Anheuser-Busch InBev Deutschland

Logo Skin Gin

Wenn marokkanische Minze auf vier Zitrusfrüchte trifft und mit vietnamesischem Koriander und Wachholder aus der Lüneburger Heide verfeinert wird, dann entsteht der unverwechselbare Geschmack von Skin Gin. Überraschend mild und erfrischend behält er gleichzeitig die Klarheit und Würze eines klassischen Dry Gins bei.

Im einzigartigen Einklang zu seinem Geschmack steht sein exklusives Design, wodurch Skin Gin zu einem Erlebnis wird, das alle Sinne berührt.

Skin Gin erwacht in einer Traditionsbrennerei im Alten Land vor den Toren Hamburgs zum Leben. Von der Produktion der Flaschen, über das liebevoll gestaltete Design, bis hin zur Abfüllung des aufwendig hergestellten Tropfens, entsteht bei Skin Gin alles in Handarbeit. Dadurch wird sichergestellt, dass jede einzelne Flasche zu einem Unikat wird - stilvoll, elegant und unique.

Bremer Spirituosen Contor

Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 90 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. Nach 2014 und 2016 konnte das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) auch 2017 erneut seinen Titel als „Importeur des Jahres“ für seine Exklusivmarken verteidigen.

KIP GmbH + Co. KG - Logo

Das Unternehmen KIP, mit Sitz im niedersächsischen Neuenhaus, gehört bundesweit zu den führenden Druckereien für individuelle und innovative Verpackungslösungen. Rund 60 Jahre Erfahrung, fortschrittliche Fertigungs- und Drucktechniken sowie die gradlinige Weiterentwicklung von Verpackungslösungen sind dabei nur einige Leistungen des Unternehmens. Die breite Produktpalette umfasst unter anderem Faltschachteln und Stülpdeckelkartons, aber auch aufmerksamkeitsstarke Werbemittel wie Anhängeetiketten oder Dekowürfel. Drucksachen wie Rubbellose und Brieflose, komplexe Gewinnspiele mit oder ohne Codierung sowie Türchen- und Adventskalender runden das Angebot der Druckerei ab. So ist KIP auch für die Automobil- und Schmierstoffindustrie, die Getränke- und Spirituosenindustrie, die Lebensmittelindustrie, die Textilindustrie, für Werbe- und Promotionagenturen und vor allem für die Kosmetikindustrie ein starker, gefragter Partner.

Lauffener

Die Lauffener Weingärtner eG ist nach dem Zusammenschluss mit dem Käsbergkeller Mundelsheim mit einer Rebfläche von über 880 ha und mehr als 1200 Mitgliedern sowie einem Umsatz von 24 Millionen Euro die größte Einzelgenossenschaft im Weinanbaugebiet Württemberg. Bei 106 ha verfügt Lauffen über die größte terrassierte Steillagenfläche in Württemberg.
In den Großlagen Kirchenweinberg und Schalkstein sowie den Einzellagen Katzenbeißer, Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg wachsen vor allem Schwarzriesling, Trollinger, Samtrot, Lemberger und Riesling. Der „Katzenbeißer“ ist bei den Verbrauchern in ganz Deutschland der bekannteste Württemberger Wein. Drei Viertel ihrer Weine setzen die Lauffener über den Lebensmittel-Einzelhandel ab, 15 Prozent über den Fachhandel, Gastronomie und Endverbraucher.
Die Lauffener Weingärtner sind im DLG-Ranking seit 13 Jahren ununterbrochen bester Weinerzeuger in Württemberg. Die Qualität der Lauffener und Mundelsheimer Weine wird durch zahlreiche Auszeichnungen sowie den DLG-Bundesehrenpreis 2015 und den Staatsehrenpreis Baden-Württemberg 2016 belegt. Neben dem Sieg im europäischen VINUM-Genossenschaftscup gab es den ersten und dritten Platz beim Deutschen Rotweinpreis, den zweiten Platz im Focus-Weintest, den Sieg beim Deutschen Lemberger-Preis „Vaihinger Löwe“, die Ehrung als „beste Jungwinzer-Vereinigung“ in Deutschland, den Jungwinzerpreis des Weinbauverbandes sowie verschiedene Spitzenplatzierungen bei der ARTVINUM und der Berliner Weintrophy, bei Mundus Vini und Selection etc. Außerdem wurde Lauffener Wein wiederholt beim Filmfestival Berlinale kredenzt.
Geschäftsführender Vorstand: Marian Kopp

Cefour Wine & Beverage AB

Im beschaulichen Åhus ist die Cefour Wine & Beverage AB beheimatet. Damit hat die schwedische Aktiongesellschaft ihren Sitz in direkter Nachbarschaft zu Absolut Vodka und anderen namhaften Herstellern der Spirituosenindustrie. SELECTED BY GLASS, kurz BY GLASS, ist ein eingetragenes Markenzeichen der Cefour Wine & Beverage AB.

Cefour arbeitet mit modernster Produktionstechnik und nach den internationalen Qualitätsstandards für die Lebensmittelherstellung. Darüber hinaus ist der gesamte Produktionsprozess HACCP kontrolliert.

Spirituosen Superbillig.de GmbH & Co KG

Die Spirituosen Superbillig.de GmbH & Co KG als Spirituosenfachhandel und die SSG-Trading GmbH als Großhandelplattform sind im Firmenverbund einer der großen deutschen Vermarkter von internationalen Spirituosen. Mit mehr als 5.000 verschiedenen Produkten deckt das Familienunternehmen in Deutschland alle wichtigen Spirituosen-Segmente ab. An oberster Stelle stehen Authentizität, persönliche Beratung, Betreuung im B2B und gute Preise bei den Spirituosen. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und führt eine beispiellose Auswahl an Spirituosen.

Doemens Academy GmbH

Über Doemens

Doemens ist ein international operierendes Fortbildungs- und Beratungsunternehmen für die Brau-, Getränke-, und Lebensmittelwirtschaft. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis sowie die übergreifende Zusammenarbeit aller Fachbereiche gewährleisten ein ganzheitliches und innovatives Denken. Im Fortbildungsbereich steht federführend die Doemens-Schule mit vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, die Genussakademie (Bier- und Wassersommelier) sowie die zahlreichen Seminarangebote für offene und Inhouse-Veranstaltungen. Weiterhin wird den Betrieben mit den Dienstleistungen und Produkten der Abteilung „Services“ eine weitere wichtige Hilfestellung im betrieblichen Alltag gegeben, wie zum Beispiel Beratungs- und Labordienstleistungen. Doemens ist 1895 von Dr. Albert Doemens gegründet worden, beschäftigt 33 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in München-Gräfelfing. 

LES VIGNERHÔNE - familiengeführte Weingüter in der südfranzösischen Appellation Côtes-du-Rhône

Auf den Geschmack der südlichen Rhône kommen

LES VIGNERHÔNE stehen für vier familiengeführte Weingüter in der südfranzösischen Appellation Côtes-du-Rhône. Überzeugt von der Güte und dem besonderen Charakter ihrer Weine laden Château Clématis, Domaine Lou Dévet, Domaine La Manarine und Le Clos des Saumanes gemeinsam dazu ein, auf den Geschmack der südlichen Rhône zu kommen.

Folgen Sie der Einladung der LES VIGNERHÔNE und lernen Sie die Weine von Château Clématis, Domaine Lou Dévet, Domaine La Manarine und Le Clos des Saumanes kennen. Viel Spaß im Glas!

Weinfreunde

Weinfreunde.de ist der neue REWE-Onlineshop für alle Weinliebhaber, die eine feine Auswahl besonderer Weine schätzen. Die Weinfreunde begeistern tagtäglich mit einer inspirierenden Auswahl an Rot-, Weiß- und Roséweinen, die ganz nah am Geschmack ihrer Kunden ist.

VIPINO ist kein normaler Online-Handel, VIPINO ist aber auch kein Weinclub. VIPINO ist eine offene Plattform für Weintipps. Damit es richtig gute Weintipps sind, arbeiten wir mit den besten Sommeliers. Wir, das kleine Team von VIPINO sind reine Handwerker. Ein ITler, ein Logistiker, eine Marketingfrau und ich, der Victor, der sich um die Kunden kümmert.

Wir sind zwar eine junge Firma, und ziemlich dynamisch, aber bei VIPINO setzt man auf Erfahrung der 50+. Und auf die Erfahrung unserer Sommeliers...

Über die Get N
Die Get N Getränke National GmbH & Co. KG, ist ein Zusammenschluss der vier bedeutenden privat undfamiliär geführten Getränke-Fachgroßhandelsunternehmen Ahlers, Geins, Mellis und Waldhoff. zu einer Getränke-Fachgroßhandelsgruppe auf nationaler Ebene, die gleichzeitig tief in den Regionen verwurzelt ist.

DieGet N Holding mit Sitz in Hannover-Langenhagen erbringt zentrale Dienstleistungen für die Getränkebranche:die permanente Beobachtung nationaler und globaler Marktentwicklungen, die Analyse von Kunden- undLieferantenwünschen und Potenzialen, eine zentrale IT-Plattform sowie eine zentrale Abrechnungsplattformstärken den Verbund der nachhaltig selbständigen Familienunternehmen.

Über adguests®
„Unsere besten Marketingmitarbeiterinnen und–mitarbeiter sind seit Jahrhunderten unsere Gäste. Wir haben nur versäumt sie einzubinden!“

Unsere Plattform ermöglicht weltweit erstmals, Empfehlungsaustausch mit einem Dankeschön zu verbinden.

Über Food & Beverage Test Expo
Die Food & Beverage Test Expo ist eine neue Fachmesse für Mess- und Prüftechnologien in der Lebensmittelindustrie.

Die Food & Beverage Test Expo wird von Total World Media Ltd. organisiert. Unter der Dachmarke HuLST findet die internationale Fachmesse zusammen mit der Medical Device & Technology Test Expo und der Pharma Test Expo in Köln statt. Für das Marketing der Messen ist hf media & events verantwortlich, das sich auf hochqualitative internationale B2B-Kommunikation konzentriert.

Über SOCIALUS.DE ®
Teilen Sie aktuelle News, Ihren derzeitigen Status oder wichtige Hinweise einfach und zielgerecht auf branchen-spezifischen Blogs und Webseiten.

Einfach anmelden und in der passenden Kategorie eine Info posten. Zeitnah erscheint Ihre Meldung auf den Partner-Seiten. Die Anmeldung, das Kommentieren und das Lesen ist 100%ig kostenfrei.

Über die LOGIPACK Pool GmbH
Die LOGIPACK Pool GmbH, Bremen, gehört zu der in Stralsund ansässigen Nordmann Unternehmensgruppe, deren Geschäftsfelder die gesamte Prozesskette der Getränkeindustrie umfasst: von der Produktion über die Logistik und Verpackung bis hin zur Distribution und POS-Vermarktung.

Kerngeschäft der LOGIPACK Pool GmbH ist das geschlossene LOGIPACK-Mehrwegsystem, das den Waren- und Leergutfluss beim Kunden und im Handel optimiert und eine kundenorientierte Sortimentsgestaltung ermöglicht. Anwendbar ist das LOGIPACK-Mehrwegsystem in der kompletten Getränkebranche: für Bier, alkoholfreie Getränke als auch Wein, Sekt und Spirituosen. Im Geschäftsjahr 2008 hat LOGIPACK einen Absatz von über 700.000 hl Markenbier realisiert.

Über Frutarom
Die Frutarom Gruppe wurde im Jahr 1933 gegründet und ist ein rasch wachsendes weltweit tätiges Unternehmen. Frutarom entwickelt, produziert und vermarktet eine große Bandbreite qualitativ hochwertiger Aromen und natürlicher Ingredienzien.

Die Kunden des Unternehmens kommen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie aus der Aromen- und Duftindustrie oder sind Hersteller von Pharmazeutika, Nahrungsergänzungsmitteln, Lebensmittelzusatzstoffen sowie Kosmetika.

Derzeit bietet Frutarom 15.000 Produkte an und verkauft diese an über 5.000 Kunden in 120 Ländern rund um den Globus.

Weltweit beschäftigt die Frutarom Gruppe 1.200 Mitarbeiter und unterhält Produktionsstätten in Europa, Nordamerika, Israel und Asien.

Über Bosch Rexroth AG
Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologien.

Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für die Anlagenausrüstung und Fabrikautomation, für mobile Arbeitsmaschinen sowie für die Nutzung regenerativer Energien.

Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2008 mit 35.300 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,9 Mrd. Euro.

Über Aktionsforum Glasverpackung
Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland, organisiert in der Fachvereinigung Behälterglasindustrie e.V. beim Bundesverband Glasindustrie e.V.

Der Fachvereinigung Behälterglas e.V. gehören insgesamt 12 Unternehmen der Behälterglas produzierenden Industrie in Deutschland an, die über 32 Standorte mit rund 9.000 Beschäftigten verfügt.

Angesiedelt im Spitzenverband der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e.V., versteht sich die Fachvereinigung Behälterglas als unternehmensübergreifende Interessenvertretung der Branche.

Das Aktionsforum hat sich zum Ziel gesetzt, den Markt zu beobachten, Trends zu analysieren und allen am "Glas-Kreislauf" beteiligten Partnern ein umfassendes Informationsangebot rund um Glasverpackungen und deren Eigenschaften bereitzustellen.

Über die BENEO-Group
Die BENEO-Group bündelt die Aktivitäten von BENEO-Orafti, BENEO-Palatinit und BENEO-Remy. Die drei Unternehmen haben sich auf die Herstellung von Lebensmittelinhaltsstoffen mit funktionellem Zusatznutzen spezialisiert und sind weltweit erfolgreich tätig.

Die BENEO-Group beschäftigt annähernd 900 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von 350 Millionen Euro erwirtschaften. Produktionsstätten finden sich in Belgien, Deutschland, Chile und Italien. Durch ihre langjährige Erfahrung im Bereich funktioneller Lebensmittel unterstützen die Unternehmen der BENEO-Group Lebensmittelhersteller bei der Entwicklung von Nahrungsmitteln, die über ein ausgewogenes und gesundes Nährwertprofil verfügen.

Die Unternehmensgruppe MG-4U besteht unter anderem aus dem Unternehmen MG-4U, welches im nationalen und internationalen Handel tätig ist.

Firma MG-4U entwickelt eigene neue Produkte für die Unternehmensgruppe MG-4U bzw. auch für Auftraggeber (Erfinder, Designer, usw.) und bringt diese mit einem ausgefeilten Marketingkonzept auf den nationalen und internationalen Markt.

Es hilft Unternehmen bei der Existenzgründung und bietet zudem Marketingkonzepterstellung und andere Leistungen an.

Daneben ist das Unternehmen im Import und Export tätig, für diverse Markenunternehmen ist es der exklusiv Distributor.
Die Wellnessgetränke der Original Canadian Marke HOT APPLE® werden von der Unternehmensgruppe MG-4U in Deutschland exklusiv vertreten.

Zur MG-4U Gruppe gehört zudem das Unternehmen GastroGoods mit einer umfangreichen Palette von Artikeln für die Gastronomie- und Hotellerie, Catering und Partyservice.

Das Unternehmen SaborCoffe betreibt einen Internetshop und beliefert bundesweit Büros und Gewerbetreibende.

STI: Kompetenz mit Weitblick
Leistung und Erfolg der STI Group ruhen auf hochspezialisierten Standorten, inzwischen vier Geschäftsbereichen und auf einem engen Netzwerk, das auf nationaler und internationaler Ebene eng mit dem Kunden zusammenarbeitet. All diese Elemente zusammen machen STI nicht nur zum führenden Verpackungs- und Displayhersteller in Europa, sondern auch zum Full-Service-Partner rund um die Warenpräsentation am PoS.

Zu den Stärken von STI zählen erstklassige Kundenbeziehungen, Innovationskraft, Kreativität, Qualität und kundenspezifisches Branchen- und Prozess-Know How. Die Strategie nach außen wird im Inneren durch eine prozessorientierte Organisation und eine konsequente Personalpolitik gestützt.

datafixx ist ein junger Dienstleister im Bereich Datenerfassung und outgesourcter Sachbearbeitung.

Wir entlasten Ihr Unternehmen von zeit- und kostenintensiven Routinearbeiten in der Datenerfassung, pflegen IhrenAdressbestand, sorgen für schnelle Reaktion auf PR Massnahmen und nehmen Ihnen Ihre Sorgen in saisonalen Spitzen. Dabei kann unsere Tätigkeit in der Erfassung einfacher Adressdaten, der Bearbeitung anspruchsvoller administrativer Prozesse sowie der Übernahme der Verantwortung für komplexe Sachbearbeitungsvorgänge bestehen. Als Beispiel seien hier die Erfassung von Daten aus Gewinnspielaktionen, der Anfall an Arbeit für Ihre Sales und Marketingorganisation während des Weihnachtsgeschäftes oder auch die Belastung Ihrer Mitarbeiter mit immer wiederkehrenden, zeitraubenden Standardprozessen genannt. Und weil Daten Ihr Kapital sind, werden sie ausschliesslich in Deutschland nach den strengen Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes bearbeitet.Die Erfahrung und die Gewissheit, auch Ihrem Unternehmen vielfältigen Nutzen bieten zu können, nehmen wir aus der langen Zusammenarbeitmit anspruchsvollen Dienstleistern im Bereich Medien, der Tourismusbranche und der Versicherungen.

Auch in Ihrem Unternehmen gibt es Möglichkeiten, administrative Prozesse zu verbessern und effizient zu unterstützen. Nehmen Sie Kontakt auf mit datafixx - wir wägen gemeinsam mit Ihnen die Chancen ab und erstellen Ihnen ein verbindliches Angebot.

Über Gastro-Cool
Die Gastro-Cool GmbH & Co KG entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Kühlgeräte für den POS & POD. Im Mittelpunkt steht für uns die Marke unserer Kunden und der bestmögliche Service. Bei unseren Produkten legen wir größten Wert auf Funktion, Design, Energieverbrauch und Umweltschutz. Wir agieren sehr kostenbewusst und bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Budget effizient einzusetzen.

Über den VF
Im Verband der Baden-Württembergischen Fruchtsaftindustrie e.V. (VF) sind 90 baden-württembergische Fruchtsaft- und Halbwaren-Hersteller zusammengeschlossen.

Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Vertretern aus Gesellschaft und Politik und führt den Dialog mit der Öffentlichkeit.

Seine Aufgabe ist der Erhalt der über viele Jahrzehnte gewachsenen Struktur der baden-württembergischen Fruchtsaftbranche. Mit seinem umweltpolitischen Selbstverständnis tritt er für die Bewahrung der heimischen Streuobstlandschaft und die Aufrechterhaltung des umweltfreundlichen Mehrwegsystems der VdF-Mehrwegglasflasche ein.

Das Wachstumsunternehmen ICE AGE ICE® (www.iceageice.de) gehört bundesweit zu den führenden Produzenten von Nutzeis. Der 2002 in Maintal gegründete Anbieter von Eiswürfeln und Crushed Ice beliefert bundesweit über 3.000 Tankstellen, Getränke- und Lebensmitteleinzelhandelsmärkte. Das Unternehmen stellt seinen Kunden die Kühltruhen, die regelmäßig durch den firmeneigenen Auslieferungsservice befüllt werden, kostenlos zur Verfügung.

thtrinkhalme.de produziert seit Dezember 2006 individuelle und außergewöhnliche Trinkhalme, egal in welcher Farbe, Größe oder Durchmesser wie z.B. goldene oder silberne Halme.

Als führender Spezialist, bedrucken wir Ihren Trinkhalm exklusiv mit Ihrem individuellen Logo.

trinkhalme.de zieht die Blicke auf sich. Und darauf muss niemand lange warten. Da wir ausschließlich in Europa produzieren lassen und auf beste Qualität setzen, kann jedes Unternehmen bereits ca. drei Wochen nach Auftragseingang an den Lippen seiner Kunden hängen. Und das mit Erfolg!

walÜber Waldeck Rechtsanwälte
Im Fokus unserer Beratungstätigkeit stehen die Bereiche Public Sector, Mergers & Acquisitions, Outsourcing und Litigation.

Wir verfügen über ausgewiesene Fachkenntnisse und Erfahrungen in den Rechtsgebieten: Handels- und Gesellschaftsrecht, Öffentliches Recht, Wirtschaftsverwaltungsrecht, Vergaberecht, Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrecht, Technologierecht, insbesondere IT-Recht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht und Kartellrecht.

chÜber CHEP Deutschland
CHEP ist weltweit der führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter in 46 Ländern.

CHEP nutzt modernste Technologie und eine aus mehr als 300 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um seinen Kunden herausragende und umweltfreundliche Logistiklösungen anzubieten, die die Ware optimal schützen.

Die glassland GmbH wurde im Jahre 2000 von Johannes Huth gegründet. Mit über zwanzig Jahren nationaler und internationaler Erfahrung in der Glasbranche hat Johannes Huth glassland zu einer renommierten Marke innerhalb der Glasbranche geführt. Durch das weltweite Netzwerk bekommen seine Kunden von der Idee über die Herstellung bis hin zur Distribution all das, was zur Herstellung von Glas wichtig ist. Zuverlässige internationale Partnerfirmen runden das Angebot. Mit Partner und Niederlassungen in London, Auckland, Moldavien oder Rumänien; beraten wir unsere Kunden weltweit vor Ort.

Die Getränke Ahlers GmbH aus Achim und die Getränke Höpfner Voll-Service GmbH mit den Standorten in Müden/Aller und Klötze (Sachsen-Anhalt) sind einer der größten inhabergeführten Getränke-Fachgroßhändler in Deutschland.

Längst ist das im Jahre 1910 gegründete Unternehmen von Cuxhaven über Bremen bis nach Hannover; von Hamburg über die Lüneburger Heide bis nach Magdeburg und von Hameln über den Harz bis nach Braunschweig in Hotellerie und Gastronomie gut bekannt und für viele Häuser die erste Adresse.

"Mehr tun als erwartet und jeden Tag neu ran", so formuliert Inhaber Bernhard Henze die Grundsätze seiner Firmenphilosophie. Mit diesem Anspruch arbeiten rund 450 Mitarbeiter im Großhandel täglich an der Umsetzung der möglichst perfekten Dienstleistung: Mit einem Sortiment von über 8000 Artikeln, großer Beratungskompetenz, einem ständig wachsenden Veranstaltungsservice für Feste aller Größenordnungen sowie einem exklusiven Angebot an Weinen und Spirituosen.

Dank dieser enormen Breite und Tiefe des Sortimentes sind Ahlers und Höpfner der Dienstleister für alle Produkte, die Ihre Gäste sich wünschen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Wer seinen regelmäßigen Bedarf aus dem Sortiment eines einzigen Partners bezieht, spart Zeit und Geld: durch nur eine Beratung, eine Bestellung und eine Anlieferung.

Die Uelzena eG ist ein bedeutendes Unternehmen der Milch- und Nahrungsmittelindustrie im nördlichen Niedersachsen.

Hergestellt werden Getränke, Produkte für die Nahrungsmittelindustrie sowie Butterfette und Butter für die Backbranche und den Handel.

GEVA

1971 als klassische Fachhandelskooperation gegründet, vollzieht die GEVA aktuell den Wandel zu einem modernen, unabhängigen und erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen mit dem erklärten Ziel, der Solution Provider für die Getränkebranche zu werden. Durch eine Zusammenarbeit mit der GEVA können Sie sich entspannt zurücklehnen und auf das Wesentliche konzentrieren.

Wir bieten Ihnen eine leistungsfähige und zukunftsorientierte Plattform mit zielgerichteten Lösungen für:

  • eine insolvenzgeschützte zentrale Abrechnung,
  • die Herausforderungen der Wachstumsbranche „systematisierte Gastronomie“,
  • die nationale Vermarktung von Getränken im Fachmarkt-Bereich,
  • die Optimierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen,
  • die aktive Absatzförderung und Distribution von Craft-Spezialitäten und
  • eine erfolgreiche Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern.

Zuverlässigkeit und partnerschaftliches Handeln haben das Unternehmen GÖTTSCHE GETRÄNKE zu einem der führendem Getränkefachunternehmen gemacht.

Der über 125jährigen Tradition des Hauses entsprechend werden langfristige Geschäftsverbindungen stets den Vorrang vor kurzfristigen Umsatzerfolgen haben.

GÖTTSCHE GETRÄNKE bietet seinen Geschäftspartnern mehr als nur die Belieferung: Die Leistungspalette reicht vom maßgeschneiderten Lieferservice eines marktgerechten Getränkevollsortiments über die Flexibilität in der Erfüllung von Kundenwünschen bis hin zur Beratung und Gestaltung kompletter Gastronomie-Betriebe.

Seit der Gründung 1991 ist INTERSEROH zu einem der bedeutendstenRohstofflieferanten in Deutschland geworden.

Da ist einerseits die enge Zusammenarbeit mit rund 600 Entsorgern,die für INTERSEROH gebrauchte Verpackungen sowieAltprodukte erfassen und aufbereiten. Da ist andererseitsdas einmalige Know-how von INTERSEROH, viele kleineRohstoffströme zu den Mengen zu bündeln, die industrielleAbnehmer erwarten.

Unser Wissen und unsere Erfahrung nutzen wir, um ineinem zusammenwachsenden Europa über DeutschlandsGrenzen hinaus tätig zu sein.

Aus den vielfältigen Aktivitäten lässt sich ablesen:INTERSEROH ist ein integrierter Dienstleistungs- undRohstoffkonzern.

SIG

SIG ist ein führender System- und Lösungsanbieter für aseptische Verpackungen. Wir arbeiten partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um Lebensmittel und Getränke auf sichere, nachhaltige und bezahlbare Weise zu Verbrauchern auf der ganzen Welt zu bringen. Unsere einzigartige Technologie und herausragende Innovationskraft ermöglichen es uns, unseren Kunden End-to-End-Lösungen für differenzierte Produkte, intelligentere Fabriken und vernetzte Verpackungen anzubieten, um den sich stetig wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden. Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Unser Way Beyond Good verfolgt das Ziel, ein Verpackungssystem für Lebensmittel zu schaffen, das net-positive ist.

SIG wurde 1853 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Neuhausen, Schweiz. Die Kompetenz und Erfahrung unserer rund 5.500 Mitarbeiter weltweit ermöglichen es uns, schnell und effektiv auf die Bedürfnisse unserer Kunden in mehr als 60 Ländern einzugehen. 2019 produzierte SIG 38 Milliarden Packungen und erzielte einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro. SIG hat ein AA ESG-Rating durch MSCI, eine Bewertung von 18,8 (geringes Risiko) durch Sustainalytics und ein Platin CSR-Rating durch EcoVadis. Weitere Informationen finden Sie unter www.sig.biz

Das Forum PET in der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen rund um die PET-Flasche.

Gegründet wurde das Forum PET bereits im Jahr 1996. Mitglieder sind heute namhafte internationale Unternehmen der gesamten Prozesskette: Rohstoffhersteller, Maschinenbauer, Flaschenhersteller, Getränkeabfüller und Recyclingunternehmen.

Ziel des Forums ist, über das breite Anwendungsspektrum, die Eigenschaften und das Recycling des Werkstoffes Polyethylenterephthalat, kurz PET, zu informieren. Die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit zählt daher zu den zentralen Aufgaben des Forums. Das Forum PET ist Meinungsbilder gegenüber Politik, Wirtschaft, unterschiedlichsten Interessenvertretungen und nicht zuletzt der allgemeinen Öffentlichkeit.

Das statistische Bundesamt hat den Auftrag, statistische Informationen bereitzustellen und zu verbreiten, die objektiv, unabhängig und qualitativ hochwertig sind. Diese Informationen stehen allen zur Verfügung: Politik, Regierung, Verwaltung, Wirtschaft und Bürgern.Das Statistische Bundesamt vermittelt als zentrale Anlaufstelle fachliche Auskünfte quer über das gesamte Arbeitsgebiet der amtlichen Statistik und koordiniert fachübergreifenden Anfragen nach statistischen Daten.

Die Getränke Ahlers GmbH aus Achim und die Getränke Höpfner Voll-Service GmbH mit den Standorten in Müden/Aller und Klötze (Sachsen-Anhalt) sind einer der größten inhabergeführten Getränke-Fachgroßhändler in Deutschland.

Längst ist das im Jahre 1910 gegründete Unternehmen von Cuxhaven über Bremen bis nach Hannover; von Hamburg über die Lüneburger Heide bis nach Magdeburg und von Hameln über den Harz bis nach Braunschweig in Hotellerie und Gastronomie gut bekannt und für viele Häuser die erste Adresse.

"Mehr tun als erwartet und jeden Tag neu ran", so formuliert Inhaber Bernhard Henze die Grundsätze seiner Firmenphilosophie. Mit diesem Anspruch arbeiten rund 450 Mitarbeiter im Großhandel täglich an der Umsetzung der möglichst perfekten Dienstleistung: Mit einem Sortiment von über 8000 Artikeln, großer Beratungskompetenz, einem ständig wachsenden Veranstaltungsservice für Feste aller Größenordnungen sowie einem exklusiven Angebot an Weinen und Spirituosen.

Dank dieser enormen Breite und Tiefe des Sortimentes sind Ahlers und Höpfner der Dienstleister für alle Produkte, die Ihre Gäste sich wünschen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Wer seinen regelmäßigen Bedarf aus dem Sortiment eines einzigen Partners bezieht, spart Zeit und Geld: durch nur eine Beratung, eine Bestellung und eine Anlieferung.

Die medialog GmbH & Co. KG gestaltet Medien für Handel und Handwerk. Ihr Fokus liegt dabei auf der Food-Branche. Das Unternehmen verlegt eigene Publikationen und ist Mediendienstleister für Unternehmen und Organisationen aus der Handels- und Foodwelt.

Das Unternehmen schafft Mehr-Wert-Konzepte für ihre Kunden und berichtet konstruktiv-kritisch über die Branche, leitet daraus praxisrelevante Orientierungshilfen und Profilierungsansätze für ihre Leser ab und veranschaulicht diese mit professioneller Medienkompetenz.

medialog vereint professionelles Medien-Know-How mit Handels- und Food-Kompetenz. Es bietet individuelle Wertschöpfungskonzepte für Entscheider und fördert qualitativ exzellente Markenführung. Über ihr Netzwerk ist medialog stets am Puls der Food- und Handelsbranche.

Das Familienunternehmen Liebherr wurde im Jahr 1949 von Hans Liebherr gegründet. Der große Erfolg des ersten mobilen, leicht montierbaren und preisgünstigen Turmdrehkrans bildete das Fundament des Unternehmens. Heute zählt Liebherr nicht nur zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt, sondern ist auch auf vielen anderen Gebieten als Anbieter technisch anspruchsvoller, nutzenorientierter Produkte und Dienstleistungen anerkannt. Inzwischen ist das Unternehmen zu einer Firmengruppe mit mehr als 22.000 Beschäftigten in über 100 Gesellschaften auf allen Kontinenten angewachsen.

Gerade im Bereich der "Frischen Getränke" sorgen die Getränke-Kühlgeräte von Liebherr für eine rasche Abkühlung der Produkte, auch wenn die Türen häufig geöffnet werden. Sie verfügen über eine hohe Kälteleistung, sind zuverlässig und durch ihre hochwertige Verarbeitung extrem langlebig. Mit der Einführung von FCKW/FKW-freien Geräten setzt Liebherr auch hier Maßstäbe. Qualität für Profis vom Spezialisten zum Spezialisten für Kühlen und Gefrieren.

Über die Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser
Die Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. hat sich größtmögliche Transparenz auf die Fahnen geschrieben.

Der Verein ist auf Initiative von Dr. Franz Ehrnsperger gegründet worden, die Familie Ehrnsperger hat über mehrere Jahre hinweg die Entwicklungskosten getragen und einen umfangreichen Kreis von Fachleuten aus den Bereichen Mineralbrunnen, Biobranche und Juristerei zusammengerufen, um dieses Vorhaben zu entwickeln und den Verein, wie einen Bioanbauverband, als Hüter und Wächter der Richtlinien für Biomineralwasser und des Qualitätssiegels zu gründen.

Der Zweck dieses Vereins ist es Biomineralwasser mit dem Qualitätssiegel für Biomineralwasser zu kennzeichnen und die Nutzer dieses Siegels zu verpflichten die Richtlinien für Biomineralwasser des Vereins einzuhalten.

Yovite.com – der Geschenkgutschein-Service: Systemlösungen für die Gastronomie
Yovite.com ist mit einem Angebot von über 1.000 Restaurants der einzige deutschlandweite Restaurant-Gutschein-Service. Partner-Gastronomen profitieren durch ein ganzheitliches Gutscheinsystem, das ihnen zusätzlichen Umsatz bringt und gleichzeitig jeglichen Verwaltungsaufwand abnimmt.

Jedes Restaurant wird unter www.yovite.com prominent präsentiert. Daneben können Partner den Yovite.com-Service auf der eigenen Homepage einbinden lassen und ihren Gästen „Gutscheine to Go“ zur freien Mitnahme im Restaurant anbieten.

Besondere Versandmethoden z.B. per Email, eine breite Auswahl an Zahlungsweisen sowie der sofortige oder termingerechte Gutscheinversand: Das sind Services, die ein einzelner Gastronom kaum leisten kann. Dank der Abwicklung über Yovite.com ist das Verschenken von Restaurant-Gutscheinen so attraktiv, einfach und schnell wie nie zuvor. Dabei zahlen Gastronomie-Partner keine Grundgebühr, sondern lediglich eine Provision nach dem Verkauf eines Gutscheins für ihr Restaurant.

Über trinkgut
Als Udo Täubrich 1975 seine Karriere begann, war er nicht allein: Ahoi Brause und Afri Cola begleiteten ihn auf seinem Weg zu Deutschlands größtem Getränkespezialisten.

Denn als selbständiger Rewe-Kaufmann sammelte er seine ersten fundamentalen Handelserfahrungen im Supermarkt.

Ob ihn der Duft von Ahoi Brause inspirierte, frischen Wind in die Handelswelt zu bringen, ist ungewiß. Sicher aber ist, daß Udo Täubrich zu dieser Zeit ein riesiges Potential für eine neuartige Spielart des Fachdiscounters entdeckte: riesige Getränkemärkte mit einer beispiellosen Sortimentstiefe und -breite von bis zu 5.000 Produkten zu aggressiven Preisen.

Eine Idee, die damals so neu war wie das Bonanza-Rad: Der Erfolg gab ihm Recht.

Ardagh Group

Ardagh Group ist ein Weltmarktführer für Glas- und Metallverpackungen, der Verpackungen für die meisten der weltweit führenden Marken in der Lebensmittel-, Getränke- und Verbraucherindustrie herstellt. Ardagh betreibt 109 Produktionsstätten in 22 Ländern, beschäftigt über 23.500 Mitarbeiter und kann einen weltweiten Umsatz von über 7,6 Mrd. EUR vorweisen.
www.ardaghgroup.com

Die Firma Joh. Nik. Reinartz ist auf das alkoholfreie Getränkegeschäft spezialisiert.
Auf diesem Gebiet bekannte und bekennt sie sich stets zur echten, natürlichen Ware. Aus dem Aroma köstlicher Früchte, aus der Kraft edler Gewürze und Drogen, verbunden mit dem belebenden Geist des Alkohols, schafft sie als traditionsreiche Essenzenfabrik die hochwertigen Essenzen und Grundstoffe, die unter den geschützten Warenzeichen California-Getränke und Raboll vielen Abnehmern bekannt und von ihnen begehrt sind.

Über 100 Jahre Mitarbeit am Aufbau einer Industrie sind eine Vergangenheit, die für die Zukunft verpflichtet.

Folgende Produkte bietet das Unternehmen für alkoholfreie Getränke an:

• Grundstoffe
• Postmix Grundstoffe
• Dispenser Grundstoffe
• Sirupe
• Konzentrate
• Essenzen
• Aromen
• Emulsionen
• Farbstoffe
• Mineralstoffe
• Vitaminmischungen
• verschiedene Geschmacksrichtungen

Die CCL Label GmbH produziert dekorative Verpackungsausstattungen für den starken Auftritt Ihrer Marken. Das weltweit operierende Unternehmen ist auch in der Getränkebranche vertreten.

Etiketten für Flaschen und Weithalsbehälter gewährleisten ein hochwertiges und beständiges Erscheinungsbild und sind im gesamten Verarbeitungsprozess (Abfüllung, Drängelstrecke, Transport) beständiger als Papieretiketten oder Direktdruck. Die Etiketten stehen für Langlebigkeit und ein auf längere Zeit attraktives Erscheinungsbild.

CCL Label Etiketten sind auf Anforderung:

• pasteurisierungsfähig
• sterilisationsfähig
• widerstandsfähig gegenüber Füllgut
• im Etikettenaufbau abgestimmt auf Erfordernisse der Abfüllung

Branchware ist ein vielseitiges Softwaresystem für die Getränkebranche.

1980 gründeten fünf Gesellschafter, von denen heute noch vier im Unternehmen tätig sind, dieBranchware & Partner GmbH, Nürnberg. Ziel war es, Branchen-Software für die Bereiche Getränkewirtschaft,Serienfertigung und Holzhandel zu entwickeln und zu vermarkten.Das 20jährige Firmenjubiläum ist Anlaß genug, die Entwicklung des Unternehmens im Laufe der Jahre, dieverschiedenen Einsatzmöglichkeiten dieser Softwaresysteme in der Praxis und die Möglichkeiten in der Zukunft etwasnäher zu betrachten.

Frühe Entscheidung

Schon relativ früh mußte man sich zwischen Wachstum des Unternehmens oder Konzentration auf einzelneSchwerpunkte entscheiden. So verlagerte man die Aktivitäten im Holzhandel in eine Tochtergesellschaft mit Sitz inBremen. Die Serienfertigung hat man ganz aufgegeben und sich voll auf die Getränkebranche konzentriert. DieHardware-Plattform entwickelte sich von IBM/34 über IBM/38 bis hin zu IBM AS/400 und zu IBM Server-Systemen.Betreut werden Klienten aus der Getränkeproduktion und dem Getränkefachgroßhandel in Deutschland, der Schweizund in Österreich.Das Unternehmen entwickelte sich in den letzten Jahren immer mehr vom Software-Haus zum Systempartner mitfolgenden Schwerpunkten:

• Beratung für optimalen Einsatz des operativen Systems
• Standard-Branchen-Software
• Archivierung/Dokumenten-Management
• MDE für Lieferfahrzeuge
• CAS-System für den Außendienst
• Netzwerk-Beratung
• E-Commerce / EANCOM© / EDI, Beratung und Einrichtung
• Internet
• Schulung
• Wartung und Hotline für die angebotenen Systeme

Branchware & Partner legt Wert darauf, daß weitgehend standardisierte Produkte angeboten werden, die jedochden Individualisierungsanforderungen der Kunden unter Wahrung der Integration des Systems preisgünstig angepaßtwerden können. Dies gilt auch für zukünftige Entwicklungen.

