Auf ein Glas – der Blog

Gastrosophie

gasEin Begriff der zwei scheinbare Gegensätze miteinander in Verbindung bringt. Normalerweise versucht man den Verstand stets scharf vom Magen zu trennen, hier zeigen sie ihr Zusammenspiel.

Haben sie schon einmal von Ästhesie gehört? Bekannter ist die andere Seite des Begriffs, die Anästhesie. Wie ein Wein durch seine Aromen die Zunge anregen kann, vermag er sie ebenso zu betäuben. In kleinen Dosierungen verwandelt sich das Betäubende in sein Gegenteil, wird anregend.

So, wie nichts im Verstand ist, was nicht zuvor in den Sinnen war, kann der Geschmack aus der Narkose der Worte geboren werden, können Worte durch eine spezifische Nuancierung einen völlig neuen Sinn generieren.

Die schmeckende und die sprechende Zunge schließen einander aus. Ist das so?

Gastrosophie soll hier als Spielfeld der beiden Zungen verstanden werden. Nicht die Trennung zwischen Geschmack und Verstand soll hier durch Lernformeln unterstrichen, sondern die Synthese aus scheinbar klar unterschiedenen Bereichen unternommen werden. Verstand und Geschmack schließen sich nicht aus, sie bedingen einander, denn erst durch den Geschmack entsteht die Weisheit.

Es geht hier um Text, um Worte. Die schmeckende Zunge soll die sprechende anregen, sie zu neuen Begriffszusammenstellungen bringen. Es geht nicht um die Weisheit oder Klugheit des Essens, sondern um das, was durch das Essen angeregt oder transportiert wird. In diesem Sinne ist Gastrosophie hier dem Essen verpflichtet, allerdings in einem anregenden Sinn.

Es geht um die Verbindung beider Zungen – schreibend.

Journal Culinaire – Kräuter

(mer) as soeben erschienene Journal Culinaire No. 12 widmet sich der bunten Welt der Kräuter. Der Band wird von Michael Hoffmann eröffnet.

Weiterlesen

Carpaccio

(mer) Vittore Carpaccio, 1455 in Venedig geboren, brachte das erzählende Element in die Malerei dieser neuen Zeit.

Weiterlesen

Gesund trinken in New York

(mer) Als ich das erste Mal nach New York kam, erlebte ich ein kurioses interkulturelles Phänomen ...

Weiterlesen

Wein trinken mit Wiglaf

(mer) Ein Schelm, der Arges dabei denkt, dennoch ist es wahr ...

Weiterlesen

Weinfälschung

(mer) In den letzten Wochen sind wir nicht nur auf einzelne Skandale im Kunstmarkt aufmerksam gemacht worden, sondern auf ein groß angelegtes System...

Weiterlesen

Bierarchäologie

(mer) Über Jahrhunderte galt Bier in weiten Teilen der Welt als Grundnahrungsmittel. Die Sumerer verbrauchten große Teile ihres Getreideanbaus zur...

Weiterlesen

A wie Cidre

(mer) An apple a day keeps the doctor away. Das englische Sprichwort verspricht, dass der regelmäßige Verzehr von Äpfeln den Arzt zu einem armen Mann...

Weiterlesen

Kriegsküche und Tee trinken

(mer) Fast Täglich ist in den letzten 4 Monaten von den kriegerischen Auseinandersetzungen in Lybien die Rede. Mittlerweile hat man gemerkt, dass...

Weiterlesen

Paranoia – Essen unter Verfolgungswahn

(mer) „Shutter Island“ ist Martin Scorseses filmischer Beitrag zum Thema einer ins Extrem gesteigerten Paranoia. Dabei gelingt es dem Regisseur, die...

Weiterlesen

Branntweinimperium

(mer) Wer kennt schon Solomon Gursky? Kein Mensch, aber es lohnt sich, diesen Mann für sich zu entdecken ...

Weiterlesen

Adresse

Neusser Str. 30-32
50670 Köln
Deutschland

Telefon
+49 (0) 221-3101270

E-Mail
NikolaiWojtko(at)web.de

Webseite

Marken

Keine Nachrichten verfügbar.