Auf ein Glas – der Blog

SIG

SIG ist ein führender System- und Lösungsanbieter für aseptische Verpackungen. Wir arbeiten partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um Lebensmittel auf sichere, nachhaltige und bezahlbare Weise zu Verbrauchern auf der ganzen Welt zu bringen. Unsere Technologie und Innovationskraft ermöglichen es uns, unseren Kunden End-to-End-Lösungen für differenzierte Produkte, intelligentere Fabriken und vernetzte Verpackungen anzubieten, um den sich stetig wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden.
 
Die Kompetenz und Erfahrung unserer rund 5.000 Mitarbeiter weltweit ermöglichen es uns, schnell und effektiv auf die Bedürfnisse unserer Kunden in mehr als 60 Ländern einzugehen. 2018 produzierte SIG 35 Milliarden Packungen und erzielte einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro.

Extrem lecker: Intensive Geschmackserlebnisse im Trend

Vollmundigkeit und Aromaintensität bestimmen zahlreiche aktuelle Produktlaunches

(mer) Außergewöhnliche Geschmackserlebnisse liegen im Trend. Verbraucher greifen verstärkt zu Lebensmitteln mit intensivem Aroma – scharf gewürzte Produkte stehen dabei ebenso hoch im Kurs wie Lebensmittel mit außergewöhnlichen, exotischen Geschmacksrichtungen oder vollmundiger Fülle. „Besonders ausgefallen gewürzte und geschmacklich intensiv ausgeprägte Speisen und Getränke sind nicht nur in afrikanischen, asiatischen und orientalischen Ländern beliebt, der Hot, Intense & Spicy-Trend hat auch Amerika und Europa erreicht“, sagt Dominik Haug, Global Market Segment Manager Food bei SIG Combibloc.

Dabei sind es nicht nur feurig mit Chili oder Cayennepfeffer verfeinerte Speisen, die die Geschmacksnerven der Verbraucher kitzeln: Es sind beispielsweise auch Geschmacksrichtungen wie Wasabi, Kümmel- und Curryvariationen oder blumige Essenzen, die Speisen und Getränken attraktive Geschmacksnoten verleihen und Verbraucher neugierig machen. Haug: „Wir haben global betrachtet insbesondere im vergangenen Jahr eine Fülle von Produktlaunches gesehen, die klar auf geschmackliche Intensität fokussierten und rechnen damit, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzen wird.“

Intensität bezieht sich auch auf einen vollmundigen Aromareichtum – ganz gleich ob bei Schokoladen mit besonders hohem Kakaogehalt, Kaffee- oder Senfsorten mit ausgesprochen kräftigem Geschmack, extra-sauren Drops, Bier mit einer intensiven Bitternote oder Säften mit außergewöhnlich aromatischer Fruchtigkeit von sonnengereiftem Obst. Diese besonderen Qualitäten werden von manchen Herstellern bereits im Produktnamen verankert – beispielsweise von Premium-Hersteller Amecke Fruchtsaft. Das Unternehmen setzt mit der Range „Amecke intense“ gezielt auf das intensive Geschmackserleben. Bei Amecke Fruchtsaft heißt es: „Geschmack ist ein besonders komplexer Sinneseindruck. Er entsteht aus einem Zusammenspiel von Geruchswahrnehmung, Textur- und dem Geschmacksempfinden, das auf der Zunge entsteht. In allem gesteigert, was Fruchtigkeit ausmacht, spricht Amecke intense vor diesem Hintergrund alle Sinne an.“ Die Saftrange Amecke intense, seit Oktober 2010 auf dem deutschen Markt erhältlich, gibt es in den Sorten Orange, Apfel, Traube und Multivitamin.

Doppelte Intensität durch die doppelte Menge hochwertiger Teeblätter bietet das taiwanesische Unternehmen Tai Hwa Oil Industrial mit einer neuen Range verschiedener Assam-Tees der Marke „Cleanfield“. Erhältlich sind sie in den Sorten Apfelmilchtee, Erdbeermilchtee und klassischer Milchtee. Scott Cheng, Werksleiter bei Tai Hwa: „Assam Tee gehört zu den aromareichsten Teesorten der Welt und ist ausgesprochen gesund. Er hat eine antibakterielle Wirkung und regt den Kreislauf an. Assam ist darüber hinaus ein natürliches Mittel zur Kräftigung der Immunabwehr. Besonders bekömmlich wird er durch einen Schuss Milch. Daher sind unsere Milchtee-Varianten äußerst beliebt bei Verbrauchern. In der neuen „Cleanfield“-Range haben wir die Konzentration der Teeblätter verdoppelt, was den Teegetränken einen noch intensiveren Geschmack verleiht.“

