Auf ein Glas – der Blog

Sierra Madre

Die Sierra Madre GmbH mit Sitz in Hagen wurde 1995 gegründet und ist ein innovatives Import- und Vertriebsunternehmen für Spirituosen und mexikanische Lebensmittel.

Das Portfolio des inhabergeführten Unternehmens beinhaltet mehrere hochwertige und namhafte nationale und internationale Marken, zu denen u. a. Botucal, Ensō Japanese Whisky, Hayman’s of London, Don Papa Rum, Kyrö Distillery Company, Remedy Rum, Ron Prohibido und La Costeña gehören.

Der Erfolg von Sierra Madre basiert auf der Kombination von starken Marken und einem engagierten Team, das mit Know-How, Leidenschaft und Herz das Wachstum vorantreibt.

Lokal und nachhaltig: Canaima Gin setzt auf Zusammenarbeit mit Amazonas Stämmen

Lokal und nachhaltig: Canaima Gin setzt auf Zusammenarbeit mit Amazonas Stämmen

Jede Zutat wird dabei auf eine andere schonende Weise geerntet, ohne dass Bäume gefällt oder die natürlichen Zyklen des Regenwalds gestört werden.

(mer) Die nur schwer zugänglichen Botanicals werden von indigenen Gemeinschaften in den Tiefen des Amazonas handgepflückt. Sie greifen dabei auf das Wissen ihrer Vorfahren zurück, welches von Generation zu Generation weitergegeben wurde.

Seit jeher fasziniert der Amazonas Regenwald die Menschheit. Sein Artenreichtum scheint unerschöpflich und macht ihn zu einem der vielfältigsten Ökosysteme der Welt. Mariana Calderon, Master Distillerin bei Canaïma Gin, hat zehn handverlesene Botanicals ausgesucht, um einen einzigartigen Gin aus dem Amazonas zu kreieren. Bei ihrer Arbeit stehen zwei Dinge an erster Stelle: die harmonische Zusammenarbeit mit den Ureinwohnern sowie der respektvolle Umgang mit den Zyklen der Natur.

“Verbraucher*innen werden immer probierfreudiger; sie suchen regelrecht nach neuen und ausgefallenen Geschmacksprofilen“, erklärt Mariana. „Und genau das greifen wir mit Canaïma Gin auf.“ Der unverwechselbare Blend setzt sich aus 19 einzeln destillierten Botanicals zusammen, darunter eine Tropenfrucht, acht traditionelle Gin-Zutaten sowie zehn Botanicals aus dem Amazonas: Merey (Cashew-Frucht), Uva de Palma (Früchte der Buriti-Palme bzw. Moriche-Palme Mauritia flexuosa), Copoazú (Weißer Kakao), Seje, Túpiro, Açai-Beeren, Ponsigué (Indische Jujube), Pijiguao (Pfirsichpalme), Cocuro (Amazonas Weintraube) und Parchita (Passionsfrucht).

Die Ernte der Botanicals vereint die Liebe zur Natur mit tiefgründigem Wissen über die lokalen Gegebenheiten — ein Prozess, der fast schon mystisch ist. Jede Zutat wird dabei auf eine andere schonende Weise geerntet, ohne dass Bäume gefällt oder die natürlichen Zyklen des Regenwalds gestört werden. Ein Beispiel ist die „Uva de Palma“, eine an hohen Palmen wachsende Steinfrucht. Um sie zu ernten, müssen die Einheimischen den Stamm hinaufklettern, den dichten Fruchtstand abschneiden und die einzelnen Früchte von Hand pflücken. „Copoazú“ dagegen wird zwei- bis dreimal in der Woche aufgesammelt, sobald die Früchte vom Baum gefallen sind. Alle Botanicals werden außerdem saisonal geerntet, sodass sie nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Die Kombination aus schwieriger Erreichbarkeit, sorgsamer Ernte und Saisonalität macht den Prozess zu einer wahren Kunst. Gemeinsam mit den lokalen Gemeinschaften verfolgen die Verantwortlichen von Canaïma Gin einen nachhaltigen Ernteplan, der sowohl die Umwelt, als auch die Zyklen des Amazonas respektiert. Ziel ist es, die Früchte zum optimalen Reifezeitpunkt zu sammeln und sich dabei an die uralten Traditionen der Eingeborenenstämme zu halten.

Sobald die Botanicals in der Destillerie eintreffen, werden sie mit großer Sorgfalt verarbeitet. Schonende und aufwändige Verfahren ermöglichen es, einen noch höheren Anteil der Aromen extrahieren zu können. Die Zutaten werden separat zwei bis sieben Tage lang in neutralem Getreidealkohol mazeriert und dann ebenfalls getrennt auf traditionelle Weise in Kupferbrennkesseln destilliert. Ist der ideale Zeitpunkt gekommen, werden sie zum finalen Blend vereint. Das Ergebnis ist ein Amazonas Blend mit einem intensiven, exotischen Geschmack, der keine Zweifel an der Herkunft von Canaïma Gin lässt.

 

Über Canaima Gin

Canaïma ist ein Premium Gin der DUSA Destillerie, am Fuße der Anden in La Miel ansässig. Die zu einem Familienbetrieb gehörende Marke stammt aus einer Region im Staat Lara in Venezuela. Insgesamt kommen 19 Botanicals für die Herstellung von Canaima Gin zum Einsatz: zehn aus dem Amazonas, eine aus der Region Lara in Venezuela (wo sich die Brennerei befindet) und acht traditionelle Gin-Botanicals. Canaima spendet an die Organisation Fundación Tierra Viva, indem tradtionelle Kunstgegenstände gekauft werden.

 

Über Sierra Madre

Internationale Premium-Spirituosen und mexikanische Spezialitäten - die Sierra Madre GmbH ist ein innovatives Import- und Vertriebsunternehmen mit jahrzehntelanger Expertise im Food- and Beverage-Bereich. Getragen von einem Team, das dafür brennt, mehr Begeisterung in Gastronomie und Handel zu entfachen. Mit diesem erfrischenden Mix machen wir uns zum Ziel, die Genusswelt nachhaltig zu bereichern.

 

 

Für weitere Informationen:
Kerstin Friedel, Sierra Madre GmbH
k.friedel(at)sierra-madre.de
+49 2331 37756-72

 

 

Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet bitte unter Angabe der Quelle (mer/sierra-madre.de). Belegexemplar erbeten.

Lokal und nachhaltig: Canaima Gin setzt auf Zusammenarbeit mit Amazonas Stämmen

Jede Zutat wird dabei auf eine andere schonende Weise geerntet, ohne dass Bäume gefällt oder die natürlichen Zyklen des Regenwalds gestört werden.