Vielseitiger Einsatz in der Getränkebranche

BRANCHWARE© ist ein modulares, integriertes System mit verschiedenen Bausteinen, das sowohl den Anforderungender Hersteller (Brauereien, Mineralbrunnen, Fruchtsafthersteller, Spirituosen) als auch des Getränkefachgroßhandelsentspricht. Alle Geschäftsbereiche (mit Ausnahme des Labors) werden erfaßt. Das Hauptaugenmerk gilt dabei derDarstellung eines aussagefähigen Kunden- und Artikelinformationssystems mit dem Kern “Deckungsbeitragsrechnung”.Die spezielle Modularität und Parametrisierung des Systems ermöglichen seinen Einsatz in Mittelstandsbetrieben undin Unternehmen mit Konzernstrukturen.

Bereits 1973 installierte TOMRA das erste Leergutrücknahmesystem in Deutschland.

TOMRA Zentrale Deutschland Die deutsche Niederlassung TOMRA SYSTEMS GmbH wurde 1985 gegründet und hat ihren Firmensitz in Hilden bei Düsseldorf. Heute beschäftigt das Unternehmen über 130 Mitarbeiter in Vertrieb, Service, Marketing und Verwaltung.

Seit fast 20 Jahren bietet TOMRA dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Technologiepartner bedarfsgerechte Automatentechnik (Link zu Produkte/Automatentechnik) und Hintergrundsysteme (Link zu Produkte/Hintergrundsysteme) sowie weitere umfassende Leistungen, die nach Kapazitäten, Durchsatzleistungen und Platzbedarf den Anforderungen der unterschiedlichen Vertriebstypen angepasst sind.

Eine leistungsfähige Service-Organisation aus über 90 Mitarbeitern im Aussendienst und in der Zentrale stellt deutschlandweit die Betreuung von rund 7.000 TOMRA-Systemen mit 14 unterschiedlichen Automaten-Typen sicher. Darunter Automaten, die bereits seit der Gründung der Niederlassung vor 18 Jahren im Einsatz sind.

Pro Jahr erreichen die TOMRA-Automaten in den Eingangsbereichen der Lebensmittelmärkte mittlerweile über 200 Millionen Endverbraucherkontakte und können so als Plattform für effektive Kundenbindungsprogramme (Link: Leistungen/Verbrauchernutzen) des Handels und der Industrie dienen.

Döhler

Döhler ist ein weltweit führender Hersteller, Vermarkter und Anbieter technologie-basierter natürlicher Ingredients, Ingredient Systems und integrierter Lösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Der integrierte Ansatz und das breite Produktportfolio von Döhler bieten eine optimale Grundlage für innovative und sichere Food & Beverage Applikationen. Das breite Produktportfolio reicht von Flavours, Colours, Speciality & Performance Ingredients, Cereal Ingredients, Dairy Ingredients, Fruit & Vegetable Ingredients bis hin zu Ingredient Systems.

Döhler, mit Hauptsitz in Darmstadt, ist in über 130 Ländern aktiv und verfügt über 23 Produktionsstandorte, 48 Vertriebsbüros und Applikationsstandorte. Mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter stellen für unsere Kunden Integrated Food & Beverage Lösungen bereit - vom Konzept bis zur Realisierung.

„WE BRING IDEAS TO LIFE.“ beschreibt prägnant den integrierten Leistungsansatz. Dieser umfasst Market Intelligence, Trend-Monitoring, die Entwicklung von innovativen Produkten und Produkt-Applikationen, Beratung in Fragen der Lebensmittelsicherheit und Mikrobiologie, des Lebensmittelrechts und der Sensory & Consumer Science.

Seit 1900 ist SAHM Partner der Getränkeindustrie:
Angefangen mit der ersten Bierglasmalerei im Westerwald hat sich das Unternehmen permanent weiterentwickelt und in neue Technologien investiert.

Ein wichtiger Schritt innerhalb dieser kontinuierlichenEntwicklung ist ihre jüngste Investition in eine hochmoderne Logistik. Durch das neue Hochregallager konnten die Lagerkapazitäten erneut erweitert und somit die Kunden schneller und flexibler beliefert werden.

SAHM weltweit
Mit viel Know-How-Transfer hat die SAHM-Gruppe 1991 auf dem strategisch wichtigen Markt Tschechien einen zweiten Produktionsstandort aufgebaut.

Über das Tochterunternehmen, die SAHM s.r.o. in Prag, bietet das Unternehmen seinen internationalen Kunden auch in Zukunft anspruchsvolle Produkte sowie eine flächendeckende Logistik für die Wachstumsmärkte in Mittel- und Osteuropa an.

Über die NGV Getränke Gruppe
Die NGV Getränke-Gruppe mit Sitz in Hamburg ist Zentraleinkäufer, Vermarkter, Konzept- und Systemgeber für über 45 national führende Getränkefachgroßhändler.

Mehr als 28.000 Gastronomieobjekte werden von NGV-Mitgliedern beliefert und betreut. Die NGV Getränke-Gruppe steht für über 350 Mio. Euro Umsatz jährlich in der Gastronomie und ist damit für die Getränkeindustrie und branchennahe Zulieferer ein wichtiger Partner.

Die ge-con GmbH & Co. KG, Butzbach, ist eine Tochtergesellschaft der Getränke-Ring eG.

Sie ist Anbieter von Dienstleistungen rund um die business-to-business (b2b) – Geschäftsprozess-Optimierung für Unternehmen der Getränkewirtschaft.

Kernstück des Dienstleistungsangebotes ist die zentrale ge-con-b2b-Transaktionsplattform für das Clearing und die Übermittlung von Geschäftsprozessdaten vom Hersteller über den Großhandel bis zum Einzelhandel und umgekehrt unter Berücksichtigung unterschiedlicher Qualifikationen auf Hersteller- und Handelsseite. Die Verarbeitungsmöglichkeiten der Plattform reichen von klassischem EDI auf der Basis EANCOM® und einem EDI-Connector über WebEDI bis zur Erzeugung sonstiger Formate wie Brief, Fax und eMail. Zentrale Aufgabe von ge-con ist es, elektronischen Datenaustausch als künftige Kernfähigkeit in der Mitte des Marktes zur Verfügung zu stellen und damit allen Marktteilnehmern einen günstigen und flächendeckenden Service für die multimediale und vollelektronische Geschäftsabwicklung zur Geschäftsprozess-Optimierung über die gesamte Wertschöpfungskette neutral zu ermöglichen.

Firmenportfolio TABLE ROC Deutschland GmbH
Seit nunmehr fast 110 Jahren sind wir ein Garant für zuverlässige und schnelle Warenlieferung im Gastronomiegroßhandel und in der Gemeinschaftsverpflegung.

Zunächst als Familienbetrieb, dann als Loke-Glas Vertriebs-GmbH und nun im Rahmen der weiteren Expansion auch über Deutschlands Grenzen hinweg als TABLE ROC Deutschland GmbH haben wir uns als starker und zuverlässiger Lieferant erwiesen.

O-I Deutschland

Über O-I
O-I ist der weltweit führende Hersteller von Glasverpackungen in den Schlüsselmärkten Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifik-Raum und in Südamerika. Die zu 100 Prozent recycelbaren Produkte aus dem Hause O-I garantieren für die darin abgefüllten Lebensmittel ausgezeichneten Geschmack und absolute Reinheit sowie optische Attraktivität und Wertigkeit. Der 1903 gegründete Konzern beschäftigt heute mehr als 24.000 Mitarbeiter an 81 Standorten in 21 Ländern. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2011 betrug insgesamt 7,4 Milliarden US-Dollar.

Zwei Stärken zeichnen O-I besonders aus: das einzigartige internationale Netzwerk an Produktionsstätten und die unangefochtene Spitzenposition hinsichtlich Innovationen in den Verfahrenstechnologien. Beides nutzt das Unternehmen, um seinen Kunden – unabhängig von deren Größe und Standort – maßgeschneiderte Glasverpackungslösungen anzubieten.

Mit rund 2.500 angemeldeten internationalen Patenten auf angewandte Herstellungsverfahren ist O-I das innovativste Unternehmen seiner Branche und bietet ein nahezu unerschöpfliches Reservoir an Sonderwünschen in Bezug auf Farbe, Form und dekorativen Effekten.

Der europäische Hauptsitz von O-I befindet sich in Lausanne/Schweiz. In Deutschland produziert O-I in Rinteln und Holzminden (beide Niedersachsen), Achern (Baden-Württemberg) und Bernsdorf (Sachsen).

Über Tetra Pak
Tetra Pak ist der weltweit führende Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungssystemen für Lebensmittel.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Lieferanten liefern wir sichere, innovative und umweltfreundliche Produkte, die täglich den Bedarf von Hunderten von Millionen Menschen auf der ganzen Welt decken.

Mit mehr als 20.000 Mitarbeitern sind wir in über 150 Ländern tätig. Wir legen Wert auf eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und einen nachhaltigen Ansatz für unser Geschäft.

Unser Motto "Schützt, was gut ist" spiegelt unsere Vision wider, Lebensmittel überall auf der Welt sicher und verfügbar zu machen.

Mitte der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts war Aluminium ein ausgefallenes Metall, seltener noch als Silber. Die Gesamtproduktion in den USA betrug 56 Kilogramm.

Am Oberlin College in Ohio zeigte Professor Frank Jewett seinen Chemiestudenten ein kleines Stück Aluminium und meinte dazu, dass der Erfinder eines wirtschaftlichen Verfahrens zur Herstellung dieses Metalls reich würde.

Einer dieser Studenten war Charles Martin Hall. Bereits als Zwölfjähriger hatte er den Holzschuppen hinter seinem Elternhaus zu einem einfachen Labor umgebaut, wo er mit Mineralien experimentierte.

Nach Abschluss seines Studiums setzte er die Experimente im Holzschuppen fort. Er lernte, Aluminiumoxid - Tonerde - herzustellen und entwarf seinen eigenen Kohlenstofftiegel. An einem kalten Februartag 1886 füllte er den Tiegel mit einem Kryolith-Tonerde-Gemisch und leitete elektrischen Strom hindurch.

Eine historische Premiere
Das Ergebnis war eine starre Masse. Als sie erkaltet war, zerschlug er sie mit einem Hammer: Vor ihm lagen kleine Stückchen reinen Aluminiums.

Das war eine aufregende Entdeckung. Um sie weiterzuführen, brauchte Hall jedoch Geld. Im nahen Pittsburgh fand er finanzielle Hilfe bei einer Gruppe von sechs Industriellen unter der Leitung von Alfred E. Hunt

Diese Unternehmer gründeten die Pittsburgh Reduction Company und bauten ein kleines Werk in Pittsburgh. Am Thanksgiving Tag 1888 stellten Hall und sein erster Angestellter, Arthur Vining Davis, das erste wirtschaftlich verwertbare Aluminium her, das im Hall-Verfahren erzeugt wurde.

Metall ohne Märkte
Schon bald stapelten sich die Vorräte, aber wo blieben die Abnehmer? Sie schreckten vor der Verwendung eines unbekannten Metalls zurück. Davis wies den Weg, indem er selbst die ersten Fertigprodukte auf den Markt brachte, unter anderem einen Teekessel aus Aluminium.

Währenddessen verbesserte Hall weiter sein Verfahren und entwickelte neue Legierungen. Es gelang ihm, den Preis für einen Aluminiumbarren zwischen 1888 und 1893 von 10,40 Dollar pro kg auf 1,64 Dollar zu senken.

Die Geschäfte fingen an zu blühen, und schon bald wurden Kochgeräte, Folien, Elektrodrähte und -kabel sowie Autokarrosserien aus Aluminium hergestellt. Sogar der Motor, den die Gebrüder Wright für ihren ersten Flug bei Kitty Hawk einsetzten, enthielt Aluminiumteile.

Zeit für einen neuen Namen
1907 gehörten zum Unternehmen Bauxitminen in Arkansas, eine Raffinerie in Illinois und drei Aluminiumhütten in New York und Kanada. Die Eigentümer suchten einen neuen Firmennamen, der der Ausbreitung des Unternehmens gerecht wurde: Aluminum Company of America.

Ende der dreißiger Jahre kostete ein Kilogramm Aluminium 42 Cent und das Material wurde für mehr als 2.000 verschiedene Artikel eingesetzt.

Dann kam der Zweite Weltkrieg. Die Nachfrage nach Aluminium verdoppelte sich und somit auch die Produktion bei Alcoa. Ein Großteil der zusätzlichen Kapazität wurde jedoch von der amerikanischen Regierung finanziert und nach dem Krieg an Mitbewerber auf dem Markt verkauft.

Strategien für den Wandel
In den letzten Jahrzehnten ist die Industrie enorm gewachsen. Da sich der Wettbewerb verschärfte, hat Alcoa nicht nur seine technologische Basis erweitert, sondern auch Verfahren perfektioniert, Kosten gesenkt sowie Produktpaletten, Märkte und globale Aktivitäten ausgebaut. Außerdem hat Alcoa eine bisher noch nicht dagewesene weltweite Basis für natürliche Rohstoffe geschaffen.

Seit 1994 hat Alcoa eine weltweite Expansion erlebt: durch internes Wachstum, neue internationale Partnerschaften und bedeutende Akquisitionen in Europa und den USA. Das Unternehmen hat seinen Umsatz verdoppelt und den Gewinn verdreifacht.

Aluminium ist heute das ideale Material für praktische Verpackungen, für eine neue Generation von Flugzeugen und Autos und für Tausende moderner Produkte, die robuster, sicherer, leichter, energiesparender sind und besser der Wiederverwertung zugeführt werden können.

Der Wandel ist überall präsent, nur eines blieb unverändert: Vom ersten bis zum heutigen Tag war und ist Alcoa das weltweit führende Unternehmen im Bereich Aluminiumherstellung.

 

Zusammenführung der Einzelbetriebe STRATEC/BULL/CENTRO in die BBULL Technologie mit dem Ziel durch die Nutzung gemeinsamer Ressourcen im kommerziellen und technischen Bereich unseren Kunden bei der Lösung Ihrer Inspektionsaufgaben eine kaufmännisch und technisch optimale Problemlösung zu bieten.

BBULL Technologie ein aktives zukunftsorientiertes Unternehmen:

Durch neue Märkte und den unerschöpflichen technischen Ressourcen aus den einzelnen Unternehmensbereichen von BBULL Technologie werden ständig weitere Neuentwicklungen betrieben und mit Erfolg im Markt eingeführt. Der Ideenreichtum eines flexiblen und kreativen Teams hat dazu beigetragen innovative Produkte wie automatische Messsysteme und Ausleitsysteme für alle Kontrollaufgaben in der Nahrungsmittelindustrie anbieten zu können, und ist somit die Basis für unseren Erfolg.

Nicht zuletzt die Einführung der Röntgentechnologie hat dem Unternehmen einen weltweiten Ruf als führender Hersteller im Bereich Kontrolltechnik erbracht.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen alle im Markt rehabilitierten Erkennungstechnologien wie Ultraschall, Gamma, Hochfrequenz oder Kameratechnologie zur Lösung kundenspezifischer Probleme zur Qualitätssicherung und Produktionssteigerung im Abfüllbetrieb an. Eine Vielzahl von Patenten und Gebrauchsmuster kommen hierbei zum Einsatz.

LEAN Management galt bei uns schon immer als wichtigster Faktor für effektives Arbeiten. Dies bringt bei günstigen Kosten höchste Flexibilität in Entwicklung und Produktion, was auch an unsere Kunden weitergegeben werden kann.

DIN ISO 9001 steht für unsere Qualität und somit für Ihre Sicherheit.

Ein hochmotiviertes und leistungsorientiertes Team von Spezialisten, sowie unsere innovativen Produkte sind Garant für das Wachstum, die Zukunft und für zufriedene Kunden. Heute sichern über 30 Hardware- und Softwareingenieure, Konstrukteure und Wissenschaftler die Leistungsstärke von BBULL Technologie.

BBULL Technologie-Vertretungen dokumentieren eindrucksvoll unsere Vorstellung von echter Partnerschaft. Unsere Spezialisten sind vor Ort, dort wo sie von unseren Kunden gebraucht werden.

Über Saint-Gobain Oberland AG
Die Saint-Gobain Oberland AG, gegründet 1946 und Mitte der 90iger Jahre von der französischen Saint-Gobain Gruppe übernommen, ist einer von Europas führenden Herstellern von Glasflaschen und -behältern für den Getränke- und Lebensmittelbereich.

Saint-Gobain Oberland erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von rund 468 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland mehr als 1.400 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstandorte in Bad Wurzach, Wirges, Neuburg/D. und Essen. Zwei Werke in Russland sowie eines in der Ukraine produzieren Glasverpackungen für die dortigen nationalen Märkte.

Über Zwiesel Kristalglas:
ZWIESEL KRISTALLGLAS – Inspired by Professionals

ZWIESEL KRISTALLGLAS steht im Jahr des 140-jährigen Jubiläums an der Spitze der Kristallglashersteller, wenn es um Tischkultur, Drinks und Living geht. Das Unternehmen erfüllt die hohen Anforderungen professioneller Anwender und privater Haushalte zugleich: Die Zusammenarbeit mit Topgastronomen und renommierten Designern sowie nachhaltige Material- und Produktinnovationen machen ZWIESEL KRISTALLGLAS weltweit zum führenden Anbieter.

Perfektion aus Leidenschaft. Drei erfolgreiche Marken.Drei starke Marken decken das gesamte Spektrum rund um die Wein- und Genusskultur ab und liefern edle Accessoires für den Interior-Bereich. „Das Glas der Profis“ lautet der Slogan der Marke SCHOTT ZWIESEL, die mit dem international patentierten Tritan®-Kristallglas Weltmarktführer im Segment der internationalen Spitzengastronomie und -hotellerie ist. Seit 2007 sorgt ein neues Standbein für die Erweiterung im Bereich Food & Cooking: Die deutsche Traditionsmarke JENAER GLAS ist Inbegriff für funktionale Küchenhelfer aus hitzebeständigem Borosilikatglas in zeitlos schönem Design. ZWIESEL 1872 ist die Lifestyle-Marke des Hauses – mit exklusiven, mundgeblasenen Kristallglas-Kollektionen. Önologische Spitzenkompetenz und Design für professionelle Anwendungen und den Genuss zu Hause prägen die Produktwelt der Marke.

Das Glas mit Ökoprofil.ZWIESEL KRISTALLGLAS, 1872 im niederbayerischen Zwiesel gegründet, vertreibt ihre Produkte weltweit in über 120 Ländern. Konsequente Investitionen in neue Technologien und Produkte sowie nachhaltiges Handeln sind Kern der Unternehmensphilosophie. Die international patentierte Tritan®-Technologie verschaffte dem Unternehmen die Position des Innovationsführers der Branche. Bereits seit 2008 ist ZWIESEL KRISTALLGLAS im Rahmen des Umweltmanagementsystems ISO14001:2004 zertifiziert. Neu ist ein sogenanntes Ökoprofil (ISO 14040:2009), das nun regelmäßig für Tritan®-Kristallgläser von SCHOTT ZWIESEL erstellt wird. Dazu werden sämtliche Umwelteinflüsse (Rohstoffgewinnung, Energieverbrauch, Emissionen etc.), die während des Herstellungsprozesses relevant sind, gemessen, analysiert und bewertet. Das Unternehmen wird auch in 2012 die Investitionen in eine umweltfreundlichere Produktion fortsetzen und z.B. die gesamte Produktion auf die Oxyfuel-Technologie umstellen.

Über die KHS AG
Die KHS AG, Dortmund - international tätiger Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food-Branche - ist 1993 aus einem Zusammenschluss der 1868 gegründeten Holstein & Kappert AG, Dortmund, und der 1887 gegründeten Seitz-Werke GmbH, später SEN AG, Bad Kreuznach, entstanden.

Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Klöckner-Werke AG.

Der KHS-Konzern realisiert heute mit über 5.100 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von fast einer Milliarde Euro.

KHS ist einer der Weltmarktführer und bevorzugter Lieferant der Verpackungsindustrie mit Fokus auf Getränke-Applikationen und komplette Anlagen.

Seit 4.000 Jahren hat sich an der Zusammensetzung des Glases nichts geändert. Es sind die natürlich vorkommenden Grundstoffe Quarz, Kalk und Alkalien, die bei einer Temperatur von 1000 Grad Celsius flüssig und somit formbar werden.

Es sind "nur" 2000 Jahre vergangen, seitdem die Glasmacherpfeife im alten Rom zum ersten Mal verwendet wurde. Damit war es möglich, Glas in Formen zu blasen. In unserer Manufaktur in Kufstein stellen unsere Glasmacher noch heute nach dieser antiken Methode mit großer Sorgfalt und Präzision die weltberühmten Riedel Gläser mundgeblasen und von Hand her.

Claus Riedel war der erste in der langen Geschichte des Glases, der die Formgebung dem Charakter des Weines untergeordnet hat. Er ist damit der Erfinder des funktionalen Weinglases.

Über Krones AGDer Krones Konzern mit Hauptsitz in Neutraubling, Deutschland, plant, entwickelt und fertigt Maschinen und komplette Anlagen für die Bereiche Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik sowie Intralogistik. Täglich werden Millionen von Flaschen, Dosen und Formbehältern mit Krones Anlagen "verarbeitet"; vor allem in Brauereien, der Soft-Drink-Branche sowie bei Wein-, Sekt- und Spirituosenherstellern, aber auch in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie. Krones hat sich seit seiner Gründung 1951 über den klassischen Maschinen– und Anlagenbau weit hinaus entwickelt.

Das Unternehmen ist zum „Rund-um-Partner“ für seine Kunden geworden. Maschinenbau, Anlagen-Know-how, Verfahrenstechnik, Mikrobiologie und Informationstechnik wurden dabei harmonisch miteinander verbunden und optimiert. Heute ist Krones das Synonym für „Systemtechnik“.

Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 10.000 Mitarbeiter. Etwa 87 Prozent der produzierten Maschinen gehen ins Ausland. Der Konzernumsatz 2008 betrug 2,381 Mrd. Euro. Zum Konzern gehören neben der Krones AG (M-DAX) die Töchter, Sander Hansen (Pasteure) und Kosme (Maschinen für den unteren Leistungsbereich) sowie über 50 Auslandsgesellschaften.

EUROFORUM – Quality in Business Information
Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaustausch.

Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten.

Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.

balÜber Ball Packaging Europe
Ball Packaging Europe ist einer der führenden Getränkedosenhersteller Europas mit 2.900 Mitarbeitern und 13 Produktionsstandorten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Polen und Serbien.

Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Ball Corporation, die hochwertige Metall- und Kunststoffverpackungen für die Getränke-, Lebensmittel- und Haushaltswarenindustrie herstellt. Darüber hinaus liefert die Ball Corporation Luft- und Raumfahrttechnik sowie andere Technologien und Dienstleistungen vorwiegend an die US-amerikanische Regierung.

Die Ball Corporation und ihre Tochtergesellschaften beschäftigen weltweit mehr als 14.000 Menschen und erwirtschafteten 2008 einen Umsatz von ca. 7,6 Milliarden US-Dollar.

Die Firma miniDrink Deutschland wurde 1999 gegründet und beschäftigt sich mit dem Vertrieb von Minibars, Spirituosen-Miniaturen (verplombte und unverplombte), sowie Miniaturen-Geschenkpackungen für Handel und Fachhandel.

Auf der Kundenliste stehen führende Hotelgesellschaften wie z.B. Arabella Sheraton, Steigenberger, Maritim etc., aber auch private Hotels, wie z.B. Palace Hotel, Berlin, Europäischer Hof, Heidelberg, etc.

Die Miniaturen-Geschenkpackungen sind im gut sortierten Lebensmittelhandel, oder im C&C-Feinkost-Bereich erhältlich.

sgÜber SGF International e.V.
SGF International e.V. gilt als Modell der industriellen Selbstkontrolle in der Fruchtsaftbranche und für andere Bereiche der Lebensmittelindustrie.

SGF steht für SURE-GLOBAL-FAIR, was zugleich das Programm des Branchenverbandes beschreibt. SGF ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main.

Als private Non-Profit-Organisation wird SGF von über 600 Mitgliedsunternehmen aus über 50 Ländern getragen und finanziert. SGF versteht sich als Partner der Industrie in allen Fragen der Sicherheit und Qualität von Fruchtsäften.

Rexam

rexÜber Rexam
Rexam ist der zweitgrößte Hersteller von Konsumgüterverpackungen, der weltweit führende Produzent von Getränkedosen und ein international führender Anbieter von Kunststoffverpackungen. Unsere Vision ist es, der weltweit führende Hersteller von Konsumgüterverpackungen zu werden.

Wir arbeiten für viele der bekanntesten und erfolgreichsten Marken, aber auch mit jungen, neugegründeten Unternehmen zusammen. Wir bieten eine Vielzahl von Verpackungslösungen und -services für unterschiedliche Branchen und setzen zahlreiche Materialien und Technologien ein.

Drei Dinge kennzeichnen uns – wir sind marktführend in unserer Branche, wir engagieren uns für Innovation und wir setzen uns für erstklassige Qualität ein. Der Umsatz von Rexam aus laufender Geschäftstätigkeit liegt bei ca. 4,6 Milliarden £. In mehr als 20 Ländern beschäftigen wir rund 24.000 Mitarbeiter und sind Mitglied des FTSE 100. Die Stammaktien von Rexam sind bei der UK Listing Authority gelistet und werden an der Londoner Börse mit dem Symbol REX gehandelt.

leaÜber den Leaders Club Deutschland
Der Leaders Club versteht sich als Wirtschaftsclub, in dem sich erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeiten aus der mittelständischen Gastronomie und Systemgastronomiesowie führende Repräsentanten aus der Zulieferindustrie zusammenfinden.

Die Mitglieder bilden eine Gruppe von Gleichgesinnten, die der Wunsch vereint, die Branche und das mittelständische Unternehmertum zu fördern und denen der Club eine Plattform für Kommunikation und Networking mit nationaler und europäischer Ausrichtung bietet.

BCME - BEVERAGE CAN MAKERS EUROPE - ist die europäische Vereinigung der drei Getränkedosenhersteller Ball Packaging Europe, Crown Bevcan Europe & Middle East und Rexam Beverage Can Europe & Asia.

Der Verband versteht sich als Bindeglied zwischen Industrie, Handel und Verbrauchern. Die Zielsetzung der 2008 gegründeten Initiative "DIE DOSE - ALLES IST DRIN!" ist die Förderung und die kommunikative Unterstützung der Getränkedose in Europa.

Über den Bund Deutscher Oenologen
Der Bund Deutscher Oenologen e.V. (BDO) bezweckt den Zusammenschluss der Absolventen, die eine Hochschule bzw. deren Vorgängereinrichtung für Weinbau, Oenologie und Getränketechnik besucht haben. Da in Deutschland dieses Studium allein an der Fachhochschule in Geisenheim möglich war, hat der BDO verständlicherweise Geisenheim zu seinem Sitz gewählt.

Die Ziele des BDO sind die berufliche und fachliche Förderung seiner Mitglieder und des Berufsnachwuchses. Der Bund steht in fördernder Zusammenarbeit mit den Organisationen der gesamten Wein- und Getränkewirtschaft. Er ist seit dem Jahre 1955 Mitglied des Deutschen Weinbauverbandes.

Daneben werden auch Seminare und Kurse in Zusammenarbeit mit dem Campus Geisenheim angeboten.

Über das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi)
Mit einer Vielzahl von namhaften Mitgliedsunternehmen ist das Deutsche Verpackungsinstitut(dvi) der Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Verpackung.

Das dvi fördertEntwicklungen und Innovationen in der Verpackungsindustrie, unterstützt den integrativenDialog und informiert wettbewerbs- und branchenübergreifend. In direktem Kontakt zu Politik,Industrie, Unternehmen und Experten ermöglicht das dvi ein umfassendes Netzwerk fürInformationen, Interessen und Initiativen.

Neben dem Deutschen Verpackungspreis richtet das dvi den Deutschen Verpackungskongress,die technisch und wissenschaftlich orientierte Dresdner Verpackungstagung, sowie denZukunftswettbewerb Packvision aus.

In der Verpackungsakademie bietet das dvi einumfangreiches Weiterbildungsangebot für alle Beschäftigten der Branche.

Dem Verband gehören insgesamt 39 Betriebe an. Zudem hat sich die Vereinigung der Äpfelweinwirte Frankfurt am Main und Umgebung e. V. mit dem Verband zusammengeschlossen.

Die Vereinigung zählt 63 Mitglieder, als Institution ist sie seit mehr als zehn Jahren Mitglied im Verband der hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien. Nach unserer Einschätzung haben die Mitgliedsbetriebe des hessischen Verbandes ca. 330 Beschäftigte (ohne die Beschäftigten der Apfelweinwirte). Darin inbegriffen sind sieben Auszubildende.

Als sich vor einem halben Jahrhundert zukunftsorientierte Fachhandelsunternehmen zusammenschlossen, hatten sie vor allem eines im Sinn: Sie wollten ein gemeinsames Dach für den Wein- und Spirituosenfachhandel zimmern. Es sollte dem Markt neue Impulse geben, dem einzelnen Anschlussunternehmen Vorteile, Schutz und Absatzsteigerung bieten und ein leistungsstarker Partner der Industrie sein.

Heute ist der GEV in der Rechtsform einer Kommanditgesellschaft eine stabile Plattform für partnerschaftliche Beteiligung und Mitsprache der Gesellschafter- und Anschlussfirmen. In 50 Jahren Kooperationsarbeit ist der GEV zu einem verlässlichen Partner mit bundesweiter Präsenz gewachsen.

Die Deutsche Umwelthilfe hat ihreProjektvielfalt um das Projekt Mehrwegschutzund Glasrecycling erweitert.

Im Unterschied zu den klassischenNatur- und Artenschutzprojekten beschäftigtsich das Projekt Mehrwegschutzmit dem Schutz kleiner und mittelständischerBetriebe, insbesonderevon Brauereien und Mineralbrunnen.

Diese beleben in weltweit einziger Artund Weise die Artenvielfalt der heimischenGetränkelandschaft, die unsereKultur prägt.Neben dem Schutz regionaler Brauereienund Brunnen ist die Pflege derhier beheimateten Spezies Glashütteund der flächendeckenden Glasaufbereitungvon zentraler Bedeutung fürden Erhalt eines über viele Jahrzehntegewachsenen Kreislaufsystems.

Der im Jahr 2006 eingetragene Verein "European Bioplastics" ist der Branchenverband der industriellen Hersteller, Verarbeiter und Anwender von Biokunststoffen und biologisch abbaubaren Werkstoffen (BAW), sowie daraus hergestellter Produkte in Europa.

Er ging durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02. November 2005 aus der 1993 gegründeten "Interessengemeinschaft Biologisch Abbaubare Werkstoffe" (IBAW) hervor. Der Verband begleitet und fördert die Markteinführung dieser Innovation. Er sucht den Dialog mit allen involvierten Interessengruppen und staatlichen Einrichtungen. Er leistet fachliche Hilfestellung für seine Mitglieder.

Die Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) ist seit 65 Jahren ein kompetenter und verlässlicher Partner der deutschen Mineralbrunnen. Sie entwickelt Branchenlösungen und berät die Brunnen in allen Fragen rund um Verpackung, Vertrieb und Marketing von Mineralwasser.

Die GDB koordiniert den Glas- und PET-Mehrwegpool und stellt sicher, dass das ökologisch vorbildliche Mehrwegsystem – mit ca. 2 Milliarden Pfandflaschen der größte Mehrwegpool für Mineralwasser in Europa – reibungslos funktioniert.

Der Bundesverband Wein und Spirituosen (BWS) wurde im April 1948 gegründet, damals unter dem Namen »Vereinigung des Wein- und Sprirituoseneinfuhrhandels«. Seitdem haben im Verband große Marken von internationaler Bedeutung Sitz und Stimme, ebenso wie kleine und mittlere Unternehmen.

Die Mitgliedsunternehmen bringen Qualitätsprodukte aus den Bereichen Wein, Perlwein, Schaumwein, Likörwein, aromatisierte Weine und Spirituosen auf den deutschen Markt. Derzeit gehören dem Bundesverband 47 Mitgliedsfirmen an. Sie repräsentieren das wesentliche Volumen des Einfuhrhandels in die Bundesrepublik Deutschland.

Mit rund 800 Mitgliedsbetrieben ist der Verband der Privaten Brauereien die zahlenmäßig stärkste Standesorganisation der deutschen Brauwirtschaft.

Hervorgegangen aus den traditionsreichen Brauer- und Mälzerinnungen stellt er Sprachrohr und kompromisslose Interessenvertretung der mittelständischen Brauereien Deutschlands auf nationaler und europäischer Ebene dar. Deren einzigartige Struktur zu erhalten sowie Charakter und Seele des traditionellen Lebensmittels Bier zu bewahren, sind die Eckpfeiler unserer Zielsetzungen und unseres Selbstverständnisses.

Die Vielfalt der Bierkultur hat Tradition in Europa. Sie zu erhalten, ist das Ziel der Freien Brauer, einem Zusammenschluss von 39 führenden, unabhängigen Familienbrauereien in Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden.

Die Traditionshäuser mit ihren zahlreichen Bierspezialitäten sind wichtige Garanten für die Biervielfalt in ihren Ländern. Mit ihrem Engagement in Kultur und Sport tragen sie dazu bei, dass ihre Heimatregion für Einheimische und Besucher attraktiv bleibt. Darüber hinaus sind sie beispielsweise als Arbeitgeber und Ausbildungsstätte ein wichtiger Wirtschaftsfaktor an ihrem Standort.

Die Mitglieder der Freien Brauer arbeiten bereits seit 1969 in der vormals Deutschen Brau-Kooperation zusammen. Die Freien Brauer verstehen sich als der führende Verbund unabhängiger Privatbrauereien. Ihre Mitglieder repräsentieren rund sechs Millionen Hektoliter Bier und bilden knapp 200 Lehrlinge in technischen und kaufmännischen Berufen aus. In den letzten drei Jahren investierten diese Brauereien insgesamt etwa 95 Millionen Euro in ihre Betriebe.

Über die GES eG
Die GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG ist ein Verbund von derzeit 825 mittelständischen Getränkefachgroßhändlern und filialisierten Getränkemarktbetreibern, Convenience-Fachgroßhändlern und Automatenbetreibern aus dem gesamten Bundesgebiet. Die GES eG fördert seit 1950 die wirtschaftliche Entwicklung des Getränke- und Süßwarenfachhandels.

Für die Direktbezüge der angeschlossenen Fachhändler übernimmt die GES eG die Zahlungsgarantie und Zentralregulierung. Darüber hinaus werden ergänzende und unterstützende Vermarktungs- und Dienstleistungen erbracht, die zur Stärkung des Fachgroßhandels beitragen. Mit 982 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2016 ist die GES eG eine der maßgebenden Organisationen für den deutschen Fachhandel.

Forum Trinkwasser e.V.

Ziel des Forum Trinkwasser ist es, das Bewusstsein für das Qualitätsprodukt und Lebensmittel Trinkwasser in Deutschland zu stärken.

Das Forum Trinkwasser informiert über Trinkwasser und seine Qualität in Deutschland und berät hinsichtlich seiner Bedeutung als Lebensmittel: Auf Basis von Fakten und wissenschaftlichen Studien.

Über den FKN
Der Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V. (FKN) mit Sitz in Berlin wurde 1981 gegründet und vertritt die gemeinsamen Interessen der in Deutschland tätigen Hersteller von Getränkekartons.

Er ist Mitglied der Alliance for Beverage Cartons and the Environment (ACE), dem europäischen Zusammenschluss der Getränkekartonhersteller und ihrer Kartonlieferanten.

Der Getränke-Ring wurde Ende der 50er-Jahre von regionalen Getränkefachgroßhändlern gegründet und erhielt die Rechtsform der Genossenschaft. Bis zum heutigen Tage entwickelte sich der Getränke-Ring zur mitglieder- und umsatzstärksten wirtschaftlichen Kooperation der Branche. Die Verrechnungsumsätze lagen 2002 bei rund 1,3 Mrd. Euro.

Gründungsvision war die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, also des Getränkefachgroßhandels. Daran hat sich bis heute nichts geändert, jedoch wurde der Leistungsgedanke erweitert. In Anbetracht des Strukturwandels hat sich der Getränke-Ring entschieden, mit seinen Tochtergesellschaften, der Marketing-Ring GmbH und der Service-Ring GmbH, seine Marktposition zu verändern.

Die Neuausrichtung des Getränke-Rings ist den künftigen Marktanforderungen angepaßt. Ziele, wie die bedarfsorientierte b2b-Lösung, das Anbieten innovativer Vermarktungsunterstützungen, ganzheitlicher Konzepte und enger Kontakt zu unseren Mitgliedern und Lieferanten, hat zu einem entscheidenden Schritt geführt:
unsere Branchenplattform gfgh.NET zu generieren.

Um den Getränke-Ring-Partnern zusätzliche attraktive Leistungen bieten zu können, verfolgen wir die Kooperation-der Kooperationen-Strategie. Kompetente und verlässliche Kooperationspartner ermöglichen ein erweitertes Angebot an spezifischen Leistungen, z. B. im finanz-profi-services mit der Aktivbank, im Non-Food-Bereich mit EK Bielefeld etc.

Nachhaltige Wettbewerbsvorteile entstehen durch verbesserte Transaktionsprozesse (elektronischer Datenaustausch). Das Zauberwort heißt E-Business (im b2b-Bereich). Die Getränkebranche hat im Vergleich zu anderen Branchen einen großen Nachholbedarf im Hinblick auf Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Getränke-Ring-Gruppe bietet das Konzept und die wesentlichen Voraussetzungen, Synergien gemeinsam und wirtschaftlich sinnvoll zu nutzen. Die Eintrittskarte dazu ist das gfgh.NET.

vdDer VDMA vertritt 3.000 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten und bedeutendsten Industrieverbände in Europa.

Der Maschinen- und Anlagenbaubau ist eine Schlüsseltechnologie und der Motor für die Wirtschaft. Mit einem Umsatz von rund 136 Mrd. Euro und annähernd 870.000 Beschäftigten gehört der Maschinen- und Anlagenbau zu den größten Branchen und wichtigsten Arbeitgebern in Deutschland. Die Produkte und Dienstleistungen des Maschinen- und Anlagenbaus genießen weltweit hohes Ansehen. Rund zwei Drittel der deutschen Produktion gehen in den Export.

Im VDMA bildet sich die gesamte Prozesskette ab - von der Komponente bis zur Anlage, vom Systemlieferanten über den Systemintegrator bis zum Dienstleister. Wir spiegeln die vielfältigen Kunden-Lieferanten-Beziehungen entlang der Wertschöpfungskette wider und ermöglichen eine branchenspezifische wie übergreifende Zusammenarbeit.

