Auf ein Glas – der Blog

Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien

Im Verband der hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereinen sind 53 Keltereien und die "Vereinigung der Apfelweinwirte Frankfurt und Umgebung" organisiert. Die größten darunter sind Possmann, Rapps, Heil und Höhl.

Nach unserer Einschätzung haben die Mitgliedsbetriebe des hessischen Verbandes ca. 400 Beschäftigte (ohne die Beschäftigten der Apfelweinwirte), dies entspricht etwa 6 Beschäftigten pro Betrieb. Darin inbegriffen sind derzeit 6 Auszubildende (je zur Hälfte kaufmännisch und gewerblich).

Hessische Kelterer bitten: „Holt die letzten Äpfel von den Bäumen!“

Auch späte Apfelsorten sind für den hessischen Qualitäts-Apfelwein wichtig / Bisher gute Ernte

(mer) „Wir brauchen nicht nur die frühen, sondernauch die späten Apfelsorten, um hessischen Qualitäts-Apfelweinherzustellen.“ Martin Heil, Vorsitzender des Verbandes der hessischenApfelwein- und Fruchtsaftkeltereien, ruft alle Besitzer von Apfelbäumendazu auf, die letzten schönen Tage für die Ernte zu nutzen. Er bittet:„Holt die letzten Äpfel von den Bäumen!“Dem Vorsitzenden des hessischen Apfelweinverbandes tut es „in der Seeleweh“, wenn die Äpfel auf den hessischen Streuobstwiesen am Baumverfaulen. „Das ist für mich auch eine Art Lebensmittelverschwendung“,verdeutlicht er in Anlehnung an den Dokumentarfilm „Taste the Waste“, derzurzeit in deutschen Kinos läuft. Der Kinostreifen hat zu einer öffentlichen Diskussion darüber geführt, wie unsere Wegwerfgesellschaft mit Lebensmitteln umgeht.Die hessischen Kelterer erwarten in diesem Jahr eine gute Apfelernte. „DieAnlieferungen in den vergangenen Wochen waren vielversprechend “, erklärtHeil. Allerdings kann das Ziel – geschmacksintensiver und qualitativhochwertiger Apfelwein – nur erreicht werden, wenn jetzt auch die späterenSorten noch bei den Kelterern ankommen. Schließlich macht dieSortenvielfalt das typische Aroma des hessischen Nationalgetränks aus.„Wir haben unsere Preise für hessisches Kelterobst stabil gehalten undbezahlen nach wie vor gutes Geld für die Äpfel von heimischenStreuobstwiesen“, sagt Martin Heil. Durchschnittlich werden acht bis zehnEuro pro Doppelzentner angelieferter Äpfel von den Keltereien bezahlt.Pressekontakt: Steffen BallKommunikation Verband der hessischenApfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V.c/o BALL : COM Communications Company GmbHTel.: +49 (0) 61 04 / 66 98 -20Fax: +49 (0) 61 04 / 66 98 -19E-Mail: sb(at)ballcom.de Honorarfreie Veröffentlichung für redaktionelle Zwecke. Abdruck oder Veröffentlichung im Internet unter Angabe der Quelle: Mercurio Drinks - Pressemitteilungen aus der Getränkebranche (mer / Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V.)

Adresse

Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
Deutschland

E-Mail
apfelwein(at)apfelwein.de

Webseite

Kontakt

BALL:COM Communications, Marketing

Telefon
+49 (0) 6104 / 66 98 - 20

Fax
+49 (0) 6104 / 66 98 - 19

E-Mail
apfelwein(at)apfelwein.de

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.