Auf ein Glas – der Blog

SIG Combibloc

SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel. Als Systemanbieter liefert das Unternehmen sowohl den Packstoff als auch die entsprechenden Füllmaschinen.

Bei SIG Combibloc engagieren sich rund 5.000 Mitarbeiter in über 40 Ländern mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung für die Kunden des Unternehmens. Mit Packungswerken und Niederlassungen auf der ganzen Welt kann
SIG Combibloc schnell und gezielt auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen.

Ein Plus für die Umwelt: ALDI Süd bringt Bio-Gemüse in combisafe von SIG Combibloc in die Regale

Discounter setzt auf Kartonpackungen als Alternative zur Metall-Konservendose

(mer) ALDI Süd hat ab sofort Bio-Gemüse in der Kartonpackung combisafe von SIG Combibloc in den deutschen Verkaufsregalen. Diese Verpackungsalternative zur klassischen Konservendose aus Metall bietet einen vergleichbaren Produktschutz und eine ebensolche Haltbarkeit der verpackten Lebensmittel, punktet jedoch zusätzlich mit Umweltvorteilen. Mit combisafe werden im Vergleich zu anderen Verpackungen für haltbare Lebensmittel bis zu 54 Prozent CO2-Emissionen und bis zu 59 Prozent fossile Ressourcen eingespart.

ALDI Süd hat seit Februar Bio-Möhrchen, Bio-Kidneybohnen und Bio-Erbsen in der Kartonpackung combisafe 300 ml von SIG Combibloc in den Verkaufsregalen. Bei combisafe handelt es sich um ein Kartonverpackungssystem, das sich vor allem für besonders großstückige Lebensmittel und gleichermaßen zur Abfüllung von Food-Produkten eignet, die nicht fließen und demzufolge kein Pumpsystem und keinen aseptischen Prozess durchlaufen können. Dazu gehören beispielsweise Gemüse und Hülsenfrüchte, Obst, Fertiggerichte und Eintöpfe.

Volker Bubacz, Head of Area Marketing Europe bei SIG Combibloc: „Das Gesamtpaket, das combisafe mit sich bringt, war ausschlaggebend für ALDI Süd, die innovative Kartonpackung ins Sortiment aufzunehmen. combisafe erfüllt alle Aspekte, die man von einer Verpackung für haltbare Lebensmittel erwartet und hat zugleich Umweltvorteile. Kartonpackungen gehören nachweislich zu den umweltfreundlichsten Verpackungen für haltbare Lebensmittel. In einer Ökobilanzstudie des Institutes für Energie- und Umweltforschung (IFEU) wurde nachgewiesen, dass Kartonpackungen in der Gegenüberstellung mit Metalldosen, Glaskonserven, Plastik-Standbodenbeuteln (Pouch) und Plastikbechern die beste Umweltbilanz haben. Mit combisafe werden im Vergleich zu anderen Verpackungen für haltbare Lebensmittel bis zu 54 Prozent CO2-Emissionen und bis zu 59 Prozent fossile Ressourcen eingespart.“ Mehr zur Ökobilanzstudie „Europa Food Aseptic und Retort“ (2013) unter www.sig.biz.
Und auch in Sachen Logistik und Werbewirksamkeit im Verkaufsregal punkten Kartonpackungen klar im Vergleich zu Wettbewerbsgebinden. Darüber hinaus sind Kartonpackungen von SIG Combibloc natürlich frei von Bisphenol-A. Die combisafe-Kartonpackungen für das Bio-Gemüse von ALDI Süd, gefüllt beim Lebensmittelhersteller Jütro GmbH | Konserven und Feinkost, sind mit dem Label des Forest Stewardship Council ® (FSC®) gekennzeichnet. Dieses Label belegt, dass der Rohkarton, der zur Herstellung der Packung verwendet wird, aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und anderen kontrollierten Quellen stammt.

SIG Combibloc (FSC®-Lizenznummer: FSC® C020428) ist einer der weltweit führenden Systemhersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel und erzielte 2013 mit rund 5.100 Mitarbeitern in 40 Ländern einen Umsatz von 1.680 Millionen Euro.

Ihr Kontakt:
Heike Thevis – Pressereferentin
SIG International Services GmbH

Rurstraße 58, D-52441 Linnich, Deutschland
Tel.: +49 2462 79 2608
Fax: +49 2462 79 17 2608
E-Mail: heike.thevis(at)sig.biz

Adresse

Rurstraße 58
52441 Linnich
Deutschland

Telefon
+49 (0) 2462 / 79 - 0

Fax
+49 (0) 2462 / 79 - 2519

E-Mail
presse.de(at)sig.biz

Webseite

Kontakt

Heike Thevis, Pressereferentin

Telefon
+ 49 (0) 2462 / 79 2608

E-Mail
heike.thevis(at)sig.biz

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.