Unser Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels und seine Landesverbände hat seine Wurzeln in dem 1899 durch 541 der rund 12.000 Bierverleger des Deutschen Reiches gegründeten „Allgemeiner Verband Deutscher Bierhändler“.

Heute sind wir ein moderner Interessenverband für die mittelständischen Unternehmen unserer Branche, der wesentlich folgende Leistungen erbringt:

Politische Sach- und Lobbyarbeit (zum Teil in Abstimmung mit dem Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels BGA)

Sach- und Koordinierungsarbeit mit Industrie-, Handels- und Gastronomieverbänden

Öffentlichkeitsarbeit (intern und extern)

Gestaltung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen mit den Marktpartnern

Allgemeine juristische Beratung, u. a. zum Arbeits- und Wettbewerbsrecht,zu Bierlieferungs-, Pacht- und Darlehensverträgen, zum allgemeinen Vertragsrecht

Sonstige Leistungen: Veranstaltungen, Seminare, Herausgabe von Handbüchern, Juniorenbetreuung, betriebswirtschaftlicher Unternehmensvergleich mit dem Institut für Handelsforschung; Studiengang Getränke-Betriebswirt mitder Doemens Akademie, Gräfelfing

Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF) ist der zentrale Verband aller Fruchtsaft/ -nektar- und Gemüsesaft/-nektarhersteller in Deutschland. Er vertritt die gemeinsamen Interessen dieser Branche national und international und unterrichtet seine Mitglieder in allen, die Industrie betreffenden aktuellen Fragen.
Der VdF wurde am 17. Januar 1951 gegründet. Im Verband sind 203 Fruchtsafthersteller als Direktmitglieder organisiert (Stand: 01.01.2001). Darüber hinaus werden circa 228 kleinere Betriebe über Landesverbände betreut.

Die Fruchtsaftindustrie hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung durchgemacht: 1950 lag der Pro-Kopf-Verbrauch noch bei 1,9 Liter, inzwischen trinken die Deutschen pro Kopf und Jahr 40,6 Liter Fruchtsäfte und Fruchtnektare. Der Gesamtumsatz der Branche stieg zwischen 1950 und 2000 von 0,05 Mrd. DM (alte Bundesländer) auf 5,9 Mrd. DM (Deutschland gesamt).

Obwohl inzwischen mehr als 75 % des Branchenumsatzes auf die 13 größten Mitgliedsunternehmen mit einem Jahresumsatz von jeweils über 100 Mio. DM entfallen, bleibt die Struktur der Branche geprägt durch mittelständische Betriebe, die regional das heimische Obst verarbeiten und ihre Produkte vielfach auch nur regional anbieten (vgl. Die Branchenstruktur der deutschen Fruchtsaft-Industrie).

Viele dieser kleineren Unternehmen befassen sich darüber hinaus mit der "Lohnmosterei", bei der die von Landwirten, Klein- und Hobbygärtnern angelieferten Früchte gegen geringes Entgelt zu hochwertigen Fruchtsäften verarbeitet werden.

Betrachtet man die Regionale Verteilung der Fruchtsafthersteller, fällt die besondere Bedeutung von Nordrhein-Westfalen und dem Verbandsgebiet Nord (Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen) auf.

Einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Branche leisten heute die Fruchtsafthersteller in den neuen Bundesländern. Ihr DM-Umsatz ist seit 1991 von damals 53,4 Mio. DM auf inzwischen 270 Mio. DM im Jahr 2000 (252 Mio. DM im Jahr 1999) gestiegen. Rechnet man die mit Unternehmen in den alten Bundesländern verbundenen Betriebe hinzu, lag der Umsatz 2000 sogar bei ca. 416,2 Mio. DM (1999: ca. 388 Mio. DM).

Der VdF im europäischen Kontext
Im Oktober 1998 hat der VdF in Brüssel ein Büro offiziell eröffnet. Parlament und Kommission werden von dort aus in Fachfragen unterstützt und es wird Lobby-Arbeit für die deutsche Fruchtsaft-Industrie betrieben.

Darüber hinaus engagiert sich der VdF in der europäischen Fruchtsaftvereinigung AIJN (Association of the Industry of Juices and Nectars from Fruits and Vegetables of the European Union), der die nationalen Fruchtsaftverbände angehören. Viele deutsche Experten haben eine Funktion als Chairman oder Mitglied eines Arbeitskreises oder Komitees inne. Ziel der Mitarbeit des VdF bei der AIJN ist die Sicherung des hohen Qualitätsstandards bei Fruchtsäften und Fruchtnektaren. Die AIJN repräsentiert ca. 600 Unternehmen der nationalen Verbände der EU-Mitgliedstaaten.

Die Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) ist ein von der Brau- und Malzindustrie im Jahre 1883 als Verein gegründetes und bis heute überwiegend von ihr getragenes weltweit bekanntes Institut, das durch den Betrieb und Unterhalt von Lehr-, Versuchs- und Forschungseinrichtungen der Förderung der Brauwirtschaft dient.

Über Verträge mit dem Land Berlin ist eine enge Anbindung und Kooperation mit der Technischen Universität Berlin, insbesondere die Ausbildung der Diplom-Ingenieure, Diplom-Braumeister und Braumeister gesichert.

Die VLB ist Träger des Instituts für Gärungsgewerbe und Biotechnologie zu Berlin (IfGB).

  • Forschung
  • Lehre
  • Information
  • Beratung und
  • Dienstleistung

für die Brau- und Getränkeindustrie einschließlich der Zulieferindustrie.
Die VLB ist das Modell eines besonders engen Verbundes technischer und industrieller Praxis mit wissenschaftlicher Lehre und Forschung.

Mehr zum Thema Brauereigeschichte bietet die Gesellschaft für die Geschichte und Bibliographie des Brauwesens E.V. (GGB) an.

Über die barzone
barzone fand 2008 erstmalig in der arena Berlin statt und wird organisiert vom Meininger Verlag, einem der ältesten deutschen Fachverlage mit Spezialisierung auf Publikationen für die Wein- und Getränkebranche.

Mit FIZZZ, dem Fachmagazin für die Trend- und Szenen-Gastronomie, hat das mittelständische Verlagshaus eine unverzichtbare Informationsquelle für Inhaber, Betreiber, Barkeeper sowie das Gastro-Management etabliert, das auch der Zulieferindustrie essentielle Informationen über aktuelle Trends liefert.

Über HOGA
Die HOGA ist die drittgrößte deutsche Fachmesse für das Gastgewerbe und findet alle zwei Jahre unter der fachlichen Trägerschaft des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern e.V. statt. Die HOGA bietet den Fachleuten aus der Gastronomie und Hotellerie ein exzellentes Menü an
Trends, Lösungen und Innovationen. Angebotsschwerpunkte sind die Bereiche Küchentechnik, Einrichtung und Ausstattung, Nahrungsmittel und Getränke, Dienstleistungen und  Organisation sowie Haus- und Betriebstechnik.

Beteiligungen von Verbänden und Organisationen der Branche sowie Fachverlagen komplettieren das Angebot der Messe. Darüber hinaus tragen zahlreiche Wettbewerbe, Sonderpräsentationen und Events zum besonderen Flair der HOGA bei. Die Berufe des Gastgewerbes sind aktiv ins Messegeschehen eingebunden, wobei die Messe auch dem Berufsnachwuchs eine vielbeachtete Plattform bietet.

Gourmondo.de ist der größte internationale Online-Spezialitätenanbieter. Mit über 3000 Produkten bietet Gourmondo eine Vielfalt an Spezialitäten aus Italien, Spanien, Frankreich, China, Japan, Indien und Südostasien. Neben den Leckereien finden sich im Angebot außerdem erlesene Weine und viele Non-Food-Angebote rund ums Schlemmen und Genießen. Unter www.gourmondo.de können Kunden einfach und bequem online bestellen. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 24-48 Stunden und ist ab einem Bestellwert von 49 Euro versandkostenfrei. Der Geschenkservice von Gourmondo inspiriert alle, die auf der Suche sind nach einfallsreichen und geschmackvollen Geschenkideen. Ob Bollywood-Set, Große Gourmetkiste oder Mediterranes Schlemmerpaket, bei dieser Auswahl findet jeder das passende Präsent. Sowohl für Firmen als auch für Privatpersonen übernimmt Gourmondo die komplette Abwicklung, angefangen von der Verpackung über das Beilegen einer Grußkarte bis hin zum Versand an den gewünschten Empfänger. So erreichen die Pakete pünktlich und ohne großen Aufwand für den Schenker ihre Adressaten.Mehr über Gourmondo gibt`s im Internet unter www.gourmondo.de. Überzeugen Sie sich einfach selbst.

Über eisenherz cuisine:
eisenherz cuisine ist eine Kochschule im Schloss Seefeld bei München, die mit über 170 Kursen pro Jahr zu einer der größten Kochschulen Deutschlands aufgestiegen ist.

Gegründet wurde Eisenherz im November 2006 von dem ausgebildeten Koch- und Restaurantfachmann Helmut Bäumker.

In den Räumlichkeiten der Kochschule können Kochkurse, aber auch Firmen- oder Privatfeiern, bei denen man das Mehrgängemenü unter der Anleitung von Helmut Bäumker zubereitet, durchgeführt werden. Das Angebot der Kochkurse ist vielfältig.

Die Ständige Vertretung (StäV) -
Von der politischen zur gastlichen „Mission“

Die erste „Ständige Vertretung“ der Bonner Bundesrepublik in Berlin (Ost) wurde im Sommer 1974 nach dem Grundlagenvertrag eröffnet. Ihr Leiter war Günter Gaus, der zuvor mehrere Monate lang mit dem ehemaligen DDR-Außenministerium über die rechtlichen Grundlagen einer solchen „Mission“ verhandelt hatte.

Die Bundesregierung wünschte für sie einerseits gerade so viele Rechte einer Botschaft, wie zu ungehindertem Arbeiten nötig war. Andererseits wollte sie nach dem Wiedervereinigungsgebot des Grundgesetzes so wenig Botschaftsstatus wie möglich, da die DDR zwar als Staat, nicht aber als Ausland anerkannt war. In der Praxis führte das zur Eröffnung der „Ständigen Vertretung“, kurz auch als „StäV“ bezeichnet.

Der DDR-Gegenpart von Gaus war Dr. Michael Kohl, der sein Land in der StäV Bonn-Bad Godesberg vertrat. Besonderheit: Der DDR-Vertreter war Botschafter, während Gaus aus den erwähnten verfassungsrechtlichen Gründen nur Amtsleiter-Status hatte.

Gruner + Jahr verlegt Zeitschriften und Zeitungen und ist als Anzeigenmarktführer bei den Publikumszeitschriften zum größten Zeitschriftenverlag in Deutschland und Europa aufgestiegen.

1995 kamen die ersten Online-Angebote auf den Markt. Für interne und externe Kunden bietet das Druck- und Verlagshaus Gruner + Jahr alle Dienstleistungen rund um das Zeitschriften- und Zeitungsgeschäft. Dazu gehören die Druckereien ebenso wie die Vermarktung und der Vertrieb.

Über disco magazin
Das disco-magazin ist das meistverkaufte Fachmagazin für Discotheken, Clubs und Szenegastronomie. Dieser Verkaufserfolg gewährleistet sehr günstige Anzeigenkonditionen. Immer mehr Werbetreibende setzen deshalb auf disco-magazin als Basis für ihren Werbeerfolg.

Eine enge Leser-Blatt-Bindung und intensive Heftnutzung sind uns wichtig, und der Erfolg gibt uns Recht: disco-magazin ist der Spitzenreiter unter den Szene-Fachmagazinen. Unsere umfangreiche Adressdatenbank garantiert die Belieferung nahezu aller Entscheidungsträger in Deutschlands leistungsfähigen und umsatzstarken Szenebetrieben: Discotheken, Clubs, Musik- und Szenekneipen, Tanzlokale, Bars. Namentlicher Direktversand an Inhaber, Manager, Geschäftsführer, Barchefs, Barkeeper, DJs.

Wir liefern topaktuelle Berichterstattung über News und Trends im Getränke- & Food-Bereich, Promotion-Aktionen, Events, Fallstudien über vorbildliche Szene-Betriebe und Neueröffnungen, Konzeptlösungen, Light & Sound, Einrichtung & Ausstattung – praxisbezogen und mit hohem Nutzeffekt für Führungskräfte in der Szene-Gastronomie.

GAD-Buffet ist das Jahresmagazin der GAD Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.

Adressaten sind die Mitglieder, Freunde und Förderer, Hotelfachschulen, europäische Kochbuchverlage und deren Autoren sowie diverse Branchenorganisationen wie zum Beispiel Chaîne des Rôtisseurs, DEHOGA, FBMA, FCSI oder IHV.

Es versteht sich als Magazin für die Branche Gastronomie und Hotellerie, das innovative Impulse gibt für die Kultur der Gastronomie, die Kochkunst, die Tafel- und Hotelkultur sowie die fachbezogene Wissenschaft und Bildung.

about-drinks.com - Porträt Unternehmen

Branchen- und Kontaktnetzwerk

about-drinks ist ein virtuelles Branchen- und Kontaktnetzwerk für Gastronomie, Hotellerie, Handel und Getränkeindustrie. Einmal im Portal registriert, findet jeder Benutzer z.B. täglich aktuelle Branchenmeldungen, wichtige Termine, Markttrends, neue Produkte, Umfragen, Rankings, Jobs und ständig neue Kontakte zu Top-Entscheidern in der Getränkebranche.

gasEin Begriff der zwei scheinbare Gegensätze miteinander in Verbindung bringt. Normalerweise versucht man den Verstand stets scharf vom Magen zu trennen, hier zeigen sie ihr Zusammenspiel.

Haben sie schon einmal von Ästhesie gehört? Bekannter ist die andere Seite des Begriffs, die Anästhesie. Wie ein Wein durch seine Aromen die Zunge anregen kann, vermag er sie ebenso zu betäuben. In kleinen Dosierungen verwandelt sich das Betäubende in sein Gegenteil, wird anregend.

So, wie nichts im Verstand ist, was nicht zuvor in den Sinnen war, kann der Geschmack aus der Narkose der Worte geboren werden, können Worte durch eine spezifische Nuancierung einen völlig neuen Sinn generieren.

Die schmeckende und die sprechende Zunge schließen einander aus. Ist das so?

Gastrosophie soll hier als Spielfeld der beiden Zungen verstanden werden. Nicht die Trennung zwischen Geschmack und Verstand soll hier durch Lernformeln unterstrichen, sondern die Synthese aus scheinbar klar unterschiedenen Bereichen unternommen werden. Verstand und Geschmack schließen sich nicht aus, sie bedingen einander, denn erst durch den Geschmack entsteht die Weisheit.

Es geht hier um Text, um Worte. Die schmeckende Zunge soll die sprechende anregen, sie zu neuen Begriffszusammenstellungen bringen. Es geht nicht um die Weisheit oder Klugheit des Essens, sondern um das, was durch das Essen angeregt oder transportiert wird. In diesem Sinne ist Gastrosophie hier dem Essen verpflichtet, allerdings in einem anregenden Sinn.

Es geht um die Verbindung beider Zungen – schreibend.

Aufbauend auf den Marketing-Erfahrungen der Exportzeitschrift Übersee-Post, die mit ihrer Gründung im Jahre 1919 zum führenden Organ der Exportwirtschaft wurde, hat der Dr. Harnisch Verlag eine Reihe von wichtigen Fachzeitschriften (z.B. für die Bereiche Nahrungsmittel- und Getränketechnologie, Holzverarbeitung, Objektbau, Werbemittel & Incentives usw.) mit großer Marktbedeutung entwickelt.

Hinzu kommen Sonderausgaben desVerlagsprogramms, wie z.B. der B & BGuide - Beverage & Brewing, eininternationales Lieferantenverzeichnisfür die Getränkeindustrie.

Getränke-Newsletter online informiert seit Juli 1996 per Email Vorab-Service mit tagesaktuellen Nachrichten aus der Getränke-Szene, ISSN 1612-6319.

Das umfangreiche Archiv des „Getränke-Newsletters online“ ermöglicht die schnelle Suche nach Stichworten. Als Content-Lieferant bedient Getränke-Newsletter Online die Mitglieder des GFGH.net.

Interessenten am regelmäßigen Bezug melden sich unter www.infodienst.de an.

Herausgeber und Redaktion:
Fachjournalist Herbert Latz-Weber (Dipl-Betriebswirt (FH)),
Postfach 264,
D- 67143 Deidesheim,
Am Buhlschen Park 18,
E-mail: HLW-Journalist@t-online.de
HLW@infodienst.de
fon: +49(0)6326-989133
mobil: 0177-2374800
Fax: +49(0)6326-989134,
USt-IdNr.: DE167969210
Bankverbindung: Konto-Nr. 0113626607
Raiba Mittelhaardt
BLZ 54691200

Über DRINKS
DRINKS – Magazin für Barkeeper & Gäste ist ein Special-Interest-Magazin zum Thema Drinks & Co, die an Hotel-, Szene-, Nightclub-, Bistro- und privaten Haus-BARS serviert werden.

Die Zielgruppe setzt sich zusammen aus Barkeeper, Konsumorientierte Gäste, die gerne in Bars ausgehen und Entscheider im GFGH (Getränkefachgroßhandel), C&C, LEH.

Außerdem ist DRINKS das offizielle Verbandsmagazin der Deutschen Barkeeper-Union e.V. und der Österreichischen Barkeeper-Union.

Medienbotschaft

Über Medienbotschaft Verlag & Events GmbH
Die Medienbotschaft Verlag & Events GmbH mit Sitz in Tägerwilen am Bodensee (Schweiz), beschäftigt sich mit allem rund um den Genuss von internationalen Getränken sowie den Bereichen Bars, Discotheken, Nightclubs und Hotels.

Im Verlagsbereich sind die Magazine DRINKS - Magazin für Barkeeper & Gäste, Der Whisky-Botschafter - Journal für Kenner und Genießer, Whisky Time - Das Magazin für Geniesser, disco - Magazin für Discotheken, Clubs, Szenegastronomie, der Poppe & Neumann „Hotel- und Städteguide Deutschland“ sowie weitere Spezial-Ausgaben angegliedert.

Im Eventbereich führen wir markenbezogene Events wie Cocktailwettbewerbe, Whiskyausstellungen wie die InterWhisky, Whiskytastings etc. durch.

Das Unternehmen ist persönlich geprägt durch den geschäftsführenden Gesellschafter Christian H. Rosenberg, der viele Jahre lang in verschiedenen führenden Positionen in der Top-Gastronomie und internationalen Hotellerie zu Hause war.

DER WHISKY-BOTSCHAFTER – DEN WHISK(E)Y ENTDECKEN
Der Whisky-Botschafter – Journal für Kenner und Genießer ist das einzige Special-Interest-Magazin auf demdeutschsprachigen Markt zum Thema „Whisk(e)y – Wasser des Lebens“. Mit aktuellen Reportagen, mit Tasting-Reports, sorgfältig recherchierten Hintergrundgeschichten, sachkundigen Berichten aus Wirtschaft und Kultur,vielen Nachrichten sowie einem klaren Layout informiert es seine Leser unterhaltsam und übersichtlich.

Der Whisky-Botschafter hat eine breite Leserschaft von interessierten Whisk(e)y-Kennern und -Genießern; die Leserkommen aus den Bereichen Hotellerie, Top-Gastronomie und Bar, sie sind Einkäufer im LEH, Feinkost- undDelikatessenhandel, im Getränkefach- und C&C-Handel – oder einfach Whisk(e)y-Liebhaber aus allen Schichtender Bevölkerung und aus allen Wirtschaftsbereichen.

confructa medien

Die confructa medien GmbH ist als Fachverlag und Zentrum für Aus- und Weiterbildung auf die Getränkeindustrie mit dem Schwerpunkt fruchtsafthaltige Getränke und die Früchte und Gemüse verarbeitende Industrie spezialisiert.

Neben der deutschen Fachzeitschrift FLÜSSIGES OBST, die seit 80 Jahren renommiertes Fachmedium ist, und der englischen Fachzeitschrift FRUIT PROCESSING (seit 1991), erhält man hier auch Fachliteratur in beiden Sprachen.

Das confructa colleg veranstaltet im Rahmen fachlich zielgerichteter Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen regelmäßig Kongresse, Seminare, Workshops sowie den IHK-Meisterlehrgang Fruchtsaft und Getränke.

Gute Kontakte zur Branche bilden ein Netzwerk von Wissen und Information. Gepaart mit fachlicher Medienkompetenz bildet dies die Basis für die Kommunikationsplattform der Branche: confructa medien.

Über den Gräfe und Unzer Verlag
Hallwag Wein Lesen gehört zum Gräfe und Unzer Verlag, welcher der Marktführer im deutschsprachigen Ratgebermarkt ist. Ausserdem blick der Verlag auf eine 300 Jahre lange Verlagshistorie zurück.

Die Verlagsgruppe Hüthig widmet sich seit über 75 Jahren der Aufgabe, qualifiziertes Fachwissen zu vermitteln – in Büchern, Zeitschriften und immer mehr multimedialen Angeboten. Dabei unterstützen uns als Autoren, Herausgeber und Redakteure ausgewiesene Könner, nicht selten die Besten ihres Faches.

Seit Anfang 1999 gehört die Verlagsgruppe Hüthig, Heidelberg, zum Unternehmensverbund der Süddeutscher Verlag Hüthig Fachinformationen, München.

Im Jahre 1467 kam die Mindelburg in den Besitz derer von Frundsberg. Im gleichen Jahr stand von Gutenberg - der Erfinder der Buchdruckerkunst - auf der Höhe seines Schaffens.
Heute - nach über 500 Jahren - verbinden sich in der Mindelburg Tradition und Fortschritt in positiver Weise.

Äußerlich noch mit allen Merkmalen ihrer mittelalterlichen Herkunft ausgestattet, ist die gesamte Burganlage der Mindelburg heute Sitz unserer Verlagsgruppe.

Viele Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten waren notwendig, bis heute die ehrwürdigen und so geschichtsträchtigen Gebäude vor allem auch nach innen wieder in einen funktionellen und auch repräsentativen Zustand gebracht wurden.

Unsere Verlagserzeugnisse werden laufend in 167 Länder verbreitet und fördern nicht nur in offiziellem Auftrag die deutsche Exportwirtschaft sondern stellen auch ständig ein allseitig bekanntes Bindeglied zwischen unserem geschichtsträchtigen Sitz, der Mindelburg, und dem sehr großen Nutzerkreis unserer vielseitigen Verlagsobjekte aus allen Wirtschafts- und Gesellschaftskreisen in aller Welt her.

In unserer Verlagsgruppe erscheinen neben 10 Fachzeitschriften, Fachbuchreihen und spezieller Literatur mehrere, auch international bekannte Wirtschaftsinformationswerke und industrielle Nachschlagewerke wie z.B. das Deutsche Exportadreßbuch "BDI - DEUTSCHLAND LIEFERT", der BDI-Einkaufsführer "DIE DEUTSCHE INDUSTRIE", Der ZVEI-Einkaufsführer "DIE DEUTSCHE ELEKTRO+ELEKTRONIKINDUSTRIE" u.v.m.

Gegründet wurde die STIFTUNG WARENTEST 1964 von der Bundesregierung als Institut zur Durchführung vergleichender Waren- und Dienstleistungs­untersuchungen. Sie ist - als Stiftung bürgerlichen Rechts - eine unabhängige Einrichtung. Deshalb kann ihr niemand vorschreiben, was und wie getestet wird.

Die Aufgabe der Stiftung ist es, Markttransparenz herzustellen, indem sie "die Öffentlichkeit über objektivierbare Merkmale des Nutz- und Gebrauchswertes sowie der Umweltverträglichkeit" von Waren und Dienstleistungen unterrichtet. Außerdem gehört es zu ihren Aufgaben, die Verbraucher über die Möglichkeiten einer optimalen Haushaltsführung, über eine rationale Einkommensverwendung und über gesundheits- und umweltbewusstes Verhalten aufzuklären. Produkte und Dienstleistungen werden nach wissenschaftlichen Methoden geprüft.

In ihren Publikationen informiert die Stiftung die Öffentlichkeit über die Ergebnisse der Untersuchungen.

Der JAHRESZEITEN VERLAG ist mit zwölf hochwertigen Magazinen einer der großen Verlage für Publikumszeitschriften in Deutschland.

Seine Kompetenzfelder sind Frauenzeitschriften mit dem Flaggschiff FÜR SIE sowie PETRA und VITAL; Praktisches Wohnen mit den Titeln ZUHAUSE WOHNEN, SELBER MACHEN und SELBER MACHEN GARTEN; die stilbildenden Premium Magazine DER FEINSCHMECKER, WEIN GOURMET, A&W Architektur und Wohnen, COUNTRY und MERIAN sowie Lifestyle mit vierzehn PRINZ-Ausgaben in den deutschen Metropol-Regionen.

Ergänzt werden diese starken Marken durch zahlreiche Sonderpublikationen in Form von Zeitschriften–Specials, Büchern und elektronischen Medien.

WEIN+MARKT ist das Wirtschaftsmagazin für Handel, Import,Distribution und Vermarktung von Wein, Sekt und verwandtenProdukten. Ein internationales Team erfahrener Weinwirtschaftsjournalistenliefert der Branche die Grundlagen für ein erfolgreiches Geschäft.

Die Leser im Handel nutzen die Informationen aus WEIN+MARKTals Basis für Entscheidungen über Einkauf, Sortimentsgestaltungund Vertrieb. WEIN+MARKT ist wichtiges Bindeglied und zugleich Teil der Branche.

Das Weinmagazin ist ein unabhängiges Informationsorgan, das den Erfordernissen und Entwicklungstendenzen auf allen maßgebenden Gebieten der Weinproduktion und des kellerwirtschaftlichen Weinbaues Rechnung trägt.

Eine Fachzeitschrift, die zugleich die Interessen der Selbstmarkter, Genossenschaften und Weinhandelsunternehmen in den Bereichen Weinvermarktung und Werbung in den Mittelpunkt einer praxisnahen Berichterstattung stellt.

Die erste Ausgabe des INSIDE Getränke Markt-Magazins erschien im April 1977. Es dauerte einige Jahre, bis das anfangs als "Schmier-" und "Hetzblatt" verschriene Magazin erst geduldet und schließlich als brisante und unterhaltsame Informationsquelle anerkannt wurde.

Mittlerweile ist INSIDE das meinungsführende Medium der Getränkebranche.

INSIDE verzichtet auf Getränkewerbung, was der Redaktion im Gegensatz zu den herkömmlichen Fachzeitschriften absolute Unabhängigkeit garantiert.

INSIDE berichtet oft nicht nur früher als andere, sondern auch über die tatsächlichen Hintergründe für personelle und wirtschaftliche Veränderungen im Getränkemarkt.

INSIDE garantiert seinen Informanten absolute Vertraulichkeit.Die INSIDE-Redakteure verstehen sich trotz ihrer Nähe zur Getränkebranche als unabhängige Beobachter und bezeichnen sich deshalb als OUTSIDER. Nachdem das Magazin durch den 1992 verstorbenen Chefredakteur Hartmut "Daddy" Herrmann aufgebaut wurde, arbeiten heute drei Outsider in der Münchener Redaktion: Niklas Other, Wolfgang Müller und Seppi Wirth.

Der Deutsche Fachverlag mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den großen konzernunabhängigen Fachpresseunternehmen in Deutschland und Europa. Der Verlag beschäftigt 810 Mitarbeiter und erzielte 2004 einen Umsatz von 118,4 Millionen Euro.

Mit seinen Tochtergesellschaften publiziert er rund 90 Titel und erreicht eine jährliche Auflage von fast 15 Millionen Exemplaren. Viele Zeitschriften sind in ihren Branchen unangefochtene Marktführer. Zur Verlagsgruppe gehören in Deutschland neben der Deutscher Fachverlag GmbH die Tochtergesellschaften m+a Verlag für Messen, Ausstellungen und Kongresse GmbH, IBP International Business Press Publishers GmbH, der Verlag Recht und Wirtschaft (alle Frankfurt am Main) sowie der Stuttgarter Matthaes Verlag.

Der Verlag wurde 1946 von Wilhelm Lorch in Stuttgart gegründet. Damals noch unter dem Namen Neuer Fachverlag GmbH. 1949 zog das Unternehmen nach Frankfurt am Main und wurde dann in Deutscher Fachverlag umbenannt. Der erste Titel war die TextilWirtschaft, die am 10. Oktober 1946 erschien.

1948 folgte die Lebensmittel Zeitung, 1955 die Zeitschrift Wettbewerb in Recht und Praxis. Durch Ankäufe und Neugründungen wuchs der Verlag kontinuierlich. Auch im Ausland ist der Deutsche Fachverlag mit mehreren Tochtergesellschaften präsent.

Logo Meininger Verlag

Der MEININGER VERLAG wurde 1903 von Daniel Meininger in Neustadt an der Weinstraße gegründet. Mit seiner Fachzeitschrift "Das Weinblatt", einer Wochenpublikation mit dem Untertitel "für den reellen Weinbau und Weinhandel" startete er ein Verlagsunternehmen, das heute nicht nur zu den ältesten Fachverlagen Deutschlands zählt sondern zum führenden Weinfachverlag Europas.
 
Märkte und Zielgruppen
Winzer und Kellereien, der Wein- und Spirituosenfachhandel, der Getränkefachgroß- und Einzelhandel, der Lebensmittelhandel, die Sommeliers, die Szenengastronomie, der Weinliebhaber sowie der Fachgroß- und Einzelhandel für Wohnraumgestaltung.
 
Die Aktivitäten
Im Mittelpunkt der Aktivitäten des modern aufgestellten Verlagshauses steht ein breites Portfolio von Fachzeitschriften, Fachbüchern und Fachinformationen – sowohl im Print als auch digital. Diese werden flankiert von Serviceleistungen wie Messen, Marktstudien, Seminaren, Kongressen und Fachstudienreisen. „Der Große Internationale Weinpreis Mundus Vini“ – 2001 ins Leben gerufen – ist einer der renommiertesten Weinwettbewerbe der Welt. Darüber hinaus bildet die weinjournalistische Expertise des Verlags die Basis für international anerkannte Wettbewerbe wie den Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI und den Internationalen Spirituosen Wettbewerb ISW.
 
Die Redaktionen
Der Verlag legt ganz entscheidenden Wert auf die redaktionelle Qualität seiner Fachzeitschriften. Nicht journalistische Selbsteinschätzung definiert diese Qualität, sondern der Leser. Er bestimmt den Wert der Fachzeitschrift durch den aus ihr gewonnenen Nutzen für seine unternehmerischen Entscheidungen. Hinter den Fachpublikationen des Verlages stehen deshalb Journalisten, die sich in hohem Maß mit den Wünschen ihrer Leser identifizieren.

 

Mercurio Drinks

Mercurio Drinks liefert News, Insights und Services aus und für die Getränkebranche. Unter einem Dach finden sich aktuelle Presseinformationen und Personalia, Hintergrundwissen in Form von Berichten, Interviews und Infografiken sowie Dienstleistungen für Kommunikationstreibende.

Neben der Website sowie den Social-Media-Kanälen Facebook und Twitter betreibt Mercurio Drinks zudem den trink- und meinungsfreudigen Blog „Auf ein Glas".

Der Fachverlag Hans Carl ist seit über 140 Jahren für die Brau- und Getränkebranche tätig, als Familienunternehmen bereits in der sechsten Generation.

Die Palette der Fachzeitschriften für das gesamte Brau- und Getränkewesen ist einzigartig. Mit zur Zeit zehn Fachzeitschriften und Kundenpublikationen deckt der Fachverlag Hans Carl thematisch alle Bereiche der Brau- und Getränkebranche ab, von der Herstellung, über Vertrieb und Marketing bis zu den heute so wichtigen Randbereichen wie Energie und Umwelt. Mit den verschiedenen Titeln werden alle Zielgruppen angesprochen, die mit Bier und Getränken zu tun haben, von den Herstellern über die einzelnen Absatzmittler wie Getränke-Fachgroßhandel, Einzelhandel, Großhandel und Gastronomie.

Erfahrung und Kompetenz
Dabei kommt dem Fachverlag Hans Carl nicht nur seine jahrzehntelange Erfahrung auf diesem Sektor zugute, sondern vor allem die hohe Kompetenz seiner Mitarbeiter. So haben zum Beispiel alle Redakteure ein einschlägiges Studium und mehrjährige Praxis in getränkeherstellenden Betrieben. Das garantiert Praxisrelevanz und die hohe Qualität der Beiträge. Darüber hinaus arbeitet die Redaktion mit namhaften, international geschätzten Autoren aus Wissenschaft und Praxis zusammen, die mit ihren Fachartikeln zum anerkannt hohen Niveau der Fachzeitschriften des Hauses entscheidend beitragen. Durch die Verknüpfung der Titel intensiviert der Fachverlag Hans Carl auch den Gedankenaustausch zwischen den einzelnen Stufen, vom Hersteller bis zum Handel.Der Fachverlag Hans Carl hat sich in allen Bereichen dem Transfer von Fachwissen verschrieben, und das weltweit.

Im Dienste des guten Geschmacks
Im Januar 2008 startete der Weinlakai, alias Tobias Treppenhauer, mit seinem Blog auf stern.de. Eine Berichterstattung in der Print-Ausgabe des STERN verschaffte ihm von Beginn an eine große Leserschaft, die seitdem Jahr für Jahr weiter wuchs

Als bekennender Weinliebhaber, der auch lange für den “WeinWisser” schrieb, spricht Treppenhauer mit seinen Beiträgen eine klare Kaufempfehlung aus und nennt die günstigste Einkaufsquelle im Netz. Im Fokus stehen dabei immer Weine, die mit einem besonders guten „Preis-Genuss-Verhältnis“ überzeugen können. Die Leserschaft folgt dem Weinlakai mittlerweile so treu, dass die kooperierenden Händler nicht selten mehr als 1.000 Flaschen einer Empfehlung verkaufen.

 

 

 

Über Wein-Plus
Wein-Plus wurde 1998 von dem Weinliebhaber und Diplom-Informatiker Utz Graafmann als Plattform gegründet, auf der sich Nutzer neutral und unabhängig über Wein informieren und austauschen können.

Heute ist wein-plus.de mit 13 festangestellten und 20 freien Mitarbeitern eines der weltweit größten und meistgenutzten unabhängigen Internet-Angebote zum Thema Wein. Derzeit enthält es über 500.000 abrufbare Seiten, darunter auch ein Angebot in englischer Sprache.

Übrigens: Suchen Sie für Beiträge zum Thema Wein fachlich kompetente Zitate, Aussagen, O-Töne oder fachliche Auskünfte, die garantiert frei von Handelsinteressen sind?
Sprechen Sie uns an!

About
Wir lieben und leben gutes Essen und Cocktails ebenso wie Design und Style. Wir bereisen und entdecken die Welt und wollen mehr über die Menschen erfahren, die uns umgeben. Bei einem Gin & Tonic mit den Machern von Thomas Henry fiel uns auf, dass uns ein Blog fehlte, welcher diese Genuss- und Lifestylewelt verbindet. Der Plan: ein Journal, welches durch die facettenreiche Welt der Gastronomie führt und diese greifbar, erlebbar und für das eigene Zuhause zugänglich macht.

Wir portraitieren Szene-Insider wie Gastronomen, Blogger und Shopinhaber, die uns die besten Locations in ihrer Stadt zeigen und mit uns über das Leben philosophieren ˆ ehrlich und authentisch. Wir gehen mit Bartendern shoppen oder auf Bartour und stehen mit kreativen Köchen am Herd.

Folgt der Kompassnadel zu immer neuen Themen aus den Bereichen Drinks, Fashion, People, Places, Food und Design.

Cheers!

Über Orell Füssli Verlag
Der Orell Füssli Verlag ist fokussiert auf Kunden, die professionell oder auch nur gelegentlich Bedürfnisse nach aktuellen, vertieften Informationen aus dem Wirtschafts- und Rechtsbereich oder dem Aus- und Weiterbildungssegment haben.

Für Einsteiger und Kenner offenbart dieses moderne Weinmagazin Lust am Genuss. Der Leser erhält zahlreiche und praktische Orientierungshilfen sowie vielfältige Tipps rund um die Welt des Weins.

Für jede Ausgabe werden mehr als 1.000 Weine von Profis unter die Lupe genommen. Über jeden einzelnen Wein erhält der Weinliebhaber detaillierte Informationen wie Geschmack, Beurteilung, Bezugsquelle und Preis.

Top-Sommeliers offenbaren ihre weinkulinarischen Genüsse, Redakteure sind in der ganzen Welt unterwegs, um dem Leser Empfehlungen und Anregungen mitzubringen.

Das Service-Magazin für Wein in der gehobenen Gastronomie legt besonderen Wert auf praktischen Nutzwert.

Die redaktionellen Schwerpunkte des Verbandsorgans der Sommelier-Union Deutschland e.V. sind: konzentrierte Informationen über nationale und internationale Anbaugebiete, empfehlenswerte Weine und Erzeuger, Fachwissen und Weiterbildung sowie Kellermanagement.

Darüber hinaus erhält der Sommelier wertvolle Tipps zur Kombination von Weinen mit Speisen sowie Spirituosen- und Getränke-Know-how.

Seit Jahrzehnten ist der Titel WEINWIRTSCHFT die führende Handels- und Wirtschaftszeitschrift für Wein, Sekt und Champagner in Deutschland.

Er gilt wegen seiner Aktualität und zuverlässigen Profi-Informationen als das professionelle Sprachrohr der nationalen und internationalen Weinbranche.

Mit Hintergrund- und Insiderberichten bietet die WEINWIRTSCHAFT die Grundlage für strategische und sortimentspolitische Entscheidungen.

FIZZZ

Über die FIZZZ
FIZZZ ist der Kulttitel unter den Gastronomiezeitschriften schlechthin.

Als Impulsgeber und Trendsetter informiert er den Leser über neue gastronomische Konzepte im In- und Ausland, über Marketing-Strategien und Produktneuheiten. Service-Themen liefern umsetzbare Anregungen, um dem Wandel in dieser Branche stets ein gutes Stück vorauszueilen.

Events wie der FIZZZ-Award (Auszeichnung gastronomischer Top-Player) und brainpool (Fachseminar für Betriebsführung) ergänzen das redaktionelle Angebot.

Getränke Zeitung

Die Fachzeitung ist eine wichtige Informationsquelle für die Verantwortlichen im Ein- und Verkauf von Bier, Wein, Spirituosen, Wasser und alkoholfreien Getränken jeglicher Art.

Der redaktionelle Inhalt entspricht dem Wunsch des Lesers nach Aktualität und Hintergrundinformationen.

Das thematische Spektrum reicht von Marktanalysen und -trends über Produktneuheiten bis hin zu sortimentsstrategischen Anregungen.