Mexikanische Klassiker: Herzhaft und feurig
Nicht nur Getränke überzeugen mit vollem Aromareichtum. Auch Lebensmittel aus dem Produktsegment Food punkten in Sachen Geschmack. Außergewöhnlich aromaintensiv ist etwa die mexikanische Küche. Tim Kirchen, Head of Marketing & Business Development Nordamerika und Mexiko bei SIG Combibloc: „Mexiko ist bekannt für seine herzhaften, feurigen Speisen, wenn man beispielsweise an die vielen pikanten Salsas und Pipianes denkt. Das sind spezielle Saucen, bei denen mitunter bis zu 75 hocharomatische Zutaten verwendet werden. Entsprechend beeindruckend ist die geschmackliche Fülle der Gesamtkomposition.“ Wer die zeit- und arbeitsaufwändigen mexikanischen Traditionssaucen nicht mehr selber in der heimischen Küche mischt, findet gelungene Convenience-Produkte bereits geschmacklich abgerundet im Supermarktregal. Conservas la Costeña beispielsweise bietet mexikanische Saucenklassiker in der aseptischen Kartonpackung an und richtet sich damit vor allem an moderne Haushalte, in denen durchaus zu Fertigprodukten gegriffen wird, jedoch immer auch die Qualität der Speisen im Blick ist. Kirchen: „Im Verarbeitungsprozess werden Lebensmittel schnell ultrahoch erhitzt, sofort wieder hinunter gekühlt und im Anschluss in keimfrei gemachte Kartonpackungen gefüllt. Darin sind Lebensmittel hygienisch, lichtundurchlässig und luftdicht verpackt und ohne Konservierungsstoffe und Kühlung über lange Zeit haltbar. Nährstoffe und Vitamine von Lebensmitteln bleiben bewahrt – und ebenso der exzellente Geschmack und das vollmundige Aroma.“

Das Konzept geht auch in anderen Regionen der Welt auf: Die raffinierten Aromen der traditionellen Thai-Küche verpackt beispielsweise der thailändische Lebensmittelhersteller Ampol Food Processing in einer Range verschiedener Currys der Marke „Roi Thai“. Die thailändische Küche ist bekannt für ihre unvergleichliche Zutatenkombination, die Schärfe und Wohlgeschmack auf das vortrefflichste verbindet. Kritsada Sopa, Marketing Manager bei Ampol Food Processing: “Wir haben festgestellt, dass in jungen Familien oder Singlehaushalten immer häufiger entweder die Zeit zu rar ist, um ausgefeilte Traditionsgerichte zu kochen, oder der Aufwand für eine einzelne Person zu hoch ist. Und doch möchte kaum jemand auf die bereits in der Kindheit erlernten und als köstlich empfundenen Geschmackserlebnisse verzichten. Das ist die Grundlage für den Erfolg unserer „Roi Thai“-Range, die wir seit der Markteinführung vor zwei Jahren um zusätzliche Sorten erweitert haben.“

Dominik Haug, Global Market Segment Manager Food bei SIG Combibloc: „Geschmack wird freilich subjektiv bewertet. Außergewöhnliche Aromafülle wird jedoch von jedem wahrgenommen und in den meisten Fällen als besonders authentisch identifiziert – das macht derlei Produkte so beliebt. Unsere Kartonpackungen sind wie eine Art ‚Aromasafe’ und sichern den Geschmack ganz besonders gut. Daher sind wir überzeugt, dass Lebensmittelhersteller, die dem Hot, Intense & Spicy-Trend folgen, auch künftig auf die Kartonpackung setzen werden.“

Über SIG Combibloc
SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Systemhersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel und erzielte 2010 mit rund 4.650 Mitarbeitern in 40 Ländern einen Umsatz von 1.360 Millionen Euro. SIG Combibloc gehört zur neuseeländischen Rank Group.

Pressekontakt:
Heike Thevis
Pressereferentin
SIG International Services GmbH
Rurstrasse 58
52441 Linnich
Tel.: +49 (0) 2462 / 79 26 08
Fax: +49 (0) 2462 / 79 17 26 08
E-Mail: heike.thevis(at)sig.biz
<WBR>Internet: www.sig.biz
<WBR>
Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / SIG Combibloc)

Adresse

Rurstraße 58
52441 Linnich
Deutschland

Telefon
+49 (0) 2462 / 79 - 0

Fax
+49 (0) 2462 / 79 - 2519

E-Mail
presse.de(at)sig.biz

Webseite

Kontakt

Heike Thevis, Pressereferentin

Telefon
+ 49 (0) 2462 / 79 2608

E-Mail
heike.thevis(at)sig.biz

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.