Auf ein Glas – der Blog

SIG Combibloc

SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel. Als Systemanbieter liefert das Unternehmen sowohl den Packstoff als auch die entsprechenden Füllmaschinen.

Bei SIG Combibloc engagieren sich rund 5.000 Mitarbeiter in über 40 Ländern mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung für die Kunden des Unternehmens. Mit Packungswerken und Niederlassungen auf der ganzen Welt kann
SIG Combibloc schnell und gezielt auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen.

Saft ist nicht nur fruchtig: Veggie-Säfte – ‚Flüssiges Gemüse‘ ist im Kommen

Im Trend: Gesunde, vitaminreiche Getränke aus Gemüse – trinkfertig verpackt

So populär wie ihre fruchtigen Geschwister sind sie noch nicht, aber Trendforscher sehen in ihnen Potenzial: Veggie-Säfte. Sie rücken mehr und mehr ins Blickfeld gesundheitsbewusster Verbraucher. Denn kaum ein Konsument schafft es, mehrmals am Tag eine Portion Gemüse zu essen, wie es von Ernährungs- und Gesundheitsexperten empfohlen wird. Verbrauchern scheint es mitunter deutlich praktikabler, die Gemüseportionen in flüssiger Form zu konsumieren.

Norman Gierow, Head of Global Market Segment Management bei SIG Combibloc: „Aktuelle Verbraucherstudien wie etwa der ‚Global Consumer Survey 2013‘ von Datamonitor Consumer zeigen, dass über die Hälfte aller Verbraucher weltweit bewusst versucht, so viel Gemüse wie möglich zu essen – dem steht gegenüber, dass derzeit aber bei nur 66 Prozent der Männer und bei 73 Prozent der Frauen überhaupt täglich etwas Gemüse zu sich nehmen. Hier gibt es noch viel Spielraum. Einen hochwertigen Saft zu trinken ist die einfachste und schnellste Art, Gemüse zu sich zu nehmen.“

Gemüse liefert Vitamine und Mineralien. Gemüse hilft außerdem, den Körper auf gesunde Weise zu entschlacken, zu straffen und widerstandsfähiger zu machen. Das kommt dem Trend entgegen, dass sich immer mehr Verbraucher mit Themen wie „Detoxing“ befassen und für sich entdecken. Dabei soll der Körper auf natürliche Weise von Schlacken und Giftstoffen befreit werden. Die Nahrung konzentriert sich dabei im Wesentlichen auf Obst, Gemüse, Getreide, Wasser und Tees; das meiste wird in dieser Zeit in flüssiger Form verzehrt. Den wenigsten Verbrauchern gelingt es jedoch, Säfte immer kurz vor dem Trinken aus frischem Obst und Gemüse herzustellen. Komfortable Alternativen bieten sich in Gemüsesäften aus besten Zutaten, die bereits trinkfertig zu haben sind. Norman Gierow: „Wir beobachten, dass die Zahl der Gemüsesäfte, die in unseren Kartonpackungen angeboten werden, stetig wächst. Und heute sind es nicht mehr nur beliebte Klassiker wie Tomatensaft, die im Produktportfolio der Hersteller sind. Insbesondere im Bereich der Gemüsesäfte wächst die Kreativität der Lebensmittelhersteller – und der Markt dafür ist da.“

Maspex hat beispielsweise in Polen unter der Traditionsmarke „Tymbark“ die Produktrange „Vega“ in die Verkaufsregale gebracht. Dabei handelt es sich um Gemüsesäfte, die in drei verschiedenen Sorten (Sunny Mexico, Provencial Fields und  Mediterranean Garden) in der Kartonpackung combifitPremium 500ml mit Drehverschluss combiSwift zu haben sind. Norman Gierow: “Die ‘Vega’-Säfte von Maspex sind sehr gute Beispiele dafür, dass hochwertige Gemüsesäfte die Aufmerksamkeit von Verbrauchern wecken und vor allem von denjenigen Konsumenten geschätzt werden, die gezielt etwas für ihre Gesundheit tun, aber auf den guten Geschmack nicht verzichten wollen. Schon ein 250 ml-Glas der Gemüsesäfte entspricht 2 der empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse, die ein Erwachsener täglich zu sich nehmen sollte. Einer der Vega-Säfte, Mediterranean Garden, wurde vom beliebten Frauenmagazin „Pani Domu“ zum Produkt des Jahres 2012 in der Kategorie Getränke ausgezeichnet.“