Leser des ÖKO-TEST-Magazins dürfen weiterhin Bratwurst, Sauerkraut und Gummibärchen essen. Denn das ÖKO-TEST-Magazin ist kein neuer Miesmacher auf dem Markt, heißt es schon im Editorial der ersten Ausgabe. Dem ist ÖKO-TEST immer treu geblieben: Richtig gut leben lauten das Motto und der Untertitel des Heftes heute.

Um seinen Leserinnen und Lesern das zu ermöglichen, untersucht ÖKO-TEST alles, was man zum Leben braucht. Kosmetik und Babynahrung, Waschmittel und Wandfarben, Schmerzmittel und Laptops, Pommes frites und Autos. In jüngster Zeit sind Finanzdienstleistungen, Versicherungen und Aktien hinzugekommen.

In jeder Ausgabe finden sich 10 bis 12 verschiedene Tests mit insgesamt mehr als 200 Produkten.

Insgesamt hat ÖKO-TEST in den 19 Jahren seines Bestehens weit mehr als 60.000 Produkte untersuchen lassen. An oberster Stelle steht dabei die Frage der gesundheitlichen Risiken. Immer wieder konnte ÖKO-TEST so auf Probleme aufmerksam machen. So waren es 1986 Pestizide in Babycremes, 1994 Spritzgifte in Babynahrung, jüngst das verbotene Antibiotikum Chloramphenicol in Shrimps. Ob es um Dioxin in Deorollern geht, um Faltencremes, die Falten machen oder um Schnupfenmittel, die selbst Dauerschnupfen hervorrufen: Wenn ÖKO-TEST seine Ergebnisse veröffentlicht, müssen die Hersteller ihre Produkte verbessern.

Drinkmix bietet jedem Nutzer alle Informationen zur aufregenden Welt der Getränke: Neuigkeiten, Herstellung, Tests, Promotion-Aktionen und deren Termine, Bezugsquellen und vieles mehr.

Auf Drinkmix können jederzeit Kommentare und Anregungen zu allen Artikeln öffentlich hinterlegt werden, die Meinung des Endverbrauchers ist gefragt.

In Kürze wird Drinkmix erweitert und bietet dann zu dem News-Portal auch ein Getränke-Lexikon und eine Cocktail-Datenbank.

Der Österreichische Agrarverlag ist in fast all seinen Segmenten Marktführer und hält über 20 nationale und internationale Fach- und Kiosk-Titel samt Online-Portalen.

Pro Jahr produzieren knapp 100 Mitarbeiter an 9 Standorten in Österreich und Deutschland etwa 11.000 Druckseiten für über 1 Mio. Leser.

BrauBeviale 2018

BrauBeviale 2016: Der Tisch ist gedeckt
Die BrauBeviale ist die 2016 weltweit wichtigste Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft. Vom 08.-10. November präsentieren im Messezentrum Nürnberg rund 1.100 Aussteller (2015: 47 % international) ein umfassendes Angebot an hochwertigen Getränke-Rohstoffen, innovativen Technologien, effizienter Logistik und spritzigen Marketing-Ideen. Die Besucher (2015: rund 37.000, davon 41 % international) kommen aus dem technischen und kaufmännischen Management der europäischen Getränkewirtschaft. Trendthema dieses Jahr: die kreative Getränkekultur. Auch beliebt: PET@BrauBeviale und Forum BrauBeviale mit Vorträgen und Diskussionen. Der beliebte Messe-Mix aus professioneller Präsentation und persönlicher Begegnung in familiärer Atmosphäre versteht sich als „Stammtisch der Branche“.

Über Messe Stuttgart
Ihr Partner für nationale und internationale Märkte

Die Messe Stuttgart ist die Drehscheibe für die stark exportorientierte Wirtschaft Baden-Württembergs. Mitten im Markt bringen wir serviceorientiert Angebot und Nachfrage unter einem Dach zusammen. Mehr als 35 eigene Messen und Ausstellungen veranstalten wir jedes Jahr. Hinzu kommen etwa 20 Gastveranstaltungen.

Auf unserem Messegelände finden jede Art von Ausstellungen, Messen, Kongressen, Fachtagungen, Firmenpräsentationen und sonstigen Veranstaltungen statt. Stuttgarter Messen sind Impulsgeber, Katalysator und Scout für neue Entwicklungen und neue Themen.

Über die eat&STYLE
Seit 2006 bietet Deutschland erfolgreichste Multi-Standort-Messe tausenden von Besuchern eine abwechslungsreiche Vielfalt an hochwertigen Gastronomie-Produkten, besten Zutaten, regionalen und internationalen Spezialitäten sowie modernstem Küchen-Equipment.

Auch immer an allen drei Veranstaltungs-Tagen live dabei: Deutschlands beliebteste Star-Köche.

Mainz hat mehr zu bieten als Weck und Worschtoder Brezel und Spundekäs! Den Beweis treten Top-Gastronomiebetriebe der Landeshauptstadtan: Gemeinsam veranstalten siedas „Taste-Tival“ mit vielen kulinarischen Höhepunkten.

Der Name Taste-Tival steht für „Festival desGeschmacks“ (englisch: taste). Dieser außergewöhnlicheName ist Programm und letztlichtypisch für Mainz: Hier dreht sich alles um dieunkomplizierte und lockere Form des Genießensund Erlebens.

Ziel der beteiligten Spitzengastronomie undStarköche ist es, im Rahmen dieser Veranstaltung ihr großes Potenzialanspruchsvoller Kochleistungen unter Beweiszu stellen.

Über Rüdiger Ruoss
Nachdem Rüdiger Ruoss sich nach 50 Jahren aktiver Beratertätigkeit von den großen Veranstaltungen zurückgezogen hat, konzentriert er sich auf die beiden Events:

BÜNDNER RUNDE – Das Marketing-Seminar, mit dem Ziel, Getränkehersteller (Bier, AfG, Wein/Sekt/Spirituosen) und deren Absatzmittler (LEH, GFGH, Gastronomie und Hotellerie) zu interessanten Dialogen zusammenzubringen, und

FIT FOR BUSINESS – die Fitness-, Networking- und Geniesser-Veranstaltung mit Spass und Herausforderungen in den Schweizer Bergen mit Schwerpunkt Graubünden.

Anuga - die wichtigste Fachmesse der Food & Beverage-Welt
Food-Messen gibt es viele. Aber nur eine ist die größte und wichtigste Food & Beverage-Messe der Welt. Und nur eine stellt die Weichen für die Zukunft: die Anuga in Köln.
Ihre Erfolgsfaktoren? Ganz einfach:

Anziehungskraft: zur Anuga kommen alle wichtigen Entscheider aus dem Inland. Das macht, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen überwiegend national orientiert sind, die Anuga zur richtigen Messe für Sie.

Internationalität: Die Anuga ist so international ausgerichtet wie keine andere vergleichbare Food & Beverage-Messe. Hier treffen Sie Aussteller und Besucher aus fast allen Ländern der Welt - für grenzüberschreitende Geschäfte und Kontakte.

Innovation: Die Anuga ist das Trendbarometer der Branche. Hier werden alle relevanten Neuheiten vorgestellt und diskutiert - der optimale Rahmen für Ihr eigenes innovatives Angebot.

Information: Die Anuga ist eine reine Fachmesse mit einer hohen Besucherqualität. Hier sind das Messekonzept und das Rahmenprogramm auf die Produkte und Bedürfnisse der Food & Beverage-Branche und damit auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten - das bürgt für eine profitable Messe.

ProWein

Über die ProWein
Die ProWein ist die internationale Leitmesse der Wein- und Spirituosenwirtschaft.

Kenner sind sich einig: Wer auf dem internationalen Markt erfolgreich arbeiten will, kommt nach Düsseldorf. Denn hier treffen Sie das „Who’s Who“ der Branche.

Die ProWein ist ein exklusiver Club, denn nur registrierte Fachbesucher erhalten Zutritt. Das bedeutet: Sie treffen hier ausschließlich auf Branchen-Profis, die etwas vom Geschäft verstehen.

Über die drinktec
Die drinktec ist die Weltmesse für Getränke- und Liquid Food Technologie und damit die wichtigste Veranstaltung der Branche.

Hersteller (Zulieferer) aus aller Welt, darunter weltweit operierende Konzerne ebenso wie mittelständische Unternehmen, treffen auf alle großen Produzenten und Händler für Getränke und Liquid Food.

In der Branche gilt die drinktec als Premierenplattform für Weltneuheiten. Ihre Rolle als weltweit führende Leitmesse bezieht die drinktec auch daraus, dass sie die gesamte Prozesskette abbildet. Die Hersteller präsentieren die neuesten Technologien für die Herstellung, Abfüllung und Verpackung von Getränken aller Art bis hin zu Liquid Food – Rohstoffe und logistische Lösungen inklusive.

SchwertnerStormDeFries – kurz: „SSDF“

Wir sind eine partnergeführte Agentur für Markenkommunikation mit aktuell (05/14) 23 festangestellten Mitarbeitern und Sitz in Köln.

Wir betreiben „Markenkommunikation“ interdisziplinär entlang unserer Kernkompetenzen in den Bereichen  – Branding, Werbung, Content – und unterstützen damit Marken crossmedial an allen relevanten Touchpoints.

Seit 1996 konnten wir zahlreiche Unternehmen bei unterschiedlichsten markentechnischen und kommunikativen Aufgabenstellungen erfolgreich unterstützen. Dazu zählen bekannte deutsche Großunternehmen wie Bayer, Telekom, Galeria Kaufhof und zugleich zahlreiche Mittelständler, Anbieter aus der Region und aus aller Welt, Hidden Champions, Start ups und institutionelle Kunden.

In der Getränkewirtschaft zählen die Henkell & Co. Gruppe mit den Marken Henkell Trocken, Deinhard, Kupferberg und Lutter & Wegner sowie der lateinamerikanische Genuss- und Lebensmittel-Importeur Sucos do Brasil zu unseren Kunden.

Das von SSDF betriebene Presseportal Mercurio Drinks wird seit vielen Jahren von international agierenden Herstellern wie Campari, Beam und Diageo sowie von nationalen Branchengrößen wie Borco und Diversa für die Veröffentlichungen von produkt- und unternehmensspezifischen Pressemitteilungen genutzt.

 

Über die WEINELF Deutschland
Bei der WEINELF wollen fußballbegeisterte Weinprofis aus allen Weinanbaugebieten den deutschen Wein im Umfeld ihrer Spiele öffentlichkeitswirksam in Szene setzen. Mit dabei sind deutsche Top-Winzer genauso wie führende Oenologen und Profis aus dem Weinmarketing.

Unterstützt wird die WEINELF auch von der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, Mainz. Daniel Juncker, designiertes Vorstandsmitglied, freut sich bereits auf die Zusammenarbeit: „Die Idee, eine Fußballmannschaft von Winzern und Weinprofis zu gründen, hat uns gut gefallen. Deswegen unterstützen wir die WEINELF bei ihren Auftritten, die neben der sportlichen Begegnung auch das Ziel haben, für die Qualität heimischer Weine zu werben.“

Fashion Innovation entwickelt einzigartige Marketing- und Vertriebsstrategien und begleitet diese in die Umsetzung. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Fashion- und Medienindustrie kennen wir die Spielregeln von Märkten und Verbraucherverhalten.

PR & Kommunikation sind großer Bestandteil unserer Arbeit. Innovative Produkte brauchen und erreichen ein hohes Maß an öffentlicher Aufmerksamkeit.Wir stehen in ständigem Kontakt zu nahezu allen relevanten Medien der Bereiche Tagespresse, Magazin und TV. National und international.

Wir featuren zusätzlich neue Produktideen auf Veranstaltungen, Messen und im Web. Fashion Innovation ist Teil eines umfangreichen Netzwerkes mit der Medien-, Fashion-, Musik-, Gastronomie- und Elektronikindustrie.Darüber hinaus vertreiben wir als Verlag die monatlich erscheinende Fachzeitschrift ftt - forward textile technolgies und betreiben die Online-Portale www.ftt-online.net und www.smarttextiles.net.

Mit unserem eigens entwickelten Content Management System realisieren wir kosten- und zeiteffiziente Webprojekte.Fashion Innovation übernimmt Verantwortung. Auf Wunsch beteiligen wir uns mit erfolgsabhängigen Vergütungsmodellen am Ergebnis.

Über die crossrelations brandworks GmbH
Spezifische Unternehmenssituationen und die Erwartungen unterschiedlicher Bezugsgruppen stellen hohe Anforderungen an die Kommunikation. Die wichtigste Aufgabe unserer Kunden: Marktzugänge schaffen, oder Marktzugänge erhalten. Dafür vernetzen wir Köpfe und Maßnahmen über alle Kommunikationsdiziplinen von der klassischen Medienarbeit über Content Marketing bis zu vertriebsunterstützender PR.


Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Umgang mit Verantwortungsthemen. Wir sind vertraut mit den Herausforderungen der Nachhaltigkeit und kennen die relevanten Stakeholder. Der Umgang mit sensiblen Themen hat uns zu gefragten Partnern in der Krisenkommunikation gemacht.

Über KURZEWERBUNG
Gehen Sie mit uns in dieZukunft – Ihr Investmentin Kommunikation trifftauf unsere Urteilskraftund das Kreativkapital,das Werte schafft.

Nexxtwerk ist spezialisiert auf die Strategie- und Kommunikationsberatung von Unternehmen aus der Getränkewirtschaft.

Für die Kunden „weiter zu denken“, einen Schritt voraus zu sein, zu-künftige Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und daraus erfolgreiche Strategien abzuleiten, ist Ziel der Beratungstätigkeit.

Nexxtwerk wurde 2008 von Christian Bügel gegründet. Als PR-Consultant, Kommunikationsleiter und Geschäftsführer hat er sich in vielfältiger Weise und in ganz unterschiedlichen Positionen mit Strategieentwicklung und anspruchsvollen Kommunikations-aufgaben auseinandergesetzt. Insgesamt war er 12 Jahre in leitenden Funktionen in der Brauwirtschaft tätig.

Peter Figge (Jahrgang 1949) kümmert sich seit 1989 freiberuflich um Verständigung: beispielsweise als freiberuflicher Text- und Bildjournalist für Henkel, Medienbetreuer für den Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels, Redaktionsleiter GAD-Buffet der GAD Gastronomischen Akademie Deutschlands, Kolumnist bei About Drinks oder als Dozent für Unternehmenskommunikation am EBZ Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.

Nach der NRZ Neue Ruhr/Rhein Zeitung arbeitete er bis zu seiner Selbstständigkeit in verschiedenen Unternehmen und Branchen als Werksredakteur, Vorstandsassistent und zuletzt Marketing- und Kommunikationschef. Insgesamt zehn Jahre Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für große Brauereien prägten dabei seine Affinität zum Thema Getränkemarkt und Gastronomie.

 

Über die GASTRO Piraten
"Die GASTRO Piraten zeigen Ihnen den Weg für Ihren Betrieb den richtigen Kurs zu setzen, bringen frischen Wind in Ihre Segel und kapern den Erfolg!"

Wir arbeiten für Betriebe des Gastgewerbes und der Hotellerie sowie der Industrie in Europa und verfügen über ein 20-jähriges Know-how. Die GASTRO Piraten sind eine Beratungs-Firma im Bereich Gastronomie, Hotellerie und Handel. Hauptaufgabe ist der Vertrieb, PR, Marketing- und Consulting-Bereich.

Neben Betrieben des klassischen Hotel- und Gaststättengewerbes zählen zu unseren Auftraggebern Produzenten von AFG Getränken, Spirituosen, Wein sowie Lebensmittelhersteller und Lieferanten. Wir verfügen über Erfahrungen in der Produkteinführung im Getränke- und Gastronomie Markt.

Die GASTRO Piraten haben sich auf die Vernetzung von Gastronomie, Industrie und Medien spezialisiert und beraten Unternehmen, die in diesem Markt aktiv sind.

Damit eines klar ist: Weil der Kunde bei uns im Mittelpunkt steht, wünschen wir jetzt und hier erst einmal einen interessanten Besuch auf unserer Homepage.

Nachdem wir das erste Jahr erfolgreich über die Bühne gebracht haben, freuen wir uns schon drauf, 2008/2009 wieder über rote Teppiche zu laufen und unseren Kunden aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern Dienstleistungen aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement, Lektorat und Redaktion anbieten zu können.

Und dann gibt es doch noch etwas Neues:

Seit dem 1. Juni 2008 betreut red carpet communication das Berliner Büro des Medienbranchentickers medien aktuell redaktionell mit Beiträgen, Hintergrundberichten und Reportagen aus der Hauptstadt.

Und wer weiß - vielleicht laufen wir uns ja auch demnächst auf dem roten Teppich über den Weg.

UGW - die Vermarktungs-Experten (www.ugw.de) deckt mit ihren dreiGeschäftsbereichen Consulting, Communication und Selling das kompletteSpektrum marketing-, kommunikations- und vertriebsrelevanterAufgabenstellungen in der Vermarktungskette ab.

Langjährige Expertisen hat die UGW (früher: Unternehmensgruppe Wiesbaden) in den Themenfeldern Automotive, Energie, Finanzdienstleistung, Gebrauchsgüter, Handel,Logistik, Pharma, Telekommunikation und Verbrauchsgüter (FMCG).

Mit rund 100 Mitarbeitern wurde in 2007 ein Gross Income von über 8,46 Mio. Euro erzielt.

Aktuelle Kundenliste (Auszug):
BMW, Clarks Shoes, Congstar, DHL, Diageo, E.ON Ruhrgas, Ferrero, Globus SB-Warenhaus, Gutfried, Iglo, McCain, Procter & Gamble, Philips Lighting, T-Partner, T-Systems, Twentieth Century Fox, Unilever und Warner Bros.

"Als Hamburger Kommunikations-Agentur mit Schwerpunkt in den Bereichen Lifestyle (hier v.a. Food & Beverage), Kultur und Tourismus bietet Rausch Communications & PR neben klassischer Personen- und Produkt-PR auch Event-Organisation sowie eine umfassende Kommunikations- und Marketing-Beratung. Rausch Communications & PR überzeugt durch größtes Know-How und frische, kreative Ideen in den Bereichen PR und Marketing sowie ein junges, motiviertes Team, das seine Arbeit mit Freude und Leidenschaft ausübt."

Als Agentur für Neue Medien und IT-Beratung ist die Agentur seit 1995 kreativer Vordenker in Sachen digitaler Markenerlebnisse. Innovative Online-Lösungen und medienübergreifende Kommunikationskonzepte zählen zu den Kompetenzen der jungen Agentur. Für die Realisierung ihrer Kundenprojekte stehen der Agentur Partner wie die Conteam:Gruppe und Visio7 zur Seite. Damit gelingen individuelle Problemlösungen aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Prämiensystemen, Projektentwicklung, Frontend Design und Backend-Programmierung.

.INSIDE INTERACTIVE GmbH betreut namhafte Kunden aus den Bereichen Automobilindustrie, Gastronomie, Energie, Sport, Politik und dem Dienstleistungsbereich. Geschäftsführer ist Rainer Schmitt.

granma | berlin werbeagentur - Kreative Full-Service Werbeagentur in Berlin, spezialisiert auf Szene-Marketing, Kultur-Marketing, Below-the-line & Guerilla-Marketing, aber auch klassische Werbung. granma | berlin arbeitet für eine Reihe nationaler und internationaler Kunden aus dem Bereichen: Food, Kultur, Immobilienwirtschaft, Fashion etc.

Als Agentur für neue Medien ist Netzbewegung GmbH spezialisiert auf Markenführung im Internet und bietet Ihnen als Full-Service Agentur innovative Onlinelösungen, Content Management Systeme, Internetpräsenzen sowie professionelle interaktive Marketingstrategien zur Kundengewinnung und Kundenbindung. Die Internetagentur Netzbewegung versteht sich als Ihr kompetenter Ansprechpartner in den Bereichen Internet, E-Business und Multimedia.

Unser Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung digitaler Markenstrategien, Marken-Websites, Marken-Erlebniswelten, Corporate-Websites, Online-Promotions, Online-Spiele, Virale Marketing-Mechanismen, Communities, virtuelle Kundenclubs, Online-Shops, Kunden- / Interessenten-Datenbanken, Tracking / Erfolgskontrolle, Digitales Dialogmarketing / E-Mail-Marketing, B-to-B Service-Tools (Presse-, Bilddatenbank, Extranet), Content-Management-Systeme (z. B. Typo3, Weblication), Illustrationen / Entwicklung von Brand-Characters, Animationen, Multimedia-Produktionen, Videoproduktion, DVD-Authoring, 3D-Design und Animation, Virtuelle Begehungen mit 360 grad Panoramen und –Objektansichten, Webmastering, Webserver-Homing, Webserver-Hosting.

Unsere Kunden sind: Haribo GmbH, Deutsche SiSi-Werke GmbH, AQUA RÖMER GmbH & Co. KG, Danone Deutschland GmbH, Griesson - de Beukelaer GmbH u. Co. KG, TESSLOFF VERLAG Ragnar Tessloff GmbH u. Co. KG, Bel Deutschland GmbH, Egmont Ehapa Verlag, Mattel GmbH, Falke KG, Merck Selbstmedikation GmbH, Nintendo of Europe GmbH, Honeywell AG, Wayss u. Freytag Ingenieurbau AG, Wayss u. Freytag AG Projektentwicklung, Volkswagen AG.

 

 

Über Ketchum Pleon
Wir entwickeln Kommunikationsstrategien und Kommunikationsprogramme für Unternehmen, Institutionen, Organisationen. Und tragen messbar zum Erfolg unserer Kunden bei.

Ketchum Pleon ist mit acht Standorten in Deutschland vertreten.

Über die Agentur
Emily Albers Public Relations International (PRI) ist eine der führendenPR-Agenturen für PR-Agentur für internationale Premiummarken aus denBereichen Tourismus, Lifestyle, Hotellerie und dem Spezialsegment Wein.

Wir verfügen über innovative Tools zur Schaffung einer sichtbaren Präsenz Ihrer Marken in den relevanten Medien, planen für Sie effektiv, setzen Ihre Wünsche in intelligente und kreative Konzepte um und optimieren Ihrer Geldeinsatz. Je nach Projekt arbeiten wir mit Kommunikations-Spezialisten im In- und Ausland zusammen.

Über EuroKommunikation
EuroKommunikation - Gesellschaft für Europäische Kommunikation - ist eine der ältesten Inhaber geführten PR-Agenturen Deutschlands. Sie wurde 1970 in Hamburg gegründet und wird heute in zweiter Generation von Geoffroy D. Puech geleitet. Die Agentur bedient die gesamte Bandbreite der PR und bietet mit der agentureigenen Graphikabteilung auch graphische Lösungen an. Die Agentur ist am Standort Hamburg fest integriert und koordiniert Kundenbeziehungen in ganz Deutschland.

EuroKommunikation betreut namhafte Industrieunternehmen in allen Fragen derÖffentlichkeitsarbeit: von Marken- und Unternehmens-PR über das Themenmanagement bis hin zur umfangreichen Krisen-PR-Beratung. Die Agentur beherrscht als Full-Service-PR-Dienstleister das gesamte Angebot von der strategischen Analyse über die kreative Ideenfindung bis zur Umsetzung und Erfolgskontrolle.

Dabei ist die Philosophie der Agentur seit der Gründung unverändert: Um gehört zu werden, muss man etwas zu sagen haben. Eine gute Geschichte wird immer gerne erzählt, gehört und gelesen ¬ ein einfaches Grundprinzip, aber eine große Herausforderung. EuroKommunikation gibt seinen Kunden eine Stimme und generiert so ein öffentliches Interesse in den relevanten Zielgruppen.Das schafft Bekanntheit und unterstützt beim Aufbau eines genau definierten Images.

Zucker.Kommunikation ist eine Agentur für strategische Marken-PR

In diesem Sinne verstehen sich die Agenturmitarbeiter als Kommunikationsberater, die für jede Aufgabe maßgeschneiderte Lösungen entwickeln. Es gilt, aus dem großen Instrumentarium die Leistungen zu kombinieren, die für die individuelle Kunden- und Branchenanforderung die richtigen sind.

Die Leistungsbereiche umfassen Beratung/Kreation, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Event/Promotion, Dokumentation/Evaluation.

Seit 1998 betreut Zucker.Kommunikation vielfältige Kunden und Projekte aus den Bereichen Food/Beverages/FMCG, Institutionen, Lifestyle, Technologie & Industrie. Bei aller Unterschiedlichkeit haben alle Kunden einen gemeinsamen Nenner und die selbe Anforderung an uns: Öffentlichkeit schaffen. Entsprechend verfügt die Agentur über ein breites Know-how, aber auch über ein tiefes Verständnis für die jeweiligen Branchenbelange.

Mitarbeiterzahl: 18

Geschäftsführer: Matthias Bonjer und Oliver Kottwitz

Molthan van Loon ist ein Beratungsunternehmen, das Kommunikation als Managementaufgabe im Kontext einer gesamthaften Betrachtung von Marken und Unternehmen versteht. Nur wenn Kommunikationslösungen ganzheitlich gedacht und individuell zugeschnitten sind, werden sie zu relevanten Wettbewerbsfaktoren. Nach diesem Prinzip agiert Molthan van Loon in allen Prozessschritten: von der Analyse über Strategie und Konzeption, Beratung und Implementierung bis hin zur Evaluation.Kerstin M. Molthan (Marketing Communications) und Dietrich Schulze van Loon (Corporate Communications) führen gemeinsam mit zwei Prokuristen die einzige Kommunikationsberatung in Deutschland, die unabhängig im Markt operiert und gleichzeitig Exclusive Associate Partner des europäischen Marktführers Pleon ist. Das Beste aus zwei Welten.

Die Agentur PR Check wurde im Mai 2000 von Melanie Alwang gegründet. Da wir mit erfahrenen, freien Mitarbeitern zusammenarbeiten, ist es uns möglich, umgehend und zielgerichtet auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen. Unser Kundenstamm setzt sich überwiegend aus kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie aus Hotels und Ferienorten zusammen. Durch unsere langjährige Arbeit in der PR-Branche wissen wir: Speziell für kleinere und mittlere Unternehmen ist Pressearbeit eine sehr interessante Alternative zu anderen Werbeformen wie beispielsweise Anzeigen. Eine kleine, farbige Anzeige in einem Fachmagazin schlägt schnell mit 1000 Euro zu Buche. Wird der gleiche Preis in PR-Maßnahmen investiert, so erhält der Kunde ein, zwei Presse-Aussendungen, aus denen dann wiederum eine Vielzahl von Veröffentlichungen entsteht, die sich zudem im redaktionellen Teil des jeweiligen Mediums befinden und somit in ihrer Glaubwürdigkeit für den Leser weitaus höher einzuschätzen sind als eine Werbeanzeige.

public link ist eine Agentur für PR und Marketing.
Wir sind spezialisiert auf Markteintritte, Produkteinführungen und Relaunches.

public link unterstützt Unternehmen dabei, ihre Ideen, Produkte und Dienstleistungen erfolgreich im deutschen Markt zu platzieren.
Unser Kundenportfolio reicht von mittelständischen Firmen bis zu internationalen Playern.

 

PR!NT Communications Consultants ist Partner von vier großen Agenturnetzwerken.

Unsere zentrale Aufgabe: Wir bauen eine authentische Interaktion zwischen unseren Kunden und allen relevanten Anspruchsgruppen auf und stellen dadurch die Weichen für einen nachhaltigen Erfolg von Unternehmen und Marken.

Als souveräner Lotse durch fragmentierte Kommunikationskanäle entwickeln unsere Mitarbeiter dabei mit Engagement, Know-how und Kreativität effektive Beziehungen für unsere Kunden – im Dialog mit Medien und Meinungsbildnern ebenso wie in der internen Kommunikation.

In diesem Sinne setzt PR!NT Communications Consultants die richtigen Themen. Themen, die Vertrauen schaffen. Themen, die begeistern.

 

 

 

Die inhabergeführte Engel & Zimmermann AG gehört zu den führenden deutschen Agenturen auf dem Feld der Marken-, Wirtschafts- und Finanzkommunikation.

Neben mittelständisch geprägten Kunden zählen auch internationale Firmen wie eine Reihe börsennotierter Konzerne zum Klientel. Für eine Vielzahl der Firmen ist Engel & Zimmermann seit mehr als zehn Jahren tätig.

Besonderer Schwerpunkt der Arbeit ist die Betreuung von Kunden aus der Nahrungsmittelbranche, speziell der Getränkeindustrie.

Small Big Brands ist eine Full-Service-Agentur mit speziellem Fokus auf den Bereich Food & Beverage. Wir begleiten junge Unternehmen und Marken von der Finanzierung bis hin zum fertigen Produkt. Marken- und Produktentwicklung, MarktpositionierungVentures und klassische Marketing- und PR-Arbeit gehören zu unseren Kernkompetenzen. Wir bringen Ideen, Konzeption und Kapital zusammen.

Small Big Brands wurde 2014 gegründet. Zum Team gehören Profis aus allen Bereichen der Food & Beverage-Industrie. Mit unserem starken Netzwerk sind wir ein starker Partner insbesondere für Markenaufbau- und Kommunikation. Zu unseren Kunden gehören globale Konzerne, aber auch kleine und feine Marken und Startups.

Weltweit zählt Burson-Marsteller zu den führenden Public Relations Agenturen und Unternehmensberatungen für Kommunikation. Seit der Gründung 1953 in den USA ist professionelle Kommunikation oberstes Ziel und Qualitätsmaßstab zugleich. Wahrnehmungen beeinflussen das Verhalten von Menschen - "Perception is Reality" lautet das Leitprinzip der Beratung. Nicht Fakten alleine entscheiden über den Wert eines Unternehmens, das Image einer Marke oder die Identifikation mit einem Produkt, sondern ebenso Meinungen und Wahrnehmungen. Mit unserer Arbeit nehmen wir gezielt Einfluss darauf, wie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte wahrgenommen werden. Ein Image hat jeder - lassen Sie es nicht von anderen bestimmen.

Viel zu oft stimmen Wahrnehmung und Realität nicht überein. Weil die falsche Botschaft kommuniziert wurde, weil die richtige Botschaft falsch kommuniziert wurde, weil die Botschaft die falsche Zielgruppe erreicht oder einfach weil gar nicht kommuniziert wurde.

Für uns bei Burson-Marsteller ist Kommunikation erfolgreich, wenn die Wahrnehmung, die Reputation eines Unternehmens der Realität entspricht. Wir arbeiten systematisch und individuell ausgerichtet auf die Ziele des Unternehmens hin. Ausgangsanalyse, Strategieentwicklung, Konzeption und Maßnahmen, die Erfassung und Analyse der Ergebnisse, die wiederum die weitergehende Strategie beeinflussen, stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir begleiten und unterstützen unsere Mandanten auch über den deutschen Markt hinaus. Unser weltweites Netzwerk ist aufeinander eingespielt, um internationale Aufgaben unterschiedlichster Art zu bewältigen.

Über segmenta pr
segmenta pr steht seit 30 Jahren erfolgreich für vernetzte Markenkommunikation.

1981 von Heide Schwarzweller gegründet, gehört segmenta pr zu den Top 30 der unabhängigen Kommunikationsberatungen Deutschlands. segmenta pr ist Mitglied des internationalen Netzwerks inhabergeführter Agenturen Interlink.

Kernkompetenzen von segmenta pr sind: Markenkommunikation, Markenaufbau, Markenpositionierung und Markenrepositionierung.

Wir beraten und betreuen namhafte Unternehmen der Bereiche Food & Beverages sowie Luxus & Lifestyle. Unser Leistungsspektrum umfasst strategische Beratung, Innovations- und Trendworkshops, medienrelevante Events, Roadshows, Film- und Fotoproduktionen. Erfahrene Beraterinnen und Berater garantieren effiziente und optimale Umsetzung.

Unser Erfolg zeigt sich u.a. auch in den langjährigen Kundenbeziehungen. So betreuen wir seit 30 Jahren die Schwartauer Werke und Bosch Siemens Hausgeräte. Die dänische Designmarke Bang & Olufsen haben wir in Deutschland eingeführt und 23 Jahre beraten. Bacardi Deutschland haben wir 30 Jahre in der Marken-kommunikation begleitet.

Aktuell betreuen wir alpro soya, B/S/H, GRS Batterien, J.J. Darboven, Lambert, Farrow & Ball, Hardenberg-Wilthen AG, Schwartauer Werke sowie den Winzerverband Bordeaux.

Sie haben eine kommunikative Herausforderung oder ambitionierte Kommunikationsziele für Ihre Marke? Wir begleiten Sie in einem strukturierten Prozeß vom ersten Briefing-Gespräch über die Analyse und strategische Beratung bis zur Umsetzung eines maßgeschneiderten Kommunikationskonzeptes.

 

Über additiv pr
1998 von Jochem Blasius gegründet, ist additiv pr eine der erfahrensten inhabergeführten PR-Agenturen für die Themenbereiche Logistik, Stahl und Maschinenbau in Deutschland.

Schwerpunkt der Agenturaktivitäten sind strategische PR- und Kommunikationsberatung, klassische Pressearbeit und Media Relations sowie Corporate Publishing.

Die Agentur entwickelt und realisiert Kommunikationsstrategien für komplexe und erklärungsbedürftige Produkte. Ein umfassendes Kommunikations-Know-how der Berater sowie weitreichende Erfahrung in den Bereichen Logistik- und Produktionsprozesse sind notwendige Voraussetzung für diese Arbeit.

„Kommunikation nach Maß“ – so lautet das Motto der größten Mainzer Full-Service-Agentur Bartenbach & Co. Kommunikation ist wie Kleidung: Sie muss passen, damit der Kunde sich darin wohl fühlt. Und sie muss zum Kunden passen, damit sie auch nach außen wirkt. Deshalb bietet Bartenbach & Co. maßgeschneiderte Lösungen. Genau auf dem Briefing. Handwerklich gut gemacht. Mit kreativer Linie. Und das alles zu tragbaren Kosten. Ob Marke, Unternehmen oder Dienstleistung.

Mit den drei Units POS-Marketing, Interactive und B-to-B sind die Teams ganz auf die spezifischen Aufgaben zugeschnitten. Weitere Kommunikationsdienstleistungen sind Media sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

1992 gegründet, betreuen heute rund 50 Mitarbeiter am Unternehmenssitz in Mainz-Gonsenheim Kunden/Marken unterschiedlichster Branchen, z.B. F.W. Langguth Erben, Dell, Fisherman’s Friend, die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland, Griesson – de Beukelaer, Groupe SEB (Tefal), Lotto Hessen, Neckermann Reisen und die SCHOTT AG.

Im Jahr 2000 gründete Geschäftsführer Tobias Bartenbach das Tochterunternehmen Bartenbach Marketing Services als Agentur für Personal-Promotions, Werbemittel und Produktion. Diese Dienstleistungen ergänzen das Angebot von Bartenbach & Co. und runden es ab. Die Bartenbach-Gruppe deckt so das komplette Leistungsspektrum im Bereich Kommunikation ab („house of communication“). Ausführliche Informationen zu Bartenbach & Co. unter www.bartenbach.de, zu Bartenbach Marketing Services unter www.service-orange.de

Die c.t.b. Werbeagentur GmbH in Berlin entwickelt seit mehr als 40 Jahren erfolgreich Verkaufsförderungsaktionen insbesondere für die Getränkeindustrie. Geschäftsführender Gesellschafter ist Peter Meyer.

Über Krauts PR
Als inhabergeführte, unabhängige Agentur arbeiten wir seit 1995 für nationale und internationale, neue und etablierte Marken und Unternehmen.

Unser Team von 25 Mitarbeitern setzt dabei voll auf die Kraft der PR. Mit Ideen und Aktionen, die überraschen und einen nachhaltigen Eindruck bei Medien und Publikum hinterlassen. Und unseren Kunden auch wirklich weiter helfen. Dies geschieht in enger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit.

Mit viel Erfahrung, Medienkenntnis und exzellentem Verständnis des Lebensstils der Zielgruppen, entwickeln und realisieren wir effiziente PR-Kampagnen für eine hohe Sichtbarkeit und spürbare Wirkung bei den verschiedenen Communities. Gerne auch integriert in Kooperation mit angrenzenden Disziplinen und Agenturen.

Über Gübler & Klein PR
Wir sind eine kleine, feine, inhabergeführte PR-Agentur, ansässig seit Gründung 1997 in Eschborn bei Frankfurt am Main. Unser Fokus liegt in der Produkt- und Unternehmenskommunikation. Unsere Stärke ist die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Konsumgüter sowohl aus den Bereichen Essen, Trinken, Lifestyle als auch für Gesundheit und Wellness.

Unser engagiertes Team aus freien und festen Mitarbeitern ist tatkräftig, flexibel und vor allem zielgerichtet. Beratung und Betreuung ist bei uns reine Chefsache: Astrid Gübler und Eveline Klein pflegen den Dialog mit den Kunden.

In Zeiten von Informationsüberschwemmung und ständiger Kommunikationsflut ist es wichtiger denn je, deutliche Worte zu finden. Fakten alleine sind nicht ausreichend. Richtige Botschaften geben, ein klares Image aufbauen, Wahrnehmung und Meinungen bestimmen sind von Wert für eine Marke und ein Unternehmen. Dafür setzen wir uns ein mit Erfahrung, Engagement und Leidenschaft!

Über SUWA
Botschaften formulieren. Linie und Struktur schaffen. Komposition und Aussage stimmig arrangieren vom Konzept bis zur Realisation. Das sind die Inhalte erfolgreicher Unternehmenskommunikation.

Wir haben das Know-how. Wir beraten und unterstützen Sie. Wir formulieren für Sie. Wir sind starke Partner an ihrer Seite mit guten Kontakten zu den Medien. Mit uns gelingt Ihnen Image-Transfer nach innen wie nach außen.

*Wir sind Ihr kompetenter Partner, wenn es um Pressemitteilungen, Newsletter, Zeitschriften, Unternehmensdarstellungen, Geschäftsberichte, Online- und Offline- Publikationen geht.

*Wir arbeiten nach journalistischen Grundsätzen.

*Wir kennen das journalistische Handwerk und begreifen uns als Berater und Vermittler für unsere Kunden.

*Wir verbinden Unternehmenskommunikation und Journalismus qualitativ hochwertig.

*Wir recherchieren und bereiten exklusive Informationen auf, die für Aufmerksamkeit sorgen. Kompetent, informativ und unterhaltend. Dabei stellen wir die Medien und die Umsetzung passgenau auf Ihre Zielgruppe ab, damit Sie Ihre Kundschaft optimal erreichen.

*Wir sorgen dafür, dass Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit die nötige Beachtung findet.

*Wir organisieren Ihre Kommunikation mit Kunden, Öffentlichkeit und der Presse.

*Wir geben Ihrem Unternehmen eine Stimme!

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Großes Kino & Alternative-Band
Wir sind zwei. Ein Designer und ein Marketing-Experte, Steffen Kraft und Chris Adelhütte, eine Zwei-Mann-Band, die spielen kann wie ein ganzes Orchester.

