dieses Maß an Kontrolle und Transparenz in Sachen Nachhaltigkeit vorweisen.“

Der Standard wird im Rahmen einer Zertifizierung für alle Akteure entlang der Aluminium-Wertschöpfungskette durch unabhängige Dritte implementiert. Unternehmen wie Audi, die BMW Group, Jaguar Land Rover und Nestlé Nespresso SA haben bereits angedeutet, zertifiziertes Aluminium kaufen zu wollen, sobald es verfügbar ist. Rexam ermutigt seine Kunden aus der Getränkeindustrie, zukünftig ebenfalls auf zertifiziertes Aluminium zu setzen.

„Die Aluminiumindustrie ist bestrebt, die Wertschöpfung ihrer Produkte und Aktivitäten zu maximieren und gleichzeitig deren Belastung für Umwelt und Gesellschaft zu minimieren. Deshalb arbeiten wir mit Vertretern der Aluminiumbranche und diverser gesellschaftlicher Gruppen zusammen, um die Leistung der Betriebe zu verbessern und dabei nachhaltiger zu gestalten. Davon profitieren am Ende alle“, so Jostein Soreide, Manager Sustainability and LCA bei Hydro sowie stellvertretender Vorsitzender der ASI Setting Standard Group.

Um produktspezifische Auslobungen zu ermöglichen, wurde darüber hinaus ein so genannter „Chain of Custody Standard“ entwickelt. Dieser wird im Laufe des Jahres veröffentlicht. Pilotprojekte zur Einführung des „Performance Standards“ sowie des „Chain of Custody Standards“ sollen ebenfalls noch in diesem Jahr starten. Die Zertifizierung der ersten Marktprodukte ist für 2018 vorgesehen.

Über Rexam

Rexam ist ein führender Hersteller von Getränkedosen. Wir arbeiten für viele der weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Marken. Unsere Vision ist es, der weltweit beste Getränkedosenhersteller zu sein.

Wir haben 55 Werke in mehr als 20 Ländern und beschäftigen etwa 8.000 Mitarbeiter. Der Umsatz von Rexam aus laufender Geschäftstätigkeit lag im Jahr 2013 bei ca. 3,9 Milliarden £. Die Stammaktien von Rexam sind bei der UK Listing Authority gelistet und werden an der Londoner Börse mit dem Symbol REX gehandelt. Ergänzende Informationen finden Sie unter www.rexam.com.

Die Aluminium Stewardship Initiative wird derzeit von 14 Unternehmen unterstützt. Dazu gehören Aluminiumproduzenten sowie Hersteller von Halbfabrikaten wie Aluminiumbändern, -blechen und -folien (Aleris, Constellium, Hydro, Novelis und Rio Tinto Alcan), die weiterverarbeitende Industrie (AMAG / Constantia Flexibles, Amcor Flexibles, Ball Corporation, Rexam und Tetra Pak) sowie Anbieter von kommerziellen Produkten und Konsumgütern (Audi, BMW Group, Jaguar Land Rover und Nestlé Nespresso SA).

Die folgenden nichtstaatlichen Vereinigungen und Organisationen waren ebenfalls als Teil der „ASI Standard Setting Group“ an der Ausarbeitung der Leistungsstandards beteiligt: As You Sow; Confederation of Indian Industry – Sohrabji Godrej Green Business Centre; Ecofys; EMPA-Materials; Science and Technology; Fauna & Flora International; Forest Peoples Programme; Igora; IndustriALL Global Union; Fundacion para la Promocion de Conocimientos Indigenas / Asociacion Indigena Ambiental en Panama; IUCN; Partners for Democratic Change; South Africa Cleaner Production Centre; Transparency International und WWF.

Mehr Informationen über die ASI Leistungsstandards finden Sie unter: http://aluminium-stewardship.org/

Pressekontakt
akp public relations

Benjamin Heckmann
Tannenstr. 1a
D-69469 Weinheim
Tel: +49 (0)6201 1889810
Fax:+49 (0)6201 1889820
E-Mail: heckmann(at)akp-pr.de

Adresse

Goerzallee 263
14167 Berlin
Deutschland

Telefon
+49 (0) 30 / 84 783 - 0

Fax
+49 (0) 30 / 817 5087

E-Mail
info.german(at)rexam.com

Webseite

Kontakt

Welf Jung, Verkauf und Marketing Direktor

Telefon
+49 (0) 30 / 84 783 - 0

E-Mail
welf.jung(at)rexam.com

Kontakt

Anne-Katrin Pflästerer, akp public relations

Telefon
+49 (0) 6201 / 18 898 - 10

Fax
+49 (0) 6201 / 18 898 - 20

E-Mail
pflaesterer(at)akp-pr.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.