Auf ein Glas – der Blog

Finale der Made in GSA Competition

Made in GSA

Cocktailwettbewerb mit Fokus auf regionale Produkte

Nachdem die Made in GSA Competition 2017 fünfjähriges Jubiläum in Wien feierte, geht es für die zehn Finalisten am 28. Mai 2018 nach Frankfurt am Main, wo sie ihre Drinks im Live-Finale der hochkarätigen Jury präsentieren werden. Branimir Hrkac (Food & Beverage-Manager der Gekko Group), Gerhard Tsai (Tür 7, Wien), Charles Schumann (Schumann’s, München) und Thomas Huhn (Les Trois Rois, Basel) sind das prominente Expertenteam, das die Finalisten und Gewinner küren wird. „Die Made in GSA Competition ist die ideale Plattform für aufstrebende und bereits etablierte Barkeeper und Connaisseurs, um ihre Kreativität und ihr Können vor solch einer renommierten Jury zu präsentieren. Ob Spirits, Liköre oder Filler, regionale Produkte spielen eine große Rolle in der deutschsprachigen Barszene und ich freue mich auf die Kreationen und Geschichten unserer diesjährigen Bewerber“, äußert sich Helmut Adam, Herausgeber von MIXOLOGY – Magazin für Barkultur und Moderator der Made in GSA Competition 2018. 

 

Über Made in GSA

2007 wurde „Made in GSA“ von dem MIXOLOGY-Verlag als Plattform für Produkte, die im deutschsprachigen Raum hergestellt werden, ins Leben gerufen. GSA steht für Germany, Switzerland und Austria und ist ebenfalls das Verbreitungsgebiet des MIXOLOGY-Magazins. Ursprung der Idee war die Kritik des amerikanischen Cocktailenthusiasten Martin Doudoroff, dem bei seinem Deutschlandbesuch in einer bekannten Bar keine heimischen Produkte angeboten werden konnten. Die Made in GSA Competition kürt seit 2012 die besten und innovativsten Bartender im deutschsprachigen Raum.

Startdatum: 28. Mai, 2018
Organisator: Made in GSA
Ort: Frankfurt/Main