Ein bewährtes Team, das schnell flexibel reagieren kannund kreative Improvisationen beherrscht. Kurze Kommunikationswegesparen in unserer Agentur wertvolle Zeit sowie unnötigeKosten und sichern gleichzeitig höchste Qualität.

Bei Bedarf stärken wir unsere Band mit guten Leuten, Experten auf ihren Gebieten. So entsteht ein Konzert ausMarketing, Strategie, Design, Text und Musik, das in die Füße geht und im Ohr bleibt.

Über Publicis Consultants
Publicis Consultants | Deutschland ist spezialisiert auf Corporate Communication, Brand Public Relations & Marketing, Public Affairs, Finanzkommunikation sowie Krisenkommunikation.

Die Agentur berät weltweit agierende Konzerne, mittelständische Unternehmen und öffentliche und private Institutionen. Im Oktober 2001 gegründet, gehört Publicis Consultants | Deutschland zu Publicis Consultants | Worldwide, dem Agenturnetzwerk für PR und strategische Kommunikation der Publicis Groupe S.A.

Über Vicampo
www.vicampo.de ist eine Onlineplattform für Weine. Vergleichbar mit einem Marktplatz, bietet das junge Unternehmen aus Mainz Winzern die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse einem überregionalen Publikum zu präsentieren. Die Kunden von Vicampo können über die Onlineplattform aus über 2.500 deutschen Weinen, auch von kleinen Weingütern, auswählen. In der Probierstube kann jeder unkompliziert die beliebtesten Weine verschiedener Winzer bestellen. Das Geschmackskompetenzteam von Vicampo selektiert besondere Schätze, um jedem Kunden genau den edlen Tropfen anzubieten, der dem individuellen Geschmack entspricht. Das Unternehmen wurde 2012 von Max und Felix Gärtner sowie Daniel Nitz gegründet.

Brown-Forman

Über Brown-Forman

Seit über 145 Jahren bereichert die Brown-Forman Corporation das Leben von Generationen mit hochwertigen alkoholischen Marken aus der Genusswelt.

Auf dem deutschen Markt vertreibt und vermarktet die Brown-Forman Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg eine Auswahl der Premium und Super Premium Spirituosen aus dem internationalen Portfolio. Hierzu zählen die American Whiskeys JACK DANIEL’S Tennessee Whiskey und der Bourbon Woodford Reserve. Finlandia Vodka, die Tequilas el Jimador und Herradura und der Likör Chambord runden das Angebot ab.

Weltweit kümmern sich über 4.400 Mitarbeiter um die Marken aus dem Hause Brown-Forman, die in circa 160 Ländern vertrieben werden. Das seit 1870 familiengeführte Unternehmen wird an der New York Stock Exchange gehandelt. In Deutschland zählen rund 100 Mitarbeiter zum Unternehmen.

Brown-Forman setzt sich mit globalen und lokalen Initiativen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein.

Weitere Informationen:

www.brown-forman.de und www.brown-forman.com.

ZWIESEL KRISTALLGLAS steht im Jahr des 140-jährigen Jubiläums an der Spitze der Kristallglashersteller, wenn es um Tischkultur, Drinks und Living geht. Das Unternehmen erfüllt die hohen Anforderungen professioneller Anwender und privater Haushalte zugleich: Die Zusammenarbeit mit Topgastronomen und renommierten Designern sowie nachhaltige Material- und Produktinnovationen machen ZWIESEL KRISTALLGLAS weltweit zum führenden Anbieter.

Drei starke Marken decken das gesamte Spektrum rund um die Wein- und Genusskultur ab und liefern edle Accessoires für den Interior-Bereich. „Das Glas der Profis“ lautet der Slogan der Marke SCHOTT ZWIESEL, die mit dem international patentierten Tritan®-Kristallglas Weltmarktführer im Segment der internationalen Spitzengastronomie und -hotellerie ist. Seit 2007 sorgt ein neues Standbein für die Erweiterung im Bereich Food & Cooking: Die deutsche Traditionsmarke JENAER GLAS ist Inbegriff für funktionale Küchenhelfer aus hitzebeständigem Borosilikatglas in zeitlos schönem Design.
ZWIESEL 1872 ist die Lifestyle-Marke des Hauses – mit exklusiven, mundgeblasenen Kristallglas-Kollektionen. Önologische Spitzenkompetenz und Design für professionelle Anwendungen und den Genuss zu Hause prägen die Produktwelt der Marke.

Rastal

Die Entwicklung und Veredelung hochwertiger Trinkgefäße zur Markengestaltung hat Rastal zum anerkannten Partner der Getränke-Industrie gemacht. Weltweit nutzen erfolgreiche Unternehmen Rastal-Gläser und Rastal-Promotions zum konsequenten Markenauftritt. Basierend auf dem umfassenden Rastal-Markt-Know-how, ergänzt um die ganzheitlichen Rastal-Serviceleistungen.

  • Glasdesign
  • Dekorkompetenz
  • Promotions/Präsente
  • Marketing-Service

Unser Ziel:
Die wirksame Profilierung von Getränke-Marken.

Unser Anspruch:
DAS GLAS. Und mehr

Beverage Brands & Sale ist ein spezialisierter Vertriebs- und Marketingdienstleister für Getränke. Das eigene Vertriebsteam der BBS arbeitet an zwei Fronten und steht mit der Gastronomie ebenso im besten Kontakt wie mit dem Getränke-Fachgroßhandel und seinen angeschlossenen Partnern.

Vom Aufbau der Distribution, über Import und Faktura bis zur Logistik übernimmt BBS alle Vertriebsleistungen und kümmert sich zudem um den Papierkrieg zwischen Controlling und Reporting. Auch Marketingaufgaben – bis hin zum Produktdesign – werden von der BBS unterstützend betreut.

"Wir wollen Nischen schließen, wertvolle Ergänzungen liefern und mit neuen Produktsegmenten den internationalen Markt erschließen", so Axel Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter der BBS.

Das Markenportfolio von BBS umfasst derzeit vier Marken:
Im Bereich AFG kümmert sich die BBS von Beginn an um die in Deutschland und Europa sehr beliebten Bitterlimonaden des Berliner Start Ups Thomas Henry und konnte schon einige Erfolge feiern. Mit den internationalen Barszene hoch angesehenen, innovativen Rum-Blends von Banks Rum sowie den nicht minder beliebten deutschen handgefertigten Spezialitäten Schwarzwald Dry Gin Monkey 47 und den in Kleinstchargen seit 1772 produzierten Kräuterlikör Borgmann 1772 hält die BBS ein für Gastronomen und Händler ansprechendes Portfolio bereit.

UNIONE CONSORZI VINI VENETI D.O.C.
Die U.Vi.Ve., Unione Consorzi Vini Veneti D.O.C., das repräsentative Organ im Bereich des venezianischen Weinanbaus mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung, wurde im Jahr 1980 gegründet, um die venezianische Winzertradition zu fördern. Das Ziel ist die Verbreitung venezianischer Qualitätsweine zu unterstützen.

Die U.Vi.Ve. übt eine wichtige Koordinationstätigkeit im Bereich der Prüfung und Kontrolle der Erzeugung und des Vertriebs venezianischer D.O.C.- und D.O.C.G. Weine aus.

Die Unione Consorzi Vini Veneti D.O.C. koordiniert mit Hilfe der 23 Schutzkonsortien die allgemeinen Richtlinien, die das Fundament der Kontrolle der Weinberge, des Ertrags pro Hektar und der erzeugten Weine bilden.

Über Casa de Darei
Der landwirtschaftliche Betrieb umfasst insgesamt ca. 150 Hektar und befindet sich südöstlich vonPorto, im Distrikt Viseu, den der Dão durchfließt und stromaufwärts der Fagilde-Talsperre.

Das Weingut blickt auf eine lange Tradition zurück, was den Ausbau von Dão-Weinen angeht, und hatbereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Über Weingut Friedrich Altenkirch
Das 1826 gegründete Rheingauer Weingut Friedrich Altenkirch stellt eine breite Palette von Weinen verschiedener Qualitätsstufen her – von der frischen Cuvée über die Gutsweine bis hin zu charaktervollen Terroir- und Lagenweinen.

Alle Weine kommen aus den steilen Hängen der Lorcher Lagen mit ihren typischen Grau- und Quarzschieferböden. Die Traubenwerden durchweg schonend von Hand gelesen und mit viel Rücksicht auf die natürlichen Gegebenheiten weiterverarbeitet.

Über NZTE
New Zealand Trade and Enterprise (NZTE) ist die Wirtschaftsförderungsagentur der neuseeländischen Regierung und ist das Tor zu Geschäftsmöglichkeiten in Neuseeland.

NZTE betreibt ein weltweites Netzwerk von Büros und kann auf diese Weise internationalen Unternehmen und potenziellen Investoren vor Ort neue Geschäftsmöglichkeiten in Neuseeland aufzeigen. Neuseeland fördet Direktinvestitionen sowie den internationalen Handel. Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich dabei um Unternehmensneugründungen, Standortwechsel bestehender Betriebe nach Neuseeland oder strategische Partnerschaften und Joint Ventures mit neuseeländischen Unternehmen handelt.

Bar Convent Berlin (BCB)

Über Bar Convent Berlin – European Bar & Beverage Trade Show
Der Bar Convent Berlin (BCB) hat sich seit seiner Gründung 2007 zum bedeutenden Netzwerk- und Ausstellertermin der internationalen Bar- und Getränkeindustrie entwickelt. An zwei Tagen treffen sich hier jährlich Bartender, Barbetreiber, Getränkehersteller, Importeure und Vertriebsfirmen, um neue Kontakte zu knüpfen, sich über Produkt-Innovationen zu informieren und in Seminaren weiterzubilden.

Organisator des BCB ist die Bar Convent GmbH.

Über die Wein der Woche GmbH
Das junge Team von Weinderwoche.com besteht aus französischen und deutschen Weinliebhabern und ist seit Mitte Juni 2011 auf dem Markt.

Geheimtipps der Winzerwelt werden von den Mitgliedern der Online Community vorab getestet und bewertet. Nur die Spitzenweine mit den besten Bewertungen schaffen es als Angebot der Woche auf die Website. Meist sind die Weine in Deutschland nur schwer erhältlich und werden Dank großer Abnahmemengen, Verzicht auf Zwischenhändler und guter Kontakte zu Winzern mit Rabatten von bis zu 50 Prozent angeboten.

Kleine unabhängige Winzer wie z.B. Stéphane und Lucie Donze vom Weingut Château Martinat gehören zu den „rising stars“ im Weingeschäft. Auf dem rund zehn Hektar großen Weinberg im traditionellen Anbaugebiet der Côtes de Bourg werden Merlot, Cabernet Sauvignon und Malbec angebaut. Kompositionen dieser drei Rebsorten reifen zu prämierten Weinen, die dem französischen Guide Hachette zweimal nacheinander den ersten Platz wert sind. Grund genug, sie den Fans von Weinderwoche.com als exklusiven Weingenuss vorzustellen.

Interessierte Fans der Community testen vorab die Weine der Traditionswinzer. Sie geben Online Feedback, so dass jeder User die leicht verständlichen Bewertungen einsehen kann. Kein Fachchinesisch von Spitzensommeliers, sondern transparente Begrifflichkeiten.

Die Wein der Woche GmbH besteht aus einem jungen Team, das sich im Herzen von Berlin angesiedelt hat und seine Freude am Aufspüren von Geheimtipps mit Liebhabern exklusiver Weine teilt. Es entdeckt unabhängige Traditionswinzer in ganz Europa und macht deren Weine Kunden und Interessenten ihres Angebots zugänglich und setzt dabei auf das klare Urteil der Community. Die Zusammensetzung des Teams wird abgerundet durch Mitarbeiter aus dem E-Commerce-Business, die zuvor für Vente priveé und Rebate Networks arbeiteten.

Der Geschäftsführer Alexis Hue kam schon im Kindesalter in Berührung mit Wein. Er wuchs in Frankreich in einer Familie von Weinbauern und Önologen auf und entdeckte schon früh die faszinierenden Aspekte des Metiers.
Nach Stationen in Australien, Indonesien und Singapur, in denen er viele Erfahrungen in internationalen Firmen aus dem Bereich E-Commerce sammelte, zog es ihn wieder nach Europa. In Deutschland war er erstaunt über das überschaubare Online-Angebot an Wein und gründete Weinderwoche.com – Das Online-Weinportal für Genießer.

Über canco
Die im Jahr 2008 gegründete canco Beverages GmbH ist ein junges,expandierendes Unternehmen, das sich mit Hingabe und Engagement den Cocktails aus der Dose verschrieben hat.

Mit kreativen und innovativen Ideen steuert das dynamische Team unter der Geschäftsführung von Philipp Mudersbach alle Unternehmensprozesse selbst.

Über WHITE BIRCH Vodka
WHITE BIRCH ist ein Vodka der Premiumklasse, der durch sein sehr traditionelles russisches Design in einer wunderschönen, gefrosteten Flasche angeboten wird, welches seine Exklusivität in der Premiumklasse der Vodkas hervorhebt und ihn dadurch einmalig macht.

Über Hansa Mineralbrunnen GmbH
Die Hansa Mineralbrunnen GmbH, mit Sitz der Verwaltung in Rellingenbei Hamburg, gehört zu den führenden Anbietern alkoholfreier Getränke in Norddeutschland.

Siewurde 1960 gegründet und gehört heute als 100-prozentige Tochter zur Hansa-Heemann AG, einemder führenden deutschen Hersteller im Markt der alkoholfreien, kohlensäurehaltigen Getränke.

DasVertriebsgebiet der Hansa Mineralbrunnen GmbH erstreckt sich über ganz Mittel- undNorddeutschland.

Kammer-Kirsch

Über die Kammer-Kirsch GmbH

Die Destillerie Kammer-Kirsch GmbH ist eine in Süddeutschland ansässige Obstbrennerei, die ihr eigenes Sortiment überwiegend im Fachgroßhandel, im Facheinzelhandel und in ausgesuchten LEH-Outlets anbietet. Seit 1990 ist das Unternehmen auch im Import von hochwertigen Spirituosen in Deutschland aktiv. Zu den weltweit bekannten Marken gehören u. a. der italienische Likör Disaronno und Tia Maria, erlesene Whiskys von GlenDronach, BenRiach, Glenglassaugh, Arran, Glen Moray, The Irishman und Whiskys aus der Loch Lomond Distillery. Das vielfältige Sortiment im Import-Bereich wird durch Rums von Lemon Hart, J.Bally und Ron de Jeremy, Whiskylikör Fireball, Coca Blatt Likör AGWA de Bolivia, Portweine von Porto Cruz, Wyborowa Wodka, Seagram‘s Gin und das Angebot des ältesten Cognac Hauses Augier ergänzt.

Im Bereich der Obstbrände hat sich das Unternehmen aufgrund seiner Historie auf Kirschwasser konzentriert. Im Sortiment befinden sich inzwischen über 15 unterschiedliche Kirschbrände, die bei internationalen Prämierungen höchste Auszeichnungen erhalten haben. Auch weitere eigene Destillate der Black Forest Serie mit dem Rothaus Single Malt Whisky und dem Dry Gin sowie die Black Forêt Produktfamilie mit Fine Spirit, Gin und Apple Cider runden das vielfach prämierte Portfolio der Destillerie Kammer-Kirsch GmbH ab.

 

 

Über das Unternehmen:
Bembel-With-Care und die Apfelweinkultur 2.0

Das Unternehmen Bembel-With-Care wurde 2007 in Heppenheim gegründet. Der bekennende Apfelweinliebhaber Benedikt Kuhn war dem hessischen Nationalgetränk seit jeher zugetan – sah aber Handlungsbedarf. Apfelwein hatte einen altbackenen Ruf und die jüngere Zielgruppe wurde schon seit längerer Zeit nicht mehr erreicht. Durch die Verschmelzung von Innovation und Tradition sollte der Apfelwein revolutioniert und als erfrischende Alternative zu Bier und Wein überregional bekannt werden. Aus diesem Gedanken entstand die Apfelweinkultur 2.0 mit ihrem klaren, frechen und unverkennbaren Erscheinungsbild.

Über das Unternehmen Urban Drink GmbH:
Die Urban Drink GmbH ist ein in Magdeburg ansässiges Unternehmen, das die Mission verfolgt, die monotone Getränkelandschaft aufzubrechen, um den Menschen eine erfrischende, gesündere Alternative zu den üblichen alkoholischen Getränken und Soft- und Energydrinks anzubieten. Das Unternehmen setzt sich insbesondere für eine umweltbewusste Produktion des Produktes ein, bei der die Produktqualität an erster Stelle steht.

Über Champagne Nicolas Feuillatte
Mit seiner Geschichte, seinem hohen Qualitätsanspruch, seinerKreativität und seinem Antikonformismus ist Champagner NicolasFeuillatte eine sehr einnehmende, gefühlsbetonte Marke geworden,der man Treue schwört.

Champagner trinken ist nie ein unschuldigerAkt, Nicolas Feuillatte wählen bedeutet, sich in einer resolut jungenund modernen Welt zu Hause zu fühlen.

 

Über Rauch
Das Unternehmen hat sich in seinen Ursprüngen von einer kleinen Mosterei zu einem innovativen Global Player entwickelt.

Neben der Herstellung und Vermarktung der Rauch Marken von HAPPY DAY über BRAVO, NATIVA und Rauch ICE T ist Rauch auch im sogenannten Business to Business Bereich fest etabliert.

Die Firma Rauch übernimmt in diesem Segment die Rolle eines Produzenten und Verkäufers für internationale Abnehmer von Fruchtsaftkonzentraten und Halbwaren.

Produziert und gehandelt wird mit verschiedensten Produkten: sowohl mit Fruchtsaftkonzentraten, Frucht-Aromen, die zu 100% aus dem Saft frisch gepresster Früchte gewonnen werden, sowie Direkt-Press-Säften und Frucht-Pürees/Frucht-Mark.

Über Cola Rebell
Drei Freunde sitzen in einer Szenebar. Fragt der Erste: ”Was machen wir jetzt?“ Erwidert der Zweite: “Ich brauch noch was Scharfes.” Antwortet der Dritte: “Mach´s Dir doch selbst!”, und kippt ihm etwas Chilisauce in die Cola. Den Ersten irritiert´s, der Zweite probiert´s: ”Das schmeckt ja rebellisch!” Der Dritte ist begeistert: ”Rebellisch? Das machen wir!” So entsteht die “schärfste” Cola der Welt. Und was soll uns das sagen? In jedem von uns steckt ein kleiner Rebell und darauf trinken wir jetzt Cola Rebell.

Über 8°
Erfrisch Dich mit Stil... und bei 8°

Hinter ACHT GRAD stehen zwei leidenschaftliche Weinprofis: Patrick Braunund Volker Netzhammer haben im baden-württembergischen HeilbronnWeinbetriebswirtschaft studiert.

Beide hielten Weinschorle schon seitjeher für das beste alkoholische Erfrischungsgetränk, fanden das Handlingaber immer etwas umständlich.

„In unserer Studenten-WG schmissen wirdie eine oder andere Party, auf der Weinschorle natürlich nie fehlen durfte.Das Problem war immer, dass bei großem Andrang an unserer kleinenBar das Weinschorle-Mischen den gesamten Verkehr aufhielt“,erinnert sich Patrick Braun. Man habe die Mischung nie gleich guthinbekommen, das Wasser verlor zu schnell die Kohlensäure und die Weingläser gingen reihenweise zu Bruch.

Außerdem verschütteten die Gäste die Schorle beim Tanzen oder im Partygetümmel.

So entstand die Idee: Die perfekteWeinschorle mischen und trinkfertig in Flaschen anbieten.

 

Asahi Brands Europe

Über Asahi Brands Europe a.s., Niederlassung Deutschland
Die Asahi Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland mit Sitz in Köln ist eine hundertprozentige Tochter der Asahi Breweries Europe Group. Mit 5 Produktionsländern, 11 Brauereien, rund 7.800 Mitarbeitern und über 50 Exportmärkten umfasst das Markenportfolio internationale Premium Biere wie Pilsner Urquell, Kozel, Tyskie, Lech, Zubr oder Gambrinus.

Über revos watercooler
Die revos watercooler GmbH beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren intensiv mit der Trinkwasseraufbereitung nach dem Prinzip der Umkehrosmose und zählt zu den führenden Anbietern von Watercoolern in Deutschland.

Zudem bietet revos leitungsgebundene Trinkwasseranlagen sowie Umkehrosmose-Geräte für den privaten und gewerblichen Bedarf an.

Über die International Brands Germany GmbH & Co. KG
Die International Brands Germany GmbH & Co. KG mit sitz in Paderborn hat im August 2007 erstmals die Aloha Limonade in Deutschland vorgestellt.

Nach dem großen Erfolg in Berlin und Hamburg, konnte die nationale Vertriebsorganisation der Warsteiner Gruppe als Vertriebspartner gewonnen werden.

Über die Hanseatische Weinhandelsgesellschaft
Seit Anfang des 17. Jahrhunderts spielt der Weinimport eine wichtige Rolle in der Hansestadt Bremen. Dieser Tradition fühlt sich die Hanseatische Weinhandelsgesellschaft verpflichtet und bietet daher klassische Weine und Spirituosen höchster Qualität an.

Ob es ein „Großer Bordeaux“, ein sehr alter Cognac, ein Sherry oder ein alter Single Malt Whisky sein soll – das Unternehmen wird diese Wünsche für seine Kunden erfüllen.

Gegründet im Jahre 1974 legt das Unternehmen größten Wert auf den engen Kontakt mit Produzenten klassischer Produkte. Mehrmals im Jahr besucht die Weinhandelsgesellschaft die Betriebe, besichtigt die Anbaugebiete, die Produktionsstätten und Lagerhallen. Sie pflegt das persönliche Gespräch und verkostet die Produkte vor Ort um seinen Kunden die bestmögliche Qualität bieten zu können.

Über die Kelterei Heil
Die Kelterei Heil zählt zu den wichtigsten Anbietern von Apfelweinen und Fruchtsäften in Hessen. Maßgeblichen Anteil am Erfolg des Unternehmens haben natürlich die Produkte, die qualitätsmäßig keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Das Produktionsprogramm, welches sich einst auf Apfelwein und Apfelsaft beschränkte, umfasst heute rund 60 verschiedene Produkte.

In den letzten Jahren hat die Kelterei Heil eine Positionierung erreicht, die sich an das Produktionsprogramm und die Denkweise der Familie Heil anlehnt.

Taste a Cape.
Apfelwein bildet den Hauptbestandteil eines guten Cider.

Zu mindestens 50 Prozent bestehtdas Trendgetränk aus dem Fruchtwein – bei Cape Cide sind es sogar 88 Prozent, was füreine besonders hohe Qualität und Frische sorgt. Die schonende Gärung erzeugt dasbesondere Aroma. Künstliche Konservierungs- und Farbstoffe oder Aromen sind tabu.

Hergestellt wird Cape Cide, das neue Trendgetränk der heimischen Szene, in Deutschland.

CHARLES HOSIE – SPIRITUOSEN SEIT 1918

CHARLES HOSIE – SPIRITUOSEN SEIT 1918

Charles Hosie ist ein Boutique-Vertrieb für ausgewählte Spirituosen mit einer über einhundertjährigen Historie. In dritter Generation geführt, steht das Unternehmen für hanseatische Handelstradition, ein radikales Qualitätsverständnis und die Liebe zu progressiven, kategorieübergreifenden Spirituosenmarken.

Über die medienagenten
Die medienagenten haben sich auf die Realisierung von Print und Digitalen Medien für Weingüter spezialisiert.

Der Focus unserer Arbeit richtet sich auf eine authentische, charaktervolle Darstellung des Herstellers.

Dabei beziehen wir die Produkte, Geschichte, Lage, Persönlichkeit und Vertriebsstuktur des Weingutes in die Aussenwirkung mit ein.Die Vernetzung der verschiedenen Medien und die einheitliche Darstellung sind maßgeblich für den Werbeerfolg Ihres Weingutes verantwortlich.

Highlander unter sich
Die Cigarre, die Whisky atmet

Eine der erfolgreichsten und bekanntesten Cigarenmarken Europas wird seit Neuestem mit einem besonderen Whisky veredelt. Die „Vasco da Gama Whisky Cigar“ ist die einzige Cigarre der Welt, die während ihrer Lagerung 12 Jahre alten Glenfarclas Single Highland Malt Whisky atmet.

Beste, handgepflückte Tabake aus Sumatra und Java verbinden sich mit dem Aroma des exzellenten schottischen Whiskys. Der Glenfarclas erreicht sein mildes, sherrytöniges Aroma durch die Reifung in seltenen Sherryfässern. Seine Süße verbindet sich zu einer überaus eleganten Aromenvielfalt mit den feinen Blättern der Vasco da Gama Premium-Cigarre.

Im Jahr 1885 pflanzte der gerade mal 18jährige John Francis Brown die ersten Rebstöcke in Milawa, am Fuße der Viktorianischen Alpen an. Bereits 1889 fand die erste Lese statt, und es dauerte nicht lange, bis das Unternehmen florierte.

Heute besitzt das Weingut fünf Weinberge auf insgesamt 716 Hektar, wo über 40 Rebsorten angebaut werden.

Brown Brothers exportiert in mehr als 30 Länder der Welt. England und Europa machen einen Drittel des Gesamtumsatzes aus. Der Sitz des europäischen Büros ist in England, in Maidenhead, wo 13 Mitarbeiter engagiert am Erfolg des Unternehmens mitarbeiten.

Unsere Kunden sind sehr unterschiedlich und im ganzen Land zu finden, und wir sind darauf ausgerichtet, selbst den individuellsten Ansprüchen gerecht zu werden.

Über Duprès-Kollmeyer
Als ehemaliger Hoflieferant steht unsere Sektmanufaktur schon immer für erlesenen Geschmack und feinste Lebenskultur. Dieser Tradition sind wir auch heute noch treu und dabei ganz auf der Höhe der Zeit.

Nordmann

Alles fließt - seit 1908!
Vom kleinen Bierverlag zur erfolgreichen Unternehmensgruppe – Nordmann ist innovativer Vermarkter, Netzwerker und Konzeptgeber der Getränkebranche.

„Gemeinsam Zukunft gestalten" lautet das Credo, mit dem das Nordmann-Team täglich auf ein Neues Chancen aufspürt, Herausforderungen annimmt und Lösungen entwickelt für die zahlreichen Kunden und Partner aus den Bereichen Einzelhandel, Großhandel und Gastronomie.

ANGEL Natural Energy - zu 100 % natürlich und auf einer Fruchtsaftbasis hergestellt – leitet die neue Generation der Energy Drinks ein.

Zugunsten der Natürlichkeit und Verträglichkeit wurde bewusst auf Kohlensäure, Konservierungsstoffe sowie künstliche Farb- und Süßstoffe verzichtet.

ANGEL gibt natürliche Energie zu jeder Tages- und Nachtzeit: ob morgens zum Frühstück, tagsüber in Meetings, nachmittags statt Kaffee oder für lange Nächte.

Die Paderborner Brauerei gehört seit 1990 zur Warsteiner-Gruppe.

In der hochmodernen Brauerei in Paderborn werden die Marken Paderborner Pilsener, Paderborner Export, Paderborner Malz, Paderborner Radler und Paderborner + Cola gebraut. Mit der dunklen, obergärigen Bier-Spezialität Paderborner ALT wurde das Sortiment mit einem weiteren Produkt komplettiert.

Das Paderborner Sortiment ist insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland sehr erfolgreich.

CHANTRÉ

CHANTRÉ & Cie. GmbH
Mit rund 13 Millionen Flaschen (+ 15 % in 2007 vs. 2006)* ist CHANTRÉ Marktführer im Segment deutscher Weinbrand. Die Markenbekanntheit liegt bei 86,1 Prozent. Er ist eine der bekanntesten Spirituosen in Deutschland.

CHANTRÉ kam 1953 mit dem deutschen Wirtschaftswunder. Er gilt seitdem als der weiche Weinbrand, der durch seine attraktive Preisgestaltung und hohe Qualität viele Kunden überzeugt.

• 1954 startet die nationale Werbekampagne.
• 1957 erstmals an der Spitze im deutschen Weinbrandmarkt.
• 1993 ist ein Rekordjahr mit 31 Millionen Flaschen.
• 2003 feiert CHANTRÉ seinen 50. Geburtstag.
• 2008 neuer Markenauftritt.

*Quelle: IRI, LEH exkl. Aldi, 2007

„Als Pionier des deutschen Smoothiemarktes startete die jufico GmbH mit Sitz in Horb am Neckar (Baden-Württemberg) im Oktober 2005 ihre fruchtbare Erfolgsgeschichte. Vor zwei Jahren war Smoothie kaum ein Begriff in Deutschland, doch mit viel Fingerspitzengefühl, Qualitätsbewußtsein und Branchenkenntnis eroberten die kleinen FruchtBar Trinksnacks schnell die Herzen der deutschen Fruchtliebhaber. Seit mehr als zwei Jahren stehen nun die FruchtBar Smoothies für kompromisslose Qualität, außergewöhnliche Geschmacksvielfalt und puren, 100% natürlichen Fruchtgenuss. In 2007 hat die jufico GmbH einen weiteren wichtigen Akzent im Smoothiemarkt gesetzt – Smoothies in Bioqualität. Als derzeit einziger Anbieter von Classic- und Bio-Smoothies sind die Trinksnacks heute vor allem in der Szene-Gastronomie, Feinkostgeschäften, in Bio-Märkten sowie zunehmend im gehobenen Lebensmittel-Einzelhandel eine feste Größe. Die FruchtBar Trinksnacks gibt es in Deutschland, Österreich sowie ab 2008 auch im Bio-Fachhandel in Frankreich und der Schweiz. Von Beginn an war es den Gründern Matthias Rauter, Gordon Findlay und Albrecht Jud ein Anliegen, nicht nur einen florierenden Wirtschaftsbetrieb aufzubauen, sondern ein Unternehmen, für das soziales und gesellschaftliches Engagement keine Feigenblattfunktion hat. So hat sich die jufico GmbH bereits vor dem Verkauf der ersten Flasche FruchtBar beispielsweise für die Unterstützung der Aktion Mahlzeit e.V. und der Mitgliedschaft in der Wissensfabrik Deutschland e.V. entschieden. „

150 Jahre Rhenser Mineralwasser – Tradition hat einen Namen
Der Rhenser Mineralbrunnen, gelegen bei Koblenz im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits im Mittelalter war der Brunnen bekannt. Seit Jahrhunderten steht Rhenser Mineralwasser für reinen und unverfälschten Genuss aus der Natur.

Nach Jahren der Konzernzugehörigkeit ist der Brunnen seit Anfang 2006 nach Privatisierung wieder eigenständig und sprudelt vor Ideen. Mit viel Know How und Engagement hat man sich in Rhens mit Investitionen auf die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden ausgerichtet. Neben den Mehrweganlagen (Glas- und PET-Kunststoffflaschen) wurde auch in eine moderne PET-Einwegabfüllanlage investiert. Kurzfristig nimmt man mit einem jährlichen Ausstoß von rd. 180 Mio. Füllungen und 120 motivierten Mitarbeitern wieder eine führende Rolle in der deutschen Getränkeindustrie ein. Mit regionalem Fokus und viel Dynamik ist man auf die zukünftige Entwicklung bestens vorbereitet.

Die TA-XAN AG, mit Sitz in Wiesbaden, hat sich der Entwicklung und Vermarktung von Getränken und Lebensmitteln mit besonderen Inhaltsstoffen verschrieben. Ziel ist es, Lebensmittel oder Getränke mit einem gesundheitsfördernden Mehrwert und ansprechendem Geschmack zu entwickeln.

"Xan Wellness"
2007 launcht TA-XAN „Xan Wellness“ als erstes xanthohumolhaltiges Erfrischungsgetränk auf dem deutschen Markt. Der Hopfenextrakt Xanthohumol ist ein natürliches Antioxidant, das zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte beiträgt und nachweislich gegen freie Radikale wirkt. „Xan Wellness“ ist das erste Produkt auf dem deutschen Markt, das ein patentiertes Verfahren nutzt, um Xanthohumol langfristig in Flüssigkeiten zu binden.
Darüber hinaus erforscht und optimiert das Unternehmen auch die Verwendung von Xanthohumol in weiteren Getränken und Lebensmitteln.

Für 2008 ist die Markteinführung weiterer Getränke aus der Xan-Familie geplant, das dem Bedürfnis der Verbraucher nach einem gesunden Lebensstil und moderner Ernährung entspricht.

 

Angesiedelt in Utah (USA) wird die 2002 gegründete und sich in Privatbesitz befindliche XanGo, LLC von einem weltweiten Netzwerk unabhängiger Vertriebshändler angetrieben. XanGo ist das erste Unternehmen, das den hochwertigen Mangostansaft in Form von XanGoweltweit vermarktet. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren (U.S.- Patent 6.730.333) bleiben alle gesunden Inhaltsstoffe der Mangostanfrucht in XanGo erhalten. So ist es dem Unternehmen erstmalig gelungen, den Saft der Mangostanfrucht für den Weltmarkt vermarktungsfähig zu machen.

Damit ist das Unternehmen Vorreiter einer ganz neuen Produktkategorie. XanGo steht für eine garantierte hohe Produktqualität, die in mehr als 220 Tests belegt ist. Der Markenname setzt sich zusammen aus Xan von Xanthone und Go von Mangostan. XanGo, LLCs weitreichende Aktivitäten umfassen zur Zeit die Vereinigten Staaten und zahlreiche internationale Märkte wie Japan, Australien, Neuseeland, Mexiko und Kanada.

Die Pallhuber Gruppe ist ein führender Direktvermarkter von ausgewählten lokalen und internationalen Weinen und hochwertigen Säften und ist in Deutschland, Österreich, Benelux und der Schweiz aktiv. Die breite Produktpalette wird dem Kunden nach Wunsch auf Messen oder auch zu Hause in vertrauter Umgebung angeboten, verbunden mit dem Komfort der direkten Belieferung ins Haus und der Zahlung auf Rechnung.

Wurden zu Beginn der Unternehmensgeschichte noch Weine aus dem eigenen Weinberg angeboten, bezieht Pallhuber heute zusätzlich ausgesuchte Weine aus deutschen und internationalen Anbaugebieten. Verlässliche Produktqualität ist das Markenzeichen des Weinhauses Pallhuber, deshalb unterliegen alle Weine schon bei der Auswahl strengen Qualitätskontrollen. Pallhuber ist spezialisiert auf qualitativ sehr hochwertige halbtrockene oder liebliche Weine, für die es in gleich bleibender Spitzenqualität am Markt nur wenige Lieferanten gibt. Hervorzuheben sind dabei insbesondere ausgesuchte Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und Eisweine.Hierbei blickt das Weinhaus auf mehr als 35 Jahre Erfahrung zurück.

Die Pallhuber Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 194 MitarbeiterInnen im Innendienst. Der Außendienst, der für die Betreuung und Beratung der Kunden vor Ort sowie die Präsenz an Messen verantwortlich ist, umfasst 255 MitarbeiterInnen. Unterstützt werden diese von 375 Handelsvertretern.

Zur Gruppe gehören:
Pallhuber Weinhaus und Weinkellerei, D, A, Benelux
Graf von Rüdesheim, D, A Benelux
Hervé le Puy, Schweiz
Villa Sachsen, Exklusiv-Vertrieb der Weine aus dem Weingut des Prinzen zu Salm-Salm über Pallhuber

Vinifera ist Deutschlands erstes Online-Weinmagazin für Frauen.
„Frauen gehen anders an das Thema Wein heran als Männer“, ist Andrea Adler von der Mainzer Grafik-Agentur hautpsache:design überzeugt. Zusammen mit ihrer Kollegin Alice Hubert hat sie das ungewöhnliche Projekt ins Leben gerufen. Das Motto: „weinsinnig weibliche Seiten“.

Das eMagazin wendet sich an weininteressierte Frauen, die Spaß daran haben, die sinnliche Seite des Weins zu entdecken. Vinifera lädt ein zu einem Abenteuer der besonderen Art: Eine Reise in die Welt der Weine. Durch exklusive Reportagen, Hörbeiträge oder auch kurze Filme wird das Magazin zu einem Erlebnis für alle Sinne. Auch das Auge wird verwöhnt: Die Fotos überraschen durch neue Ansichten und unterstreichen das anspruchsvolle und innovative Design.

Über Vegefeuer
Durch Zufall entdeckte Thorsten Wolf im Keller seinesverstorbenen Großvaters eine alte Kiste mit verstaubtenGlasflaschen. Nach einer Verkostung war schnell klar:Dies mussten die letzten Flaschen Vegefeuer sein, demKräuterlikör, der über Generationen von seiner Familiehergestellt wurde.

Die geheime Zusammensetzung war verschollen. Doch vomEhrgeiz gepackt, gelang es ihm, das Rezept nachzubauen.

Fachleute aus der lokalen Gastronomie waren auf Anhiebvon dem außergewöhnlichen Likör begeistert.

Daraufhin gründete Thorsten Wolf die Firma Wolf EdleSpirituosen, im Herbst 2008 kommt die edle Likör-SpezialitätVegefeuer auch überregional auf den Markt.

 

Ybbstaler Fruit Austria GmbH – for a natural taste
Die Ybbstaler Fruit Austria GmbH ist ein international renommierter Hersteller von natürlichen Getränkegrundstoffen, Fruchtsaftkonzentraten, natürlichen Aromen und Fruchtsüßen. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt und produziert Ybbstaler individuelle, hochwertige Qualitätsprodukte für die verschiedensten Bereiche der Getränke- und Lebensmittelindustrie. Mit ihren Verarbeitungswerken in Europa zählt die Unternehmensgruppe weltweit zu den Größten ihrer Branche.

Das neu errichtete Innovations- und Forschungszentrum am Standort Kröllendorf und die jahrzehntelange Kompetenz in der Verarbeitung von Früchten bilden eine optimale Basis für die Schaffung innovativer Lösungen. Ybbstaler verfügt über umfassende Kenntnisse in der Rohstoff, Rezept- und Verfahrenstechnik und bietet ihren Kunden einen systemischen Leistungsansatz, von der Ideengenerierung über die Getränkekonzeption bis zur finalen Realisierung des Produktes.

Über GWCA
Die GWCA, als etablierte, gemeinnützige Non-Profit-Organisation, repräsentiert alle Wasserspenderunternehmen, die sich zu einem umfassenden und verbindlichen Verbraucherschutz bekennen.

Sie sorgt für die Umsetzung der nationalen und internationalen Qualitätsstandards und vertritt die Unternehmensinteressen gegenüber Politik, Öffentlichkeit und staatlichen Institutionen.

Die Sierra Madre GmbH mit Sitz in Hagen wurde 1995 gegründet und ist ein innovatives Import- und Vertriebsunternehmen für Spirituosen und mexikanische Lebensmittel.

