Auf ein Glas – der Blog

Sektmanufaktur Schloss VAUX AG

Von Berlin über Metz nach Eltville
Das Champagner-Haus Châteaux de VAUX

Die Geschichte des Unternehmens beginnt 1868 in Berlin. Es entsteht ein deutsches "Champagner-Haus", dessen Produktionsbasis auf Chateaux VAUX in der Nähe von Metz liegt.

Das Domizil "Château de Vaux"
Verlegung der Sektkellerei nach Eltville

Fünfzig Jahre lang geht die Sache in Lothringen gut. Dann müssen die Eigentümer das französisch gewordene Domizil - als Folge des ersten Weltkrieges - aufgeben. Im September 1919 wird vor dem ehemals königlichen Amtsgericht zu Berlin die Champagnerkellerei Schloss VAUX mit Sitz in Berlin eingetragen.

Am 20. Dezember 1920 wird der Sitz der Gesellschaft von Berlin nach Eltville in den Rheingau in die eigens zu diesem Zweck erworbene Manufaktur verlegt.

Der Name "Schloss VAUX" bleibt
vom Champagner zu Rheingauer Lagensekten

Für den Neuanfang in Eltville ist man bestens gerüstet.

Seit 1920 residiert nun das Sekthaus im Rheingau und man ist glücklich über diese Entwicklung: Schloss VAUX hat sich inzwischen auf den Rheingau und die Versektung seiner Spitzenweine spezialisiert. Lagensekte werden aus berühmten Weinlagen renommierter Weingüter dieses herausragenden Anbaugebietes hergestellt.

Die Eigentümer wechseln
1982: Eine Gruppe von Liebhabern übernimmt Schloss VAUX

In den folgenden Jahrzehnten wechseln die Eigentümer mehrfach. 1982 schließlich findet sich ein kleiner Freundeskreis zusammen, der Schloss VAUX von einer Tochtergesellschaft der Dresdner Bank AG übernimmt. Initiator dieser Transaktion ist der Wiesbadener Bankdirektor Gustav Adolf Schaeling, der von einem kleinen Club Weinliebhaber tatkräftig unterstützt wird. Schaeling übernimmt den Vorsitz im Beirat und beginnt, das traditionsreiche Sekthaus mit Leben zu erfüllen.

Vier Jahre später wandeln die fünf Gesellschafter die Sektkellerei in eine Aktiengesellschaft um. Inzwischen hat sich die Gruppe von 60 Aktionären formiert, die gemeinsam die Philosophie des Hauses tragen.

Seit 1998 wird die Sektmanufaktur von Nikolaus Graf von Plettenberg geführt. Prinz Michael zu Salm-Salm ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gesellschaft.

Herbstsektlaune bei Schloss VAUX

Sekt

Traditionelles Herbstfest in der Sektmanufaktur Schloss VAUX

Sonntag, 11. September 2016, von 11 bis 18 Uhr

Der Sektherbst beginnt bei Schloss VAUX.

(mer) Die neue Jahreszeit wird in der Manufaktur mit der Premiere von Rheingauer Resérve Brut gefeiert, dem lang ersehnten Riesling-Sekt aus eigenen Weinbergen. Ein äußerst animierender Charakter mit zupackender Rieslingfrucht, voll eleganter Intensität und komplexer Mineralität. Nach knapp 18-monatigen Hefelager ist nun der Jahrgang 2014 endlich verfügbar.

Betriebsleiter Joachim Renk führt die Gäste persönlich durch die Sektgewölbe und weiht ein in die hohe Kunst des Sekthandwerks. Am Ende wird live degorgiert und eine Cuvée VAUX sans dosage probiert.

In der Bel Etage gibt Vertriebsleiter  Christoph Graf noch mehr Einblick in die Geheimnisse der klassischen Flaschengärung. Seine moderierten Verkostungen machen jeden Genießer zum Connaisseur. Endlich wieder im Haus und mit dabei: Grüner Veltliner Brut, der Exot aus Rheingauer Weinbergen.

Live-Musik von LateLounge bringt musikalischen Schwung in die Herbstsektlaune. Kredenzt werden herbstliche Köstlichkeiten. Der passende Sekt fließt dazu an der eleganten Schloss VAUX-Bar im Hof.

Im Kapellchen verführt Chocolatier Timo Meyer aus der Pfalz mit seinen unwiderstehlichen Schokoladeträumen. Das Waidwerk präsentiert seine Wildspezialitäten.

Attraktive Herbstfestpreise wie in jedem Jahr!

Wann: 11. September 2016, 11:00 – 18:00 Uhr
Wo: Sektmanufaktur Schloss VAUX AG, Kiedricher Str. 18 a, 65343 Eltville
Informationen:  Tel. 06123-62060; kontor(at)schloss-vaux.dewww.schloss-vaux.de

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (Schloss VAUX)

Adresse

Kiedricher Strasse 18 A
65343 Eltville Rheingau
Deutschland

Telefon
+49 (0) 6123-62060

Fax
+49 (0) 6123-63339

E-Mail
kontor(at)schloss-vaux.de

Webseite