Vom Feld direkt in den Karton
Neue Wege geht auch Hirzel Canning Company & Farms, ein führender Lebensmittelhersteller in den USA. 2013 brachte das Unternehmen unter der Marke „Dei Fratelli“ zwei Gemüse-Direktsäfte in Kartonpackungen von SIG Combibloc auf den Markt. Für das Unternehmen, bisher ein Traditionsunternehmen für Tomatenprodukte, bedeutete das den Einstieg in das Geschäft mit kohlensäurefreien Softdrinks. Die Säfte werden in den Sorten Truly Tomato! und Truly Veggie! angeboten. Sie bestehen ausschließlich aus Tomaten bzw. aus Gemüse und Meersalz. Die Direktsäfte enthalten keine Konservierungsstoffe oder künstlichen Zusatzstoffe. Norman Gierow: „Auch die trinkfertigen Gemüsesäfte von Hirzel zeichnen sich durch eine erstklassige Produktqualität aus. Gemeinsam mit SIG Combibloc hat Hirzel Canning Company & Farms das innovative Konzept „Field to Carton“ („vom Feld in den Karton“) entwickelt. Dabei werden die lokal angebauten Tomaten direkt nach der Ernte verarbeitet und verpackt. So werden der frische Geschmack, die wertvollen Inhaltsstoffe und die Farbe der Tomaten optimal bewahrt. Auf diese Weise wird garantiert, dass nur qualitativ hochwertige und absolut frische Rohstoffe verarbeitet werden und ihre Vitamine und Nährstoffe nicht durch lange Transportwege verloren gehen.“
Auch Sunraysia, 1985 von Dan Presser in Australien gegründet, setzt auf naturgesunde Gemüsesäfte – trinkfertig zubereitet und praktisch verpackt in Kartonpackungen. Inzwischen sind die Säfte auch in anderen Ländern ein Erfolg; beispielsweise in Großbritannien. Dort füllt die Gerber Juice Company eine Premiumreihe von puren Direktsäften mit 100 Prozent Gemüsegehalt in den Sorten Tomatensaft, Rote Beete- & Apfelsaft und Karottensaft in combifitMidi 750 ml mit Schraubverschluss combiSwift. Die Säfte von Sunraysia gehören zu den Premium-Marken im Vereinigten Königreich. Jede Sorte bietet einen Extra-Benefit an Antioxidantien und Vitaminen.

Variantenreichtum wächst
In Thailand hat Tipco F&B Co., einer der größten Fruchtsaftproduzenten in Südostasien, seit Jahren erfolgreich Gemüsesäfte im Produktportfolio. Das Unternehmen produziert mit „Tipco 100 %“ eine Range von Veggie Getränken, die aseptisch in die Kartonpackung combiblocPremium 500 ml und 1.000 ml von SIG Combibloc gefüllt wird. Die Kartonpackung ist mit einem Schraubverschluss versehen und kann auch nach  dem ersten Öffnen sicher wieder verschlossen werden. Die Säfte werden über sehr kurze Zeit je nach Säuregehalt pasteurisiert, sofort wieder auf Raumtemperatur heruntergekühlt und dann innerhalb der aseptischen Füllmaschine von SIG Combibloc in die die Kartonpackung gefüllt. Durch das produktschonende Aseptikverfahren bleiben Aromen, Geschmacks-, Farb- und Nährstoffe der Direktsäfte weitgehend erhalten. Der verpackte Saft ist anschließend bis zu 12 Monate ohne Kühlung haltbar.

Norman Gierow: „Mehr und mehr Verbraucher erkennen, dass eine gesündere Lebensweise nicht bedeutet, die bisherigen Lebens- und Essgewohnheiten komplett auf den Kopf zu stellen. Es geht in der Regel nicht um drastische Veränderungen – mitunter hilft es bereits, Kleinigkeiten wie das Trinken gesunder Gemüsesäfte in den Alltag zu integrieren. Produktqualität bezieht sich dabei nicht nur auf den erstklassigen Geschmack und den appetitlichen Anblick eines Getränkes. Qualität wird ganz wesentlich auch durch den gesicherten Nährstoff- und Vitamingehalt bestimmt. Dabei leisten unsere aseptischen Kartonpackungen in allen Parametern ganze Arbeit. In ihnen sind Getränke hygienisch und sicher vor Licht und Luft geschützt und verändern sich daher über lange Zeit auch ohne Kühlung und ohne Konservierungsstoffe weder geschmacklich noch optisch. Aromen, Geschmacks-, Farb- und Nährstoffe wie auch die Vitamine der Getränke bleiben bewahrt. Der spezielle Verbundaufbau einer Kartonpackung und das aseptische Abfüllverfahren sind wichtige Voraussetzungen für die Sicherung der guten Produktqualität. Tipco ist mit Sorten wie Spinat, Brokkoli, Rote Beete und Rote Karotte ein Vorreiter für besondere Geschmacksrichtungen. Wir gehen davon aus, dass die Menge und auch der Variantenreichtum an hochwertigen, trinkfertigen Gemüsesaften weiterhin deutlich wachsen wird.“

SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Systemhersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel und erzielte 2013 mit rund 5.100 Mitarbeitern in 40 Ländern einen Umsatz von 1.680 Millionen Euro. SIG Combibloc gehört zur neuseeländischen Rank Group.

Ihr Kontakt:
Heike Thevis – Pressereferentin
SIG International Services GmbH

Rurstraße 58, D-52441 Linnich, Deutschland
Tel.: +49 2462 79 2608
Fax: +49 2462 79 17 2608
E-Mail: heike.thevis(at)sig.biz

Adresse

Rurstraße 58
52441 Linnich
Deutschland

Telefon
+49 (0) 2462 / 79 - 0

Fax
+49 (0) 2462 / 79 - 2519

E-Mail
presse.de(at)sig.biz

Webseite

Kontakt

Heike Thevis, Pressereferentin

Telefon
+ 49 (0) 2462 / 79 2608

E-Mail
heike.thevis(at)sig.biz

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.