Das Portfolio des inhabergeführten Unternehmens beinhaltet mehrere hochwertige und namhafte nationale und internationale Marken, zu denen u. a. Botucal, Ensō Japanese Whisky, Hayman’s of London, Don Papa Rum, Kyrö Distillery Company, Remedy Rum, Ron Prohibido und La Costeña gehören.

Der Erfolg von Sierra Madre basiert auf der Kombination von starken Marken und einem engagierten Team, das mit Know-How, Leidenschaft und Herz das Wachstum vorantreibt.

Tahitian Noni International weltweit

Tahitian Noni International ist eine Tochter der Tahitian Noni International Inc., Provo, Utah/USA. Seit der Gründung im Jahr 1996 durch Kerry Asay, Kim Asay, John Wadsworth, Stephen Story und Kelly Olsen, ist die tropische Noni-Pflanze (bot. Morinda citrifolia) Basisbestandteil von Functional Food- und Kosmetikprodukten, die bislang in erster Linie über Direktvertrieb verkauft wurden. Heute orientiert sich das Unternehmen selbst mehr Richtung Endkunden und baut dafür weitere Vertriebskanäle auf und aus. Dazu zählen eigene Shops in zentralen Stadtlagen, Online-Shops, ein Bonusprogramm für Endkunden sowie neue Lifestyle Center und Tahitian Noni Cafés. Tahitian Noni International ist mit Niederlassungen in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 1.100 Mitarbeiter.

Tahitian Noni International ist Mitglied der Direct Selling Association (DSA), einem gemeinnützigen US-Verband für Direktvertriebsunternehmen wie Avon, Mary Kay, Tupperware und Vorwerk, sowie des Europäischen Verbandes für Direktvertrieb, der Federation of European Direct Selling Associations (FEDSA).

Tahitian Noni International in Deutschland

Die deutsche Niederlassung hat ihren Hauptsitz in München. Dort befinden sich auch ein eigener Shop sowie das europaweit erste und weltweit achte Tahitian Noni Café. Einen weiteren Shop unterhält das Unternehmen in Köln. Über das unternehmenseigene Warenlager mit integrierter Verkaufsstelle in Mainz werden die Produkte direkt an Kunden in ganz Europa verschickt. Insgesamt sind in Deutschland 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Über Importhaus Wilms/Impuls GmbH
Importhaus Wilms / Impuls GmbH & Co. KG als führendes Distributionsunternehmen in den Marktsegmenten Feinkost und Süßwaren in Deutschland.

Mit der Konzentration auf die Vermarktung von Premium-Marken des deutschen Handels bietet Wilms / Impuls eine professionelle Vermarktungs- und Distributionsplattform für nationale und internationale Hersteller.

Das Unternehmen wurde 1950 gegründet und gehört heute zur Hamburger Zertus Gruppe.

Über Seidelberg Wine Estate Die Weinanbaugebiete am Kap der Guten Hoffnung gehören zu den schönsten der Welt.

In der atemberaubenden Landschaft der Weinregion Paarl liegt das SEIDELBERG WINE ESTATE von Roland Seidel.

Hier entstehen Weine mit individuellem Charakter, einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis und dem ganz besonderen Geschmack von Südafrika.

 

Über SUCOs DO BRASIL
SUCOs DO BRASIL ist Importeur und Großhändler für lateinamerikanische Produkte und beliefert europaweit Groß- und Fachhändler sowie die Gastronomie.

Das Produktportfolio umfasst Bier, Spirituosen, Weine, Lebensmittel und Getränke aus Lateinamerika, wobei der Fokus auf brasilianischen Produkten liegt.

Bereits vor über 25 Jahren hat SUCOs DO BRASIL damit begonnen, die exotische Welt Brasiliens in Deutschland erlebbar zu machen. Stand in den Achtziger- und frühen Neunzigerjahren noch die Erlebnisgastronomie im Vordergrund, so liegt das Kerngeschäft seit 1996 im eigenen Brasil-Import und Großhandel.

Das Ziel von Salvus besteht darin, mit Produkten von höchster Qualität täglich einen Beitrag zur gesundheitsbewussten Ernährung zu liefern.

Die faire und serviceorientierte Partnerschaft zu den Kunden - insbesondere Getränkefachgroßhändlern, Logistikern sowie den Endverbrauchern stellt dabei die wichtigste Maxime ihres unternehmerischen Handelns dar.

Über Espíritu de Chile
Espíritu de Chile ist eine Weinlinie des chilenischen Weingutes Aresti Wines of Chile.

Seit dem Launch im Jahre 2006 hat die Linie zahlreiche internationale Auszeichnungen für ihre hohe Qualität erhalten und sich zu einer der dynamischsten chilenischen Weinlinien entwickelt.

Bis heute wurden rund 15 Millionen Flaschen in mehr als 40 Ländern weltweit verkauft. Das Portfolio umfasst eine fruchtbetonte Classic Linie für alle Anlässe und eine Gran Reserva Range für die gehobenen Ansprüche. Herkunft der Weine von Espíritu de Chile ist überwiegend das Valle Central.

Seit 2008 untermauert Espíritu de Chile seine Kompetenz für Weine aus Südamerika mit der Einführung von Espíritu de Argentina.

Über makava DELiGHTED
Die makava DELIGHTED ICE TEA Erfinder DI Michael Wihan, DI Jan Karlsson und DI Sebastian Breuer richten ihr Unternehmen auf sozial-ökologische Marktwirtschaft aus.

Sozial-ökologisch-wirtschaftlich zu agieren bedeutet für die 3 makava Geschäftsführer schöne Ideen für eine geniale welt zu verwirklichen und dabei Freude an der Arbeit zu haben.

Spaß und Lebenslust sind die wichtigsten Zutaten von makava. Am Anfang stand das Zusammensein in lustiger Atmosphäre mit viel Musik, weit über den Freundeskreis hinaus.

Die Erfinder von makava lieben das Sein, das Leben und die Freiheit, Ideen in die Realität zu zaubern.

PEARL Secco® GmbH mit Sitz in Hamburg war das erste Unternehmen in Deutschland, das hochwertigen Premium-Prosecco in Dosen vertreibt. Der Prosecco stammt aus den Trevisaner Voralpen und wird in Österreich abgefüllt.

Neben dem Produkt PEARL Secco® Prosecco (200ml) gibt es noch PEARL Secco® Holunder (200ml), ein aromatisiertes, weinhaltiges Mischgetränk mit spritzigen 10,5% Vol.

Zu dem Kundenkreis zählen Hotels, Trendgastronomie, Feinkostläden, Unternehmen sowie der gehobene Einzelhandel. Geschäftsführer der PEARL Secco® GmbH ist Lutz Paare.

Die XTRABLOND GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld wurde im Jahre 2006 gegründet. Nach annähernd zwölfjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer in einer ostwestfälischen Brauerei entstand der Wunsch nach einer neuen Herausforderung im Bereich der Getränke. Dazu bot preiswertes Fassbier zu bester Qualität eine gute Marktchance. Schon bald waren Brauereien gefunden, die in der Lage sind, XTRABLOND auf gleichbleibend hohem Qualitätsniveau zu brauen. Alle ausgewählten Brauereien liegen wegen ihrer besonders guten Wassereigenschaften im Sauerland.

Dazu kam ein Logistikpartner, der das Fassbier schnell, zuverlässig, pünktlich und preiswert zur Kundschaft bringt.

Nach Erfüllung dieser Voraussetzungen und der Lösung aller organisatorischer Fragen wird mit der Auslieferung von XTRABLOND im April 2007 begonnen.

Die XTRABLOND GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld wurde im Jahre 2006 gegründet. Nach annähernd zwölfjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer in einer ostwestfälischen Brauerei entstand der Wunsch nach einer neuen Herausforderung im Bereich der Getränke. Dazu bot preiswertes Fassbier zu bester Qualität eine

gute Marktchance. Schon bald waren Brauereien gefunden, die in der Lage sind, XTRABLOND auf gleichbleibend hohem Qualitätsniveau zu brauen.

Alle ausgewählten Brauereien liegen wegen ihrer besonders guten Wassereigenschaften im Sauerland.

 

Dazu kam ein Logistikpartner, der das Fassbier schnell, zuverlässig, pünktlich und preiswert zur Kundschaft bringt.

 

Nach Erfüllung dieser Voraussetzungen und der Lösung aller organisatorischer Fragen wird mit der

Auslieferung von XTRABLOND im April 2007 begonnen.

Die XTRABLOND GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld wurde im Jahre 2006 gegründet. Nach annähernd zwölfjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer in einer ostwestfälischen Brauerei entstand der Wunsch nach einer neuen Herausforderung im Bereich der Getränke. Dazu bot preiswertes Fassbier zu bester Qualität eine gute Marktchance. Schon bald waren Brauereien gefunden, die in der Lage sind, XTRABLOND auf gleichbleibend hohem Qualitätsniveau zu brauen.Alle ausgewählten Brauereien liegen wegen ihrer besonders guten Wassereigenschaften im Sauerland.

Dazu kam ein Logistikpartner, der das Fassbier schnell, zuverlässig, pünktlich und preiswert zur Kundschaft bringt.

Nach Erfüllung dieser Voraussetzungen und der Lösung aller organisatorischer Fragen wird mit derAuslieferung von XTRABLOND im April 2007 begonnen.

Über MAGNUS Mineralbrunnen
Die MAGNUS Mineralbrunnen GmbH & Co. KG ist mit mehr als 45 Millionen Abfüllungen im Jahr einer der größten Getränkehersteller in Norddeutschland.

Das familiengeführte Unternehmen blickt auf eine mehr als 100-jährige Tradition zurück und vertreibt seine Produkte hauptsächlich in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Ein klares Bekenntnis zur Region, ein vielfältiges Produktangebot, sowie höchste Qualität zeichnen das Unternehmen aus. So wurde das natriumarme Mineralwasser MAGNUS Medium von der Verbraucherzeitschrift Öko-Test 2005 und 2007 mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet.

Am Standort Norderstedt werden fast 20 verschiedene Erfrischungsgetränke ausschließlich in umweltfreundlichen Glas- und PET-Gebinden abgefüllt. Die Produktpalette reicht von Mineralwässern, über Schorlen bis zu Near Water-Getränken. Mit MAGNUS Imperial bietet der unabhängige Brunnenbetrieb eine Produktlinie für die Hotellerie und Gastronomie an.

Der gemeinnützige Verein Mosel e.V. mit Sitz in Trier/Mosel dient der Förderung von Image und Absatz der Weine aus dem Anbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer, sowie des Tourismus in Zusammenarbeit mit allen dafür zuständigen Organisationen. Die Absatzförderung bezieht sich auf alle Bereiche der Weinwirtschaft und deren Absatzwege.

Die Fruit Rules GmbH ist ein junges Unternehmen aus Hamburg, das dieses Frühjahr kühlfrische Smoothies in Premium-Qualität auf den deutschen Markt bringen wird.

Fruit Rules wurde im Sommer 2006 von Dirk Geyer gegründet, der als Marketing-Leiter eines bekannten Hamburger Kaffee- und Handelskonzerns während seines Auslandeinsatzes in London Smoothies kennen und lieben gelernt hatte. Überzeugt vom Potential dieser Produkte in Deutschland wurden die ersten Konzepte entwickelt, Business Pläne geschrieben und Investoren gesucht, um schließlich eine aussichtsreiche Konzern-Karriere gegen Start-up-Unternehmertum einzutauschen.

„Für uns ist das sensationelle Geschmackserlebnis der zentrale Erfolgsfaktor bei Smoothies. Das erreicht man nur durch hochwertigste Fruchtsorten und ein besonders schonende, kühlfrische Verarbeitung.“, beschreibt Dirk Geyer die Eckpunkte des Konzeptes von Fruit Rules. Die leckeren Smoothies gibt es zum Launch in den Geschmacksrichtungen Mango / Passionsfrucht, Erdbeer / Banane, Brombeer / Blaubeer.

Die Best Coffee Company GmbH mit Firmensitz in Hamburg ist Generalimporteur zahlreicher Produkte für die Gastronomie. Neben dem europaweiten Vertrieb von Folkloré Sirupen, Flavors und Granitas hat Best Coffee den Vertrieb von Dr. Smoothie übernommen, der in den USA Marktführer im Segment "Smoothies" (100% Ganzfruchtgetränk) ist. Im Jahre 2006 wurde Best Coffee für ihr 25-jähriges Firmenjubiläum von der IHK Hamburg ausgezeichnet.

Weitere Informationen:
www.DrSmoothie.de
www.BestCoffeeShop.de
www.Folklore-Sirup.de

Mixology

Über MIXOLOGY – Magazin für Barkultur
Erstmals erschienen im Jahr 2003, richtet sich das Fachmagazin MIXOLOGY, Magazin für Barkultur, an Bartender, Barbetreiber, Getränkefachgroßhandel, Spirituosen-Importeure, Connaisseurs und Bierenthusiasten.

MIXOLOGY erscheint alle 2 Monate (6 x pro Jahr) in einer Auflage von 9.000 Magazinen (IVW). MIXOLOGY ist im Abonnement erhältlich. Im Einzelverkauf gibt es das Magazin außerdem in Deutschland und Österreich im Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel sowie bei ausgewählten Getränkefachhändlern.

Auf dem Branchenportal MIXOLOGY ONLINE werden täglich aktuelle Fachartikel und Hintergrundberichte sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch veröffentlicht.

www.mixology.eu

 

 

Über die rhino’s energy GmbH
Unter neuer Firmierung startet die rhino’s energy GmbH durch, um der Konkurrenz die Stirn zu bieten.

Mit Headquarter in München verantwortet ein junges, schlagkräftiges Team unter Führung von Visionär Marco Zielinski sowohl den deutschen, als auch den internationalen Markt.

rhino’s energy ist bereits jetzt auf allen Kontinenten dieser Welt zu Hause. Ein dichtes Vertriebsnetz wie auch weltweite Dependancen von Amerika bis nach Mauritius sorgen kontinuierlich dafür, dass das Nashorn als der Energy Drink in allen Ländern aufgebaut wird.

Gleichzeitig verfolgt das Marketingteam eine globale Strategie, um die Marke rhino’s energy weltweit als Synonym für Stärke und Unbändigkeit, für Großstadt und Nightlife, für Kraft und Antrieb auszubauen.

rhino’s energy ist eine starke Marke zu einem starken Preis und findet gerade bei Großkunden aus der Gastronomie großen Anklang. Der Preisvorteil wird durch die extrem kundenfreundliche Vertriebspolitik abgerundet.

Mangostan

Über Mangostan-Gold®
Mangostan-Gold® hat sich dem Thema Functional Drinks & Nahrungsergänzungen auf Basis der Mangostan-Frucht und der Goji-Beere verschrieben. Damit positioniert sich Mangostan-Gold® im Megatrend Mangostan sowie im Wellness-Trend Goji.

Mangostan-Gold® - PRO IMMUN ist ein neuartiges flüssiges Nahrungsergänzungsmittel und das Unternehmen vertreibt weltweit die ersten Produkte, die sich nicht nur die Kraft der Mangostan-Frucht mit den wertvollen Xanthonen (sekundäre Pflanzenstoffe) zu Nutze machen, sondern darüber hinaus weitere Naturkräfte wie Lycopin, Longan, Opuntia-Kaktusfeige, Granatapfel, Meeresmineralien und Acerola in sich vereinen. Durch seine Inhaltsstoffe zählt sowohl das flüssige Nahrungsergänzungsmittel Mangostan Gold - PRO IMMUN als auch die Mangostan Gold - 24h Pflegecreme zu den Produkten, die für die zeitgemäßen und zukunftsträchtigen Trends Anti-Aging, Healthy Lifestyle, Wellness, Beauty, Life Quality, Gesundheitsvorsorge und Pro-Aging geeignet sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.Mangostan-gold.de

Die Gründer sind 2 Top Manager aus der globalen Pharma- sowie der Getränkeindustrie (Coca-Cola). Dieses Know-How der beiden Inhaber Ulrich Jannert (40) und Norman Thier (29) wurde in ein einmaligen revolutionäres Gesundheits-, Wellness- und Anti-Aging-Getränk umgesetzt.Mangostan-Gold™ ist das weltweit erste Produkt, das sich nicht nur die Kraft der ganzen Mangostan Frucht (Garcinia Mangostana) mit der höchsten Konzentration an wertvollen Xanthonen zu Nutze macht, sondern darüber hinaus noch die stärksten Radikalfänger (Antioxidantien) inkl. Lycopin, der Goji-Beere aus Nepal, den hochwirksamen Vitalstofflieferanten des Feigenkaktus Opuntia sowie natürliche und lebensnotwendige Meeresmineralien und Spurenelemente in einem vereint. Mangostan-Gold™ ist das effektive antioxidative Zellschutzsystem – auf Basis orthomolekularer Medizin!Damit hat Mangostan-Gold™ eine völlig neue Produktkategorie geschaffen, von der man jetzt aktiv profitieren kann. Diese auf den Körper abgestimmte bioverfügbare Formel ist das wahrscheinlich wirkungsvollste flüssige antioxidanzienhaltige Produkt, das es derzeit auf dem Markt gibt. Denn Mangostan-Gold™ hat wesentlich mehr wissenschaftlich nachgewiesene Leistungskraft durch Antioxidantien (Radikalfängerschutz auf zellulärer Ebene) als die in Multi-Milliarden-Euro Beträgen verkauften Noni- und Aloe-Vera-Säfte!Mangostan-Gold™ ist ein 100% Mehrfruchtsaft – ohne synthetische Zusatz- und Konservierungsstoffe, ohne Aromen, ohne externen Zucker oder Süßungsmittel.

Die Sonne in der Tüte
Capri-Sonne kennt jedes Kind. Sie scheint auf allen Kontinenten und wird in rund 100 Ländern getrunken. Bereits seit 1969 gibt es das Getränk im unverwechselbaren Trinkpack in Deutschland.

Mit der Idee, ein Getränk für den "Unterwegsmarkt" in einer Einwegverpackung anzubieten, stieg der Hersteller von Capri-Sonne-die Deutschen SiSi-Werke?in ein neuesMarktsegment ein. Mit großem Erfolg: Seit 1975 ist Capri-Sonne Marktführerin Deutschland und weltweit eine der bekanntesten Kinder-Fruchtsaftmarken.

 

Während Ihres Auslandssemesters in Schottland stießen die drei Hauptgründer Marco Knauf, Inga Koster und Nicolas Lecloux erstmalig auf die leckeren Smoothies.

Sofort war klar: "So etwas gibt es in Deutschland nicht!"

Die Geschäftsidee war geboren!

Kaum wieder in Deutschland brachten Sie den Stein ins Rollen. Es wurde viel recherchiert und erste Kontakte zu potentiellen Geschäftspartner aufgebaut.

Mit einem ersten Grobkonzept in der Tasche wandten Sie sich an Ihre Fachhochschule, die FH Bonn-Rhein-Sieg, und von da an ging alles ganz schnell.

Gemeinsam mit den Professoren der FH philosophierte man in mehreren Gesprächen über die Idee und mögliche Wege bis dann kurzerhand beschlossen wurde, ein interdisziplinäres Forschungsprojekt ins Leben zu rufen.

Titel: "Herstellung und Vermarktung eines auf dem deutschen Markt neuartigen Fruchtgetränks, sog. Smoothies"

Kurz darauf fand sich Inga Koster vor einem bis auf den letzten Platz mit interessierten Studenten besetzten Hörsaal wieder und warb um deren Gunst.

Nicht alle konnte Sie überzeugen - doch genau die Richtigen!

Logo

Über Perola
Die Perola GmbH bringt seit 2010 die Perlen unter den internationalen Premium-Spirituosen nach Deutschland: Handverlesener Gin und Rum werden ergänzt von einer einzigartigen Auswahl an Mezcal, Tequila, Pisco, Cachaca, Genever und Batavia Arrak. Der starke Fokus auf Nischenkategorien und das innovative Angebot erlauben dem Fachhandel, der Gastronomie und dem gehobenen Einzelhandel eine stärkere Differenzierung und eine vielfältige, attraktive Sortimentsgestaltung, die nicht nur Liebhaber und Kenner anspricht.

Die von Perola vertriebenen Marken umfassen einzigartige Geheimtipps und international ausgezeichnete Top-Marken wie Brockmans Gin, Martin Miller‘s Gin, Barsol Pisco, Magnífica Cachaça, Topanito 100% Agave Tequila, Del Maguey Single Village Mezcal, Cihuatán Rum, La Hechicera Rum, Compagnie des Indes Rum, By The Dutch sowie Italicus Rosolio di Bergamotto. Die Perola GmbH setzt sich für verantwortungsvollen Alkoholgenuss ein und ermuntert dazu, stets mit Bedacht und Augenmaß zu genießen.

Freixenet

Die Erfolgsgeschichte der Familie Ferrer und ihrer Marke Freixenet hat ihren Ursprung in der Erzeugung hochwertiger Schaumweine nach der traditionellen Flaschengärung. Heute ist Freixenet die weltgrößte Sektmarke und in allen europäischen Märkten Marktführer bei den spanischen Cavas. Die Gruppe produziert jährlich mehr als 200 Millionen Flaschen Cava und Wein und exportiert diese in über 150 Länder. Von wachsender Bedeutung ist der Weinbereich, zu dem namhafte Kellereien in den wichtigsten Weinbauregionen der Alten und Neuen Welt gehören.

Die Vielfältigkeit des Weines zeigt sich für uns immer wieder in den ungezählten Möglichkeiten, Trauben zu Wein zu machen. Jeder Winzer verfolgt hier seine eigenen Ideale, setzt uralte Familien- und Weinbautraditionen oder auch modernste Technik ein, um am Ende de Jahres einen Tropfen im Glas zu haben, der seinen Vorstellungen entspricht.

Weinvorteil hat sich zum Ziel gesetzt, Ihnen einige von diesen Weinerzeugern vorzustellen - einige von denen Sie vielleicht noch nie gehört bzw. etwas getrunken haben, die aber in Qualität und Geschmack absolut mit den Besten der Weinwelt mithalten können - und was den Preis betrifft, sehr vorteilhaft für Sie. Eben Weinvorteil.

Weinvorteil bietet Ihnen hochwertige Weine für einen spektakulär niedrigen Preis an. Aufgrund eines sehr scharf kalkulierten Einkaufs und einer effizienten Organisation ist es uns möglich absolute Topqualitäten unter dem gewöhnlichen Kaufpreis anzubieten.

Weinvorteil verfügt über ein enormes Sortiment von Weinen aus allen bedeutenden Weinbaugebieten der Welt. Wir bieten Ihnen diese Weine in Form von 6er oder 12er Kartons an oder auch in einer Zusammenstellung als Probierpakete aus einer ausgewählten Region. Die Weine werden in hierfür speziell eingerichtete und klimatisierte Weinkeller gelagert. Weinvorteil hat auch ältere Weine im Angebot, die häufig schwer oder gar nicht mehr erhältlich sind. In unseren aktuellen Angeboten finden Sie immer wieder Weine von Topqualität zu einem befristeten besonders interessanten Angebots- oder Kennenlernpreis.

Gallo Winery

Über das Weingut E. & J. Gallo
Gallo ist das weltweit größte familiengeführte Weingut. Mehr als 17 Familienmitglieder arbeiten heute imUnternehmen zusammen. Die Leidenschaft und das Know-how bei der Weinbereitung sowie ein traditionellweitergereichtes Weinwissen kennzeichnen das Bestreben der Familie Gallo nach kompromissloser Qualität ihrerWeine.

 

Über das Familienunternehmen Pfanner
Der Name Pfanner steht für eine Familie, ein Unternehmen, eine Marke und eine Philosophie: "Unser Bestes zu geben, um aus den Geschenken der Natur hochwertige Produkte herzustellen."

Im Mittelpunkt dieser Philosophie stehen Menschen und ihre Bedürfnisse: Geschmack, Genuss, Natürlichkeit, Erfrischung und Abwechslung.

Pfanner hat sich im Laufe von 155 Jahren das Vertrauen von Millionen Konsumenten erarbeitet. Durch größte Sorgfalt in Verarbeitung, durch innovative Produkte und höchste Qualität.

Die Imnauer Fürstenquelle verdankt ihren Namen Fürst Josef-Friedrich von Hohenzollern-Sigmaringen. „Dies allein soll meine Quelle sein!“, so rief der Fürst, als er sie im Jahr 1733 entdeckte und gestattete fortan außer sich selbst nur noch seinem Hofstaat ihre Nutzung zu gesundheitsfördernden Bade- und Trinkkuren.

Doch offensichtlich fanden immer mehr Menschen Gefallen am hervorragenden Geschmack und der wohltuenden Wirkung der Fürstenquelle, denn im Lauf der Zeit entwickelte sich ein kleiner Versandhandel.

Das köstlich frische Mineralwasser wurde von Hand aus der Quelle gepumpt, in Tonkrüge und Flaschen gefüllt und dann mittels Pferdefuhrwerken zu den Kunden gebracht.

Seither hat sich natürlich einiges verändert: Die im Jahr 1931 gegründete Fürstenquelle Bad Imnau GmbH ist heute ein hochmoderner Mineral-Brunnenbetrieb mit einer Kapazität von mehr als 44.000 Füllungen pro Stunde. Was sich sicher nicht verändert hat, ist die wunderschöne landschaftliche Lage der Quelle inmitten grüner, bewaldeter Hügel zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb.Hier am Unterlauf der Eyach sorgen optimale Bodenbeschaffenheit aus Muschelkalk, Tonstein und Buntsandstein heute wie zu Zeiten des adligen Namenspatrons für die wertvolle Wasserqualität.

So ist und bleibt die Fürstenquelle von der Natur geadelt.

Zur Barth-Haas-Gruppe gehören die Unternehmenin Australien, China, Deutschland, Großbritanienund den Vereinigten Staaten. Die Gruppe ist miteinem Weltmarktanteil von ca. 35% der weltweit größte Anbieter im Bereich Hopfenhandel undHopfenverarbeitung.

Joh. Barth & Sohn in Nürnberg ist Teil der Barth-Haas-Gruppe. Der Umsatz der Gruppe betrug 2004 rund 150Millionen €. Davon entfielen auf Joh. Barth & Sohnmit ca. 74 Millionen € fast 50%.

Weltweit beschäftigt die Barth-Haas Gruppe rund 500Mitarbeiter, davon fast die Hälfte in Deutschlandeinschließlich der Hopfenveredlung und der Werke.

Günther Aloys und die RICH AG
Günther Aloys ist es erstmals gelungen, Prosecco ohne Geschmacksverlust in Dosen abzufüllen.

VonBeginn an strömte RICH und der goldenen Dose viel Sympathie entgegen. Mit neuen Marketingideenund international beobachteten Events konnte er RICH als die einzige global bekannteProseccomarke etablieren.

Heute arbeitet die RICH AG mit namhaftenVertriebspartnern und einem ausgereiften Plan, wie neue und bestehende Märkte zu entwickelnsind.

Die Soda-Club GmbH mit Sitz in Wiesbaden gehört zurinternationalen Soda-Club Gruppe.

1994 brachte dasUnternehmen den ersten Trinkwassersprudler inDeutschland auf den Markt und etablierte sich direkt als ein führender Hersteller.

Neben dem einheimischen Markt vertreibt Soda-Club ihreProdukte auch in anderen europäischen Nachbarländern wie den Beneluxstaaten, Frankreich, Österreich, Schweizund England.

Über Finesty Getränke
Die Finesty Getränke GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg, ist ein mittelständisches Familienunternehmen.

Finesty ist Lizenznehmer der amerikanischen Superpremium Eisteemarke Tradewinds in Deutschland und Europa. Lizenzgeber ist die Tradewinds Beverages Company, USA.

Tradewinds wurde in Amerika zum Erfolgsprodukt. Seit 2002 stellt die Finesty GmbH in Großostheimbei Aschaffenburg Tradewinds nach der Original-Rezeptur aus 100 Prozent echtem Tee her. Das Unternehmen vertreibt Tradewinds Iced Tea sehr erfolgreich mit dem Alleinstellungsmerkmal deseinzigen „echten“ Eistees auf dem deutschen Markt.

VILSA-BRUNNEN ist ein Mineralbrunnen-Betrieb mit Sitz in Bruchhausen-Vilsen, einem Luftkurort in einer von Wald umgebenen Landschaft am Rande des hohen Geestrückens im Norden Deutschlands.

VILSA ist ein Unternehmen, das die Grundlage seiner wirtschaftlichen Tätigkeit von der Natur erhält: Zielsetzung unseres Unternehmens ist die Abfüllung von natürlichem Mineralwasser und die Herstellung hochwertiger Mineralwasser-Erfrischungsgetränke.

Seit über 100 Jahren ist das Familienunternehmen in Dassel im Solling ansässig. Aus einer traditionellen Apfelkelterei entstand durch eine stabile mittelständische Entwicklung ein moderner Industriebetrieb.

Das Unternehmen ist kompetenter Partner in Sachen Saftherstellung und - vertrieb. Seinehauptsächlich direkt gepressten Produktezeichnen sich durch hohe Qualität undkundenfreundliche Gebinde aus.

ModerneFertigungsanlagen garantieren durch Flascheninspektor, Sicherheitsverschlussund sorgfältige Endkontrolle ständige Produktionssicherheit.

Bionade

Die BIONADE GmbH ist ein junges, innovatives Familienunternehmen, das alkoholfreie Erfrischungsgetränke ausschließlich biologisch herstellt und unter der Marke BIONADE vertreibt.

Das Unternehmen wurde 1995 anlässlich der Erfindung von BIONADE gegründet. BIONADE ist das weltweit erste und einzige alkoholfreie Erfrischungsgetränk, das durch Fermentation nach dem Brauprinzip rein biologisch hergestellt wird.

Der Erfinder von BIONADE und Inhaber des weltweiten BIONADE Patents ist Diplom-Braumeister Dieter Leipold.

BIONADE hat sich zu einem national tätigen Unternehmen entwickelt. Des Die Marke befindet sich auf dem Wege der Internationalisierung.

Das Familienunternehmen zählt zu den großen Premiummarken der Brunnenbranche und füllt auf drei modernen Mehrweg-Hochleistungsanlagen Mineralwässer und Mineralbrunnenerfrischungsgetränke in Glas und PET-Mehrweg Emballagen ab und verfügt über eine Kapazität von über 150 Mio. Füllungen/Jahr.

88 % aller Kunden aus der gesamten Bundesrepublik und den benachbarten Benelux Ländern holen die Produkte am Brunnen mit eigenen Lastzügen ab. Ein Viertel des jährliches Gesamtabsatzes liefert der als Deutschlands größter Exporteur geltende Brunnen vornehmlich in die Beneluxstaaten, nach Spanien und Japan.

Die Historie, der ausgewogene Mineralienreichtum und nicht zuletzt die einzigartige Lage inmitten eines der wenigen Natur-Paradiese unseres Landes, machen Tönissteiner zu einem Mineralwasser besonderer Art.

So wird jeder beim Genießen dieses fein perlenden köstlichen Trankes bekennen: Tönissteiner kann jedem das Wasser reichen.

Über das Silvaner Forum
Eine mutige Initiative für den Silvaner hat sich formiert. Die Winzer und Weinfreunde sind dabei, diese klassische Rebsorte neu zu entdecken. Was der Silvaner noch braucht, ist eine Fangemeinde von interessierten Weinliebhabern und Winzern, die seine Wertigkeit herausstellt, seine Eigen- und Besonderheiten unterstreicht und ihm ein Forum in der Welt des Weins verschafft.

Dies ist die Zielsetzung des Silvaner Forums, das im Juli 1998 gegründet wurde. Der Verein versteht sich als eine überregionale Initiative für den Silvaner. Zum Arbeitsprogramm gehören Verkostungen, Vorträge, Seminare sowie konkrete Forschungsarbeiten an silvanerspezifischen Themen. Ferner findet seit dem Jahr 2000 ein Wettbewerb um den Internationalen Preis des Silvaner Forums statt, der alle 2 Jahre die besten Silvanerweine herausstellt.

Dem Vorstand des Silvaner Forums gehören neben dem Vorsitzenden Ferdinand Erbgraf zu Castell-Castell folgende weitere Personen an: stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Otto Currle, ehemaliger Direktor der Wiederaufbaukasse der rheinland-pfälzischen Weinbaugebiete, Hermann Schmitt, Geschäftsführer des Fränkischen Weinbauverbandes aus Würzburg, Markus Del Monego, Sommelierweltmeister aus Essen, Otto Schätzel, Leiter des DLR Oppenheim, Harald R. Schlechter, Bruderschaftsmeister der Rheinischen Weinbruderschaft und Philipp Wittmann, Weingut Wittmann, aus Westhofen.

Der Silvaner hat die Weinkultur in Deutschland entscheidend geprägt. Er war bis in die Mitte der 60er Jahre hinein die wichtigste Rebsorte in Deutschland. Gerade in unseren Tagen gewinnt er mit hervorragenden Weinen wieder neue Freunde und zeigt sich dabei als Traditionalist, der auch den Ansprüchen des modernen Weintrinkers in idealer Weise gerecht wird. Es ist deshalb die vorrangige Aufgabe des Silvaner Forums sein, die Tradition, das Potential, den Reiz und die Faszination des Silvaners in vielen Facetten aufzuzeigen. Das Silvaner Forum wird die vielen Themen aufgreifen und in die mittel- und langfristige Arbeit für den Silvaner einbringen. Ganz nach dem Mottos: die Zeit ist reif für den Silvaner!

Die Stärken der Millésima SA sind ihre Erfahrung und ihre anerkannte Seriosität, die sie zu einem der führenden Weinversender der Grands Crus in Europa gemacht haben.

1983 wird die Firma Vins des Grands Vignobles (1998 umbenannt in Millésima) als traditioneller Weinhandel für Crus Classés aus Bordeaux von Patrick BERNARD gegründet.

Zum 1. Januar 1988 wird erstmalig der Katalog der 100 grössten Crus classés für Frankreich herausgebracht, der sich jetzt ausschliesslich an Privatkunden richtet.

Ab 1992 kommen nacheinander die Kataloge für die folgenden Länder hinzu: Deutschland, Belgien, Portugal, Österreich, deutsche und französische Schweiz, Grossbritannien, Irland, Luxemburg, Italien und Spanien.

Die Privatbrauerei Wittingen befindet sich seit Generationen in Familienbesitz und ist eine der ältesten Privatbrauereien Deutschlands.

Die einmalige Produktpalette, für jeden Geschmack das richtige Bier, ist Zeichen einer neuen Generation der Getränkespezialisten aus der Brauereistadt Wittingen, die sich mit Tradition und Moderne verbindet und identifiziert!

Über die Herres Gruppe International
Die Herres Gruppe – 1954 gegründet, mit Hauptsitz in Trier an der Mosel - ist heute einer der bedeutendsten internationalen Anbieter von klassischen und innovativen Getränken in den Segmenten Sekt, Frizzante, Cocktails, Premixes, alkoholfreie Wellnessdrinks, Bio-Getränke, Kinderpartygetränke u.v.m.

Als Systemlieferant bedient die Unternehmensgruppe Kunden aus Deutschland sowie aus über 30 Ländern weltweit mit einer Vielzahl von Warengruppen.

Über die Flensburger Brauerei
Am 6. September 1888 wurde die Flensburger Brauerei von fünf Flensburger Bürgern unter demNamen „Flensburger Exportbrauerei“ gegründet.

Mit ihrem Standort im Stadtzentrum von Flensburg istsie nicht nur ein traditionsreiches Unternehmen, sondern zugleich auch eine der modernstenBrauereien Deutschlands. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über die gesamte Bundesrepublik undjährlich werden über 500.000 Hektoliter Bier abgefüllt.

Mit seinem einzigartig hohen Bekanntheitsgraddurch die originelle Vermarktung hat das Flensburger Bier weit über die regionalen Grenzen hinausseinen heutigen Kultstatus erreicht.

Der 1906 gegründete Brohler Mineral- und Heilbrunnen ist ein bereits in der 4. Generation familiengeführtes Brunnenunternehmen.

Brohler zählt zu den Top Twenty der Brunnenbranche. Das umfangreiche Produktangebot besteht aus den bekannten Mineral- und Heilwässern der Marke Brohler mit der besonderen Herkunft aus der Vulkaneifel und Steinsieker, eines der calciumreichsten Mineralwässer Deutschlands. Abgerundet wird das Angebot an Marken-Mineralwässern durch hochwertige Erfrischungs- und Wellnessgetränke.

Seit nunmehr rund 140 Jahren braut das Familienunternehmen Brauerei Ganter inmitten der herrlichen Stadt Freiburg erfolgreich wohlschmeckende Biere für Südbaden.

Als mittelständischer und regionaler Familienbetrieb ist Ganter die von vielen Genießern gesuchte Alternative zu den Massenbieren. Ganter überzeugt durch Qualität und lokale Verankerung und übernimmt in vielerlei Hinsicht Verantwortung für unsere Region.

Die Bad Höninger Fruchtsäfte undWeine GmbH ist seit ihrer Gründung 1918 ein persönlich geführtes Familienunternehmen mit der Saftkompetenz dreier Generationen.

Dank ihres ausgefeilten Produkt-Konzepts Saft - Wein - Sekt und ihrer konsequentenQualitätsorientierung, erhält der Kundeein Spitzenprodukt.

Die Produkte sind nicht die Billigsten,gehören aber laut DLG (Preis der Besten 1995-2005)zu den Besten!

Augustiner-Biere sind Bierspezialitäten, die - nach den eisernen Vorgaben des bayerischen Reinheitsgebots von 1516 gebraut - den höchsten Ansprüchen gerecht werden.
Erlesenste Qualität ist bei Augustiner, der ältesten Brauerei Münchens, schon immer Tradition gewesen.

Arcobräu ist mehr als eine Brauerei.
Arcobräu lebt mit den Menschenin diesem Land, hilft Bewährteszu bewahren und Fortschrittvoranzutreiben.

Mehrere Brauereien in Schwandorf, Straubing undim Bäderdreieck sind in denletzten Jahren unter dasDach von Arcobräu eingegliedertworden, wodurch sich das Vertriebsgebiert erweitert hat.

Die AQUA RÖMER GmbH & Co. KG zählt zu den bedeutensten Mineral-Brunnen Unternehmen in Deutschland und ist die Nr. 2 im Südwesten Deutschlands.

Die Marken der Unternehmensgruppe gehören in ihren Märkten zu den qualitativen Marktführern und bieten den Verbrauchern gesunde Erfrischung für jeden Geschmack.

Natürliche Grundlage aller Getränke aus dem Hause der AQUA RÖMER GmbH & Co. KG sind Mineral- und Heilwässer, die laufend nach strengen Qualitätsvorgaben kontrolliert werden.

 

Über BuddyBeers:
Mit BuddyBeers kann man Biere über das Internet spendieren - immer und überall!

BuddyBeers ist ein innovativer Onlinedienst, der als erster bundesweiter Anbieter eine der ältesten und fröhlichsten Traditionen unserer Gesellschaft neu belebt. Durch BuddyBeers wird die virtuelle Welt des Internets mit dem realen Erlebnis des geselligen Biergenusses verschmolzen. Dem Netzwerk angastronomischen Betrieben bietet BuddyBeers ein modernes Marketinginstrument mit dem ein neuer und wichtiger Absatzkanal über das Internet aktiviert wird.

BuddyBeers wurde 2010 von Travis Todd, Benedikt Bingler und Min-Sung Kim in Berlin gegründet.

Coca-Cola

Über Coca-Cola
Coca-Cola zählt zu den bekanntesten und wertvollsten Marken der Welt. Die The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta (USA) ist mit einem Portfolio von mehr als 500 Marken und über 3.300 Produkten der weltgrößte Anbieter von alkoholfreien Getränken. Zum Sortiment zählen auch Wässer, Säfte, Fruchtsaftgetränke, Sportgetränke, Tees sowie trinkfertiger Kaffee. Täglich werden in mehr als 200 Ländern nahezu 1,6 Milliarden Mal Produkte des Hauses verzehrt. Dies ermöglicht das Coca-Cola Vertriebsnetz; es ist das größte der Welt.

Mit „Lebe die Zukunft“ verfolgt Coca-Cola eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie. Das Unternehmen hat in den sieben Handlungsbereichen Produkt, Wasser, Klimaschutz, Verpackung, Arbeitsplatz, Aktiver Lebensstil und Gesellschaft ehrgeizige Ziele formuliert und berichtet regelmäßig über die Fortschritte. In Deutschland produziert Coca-Cola seit 1929. Heute arbeiten hier etwa 12.000 Mitarbeiter an rund 70 verschiedenen Standorten. Das Portfolio hierzulande umfasst mehr als 70 Produkte aus allen Segmenten alkoholfreier Getränke.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 zählt die In-Spirit GmbH zu den führenden Anbietern von Funspirituosen im deutschen Markt.
Millionenfacher Verkaufsschlager und Produkt der ersten Stunde ist der „Quicky“ (Fruchtlikör mit Wodka). Weiterhin im Sortiment befinden sich „Küsschen“ (Lumumba) sowie die erste sechseckige Kleinflasche, mit der man würfeln kann, der „Knobler“ (Wodka Feige).

Über Wines of Brasil
Die Exportinitiative „Wines of Brasil“ wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Zur Keimzelle zählten damals sechs Winzerbetriebe, heute sind 39 führende Unternehmen mit dabei.

Die Erfolge der Initiative können sich sehen lassen:
Von den 600 brasilianischen Winzerbetrieben insgesamt kommen diejenigen der Initiative WFB heute auf fast drei Viertel der Exporte des Landes auf. Mittlerweile importieren 27 Länder weltweit brasilianische Weine, darunter Deutschland, Frankreich, Italien, England, USA, Japan, Tschechien, Finnland, Luxemburg, Schweiz, Dänemark, Schweden und Russland.

Ziel des integrierten Branchenprojekts ist es, zum einen die brasilianischenExporte von Produkten mit hoher Wertschöpfung zu steigern, zum anderen insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen den Eintritt in internationale Märkte zu ermöglichen.

Zu den Aktivitäten der Wines of Brasil Bzählen Marktforschung, Schulung und Beratung der Mitgliedsunternehmen sowie die Durchführung von Werbekampagnen, Promotions und Messeauftritten auf internationaler Ebene.

Für das laufende Jahr 2009 hat sich Wines of Brasil zum Ziel gesetzt, den Export um 30 Prozent zu steigern und 40 Länder zu beliefern.

Seit Beginn 2009 hat sich Rekorderlig Cider den deutschen Markt vorgeknöpft.

Die Steinmetz.Holmberg.Bürgel GbR kümmert sich hierbei exklusiv um den Vertriebund das Marketing des schwedischen Ciders. Die Markeneinführung wird mit denunterschiedlichsten Marketing- und Promotion-Maßnahmen unterstützt.

Die Privatbrauerei Welde aus Plankstadt braut Spitzenbiere. Bei nationalen und internationalen Wettbewerben wird Welde regelmäßig mit Goldmedaillen dekoriert.
2005 gab es Gold von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) für beste Bierqualität und Gold auf der weltweit ausgeschriebenen Qualitätsolympiade "Monde selection" in Brüssel.
Außerdem wurde Welde als einzige Brauerei der Metropolregion Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen von der DLG mit dem "Preis der Besten" ausgezeichnet.

WeldeGenuss
Welde steht in dem Ruf, das sinnlichste Bier zu sein. Zusammen mit Rothaus, Flensburger und Astra kürte die Fachzeitschrift "Getränkemarkt" Welde zu einem von vier Kultbieren im deutschen Biermarkt. Für WeldeFriends ist Welde mehr als nur ein Bier.
Welde ist ein Lebensgefühl, das Qualität und Genuss verbindet.

Tradition und Unternehmergeist kennzeichnen das Unternehmen,das seit 1989 von Egon Schindel geführt wird - Firmenchef in dritter Generation.

1990 öffneten sich die Grenzen und damit ungeahnte Möglichkeiten der Expansion. RhönSprudel erwarb die Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH, die Brauerei Alsfeld AG mit dem Vogelsberger Mineralbrunnen und ging ein Joint-Venture mit der Bauer Fruchtsaft GmbH ein. Der Einstieg in den Schweizer Markt gelang 1995 mit der Übernahme der Adelbodner Mineral- und Heilquellen AG.

Sprudelnde Ideen
Kompetenz und Innovationsgeist haben das Unternehmen dorthin gebracht, wo es heute ist: an die Spitze.

Höchste Qualität
Qualität steht immer an erster Stelle. Dafür kommen ausgewählte Rohstoffe und modernste Technologien zum Einsatz.

Grösse zeigen
Verantwortungsbewusstsein ist einer der Eckpfeiler der RhönSprudel-Unternehmensphilosophie. Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt, der Produktqualität und den 275 Mitarbeitern.

Über Mozart Distillerie GmbH
Der Marken- und Firmenname "Mozart" bedeutet die Verpflichtung zu höchster Qualität und Perfektion. Diese stellt den wesentlichen Kern der Unternehmensphilosophie dar.

Mozart Spirituosen wurden mit der Erfahrung und Wissen von 150 Jahren Tätigkeit der Familie König in der Spirituosenindustrie entwickelt.

Die Kernkompetenz der Mozart Distillerie sind Schokoladenspirituosen.

"Mozart Schokoladen Spirituosen sind die besten und hochwertigsten Spirituosen, die jemals von uns erzeugt wurden. Sie sind eine Hommage an Mozart und an seine Geburtsstadt Salzburg." Harald König, CEO Mozart Distillerie

Neumarkter Lammsbräu – das ist der Inbegriff für feine ökologische Biere und Bio-Erfrischungsgetränke. Schon vor 30 Jahren stellte Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Traditionsbrauerei, die Weichen für ein durchgängiges nachhaltiges Unternehmenskonzept, das seinesgleichen sucht.

Heute produzieren bei der weltweit führenden Biobrauerei 80 Mitarbeiter rund 60.000 hl Bier pro Jahr, Mineralwasser sowie eine breite Palette von Öko-Fruchtsaftgetränken. Mit 16 verschiedenen Sorten bietet die Lammsbräu allen Biobierfreunden das breiteste Sortiment des Marktes an, darunter auch Innovationen wie das Alkoholfreie Weizenbier, dessen gesundheitsfördernde Eigenschaften wissenschaftlich bestätig sind. Die Neumarkter Lammsbräu ist die erste Brauerei, die ihr gesamtes Sortiment auf 100% Bio umgestellt hat.

Buttenheim, ein Marktflecken am Fuße der Jurahöhen gelegen, geht in seinen Anfängen bis ins 6. Jahrhundert nach Christus zurück.
Heute ist Buttenheim durch seine Gastlichkeit bekannt. Seit 1814 sind es die Modschiedler, die hier in alter Tradition und Erfahrung ihr Bier brauen.
St. Georgen Bräu ist bis heute ein Familienbetrieb geblieben. In seinen Mauern hat sich vieles geändert: Heute steht hier eine fortschrittliche, nach modernsten Gesichtspunkten eingerichtete Brauerei, in der sich das alte und neue vortrefflich verbindet, nicht zuletzt im Sinne der vielen Kenner und Liebhaber der St. Georgen Bräu-Biere.

Die Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG mit Sitz in Heimen-kirch/Allgäu ist mit einem Ausstoß von ca. 180 Tsd. Hektolitern eine der erfolgreichsten Privatbrauereien Bayerns. Seit über 150 Jahren im Familienbesitz der Familie Weiß und bekannt durch die erste registrierte Allgäuer Biermarke "Weiss-Gold", zeichnet sich das Unternehmen im Besonderen durch seine qualitativ hochwertigen Biere sowie durch seine konsequent gelebte, vor allem regionale Wertschöpfungsphilosophie aus: alle am gemeinsamen Geschäft beteiligten Partner – vom Hopfen- und Gerstenbauern über die Mälzerei und den Handel bis zur Gastronomie – sollen nachhaltig die Erträge erwirtschaften, die für eine gesicherte Existenz notwendig sind.

Diese unternehmerische Haltung macht die Brauerei zu einem unverzichtbaren Partner für das Gedeihen der Region Allgäu/Bodensee/Oberschwaben. Einen besonderen Schwerpunkt legt die Familienbrauerei auf sein kulturelles, sportliches und soziales Engagement. Das soziale Engagement ist in der Lena-Weiss-Initiative gebündelt und nimmt damit eine Sonderstellung ein.

Standort: Meckatz 10, 88178 Heimenkirch (Allgäu)

Gründung: 1738 von Josef Fässler gegründet, seit der Übernahme durch Gebhard und Lena Weiss 1853 in Familienbesitz

GeschäftsführenderGesellschafter: Dipl.-Kaufmann und Dipl. Braumeister Michael Weiß, 4. Generation der Familie Weiß

Mitarbeiter: 120

Umsatz 2009: ca. 20 Mio.

Ausstoß: ca. 180.000 hl

Spezialität: Die 1. Allgäuer Biermarke Meckatzer Weiss-Gold - Das Allgäuer Sonntagsbier

Sortiment: MECKATZER Radler, MECKATZER Pils, MECKATZER Weizen, MECKATZER Urweizen, MECKATZER Leichtes Weizen, MECKATZER Leichtes Helles, MECKATZER Fest-Märzen; MECKATZER ZWICKELBIER

Gebinde: 0,33 l Meckatzer-Flasche, 0,5 l NRW Flasche, Keg Fass

Distribution: Direktbelieferung, GFGH, Gastronomie, Lebensmitteleinzelhandel, Getränke-Märkte, Heimdienst

Distributionsgebiet: Allgäu, Bodensee, Oberschwaben, Ulmer und Stuttgarter Raum, punktuell auch Berlin

 

Über den CIVC
Das Vin de Champagne Informationsbüro vertritt die Interessen des Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne in Deutschland und Österreich.

Über EiszeitQuell
EiszeitQuell ist die Premiummarke der Romina Mineralbrunnen GmbH und Co. KG mit Sitzin Reutlingen-Rommelsbach. Seit der Einführung des neuen Markennamens im Jahr 2000verzeichnete EiszeitQuell ein Markenwachstum von rund 300 Prozent. 2010 erwirtschafteteRomina Mineralbrunnen einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro und beschäftigt aktuellrund 100 Mitarbeiter.

Tartuffel - Magazin für Gastrosophie
Tartuffel ist der publizistische Ort für gastrosophische Beiträge zu Kulinaristik, Kultur und Zeitgeschehen. Tartuffel ist ein Online-Magazin – einzigartig in Deutschland und abseits der thematischen Konventionalität der etablierten Printtitel.
Tartuffel steht für eine Philosophie der Sinne, denn es ist nichts im Verstand, was nicht zuvor in den Sinnen war.

Der Kaiserstühler Winzerverein Oberrotweil wurde 1935 ins Leben gerufen, um den Winzern eine Existenzsicherung mit Zukunftsperspektive zu geben. 66 couragierte Gründer legten damals den Grundstein für unseren heutigen Betrieb. Heute sind es gut 220 Winzerfamilien, die mit viel Engagement und Motivation hinter ihrem Winzerverein stehen.

Insgesamt bewirtschaften sie eine Rebfläche von ca. 370 Hektar in den klangvollen Lagen Käsleberg, Henkenberg und Eichberg.

Der Henkenberg mit seinen tiefen, dunklen Vulkanverwitterungsböden bietet beste Voraussetzungen für den Spätburgunder - als Rotwein wie auch als Weißherbst - und für den Ruländer. Für diese Sorten genießt der Winzerverein Oberrotweil einen glänzenden Ruf.

Im Käsleberg mit seinen Löß- und Lehmböden dominieren neben dem Müller-Thurgau insbesondere der Graue Burgunder und der Weiße Burgunder sowie der Silvaner und der Gewürztraminer. So kommt zu unseren sortentypischen Spezialitäten auch die wunderbare Vielfalt des Weinortes Oberrotweil.

PepsiCo

Das "Flagship-Produkt" des Konzerns, Pepsi-Cola, wurde bereits 1898 in New Bern, North Carolina, von dem Apotheker Caleb Bradham aus Wasser, Zucker, Vanille, Kola-Nüssen und verschiedenen Ölen hergestellt.

Pepsi-Cola war die Grundlage für den Erfolg der Firma gleichen Namens.

Im Jahr 1934 wurde Pepsi-Cola zum ersten Mal außerhalb der USA verkauft. Heute sind die Produkte des Unternehmens in mehr als 200 Ländern der Welt erhältlich.

PepsiCo Deutschland ist das deutsche Tochterunternehmen der PepsiCo Inc., New York, dem zurzeit drittgrößten Nahrungsmittelkonzern der Welt. Das Unternehmen produziert, vermarktet und verkauft eine Vielzahl an Getränken und Snacks.

PepsiCo Deutschland wurde im Jahr 1952 gegründet und befindet sich mit seiner Hauptniederlassung im hessischen Neu-Isenburg. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit mehr als 80 Jahren ist FRANKEN BRUNNEN in der Welt des Wassers zuhause. Das erste Kapitel dieser Erfolgsgeschichte wurde im Jahre 1924 in Neustadt an der Aisch (bei Nürnberg) geschrieben, als die Familie Hufnagel mit der Abfüllung von Mineralwasser und Erfrischungsgetränken begann – übrigens schon damals mit dem gleichen Qualitätsanspruch wie heute.

Als bedeutender Hersteller von Mineralwasser und gesunden Erfrischungsgetränken bietet das Unternehmen dem Konsumenten VOM WASSER DAS BESTE®.

Um diesen Anspruch zu erfüllen, schöpft FRANKEN BRUNNEN aus regionalen Quellnutzungsgebieten, die von besonderer geologischer Beschaffenheit sind. Dabei legt es größten Wert auf höchste Standards in puncto Sicherheit, Qualität und Geschmack, um den Konsumenten – aus der Region für die Region – Produkte von unverfälschter Natürlichkeit und hervorragender Qualität anbieten zu können.

Regionalität wird bei FRANKEN BRUNNEN groß geschrieben. Indem das Unternehmen regionale Marken für regionale Märkte vertreibt, leistet es einen wertvollen ökonomischen wie ökologischen Beitrag zur gesunden Entwicklung seiner Heimat.

Heineken

Right beer, right now

Heineken wird weltweit in über 170 Ländern vertrieben und ist damit das internationalste Bier derWelt. In den dicht besetzten Deutschen Biermarkt wurde Heineken erst 1993 eingeführt, alsStudien deutlich zeigten, dass die jungen Konsumenten verstärkt nach internationalen Markenfragen.

Fokussiert auf die jungen Konsumenten zwischen 18- 35 Jahren wurde beim Markenaufbau vonAnfang an ein besonderer Schwerpunkt auf die Trend- und Szenegastronomie, Eventsponsoring,trendige Werbemittel und Promotions gesetzt. Ein Verkaufsteam von 22 Mitarbeitern kümmertsich darum, gemeinsam mit den Gastronomen und Veranstaltern besondere Markenerlebnisse zuschaffen. Die Partyszene bedankt sich mit dem Konsum von Heineken.

Inzwischen wird die grüne Flasche in deutlich mehr als 6.400 Gastronomieobjekten getrunken.
Außerhalb der Gastronomie ist Heineken bislang im Convenience-Bereich und imGetränkeabholmarkt erhältlich. Die Tankstellen-Shops stellen aufgrund der jungen Käuferschafteine logische Ergänzung zur Gastronomiedistribution dar.

Heineken baut ständig die Distribution in den Getränkeabholmärkten aus und reagiert damitauf die immer stärker ansteigende Nachfrage seitens der Konsumenten.

Bei Markenbekanntheit, Produktkontakt und Verwenderschaft überragt die Marke bereits in derZielgruppe alle anderen internationalen Biere und kann sich teilweise mit nationalen Marken wieBeck’s und Warsteiner messen.

Die Struktur des Unternehmens
Russische Wissenschaftler, allen voran Prof. Valery Sorokin, fanden im Jahr 2000 nach über 10 Jahren Forschungsarbeit mit Alkohol-Wasser-Lösungen eine Technologie, um einen Vodka der neuen Generation zu schaffen. Das Verfahren zur Herstellung von strukturiertem Vodka wurde sofort zum Patent angemeldet.

Um diesen Vodka mit russischer Wissenschaft und österreichischer Technologie zu produzieren und weltweit zu vermarkten, wurde 2004 OVAL Österreich gegründet.

Neben Österreich, Deutschland und Großbritannien sind die Premium Vodkas von OVAL in der preisgekrönten Designerflasche mittlerweile auch in Russland, Frankreich, den USA und China erhältlich.

OVAL Vodka – eine Erfolgsgeschichte, die Monat für Monat weiter geschrieben wird.

CIVB

Der Fachverband der Bordeaux-Weine - Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB) – ist eine öffentliche Einrichtung. Sie unterliegt der Aufsicht des Landwirtschaftsministerium und staatlicher Kontrolle.

Das Budget des Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB) setzt sich aus den Beiträgen der 12000 von ihm vertretenen Winzer und 400 Weinhändler des Bordelais zusammen. Der Präsident wird jeweils für die Dauer von zwei Jahren abwechselnd aus dem Lager der Winzer und der Händler gewählt.

Der CIVB hat verschiedene Aufgaben:
Promotion auf nationaler und internationaler Ebene über Werbekampagnen (Plakate, Printmedien und Fernsehen), Promotionsaktivitäten in der Gastronomie und im Lebensmitteleinzelhandel, über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im wirtschaftlichen Bereich Verbesserung der Marktkenntnis von der Produktion bis zur Vermarktung. Der Service Economie et Etudes erarbeitet interne Statistiken (Auswertung der Vermarktung) oder trägt externe Statistiken zusammen (z. B. Export, Erträge usw.). Diese Daten werden durch Umfragen und spezielle Studien ergänzt (Verbrauch, Vertrieb, Bekanntheitsgrad und Image der Bordeaux-Weine), wobei die Wettbewerbssituation und das soziokulturelle Umfeld mit berücksichtigt werden.

Sämtliche Informationen werden in Form von detaillierten Dokumenten oder Synthesen aufbereitet und den Fachleuten der gesamten bordelaiser Weinbranche bei regelmäßigen Tagungen und Sitzungen zur Verfügung gestellt.

Über Wei-Wasser
Wei-Wasser ist ein neuartiger Energy-Drink, der sich durch seinen Geschmack nach belebender Minze und erfrischender Limette sowie energiespendendem Guarana und Koffein klar von der Konkurrenz absetzt. <bt>

Wei-Wasser ist bereits im Einzelhandel und bundesweit in ausgesuchten Clubs und Bars sowie im Onlineshop erhältlich.

Über Efes Pilsener
Efes Pilsener ist mit 89% Marktanteil in der Türkei die Nummer 1 der Biere. Im Jahre 1969 in Istanbul und Izmir gegründet, gehört die Marke zur Efes Bier Group und steht seither für beste Qualität und Innovationen. 1986 erweiterte die Efes Bier Group ihr Produktportfolio um das erste Dosenbier. 1993 folgte das erste "light" Bier Efes Light sowie 1999 das erste 5-Liter-Fass. 2004 bot Efes erstmals auch Fassbier-Qualität in Dosen an. 2008 wurde Efes Dark Brown auf den Markt gebracht, das erste Bier mit Kaffee-Aroma.

Inzwischen besitzt der Biergigant 5 Brauanlagen, 2 Mälzereien und eine Hopfenanlage in der Türkei und exportiert in über 70 Länder weltweit. Während die Efes Bier Group in Kasachstan, Georgien und Moldavien ebenfalls Marktführer ist, befindet sie sich in Russland auf Platz drei und in ganz Europa auf Platz 10 der meist getrunkenen Biere. Nach Umsatzvolumen bewegt sich das Unternehmen in Europa an fünfter und weltweit an 14. Stelle.

Efes Pilsener ist seit nunmehr 42 Jahren der Inbegriff von Bier in der Türkei und wird Jahr für Jahr mit diversen internationalen Auszeichnungen prämiert, wie Monde Selection Bruxelles, World Beer Cup, Selection Mondial Paris, Medalla de ore Alacalidad Internacional Bebidas Aliocoholics Madrid und vielen mehr.

Unser Unternehmen gliedert sich in Seminare, Weindienstleistung und Handel mit Wein, Accessoires und Feinkost.

Schwerpunkt bildet die Seminararbeit im Bereich Ganztages- und Abendseminare für Weininteressierte und Fachleute.

Die Seminarvielfalt deckt alle Bereiche und Themen der Weinwelt ab und kann von Privat bis Firma von Jedermann in Anspruch genommen werden. Seminarsprache ist Deutsch oder Englisch

Weiterbildungsseminare behandeln das Thema Weinsensorik mit Schwerpunkt Wahrnehmung und Kommunikation von sensorischen Empfindungen und werden für Fachleute im Getränkehandel, auf dem Weingut oder in der Gastronomie angeboten.

Als Weindienstleistung bieten wir Verkostungsorganisation, Präsentationen im Weinbereich. Weinbeschreibungen. Organoleptische Sensorische Beschreibungen und Bewertungen in Deutsch oder Englisch.

Geben Sie Ihrem Genuss mehr Substanz.Erforschen Sie den "Guten Geschmack".In unseren Veranstaltungen steht das aktive Erleben der Sinne ganz im Vordergund. Lassen Sie sich faszinieren von den individuellen Geschmacksnoten von Wein, Käse oder Whisky. Lernen Sie den Bezug zwischen dem Charakter eines Produktes und seiner Herkunft zu verstehen.

Die Privat-Brauerei Heinrich Reissdorf und der aktuelle Kölsch-Markt
Die Privat-Brauerei Heinrich Reissdorf, die ausschließlich und aus Tradition Kölsch als obergärige Bier-Spezialität braut, behauptet sich weiterhin mit Erfolg auf dem Kölschmarkt, der sein Herz im Regierungsbezirk Köln und rund um die Domstadt hat. Reissdorf Kölsch "knackte" 2003 als erste Solo- und als erste private Kölsch-Brauerei überhaupt die 600.000 hl-Ausstoßlinie und übertraf dieses Ergebnis seitdem jedes Jahr deutlich.

2009 erreichte die Privat-Brauerei einen Ausstoß von 630.000 hl. 2010 brachte der Marktführer in Köln als erste Kölsch-Brauerei das isotonische Reissdorf Alkoholfrei auf den Markt.

Das sichert Reissdorf nicht nur einen Platz unter den TOP 40 der deutschen Braulandschaft , sondern auch die "kölsche" Marktführerschaft am Rhein. Auch in schwieriger werdenden Bier-Zeiten ist Michael von Rieff, der Geschäftsführender Gesellschafter von Reissdorf, optimistisch, in Kölsch-Köln die Nummer 1 zu behaupten.

Reissdorf Kölsch, meistgetrunken in Köln, hat durstige Freunde in fast allen Generationen. Besonders erfreulich für die ebenso traditionell orientierte wie innovative Brauerei: Reissdorf Kölsch schmeckt auch und besonders der jüngeren Generation. Eine Studie der Brauerei belegt dies eindeutig.

Über Champagne Pannier:
1899 gründete Louis Eugène Pannier das Haus PANNIER in Dizy. 1937 kaufte sein Sohn in Château Thierry, im Marne Tal mittelalterliche Keller, wohin er den Stammsitz von PANNIER verlegte.

Während archäologischer Studien 1999 wurde in den Kellern, das Bildnis eines Bogenschützens in der Wand gefunden, welches vermutlich aus dem 11. Jh. stammt.

Die Werte des Hauses sind: Eleganz, Aufrichtigkeit und Balance.

Die RheinfelsQuellen - Chronik einer Erfolgsgeschichte

Begonnen hat alles mit der Gründung einer Mineralwasserfabrik und Bierhandlung des Walsumer Kaufmanns Karl-Albert Hövelmann im Jahre 1905.
Dass er damit den Grundstein für eines der auf dem Getränkesektor spätereinmal bedeutendsten Produktions- und Handelsunternehmen in Deutschland legenwürde, konnte er nicht ahnen. Sicher ist nur, dass er mit der systematischenFlaschenabfüllung von Bier begann und selbst hergestellte Limonade und Sprudelwasser verkaufte.Zusätzlich wurde im Winter eine Kohlenhandlung betrieben, damit der Fuhrpark mit Pferd und Wagen auch ganzjährig ausgelastet war.

1925 teilte sich die Firma auf in die "Mineralwasser-fabrik und Biergroßhandlung Heinrich Hövelmann", demältesten Sohn des Gründers.

Nach 1945 entwickelte die Familie unter Leitung des Senior-Chefs Heinrich Hövelmann die Limonadenmarke Rheinperle. Es war das erste, nur mit Zucker gesüßte Fruchtsaftgetränk auf dem deutschen Lebensmittelmarktmit einem Saftanteil von 11%.Für die damalige Zeit ein Novum. Dementsprechend rasch wuchs die Nachfrage und Rheinperleentwickelte sich zu einer regional bedeutenden Marke.

Eines der wohl größten Coups landet das Unternehmen aber 1994 mit dem Franken Brunnen aus Neustadt an der Aisch,indem sie zum richtigen Zeitpunkt das Potential derKlassikermarke Sinalco erkennen und einen Relaunch durchdie Gründung der "Deutsche Sinalco GmbH Markengetränke & Co.KG" starten.

Im Gegensatz zu heute, waren Familienunternehmen am Anfang des vorigen Jahrhunderts noch eine Selbstverständlichkeit.Das Walsumer Unternehmen hat sich jedoch die Traditionvon 1905 bis heute bewahrt.

Das Weingut Dr. Loosen ist seit über 200 Jahren in Familienbesitz. Als Ernst Loosen 1988 das Weingut übernahm, erkannte er sehr schnell, daß die wurzelechten Reben, die durchschnittlich 60 Jahre alt waren und in Weinhergslagen standen, die sowohl von der 1868 veröffentlichten königlichen Preussischen Klassifizierung als auch von dem aktuelleren Deutschen Weinatlas mit Spitzenlage l oder Lage Klasse l eingestuft wurden die Grundvoraussetzung für einen einzigartigen, großen Wein darstellen.

Erst reduzierte er den Ertrag seiner Reben. Er stellte alle chemische Düngung ein und zog nur gemäßigten Einsatz organischer Dünger vor. Am wichtigsten war, daß er auf kellertechnische Arbeitsmethoden zurückgriff, die es dem Wein erlaubten, bei minimalen Eingriffen sein volles Potential zu entfalten.

Mit dieser kompromisslosen Weinphilosophie ist Ernst Loosen darum bemüht, Weine herzustellen, die unmißverständlich mit den Begriffen Riesling, Mosel und Dr. Loosen verbunden werden.

Gaffel

In der Gastronomie ist die Privatbrauerei Gaffel Becker & Co. der führende Kölsch-Anbieter. Das Familienunternehmen beliefert über 5000 Objekte, was einen Marktanteil von 26 % in der Gastronomie im Regierungsbezirk Köln entspricht.

Jedes vierte gezapfte Kölsch ist ein Gaffel. Gaffel Kölsch ist im Regierungsbezirk Köln unangefochtener Marktführer in der Gastronomie. Im Fassbierbereich liegt die Marke bundesweit auf Platz sechs der stärksten Einzelmarken.

Seit Ende 1980 ist Gaffel Kölsch auch mit allen relevanten Gebinden im Handel vertreten und verzeichnet seitdem jährlich ein kontinuierliches Wachstum. Im Handel belegt Gaffel Kölsch mit 18 % Marktanteil im Kernabsatzgebiet (Regierungsbezirk Köln) inzwischen Rang 3.

Über Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG
Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG ist ein bedeutender Markenanbieterim Mineralwasser- und Fruchtsaftsegment.

Die Gesellschaft hat in ihremPortfolio Marken wie Teinacher, Krumbach, Hirschquelle, Cilly, Staatl.Fachingen, afri-cola, Bluna, Merziger und Niehoffs Vaihinger aus den BereichenMineralwässer, Heilwässer, Near-Water-Produkte sowie Fruchtsäfte,Fruchtsaftgetränke und Fruchtnektare.

Schweppes since 1783
Johann Jacob Schweppe kann durchaus als Vater der modernen Getränkeindustrie bezeichnet werden: Er war der erste, der Mineralwasser mit Kohlensäure versetzt kommerziell verbreitete.
1958 wurde Schweppes in Deutschland eingeführt.

Seit der Gründung von Schweppes im Jahr 1783 bis zum heutigen Tage beliefert Schweppes seine Kunden mit hochklassigen, kohlensäurehaltigen Getränken.
Heute produziert Schweppes über 50 verschiedene Geschmacksrichtungen, die abhängig von der Vorliebe der Verbraucher, in verschiedenen Ländern in verschiedenen Sortimentszusammenstellungen angeboten werden.

Budweiser Budvar – steht nicht nur für Tradition, Geschmack und Erfolg, die Premium Marke der tschechischen Brauerei Budějovický Budvar, n. p. gilt als Sinnbild für hochwertigste Braukunst. Die Brautradition reicht bis ins Jahr 1897. Beste Rohstoffe, wie feinster Saazer Doldenhopfen, ausgesuchtes mährisches Gerstenmalz und reinstes Wasser aus 300m tiefen artesischen Brunnen werden in einem 90tägigen Reifeprozess zu einem einzigartigen Lagerbier verarbeitet. Die wachsende Beliebtheit der tschechischen Premium Marke ist unbestritten. Als meistverkauftes Importbier im deutschen Lebensmitteleinzelhandel steht Budweiser Budvar darüber hinaus für exzellente Wirtschaftsergebnisse.

Budweiser Budvar wird in Deutschland von der in Erfurt ansässigen Budweiser Budvar Importgesellschaft mbH vermarket, die 2001 als 100%-tige Tochtergesellschaft der Brauerei Budějovický Budvar, n. p. mit Sitz in České Budějovice (Budweis) gegründet wurde und seitdem an die langjährige Exporttradition des tschechischen Premium Lagerbieres in Deutschland anknüpft. Die Budweiser Budvar Importgesellschaft mbH bietet ihren Geschäftspartnern nachhaltige Vertriebs- und Marketingunterstützung auf höchstem Niveau.

Sektmanufaktur Schloss VAUX AG

Von Berlin über Metz nach Eltville
Das Champagner-Haus Châteaux de VAUX

Die Geschichte des Unternehmens beginnt 1868 in Berlin. Es entsteht ein deutsches "Champagner-Haus", dessen Produktionsbasis auf Chateaux VAUX in der Nähe von Metz liegt.

Das Domizil "Château de Vaux"
Verlegung der Sektkellerei nach Eltville

Fünfzig Jahre lang geht die Sache in Lothringen gut. Dann müssen die Eigentümer das französisch gewordene Domizil - als Folge des ersten Weltkrieges - aufgeben. Im September 1919 wird vor dem ehemals königlichen Amtsgericht zu Berlin die Champagnerkellerei Schloss VAUX mit Sitz in Berlin eingetragen.

Am 20. Dezember 1920 wird der Sitz der Gesellschaft von Berlin nach Eltville in den Rheingau in die eigens zu diesem Zweck erworbene Manufaktur verlegt.

Der Name "Schloss VAUX" bleibt
vom Champagner zu Rheingauer Lagensekten

Für den Neuanfang in Eltville ist man bestens gerüstet.

Seit 1920 residiert nun das Sekthaus im Rheingau und man ist glücklich über diese Entwicklung: Schloss VAUX hat sich inzwischen auf den Rheingau und die Versektung seiner Spitzenweine spezialisiert. Lagensekte werden aus berühmten Weinlagen renommierter Weingüter dieses herausragenden Anbaugebietes hergestellt.

Die Eigentümer wechseln
1982: Eine Gruppe von Liebhabern übernimmt Schloss VAUX

In den folgenden Jahrzehnten wechseln die Eigentümer mehrfach. 1982 schließlich findet sich ein kleiner Freundeskreis zusammen, der Schloss VAUX von einer Tochtergesellschaft der Dresdner Bank AG übernimmt. Initiator dieser Transaktion ist der Wiesbadener Bankdirektor Gustav Adolf Schaeling, der von einem kleinen Club Weinliebhaber tatkräftig unterstützt wird. Schaeling übernimmt den Vorsitz im Beirat und beginnt, das traditionsreiche Sekthaus mit Leben zu erfüllen.

Vier Jahre später wandeln die fünf Gesellschafter die Sektkellerei in eine Aktiengesellschaft um. Inzwischen hat sich die Gruppe von 60 Aktionären formiert, die gemeinsam die Philosophie des Hauses tragen.

Seit 1998 wird die Sektmanufaktur von Nikolaus Graf von Plettenberg geführt. Prinz Michael zu Salm-Salm ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gesellschaft.

Wertvolle Frucht- und Gemüsesäfte aus biologischem Anbau sind die optimale Ergänzung zur gesunden täglichen Ernährung. Die Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei bietet mittlerweile mehr als 50 Spezialitäten an. Zum Sortiment gehören neben Frucht- und Gemüsesäften auch Süßungsmittel, Wellness-Getränke und Essige. Dabei setzt Beutelsbacher auch auf Umweltschutz:

Für die Herstellung wird erntefrisches Obst und Gemüse aus kontrolliert biologischem Anbau zu Direktsäften verarbeitet und kein Konzentrat eingesetzt. Ein Großteil der Früchte stammt von süddeutschen Demeter-Obstbauern, das Gemüse kommt sowohl von nord- als auch von süddeutschen Demeter-Höfen.

Bereits 1936 gründete Christian Maier die Fruchtsaftkelterei in Beutelsbach, einem Ortsteil von Weinstadt. Weinstadt liegt im Herzen des klassischen Obst- und Weinbaugebiets Remstal, einer von Boden und Klima bevorzugten Landschaft Württembergs. Während anfangs noch Obstgärten und Verarbeitung zu Saft aus einer Hand waren, konzentrierte sich Beutelsbacher zunehmend auf die Saftherstellung.

Heute kümmern sich alle Mitarbeiter um eine zuverlässige und wertschonende Verarbeitung: Durch ein Minimum an Verarbeitungsschritten werden die Säfte äußerst schonend hergestellt. Selbstverständlich werden dabei weder künstliche Zusätze noch chemisch konservierte Enzyme eingesetzt. Energiesparende Produktion, Recycling und umweltfreundliche Mehrwegflaschen gehören für Beutelsbacher ebenso zum Ökologie-Verständnis wie Trester zur Tierfütterung und ein betriebseigenes Blockheizkraftwerk.

Das hohe Niveau der zahlreichen Produkte der Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei wird durch jahrzehntelange Erfahrung und ständige neutrale und eigene Qualitätskontrollen begründet.

Unser Unternehmen für Ihren Erfolg:
Wir löschen den Durst einer ganzen Region. Immer wenn etwas zum Trinken bestellt wird, war HM InterDrink wahrscheinlich der Lieferant. Ob die Bierspezialität im Restaurant, das Mineralwasser im Getränkemarkt, der Fruchtsaft aus dem Lebensmittelgeschäft oder der heiße Kaffee aus dem Getränkeautomat - alles könnte von HM InterDrink sein. Ob beim Open-Air-Rockkonzert, beim Rennen auf dem Hockenheim-Ring oder bei jeder anderen Veranstaltung ist anzunehmen, dass HM InterDrink der Getränkelieferant war.

Und jede Coca-Cola, Coca-Cola light, Fanta, Sprite, Coca-Cola light lemon, Bonaqa, Mezzo Mix, Kinley und Lift, die Sie trinken, kommt ohnehin von uns. Denn schließlich stellen wir diese her als Lizenzabfüller der "The Coca-Cola Company". Kurz: Immer wenn`s um Getränke und deren Logistik geht, ist HM InterDrink der kompetente Partner.

 

Über die Ensinger Mineral-Heilquellen
Familienunternehmen mit Tradition und Innovationskraft

Ensingen, März 2009. Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH wurde 1952 von Wilhelm Fritz und seinen vier Söhnen Eberhard, Otto, Wilhelm und Erich im baden-württembergischen Ensingen gegründet. Seither ist das Unternehmen in Familien¬besitz und wird heute von Thomas Fritz und Bernd Leonhardt geführt.

Insgesamt sind rund 150 Mitarbeiter im Betrieb tätig. Im Jahr 2008 wurden rund 98 Millionen Liter Mineral- und Heilwasser abgesetzt. Das entspricht einem Umsatz von circa 36 Millionen Euro.

Fast alle Ensinger Produkte werden in umweltfreundliche PET- und Glas-Mehr¬wegflaschen abgefüllt. Qualität und Umweltfreundlichkeit stehen im Mittelpunkt aller Entscheidungen und Entwicklungen von Ensinger.

Wer mehr über das Unternehmen erfahren möchte, schaut sich am besten die Homepage an: www.ensinger.de.

Brennerei Hubertus Vallendar
Sorgfältiges Brennen braucht Zeit, Liebe, Geduld und jede Menge handwerkliche Erfahrung – aber ganz bestimmt keine Kompromisse.

Hubertus Vallendar ist ein Perfektionist auf der Suche nach der Quintessenz von Edelbränden. Er stellt an seine Produkte absolute Ansprüche in Bezug auf Geruch, Geschmack, Konsistenz und Optik.

Dabei kommt es auf die Nase an, beim Brennen ebenso wie beim Kosten. Die Zunge kann lediglich fünf Geschmacksrichtungen unterscheiden, die Rezeptoren der Nase hingegen können 400 Duftstoffe ausmachen, kombiniert ergeben sich daraus rund 10.000 Aromenvariationen.

Mit dieser Kunstfertigkeit, die er bis zur Perfektion beherrscht, hat er sich einen Platz unter den renommiertesten Destillateuren der Welt erobert.

Bier im Abo. Mittlerweile zählt Bierclub.de annähernd 1.400 Mitglieder!

Bierclub.de wurde 1998 in Dortmund gegründet. Unsere Mitglieder sind Bierliebhaber die gerne neue und unbekannte deutsche Biersorten probieren. Durch den Versand monatlicher "Bier-Genießer-Pakete" möchten wir die gesellschaftliche Wertschätzung von Bier fördern und auf die vielen deutschen Brauereien aufmerksam machen. Denn kaum jemand weiß, dass es in Deutschland noch 1284 Brauereien gibt, die zusammen über 5000 verschiedene Biersorten brauen! Wir bringen den Mitgliedern von Bierclub.de diese Vielfalt ins Haus, Monat für Monat leckere Bierspezialitäten aus regionalen Brauereien.

Die Brauereien bekommen für das "Bier des Monats" eine Goldmedaille verliehen. Am Jahresende wählen alle Bierclubber aus den 12 Monatsbieren ihr Lieblingsbier zum "Bier des Jahres". In der Braubranche spricht man schon vom Bier-Oscar!

Mein Vorteil als Mitglied bei Bierclub.de:
Monatlich 9 Flaschen handwerklich gebrautes Bier auskleinen regionalen Brauereien, per Post, die ProBier-Zeitung mit einer Beschreibung vom „Bier des Monats“ und neuesten Infos aus der Bierwelt. Außerdem touristische Informationen aus der Heimat der Brauerei. Einmal jährlich veranstalten wir ein Bier-des-Jahres-Fest, zu dem wir alle Bierclubber bei Live-Musik und guter Unterhaltung zu reichlich Freibier einladen. Der günstige Preis von nur 16,90 € monatlich macht die Mitgliedschaft auch zu einer prima Geschenk-Idee!!
Der Zeitraum für das Geschenk-Abo kann frei gewählt werden. Auf Wunsch mit Geburtstagskarte.

Über Piccini
Piccini ist seit mehr als 125 Jahren im Chianti beheimatet und gehört zu den 30 Top-Weinproduzenten der Welt.

Erfolgreiches Familienunternehmen
1995 übernahm die Familie Abfalter die St. Leonhardsquelle in Stephanskirchen und führt seither erfolgreich das Familienunternehmen. Durch die Erschließung von fünf weiteren Quellen steigerte sich die Abfüllmenge innerhalb der vergangenen 15 Jahre von 8.000 auf 30 Millionen Liter (2010).

Lebendiges Wasser
Unter lebendigem Wasser versteht St. Leonhards ein naturbelassenes, an der Quelle abgefülltes Tiefenwasser, das aus eigener Kraft und damit reif als Arteserquelle zu Tage tritt und ohne jede Behandlung abgefüllt werden kann.

Schonende Abfüllung
Die Abfüllung aller Wässer erfolgt so schonend wie möglich. Auf den Einsatz von Ozon wird bewusst verzichtet. Aus Überzeugung füllt das Unternehmen die Wässer ausschließlich in speziell entwickelte, umweltfreundliche Leichtglasflaschen ab, die die hervorragende Qualität und den exzellenten Geschmack der Produkte dauerhaft gewährleisten.

Für jeden das passende Wasser
Zur Philosophie von St. Leonhards gehört es, für jeden Verbraucher das passende Wasser anzubieten. Denn Wasser ist nicht gleich Wasser! Und nicht jedes Wasser schmeckt jedem gleich. Da bleibt die Qual der Wahl. Dabei ist es ganz einfach, das persönlich passende Wasser zu finden: Ein Geschmacks-Test verrät, welches Wasser gerade zu einem passt.

Über IWSC
Der IWSC wurde 1969 von einem Weinchemiker ins Leben gerufen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Qualität und Erstklassigkeit der besten Weine, Spirituosen und Liköre der Welt zu fördern.

Die Präsidentenschaft wurde seither von einigen der einflussreichsten Persönlichkeiten aus der Getränkeindustrie wie z.B. Wolf Blass, Australien; Dominique Hériard, Remy-Cointreau; Miguel Torres, Spanien; Marchese Leonardo de Frescobaldi, Italien; Gina Gallo, USA und Rafael Guilisasti, Chile übernommen.

Viele der über 300 Juroren sind „Master of Wine“, einige Winzer oder Destillateure, wieder andere fachkundige Privatleute. Alle Jurymitglieder sind handverlesen und werden aufgrund ihrer Sachkenntnis und Erfahrung ausgewählt. Die Beurteilung und Bewertung, die in über 1.500 Kategorien eingeteilt werden, nimmt insgesamt ca. sieben Monate in Anspruch. Der IWSC verfügt über eigene Lagerräume und einen eigenen Weinkeller für mehr als 25.000 Flaschen. Das strenge, zweistufige Beurteilungsverfahren beinhaltet professionelle Blindproben und umfassende technische Analysen durch ein unabhängiges Labor.

In Deutschland arbeitet der IWSC bereits seit einiger Zeit mit dem VDP zusammen und konnte somit eine starke und stetig wachsende Beteiligung seitens deutscher Weinbaubetriebe verzeichnen. In 2010 rangierte Deutschland mit 21 Goldmedaillen (18 davon "Best in Class") in der „Gesamtwertung" auf Platz drei - hinter Frankreich und Spanien, und vor Italien! Insgesamt erhielten die deutschen Weine 140 Medaillen; und, neben den zuvor genannten, weitere 58 Silber- (40 "Best in Class") sowie 60 Bronzemedaillen.

Die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan, vor beinahe eintausend Jahren Klosterbrauerei der Benediktinermönche, dann Königlich Bayerische Staatsbrauerei, ist heute als Regiebetrieb des Freistaates Bayern ein modernes, nach privatwirtschaftlichen Maßstäben geführtes Unternehmen. Als älteste noch bestehende Braustätte der Welt steht unsere Brauerei beinahe erhaben in Freising auf dem Weihenstephaner Berg, umgeben vom vergleichsweise noch sehr jungen Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München. Aber gerade diese einzigartige Verbindung von Tradition und Althergebrachtem, bewährtem Wissen und moderner Wissenschaft ist es, die der Brauerei eine unvergleichbare Identität verleiht und uns erlaubt, Biere von höchstmöglicher Qualität zu brauen. Und darauf sind wir auch ein wenig stolz.

Klasse statt Masse - mit diesem Spruch kann einer der wichtigsten Leitsätze unserer Unternehmensphilosophie einfach umschrieben werden. Als mittelständischer Betrieb setzen wir auf Qualitätsprodukte und freuen uns, dass national und international unser Bier nicht nur in Getränkefachgeschäften, sondern vor allem auch in der Gastronomie als eine besondere Spezialität angesehen wird. Unter Brauern gelten wir schon immer als "Insidermarke". Dies überrascht nicht, wenn man bedenkt, dass Weihenstephan international das Zentrum der Brauwissenschaft darstellt und dass Bierbrauer auf der ganzen Welt in Weihenstephan das Bierbrauen gelernt haben. Insofern schlüpft unsere Brauerei für unsere Wissenschaftler auch in die Rolle eines Vorzeigebetriebs - eine verantwortungsvolle Aufgabe! Aber nicht nur gegenüber der Universität sind wir uns unserer Verantwortung bewusst. Vor allem für unsere Kunden und die Kenner unserer Bierspezialitäten wollen wir mit höchstem Anspruch und entsprechendem Einsatz immer ein besonderes Bier brauen und ihnen als vertrauensvolle Partner mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zu einer vertrauensvollen Partnerschaft gehört auch, dass man sich besser kennen lernt. So haben wir versucht, auf den nachfolgenden Internetseiten die Welt des Bierbrauens und damit die Erlebniswelt Weihenstephans kurz vorzustellen. Wir möchten dabei nicht nur die Geschichte unserer Brauerei umreißen, sondern Ihnen als Leser vor allem unsere Unternehmensphilosophie mit Bildern, Informationen und Eindrücken von Weihenstephan nahe bringen. Denn wir sind der Meinung, dass gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit beständige Werte und die Gewissheit um ein gutes Produkt wichtig sind.

Bierbrauen ist für uns eine besondere Philosophie. Wir hoffen, dass Sie die folgenden Seiten auf den Geschmack bringen und Sie sich schon auf Ihr nächstes Weißbier aus dem Hause Weihenstephan freuen. Prost!

Im Jahre 1877 gründete Carl Graeger die gleichnamige Sektkellerei in Hoch-heim am Main, das schon damals wegen seiner hervorragenden Weine berühmt war.
Das kleine Unternehmen hatte seinen ersten Firmensitz im Hause des Altbürgermeisters am Rathausplatz, nahm jedoch schon bald einen rasanten Aufstieg. 1898, am Höhepunkt seiner Geschichte, gehört fast der ganze Komplex zwischen der Post und dem westlichen Ausgangstor von Hochheim, genannt "Meenzer Port", der Graeger Sektkellerei.

Unter dem Gelände befinden sich noch heute ausgedehnte Kellereien mit mehr als 3.500 qm Fläche. Zum Unternehmen gehörten außerdem eine eigene Strom-erzeugung sowie eine Kistenfabrik und ein Fuhrpark. Wein wurde aber nicht nur verarbeitet, sondern auf den ebenfalls eigenen Weingütern "Schloß Sansonnet" bei Metz in Frankreich mit Kelterei und ausgedehnten Weinbergen und in Hochheim auf einigen der hervor- ragendsten Lagen auch selbst erzeugt.

Aus dieser Zeit stammt das Graeger´sche Wappen, das heute immer noch auf jeder Halsschleife zu finden ist.
1895 wurde es als Waren- zeichen der Graeger Sektkellerei am Kaiserlichen Patentamt in Berlin eingetragen.

Basis des schnellen Wachstums waren Geschäfte, die sich glänzend entwickelten. Die Hauptabsatzgebiete außer Deutschland waren England und Amerika. Mit dem steigenden Export wurde 1888 eine Filiale in London eröffnet. In dieser Zeit wurde der "Sparkling Hock", der "schäumende Hochheimer", zum Inbegriff für Weine und Sekt aus Hochheim im englisch-sprachigen Ausland. Diese Bezeich-nung wurde später auf alle schäum-enden Rheinweine übertragen.

Carl Graeger war über seine unternehmerische Tätigkeit hinaus bahnbrechend in der Sektbranche. Er erfand einen speziellen Filter, ein praktisches Hebezeug zum Transport von Champagnerflaschen, eine Flaschenspülmaschine und ein patentiertes Verfahren zum Haltbar- machen von Traubenmost. Nach seinem Tode 1902 übernahm sein Sohn Alexander Graeger die Geschäfte.

Nach dem 1. Und 2. Weltkrieg konnte die Graeger Sektkellerei nicht mehr an die vergangenen Erfolge anknüpfen, auch wenn man in einem Firmenprospekt von 1937 noch selbstbewußt verkündet, auf "propagandistische Werbung" verzichten zu können. Am Sektboom der 60er Jahre hatte das Unternehmen schon keinen Anteil mehr. Mit dem Tode von Emma Graeger 1970, die nach ihrem Bruder Alexander die Geschäfte fortgeführt hatte, endete die Familienära von Graeger.

Aus der folgenden Periode wechselnder Besitzer (1970 - 1996) sind vor allem Wolfgang Braun und Otto Geck hervorzuheben, die das Unternehmen zwischen 1980 und 1985 aus seinem Tiefstand herausführten. Seit 1985 gibt
es verläßliche Anzeichen, daß der neue Markenaufbau Erfolg hatte. 1993 wurde die eigene Sektproduktion aufgegeben. Die Graeger-Marken werden seither in einer namhaften Traditionskellerei versektet, ohne daß damit das von jeher hohe Qualitätsniveau aufgegeben worden wäre.

Otto Geck trat 1996 in den Ruhestand. Im Anschluß daran hat der Kaufmann Volker Valerius die Carl Graeger GmbH erworben und deren Standort von Hochheim nach Bingen am Rhein verlegt, das ebenfalls eine lange Tradition als Zentrum des Weinhandels hat.

Die heutige Filosofie des Hauses ist präzise formuliert: Kein Kräftemessen mit den Großen des Sektgeschäftes, sondern Konzentration auf die eigenen Stärken, um der Marke einen festen Platz auf dem Markt zu sichern. Die Umsetzung beginnt bei der Qualität. Um das erwartete hohe Niveau des Endproduktes zu erreichen erfolgt die Auswahl der Cuvée – Grundweine ausschließlich durch den Inhaber.

Genauso viel Sorgfalt und Aufmerk-samkeit wie auf die Produkte verwen-det man im Hause Graeger auch auf die Beziehungen zu den Partnern im Markt. Ziel ist es, gute und gewinn-bringende Kundenbeziehungen auf Dauer aufzubauen und zu sichern. Die Absatzmittler werden als Kooperations-partner angesehen. Klare Aussagen zur Unternehmenspolitik sind die Basis, auf der eine offene, ehrliche und konstruktive Zusammenarbeit gepflegt wird.

Graeger sieht sich als den kompetenten und professionellen Geschäftspartner für den Fachhandel.
Eine weitere Stärke des Unternehmens ist der Veranstaltungsservice, der – ganz auf das erweiterte Rhein-Main-Gebiet konzentriert – Veranstaltern mit einem umfangreichen Equipment zur Verfügung steht.

Und tatsächlich: wohin man schaut, bei Straßen-, Vereins- und Kulturfesten in der Region – GRAEGER SEKT ist fast immer mit seinen Ständen vertreten.
Dieser Umsatz beschert dem Haus eine zweite Saison neben dem Weihnachtsgeschäft. Ein gutes Geschäft, das in jedem Falle beibe-halten und ausgebaut werden soll.

Cocktailkunst bietet einen Rundum-Service für die Wissensvermittlung zum Thema Bar. Dazu sind auf cocktailkunst.de nicht nur Cocktailrezepte und Bar-Empfehlungen zu finden, sondern auch Informationen zu Spirituosenmarken und ein umfangreiches Glossar mit Fachbegriffen.

Zudem organisiert Cocktailkunst deutschlandweit professionelle Schulungen, Tastings und Cocktailkurse unter Anleitung von international prämierten Bartendern. Damit kommt Cocktailkunst direkt aus der Szene und ist immer mitten im Geschehen und am Puls der Zeit dabei.

Mit dieser Expertise und einem breit aufgestellten Team steht Cocktailkunst auch der Spirituosenindustrie beratend zur Seite, veranstaltet individuelle Caterings oder betreut als Support Veranstaltungen jeglicher Art. Das Qualitätsmanagement erfolgt durch modernste Feedback-Technik kontinuierlich und zeitnah.

Das Ziel von Cocktailkunst ist dabei, das Bewusstsein für mehr Genuss und verantwortungsvollen Konsum zu wecken und das Verständnis für die gehobene, moderne Bar über die Szene hinauszutragen.

Sopexa ist eine Marketing-Agentur für Lebensmittel, Wein und Lifestyle. Mit 35 Agenturen agiert die Sopexa-Gruppe in 50 Ländern weltweit - und das seit 50 Jahren! In Deutschland ist Sopexa in Düsseldorf vertreten. Das Leistungsspektrum reicht von Marktanalysen, PoS-Aktionen zur Umsatzsteigerung über imagefördernde Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu klassischen Werbekampagnen.

Der Verband Deutscher Sektkellereien vertritt - bereits seit 1892 - die Interessen seiner Mitgliedsfirmen.

In der Satzung ist der Zweck des Verbandes wie folgt formuliert:

Der Verband hat den Zweck, die allgemeinen gewerblichen Interessen der Mitglieder national und international wahrzunehmen sowie die Mitglieder in fachlichen Fragen zu beraten und zu betreuen. Der Verband verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

Die Arbeit des Verbandes, die Betreuung der Mitgliedsfirmen, wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten wichtiger sein denn je, allerdings in anderen neuen Dimensionen, besonders vor dem Hintergrund des zusammenwachsenden Europas und der Globalisierung der Wirtschaft.

Die Aufgaben des Verbandes sind vielfältiger Natur.

Einige Schwerpunkte seien herausgegriffen:

  • Mitarbeit bei der Neuordnung der Vorschriften für Schaumwein national und gemeinschaftsweit.
  • Engagement bei der Steuerharmonisierung. Information über alle neuen Entwicklungen, seien es Preise, Tendenzen oder Verbrauchererwartungen.
  • Der Verband berät seine Firmen in Fragen des Umweltrechtes, in bezug auf neue Gegebenheiten und gesetzlichen Anforderungen. Die Verpackungsverordnung, das Abfallbeseitigungsgesetz sowie das Abwasserabgabengesetz seien hier nur stellvertretend erwähnt.
  • Qualitätssicherung und Produkthaftung sind ein weiteres Gebiet der vielschichtigen Verbandsarbeit.

Zu den Behörden von Bund und Ländern, zu den Abgeordneten von Bundesrat und Bundestag, der Kommission der Europäischen Union, dem Europäischen Parlament, bestehen enge und gute Kontakte.

Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört zu den Aufgaben des Verbandes:

Information des Verbrauchers durch Pressekonferenzen, kulturelle Veranstaltungen, Informationsbroschüren, Gästeabende und vieles mehr.

Duval-Leroy –
mit Leidenschaft und Kontinuität unter die besten Champagnerhäuser etabliert


Das Champagnerhaus Duval-Leroy - seit 1859 in Familienbesitz – hat es in den letzten Jahren durch höchste Qualitäten in die Riege der ersten zehn Champagnerhäuser gebracht und dafür Anerkennung auf internationaler Ebene für diese hohe Leistung erhalten.

Diese aussergewöhnliche Leistung ist einer ehrgeizigen und leidenschaftlichen Frau zu verdanken. Seit über zehn Jahren wird das Champagnerhaus von der gebürtigen Belgierin Carol Duval-Leroy geführt, die nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes mit dem Team gezwungen war, die Führung zu übernehmen. Der Sprung ins kalte Wasser überzeugte die Skeptiker in der Branche schnell - aus dem Familienbetrieb hat sich ein zeitgemäss geführtes und erfolgreiches Unternehmen mit 120 Mitarbeitern entwickelt. Bewirtschaftet werden 150 ha Weinberge, die zu gleichen Teilen mit Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier bestockt sind. In den Kreidekellern von Duval-Leroy lagern 15 Millionen Flaschen.

Neben Modernisierung der Produktionsabläufe, Ausbau der Vertriebswege und der kontinuierlichen Diversifizierung des Produktangebotes, wird bei Duval-Leroy besonderer Wert auf ökologische Anbauweise und umweltfreundliche Herstellungs-weise gelegt. Das Haus zeigt sich auch experimentierfreudig : 13 verschiedene Cuvées werden in unterschiedlicher Zusammenstellung angeboten. Zu den Glanzlichtern des Hauses gehören der Blanc de Chardonnay 1996, Femme 1995, Lady Rosé und der Vegetarian & Vegan, der weltweit erste Champagner für Vegetarier. Bei dieser Cuvée wird von der Weinbergspflege über die Vinifikation bis zur Herstellung auf alles verzichtet, was tierischen Ursprungs ist.

Bei Fachleuten stehen die 13 Champagnercuvées mit ihrer Eleganz, Reinheit der Frucht und Geradlinigkeit für eine stilistische Beständigkeit. Die Anerkennung dafür sind internationale Auszeichnungen darunter Großes Gold, vier Goldmedaillen und sieben Silbermedaillen für das Champagnerhaus Duval-Leroy bei dem renommierten Wettbewerb Mundus Vini 2002 und 2003.

Die Geschäftszahlen bieten entgegen dem allgemeinen Trend Anlass zur Freude: Der Gesamtumsatz konnte im Jahr 2002 gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent gesteigert werden. Allein in Deutschland wurde der Absatz mit über 160 000 Flaschen mehr als verdoppelt. Duval-Leroy ist in über 30 deutschen Sterne-Restaurants und führenden Hotels zu Hause. Auch renommierte internationale Airlines und Kreuzfahrtunternehmen vertrauen auf die hohe Qualität der Weine.

Carol Duval-Leroy zeigt sich mit der Entwicklung des Geschäftsverlaufs zufrieden, auch wenn das Weingut dieses Jahr vor besonderen Herausforderungen stand: "2003 war ein schwieriges Jahr – zuerst erfror die Hälfte der Weinlese, dann wurden die Trauben durch den extrem trockenen und heißen Sommer zu früh reif. Wir haben deshalb die Ernte drei Wochen vorgezogen. Auch wenn die Menge stark reduziert ist, freuen wir uns auf einen exzellenten Jahrgang, der in die Geschichte eingehen wird."

Über die VINEXPO
Die VINEXPO, 1981 von der Industrie–und Handelskammer Bordeaux gegründet, hat sich zum internationalen Treffpunkt der Global Player der Wein- und Spirituosenbranche entwickelt.

Mit gut 49.000 Fachbesuchern und 2.370 Ausstellern aus aller Welt ist die alle zwei Jahre stattfindende VINEXPO heute ein bedeutendes Business-Forum der Branche.

Die nächste VINEXPO findet vom 21.- 25. Juni 2009 in Bordeaux statt und erwartet dieses Jahr mehr als 50.000 Gäste aus 138 Ländern.

1930 gründete Erwin Winkels in Karlsruhe-Durlach eine Firma zur Herstellung von Erfrischungsgetränken und Fruchtsäften. Zugleich erwarb er die Konzession von Sinalco-Getränken.

1935 erschloss er in Bad Griesbach im Schwarzwald eine Mineralwasserquelle und begann dort mit der Abfüllung und dem Vertrieb von natürlichem Mineralwasser und Mineralwasser-Limonaden unter der Marke Griesbacher.

1952 verstarb Erwin Winkels durch einen Verkehrsunfall. 1955 brachte Frau Emma Winkels das zunächst von ihr weitergeführte Geschäft in die zusammen mit ihren Kindern gegründete Griesbacher Mineralquellen E. Winkels KG ein. Ihr Schwiegersohn Gerhard Rummler trat als neuer Gesellschafter und Geschäftsführer mit ein.

1964 erwarb die Gesellschaft in Spielberg einen Mineralbrunnenbetrieb und baute diesen unter gleichzeitiger Neufassung der Mineralwasserquelle zur Fontanis Mineralbrunnen GmbH & Co. KG aus.

Seit 1970 gehört die von der Brauerei Dinkelacker AG übernommene Firma Früwe Fruchtsaft GmbH in Sersheim (Gründungsjahr 1907) zur Unternehmensgruppe.

1972 wurde ebenfalls in Sersheim ein Mineralbrunnen erschlossen, der heute unter dem Namen alwa Mineralbrunnen GmbH bekannt ist.

Bis heute ergänzen in zunehmendem Umfang Handelswaren von anderen Mineralbrunnen, andere Fruchtsäfte und ein umfangreiches Biersortiment die Produktpalette des Unternehmens, die derzeit mehr als 1750 Artikel umfasst.
Das Familienunternehmen wird heute in 3. Generation vom geschäftsführenden Gesellschafter Gerhard Kaufmann zusammen mit einem erfahrenen und kompetenten Führungsteam geleitet.

Das Wine Institute of California mit Hauptsitz in San Francisco ist eine private, nicht auf Gewinn ausgerichtete Handelsorganisation kalifornischer Weinbaubetriebe, der zur Zeit 600 Mitglieder angehören. Ziel des International Department ist es, die Exportmenge von kalifornischen Weinen zu steigern, indem Wissen vermittelt und so das Interesse erhöht wird.

Wir fördern den kalifornischen Wein durch Stände auf Fachpräsentationen, durch Verkostungen und Seminare in den Absatzgebieten, durch öffentlichkeitsarbeit und verkaufsfördernde Maßnahmen, durch Werbematerial und nicht zuletzt durch die Verbreitung von Informationen über die kalifornische Weinwirtschaft an Handel, Medien und Endverbraucher.

Zusätzliche Informationen zur kalifornischen Weinindustrie erhalten Sie unter www.wineinstitute.org

Logo Scheibel Schwarzwald-Brennerei

Das Gründungsdatum der Schwarzwald-Brennerei Scheibel fällt auf das Jahr 1921. Heute wird das Familienunternehmen in der dritten Generation geführt.

Mitten in den Obstgärten der Ortenau/Schwarzwald haben wir den besten Standort zur Herstellung exclusiver Edelbrände.

Unternehmensporträt

Gründungsjahr: 1952

Unternehmensleitung:
In II. Generation Wilfried Bertrams
(Mitglied des Präsidiums der Deutschen Fruchtsaftindustrie)

Unternehmensorganigramm:
• Technische Betriebsleitung: Norbert Gaspers
• Labor: Siegbert Reifschneider
• Versand: Walter Buding
• Verwaltung: Norbert Eckers

Mitarbeiter:
42 in Technik & Verwaltung

Kapazität:
45 Millionen Glasflaschen in Einweg und Mehrweg

Zertifizierungen:
• 1975: DLG-CMA Zertifizierung
• 1976: SGF-Schutzgemeinschaft der Deutschen Fruchtsaftindustrie
• 1995: DIN EN ISO 9002• 1998: HACCP• 1998: BIO-Zertifizierung "LACON"• 1998: Krones-Inspektionstechnik Linatronic 713• 2004: DIN EN ISO 9001:2000

Absatzmärkte:
• Ausland: 55%
Catering, Gastronomie, Generalimporteure
Verkaufsleitung: Nobert Eckers

• Inland: 45%
Getränkefachhandel, Gastronomie, Convenience
Vertretung:
Fa. Enter Trading GmbH
Tel.: +49 (0) 2431-94 71 98
Fax: +49 (0) 2431-94 72 58

Exportländer:
Belgien, Niederlande, Luxemburg, England, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Irland, Japan, Malta, Norwegen, Österreich, Russland, Schweden, Schweiz und Spanien

MBG überzeugt seit über dreizehn Jahren mit innovativen Markenprodukten in der Szene-Gastronomie.

Das Paderborner Unternehmen verbucht mit den erfolgreichen Marken effect®, FRUTINIO, SCAVI & RAY, SALITOS, THREE SIXTY VODKA und Water Joe® ständig wachsende Umsätze.

EGGERS & FRANKE

Eggers & Franke, Wein- und Spirituosenimporteure seit 1804, ist ein Unternehmen mit langer Tradition. Im ereignisreichen Jahr der Kaiserkrönung Napoleons gegründet, wächst das Unternehmen der Weinhändler Georg Heinrich Eggers und Johann Franke schnell zu einem der bedeutendsten der Stadt Bremen heran.

Bis 1919 bleibt es in Familienbesitz der beiden Gründer und wird dann an den Bremer Gastwirt Wilhelm Oskar Richard Meier verkauft – dessen Familie das Unternehmen Eggers & Franke bis heute in vierter Generation leitet. 1996 wird durch die Firmenbeteiligung der KWV die Rolle des Unternehmens als wichtigster Südafrika-Importeur unterstrichen und ausgebaut.

Das weit reichende Firmenportfolio konzentriert sich heute neben Spirituosen und Markenprodukten vor allem auf hochwertige Weine aus Frankreich, Italien, Österreich, Spanien, Portugal, Chile, Argentinien, Kalifornien und Australien. Eggers & Franke bietet seinen internationalen Partnern umfassende Dienstleistungen bei der Vermarktung ihrer Produkte in Deutschland.

Das 1804 gegründete Importhandelshaus Eggers & Franke ist einer der bedeutendsten Wein- und Spirituosenhändler Deutschlands und Vertriebspartner für internationale Wein- und Spirituosenmarken im Lebensmitteleinzelhandel und Cash & Carry. Eggers & Franke ist eine Tochtergesellschaft der gleichnamigen Firmengruppe, zu der auch die Bremer Gastronomie- und Fachhandelsspezialisten Reidemeister & Ulrichs Domaines & Châteaux und Joh. Eggers Sohn sowie die Versandhändler Ruyter & Ast und Ludwig von Kapff gehören.

Der Erfolg unserer Kunden ist unsere Motivation
Im Jahr 1956 begann die Geschichte Lekkerlands als Zusammenschluss mehrerer Großhändler in den Niederlanden. Heute hat sich die europaweit erfolgreiche Unternehmensgruppe zum Ziel gesetzt, der bevorzugte 360-Grad-Konzeptanbieter für alle Kanäle der Unterwegsversorgung und alle Aspekte des Convenience-Geschäfts zu sein. Lekkerland ist daher weit mehr als ein Großhändler. Ganzheitliche Shopkonzepte, Foodservice-Module sowie Shopoptimierungen gehören ebenso zu unserem Angebot wie individuelle Logistik- und Supply-Chain-Lösungen.
 
Lekkerland betreut rund 90.000 Verkaufspunkte in sechs europäischen Ländern und hat topaktuelle Marken und Eigenmarken im Sortiment, unter anderem Getränke, gekühlte, tiefgekühlte und ungekühlte Lebensmittel, Tabakwaren und Prepaid-Produkte. Zu unseren Kunden zählen Tankstellen, Kioske, Convenience-Stores, Bäckereien, Lebensmitteleinzelhändler und Quick Service Restaurants. Sie schätzen den Service, die Zuverlässigkeit und die gleichbleibend hohe Qualität, die uns als Unternehmen auszeichnen. Denn bei allem was wir tun gilt: Der Erfolg unserer Kunden ist unsere Motivation.
 
Lekkerland beschäftigt europaweit rund 4.800 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz 13 Milliarden Euro.

Über das Deutsche Weininstitut
Das Deutsche Weininstitut (DWI) ist die zentrale Kommunikations- und Marketingorganisation der deutschen Weinwirtschaft.

Im DWI mit Sitz in Mainz engagieren sich unter der Leitung der Geschäftsführerin Monika Reule derzeit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Belange der deutschen Weinwirtschaft. Hinzu kommen die "Informationsbüros für deutschen Wein" in den wichtigsten Auslandsmärkten für den deutschen Weinexport. Derzeit ist das DWI auf insgesamt 12 internationalen Märkten aktiv: Belgien, Dänemark,. Finnland, Großbritannien, Japan, Kanada, Niederlande, Norwegen, Russland, USA, Schweden und Schweiz.

Einen wichtigen Teil der Arbeit des DWI stellt auch die Förderung der Qualität für Weine aus den 13 deutschen Anbaugebieten durch Unterstützung von Qualitätswettbewerben und wissenschaftlicher Forschung dar.

Gerolsteiner

Gerolsteiner - Deutschlands Nummer 1
Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist im deutschen Gesamtwassermarkt die Nummer 1 und vertreibt als größter Mineralwasser-Exporteur Deutschlands seine Produkte weltweit in 25 Länder.

Gerolsteiner bedient dabei alle relevanten Mineralwasser- segmente in unterschiedlichen Verpackungsvarianten. Streng orientiert am Konsumentenwunsch schöpft das Unternehmen aus der Vulkaneifel alle Möglichkeiten der eigenen Innovationskraft voll aus.

In der Geschichte Spuren hinterlassen
Schon den Römer schmeckte das Gerolsteiner Mineralwasser. Die Nutzung der Quellen im großen Stil begann allerdings erst im Jahr 1888 mit der Gründung der Gerolsteiner Sprudel GmbH.

In den ersten Jahren wurde das Wasser noch in Tonkrüge abgefüllt. Mit der Abfüllung in Glasflaschen wurde der Grundstock für die Erfolgsstory des Gerolsteiner Mineralwassers in ganz Deutschland und darüber hinaus gelegt. Neugierig geworden?

Satzungsgemäße Aufgaben:
Der Deutsche Weinbauverband e.V., kurz dwv, ist die Berufsorganisation der deutschen Winzer.

  • die Gesamtinteressen seiner Mitglieder gegenüber internationalen und nationalen Institutionen und Organisationen im In und Ausland zu vertreten und die beruflichen Belange der deutschen Winzerschaft zu wahren und zu fördern. Dies soll in enger Zusammenarbeit insbesondere mit dem Deutschen Bauernverband und dem Deutschen Raiffeisenverband erfolgen,

    "Ein Verband ist eine Vereinigung von Personen, die entweder gemeinsam Krach machen oder untereinander Krach haben"

  • die Mitgliedsverbände in allen Fachfragen zu beraten und zu unterstützen und ihnen durch ständige Fühlungnahme mit Wissenschaft und Technik die den Weinbau berührenden neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu vermitteln,

  • den Absatz des deutschen Weines nach Kräften zu fördern.

Die WZG - Partner für Württemberger Wein
Als Gemeinschaftsunternehmen der Württembergischen Weingärtner-Genossenschaften wurde die WZG, die den Großteil des württembergischen Weinbaus repräsentiert, bereits 1946 gegründet. Während der Weinanbau von den Weingärtnern in eigener Regie vorgenommen wird, übernimmt die WZG Weinausbau, Weinpflege und Vermarktung. Gleichzeitig bildet die WZG traditionell Küfer und Kellermeister aus, um mit Spezialisten auch in Zukunft die Qualität der württembergischen Weine sicherzustellen. Das breitgefächerte Sortiment der WZG reicht vom schlichten Landwein bis zur edlen Auslese nahezu aller in Württemberg vertretenen Lagen, Sorten und Geschmacksrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter : www.wwg.de

Geschichtliche Entwicklung

Das linksrheinische Gebiet zwischen Mainz, Worms und Bingen ist eine der traditionsreichsten Weinregionen Deutschlands. Schon die Römer haben hier Wein angebaut, und auch die älteste Urkunde über eine deutsche Weinbergslage betrifft eine Lage in Rheinhessen, nämlich die "Glöck" im weltberühmten Nierstein. Rheinhessen bietet dem Wein ideale Bedingungen, denn er braucht neben geeignetem Boden vor allem viel Sonne, und die hat er hier, in Stunden pro Jahr gerechnet, mehr als reichlich. Ein Drittel Rheinhessens ist mit Reben bepflanzt: gut 26.000 Hektar, ein Viertel der gesamten Rebfläche Deutschlands. Damit ist Rheinhessen das größte deutsche Weinanbaugebiet.

In normalen Jahren werden von den rund 6.000 rheinhessischen Winzern über zwei Millionen Hektoliter Wein produziert. Von großen Erzeugergemeinschaften und Winzergenossenschaften über renommierte Weingüter bis zu kleinen Nebenerwerbsbetrieben reicht das Spektrum des Weinanbaus. Da Winzer bekanntlich eigenwillige Leute sind, ist die Vielfalt der aus Rheinhessen stammenden Weine mindestens so breit gefächert wie die Ansichten der Winzer darüber, was einen guten Wein ausmacht.

Den Grundstein für den heutigen Fruchtsaftbetrieb legte einst der Glasbläser Richard Hartinger in Rinteln. Er musste ständig in großer Hitze arbeiten und wusste, was großer Durst bedeutete. Deshalb baute er eine einfache Handpresse und begann, zunächst für den Eigenbedarf, Saft herzustellen.

Ab 1934 wurden schon kommerziell Erfrischungsgetränke hergestellt. Nach kaufmännischer Lehre und Besuch der Mosterschule entschloss sich Sohn Richard Hartinger, in den kleinen Mostbetrieb einzusteigen.

1956 entstand das erste Gebäude auf dem jetzigen Firmengelände in Rinteln. 1970 nahm „riha“, benannt nach den Anfangsbuchstaben des Gründers, auch kohlensäurehaltige Getränke mit ins Angebot, nachdem zuvor mit der Quelle in Extertal ein erstklassiges Mineral- und Heilwasser entdeckt worden war. Nun konnte ein komplettes Sortiment an nichtalkoholischen Getränken angeboten werden.

Das Wachstum ging unaufhörlich weiter. Mehrere Firmen wurden hinzuerworben. Welche Bedeutung riha heute hat, wird anhand einiger Zahlen deutlich: Der stetig wachsende Jahresgesamtumsatz beträgt inzwischen über 500. Mio. Euro. Damit zählt riha zu den größten Fruchtsaftherstellern Europas. Mehr als 7 Mio. Einheiten werden täglich in den drei inländischen Werken – Rinteln, Öhringen, Dodow – sowie in der Schweiz (Mineralquelle Zurzach), in Spanien (Agrozumos) und Polen (Fructa Napoje) hergestellt.

Ferner gehören folgende Handelsgesellschaften zur riha-Gruppe:
Groupe Fructa Partner/Frankreich, Tropicalia/Holland, Fructa/Deutschland und Suco Citro/Costa Rica (Halbware).

"Qualität geht vor Gewinn."
Nach diesem Wahlspruch hat schon vor über 100 Jahren unser Firmengründer Georg Uekermann gehandelt. Und weil diese Philosophie gut und vernünftig ist, halten wir uns immer noch daran.

"Bier zu brauen ist in erster Linie überlieferte, handwerkliche Tradition."
Aber auch im Braugewerbe hat moderne Technologie manches verbessert. Der Mensch bleibt jedoch im Mittelpunkt. Sein handwerkliches Können, sein Gefühl und seine sichere Beurteilungskraft geben nur ihm die Fähigkeit, aus natürlichen Rohstoffen Bier von höchster Qualität zu brauen.

Um wirklich gutes Bier zu brauen, sind wohlgehütetes Wissen und Erfahrung notwendig, von Generation zu Generation weitergegeben.

Oettinger

Mit einer Produktion von 6,4 Millionen Hektolitern gehört die Oettinger-Gruppe zu den größten Brauereigruppen in Deutschland.

Zu dem Unternehmen gehören fünf Braustätten, die alle großenWert darauf legen, eingenständige und landschaftlich typischeBiere einzubrauen.Modernste Technik im Zusammenwirken mit feinsten Rohstoffen und eineroptimalen Logistik gewährleisten dabei die Herstellung von hochwertigenBieren auf günstigem Preisniveau.

Die Oettinger-Gruppe ist deutschlandweit einzigartig als Anbieter von 14 verschiedenen Biersorten unter der Marke »Original OETTINGER«.

Sanfte Hügel, grüne Wälder, klares Wasser – unberührte Natur. Das ist die Heimat von Alpirsbacher Klosterbräu. Seit Jahrhunderten wird hier mit dem berühmten Wasser aus dem Schwarzwald – es gehört zu den weichsten Wassern überhaupt – Bier gebraut. Wie schon zu Gründerzeiten gelangt das Brauwasser auch heute noch unbehandelt aus unseren Quellen, die im nahe gelegenen Naturschutzgebiet Glaswiesen entspringen, direkt in unser Sudhaus.

Da in den Ursprungsgebieten unserer Quellen damals wie heute so ursprünglich wie keine äußeren Einflüsse unser Brauwasser belasten, schmeckt Alpirsbacher Klosterbräu auch heute noch genauso ursprünglich wie in alten Zeiten. Damit das auch so bleibt, liegen uns Natur- und Umweltschutz besonders am Herzen. Ständig sind wir bemüht, unseren Energie- und Wasserverbrauch weiter zu verringern.

Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein bei der Rohstoffauswahl,der Herstellung und dem Vertrieb unddie bewusste Anpassung an dieständig steigenden Ansprüche einerumweltgerechten und
-verträglichen Produktionsind die Grundpfeiler des Handelnsder Hirsch-Brauerei Honer.

Dies und die enge Verbundenheit zuIhrer Heimat bewahrt sich dietraditionelle Brauerei.

Vöslauer Natürliches Mineralwasser ist das Lieblingsmineralwasser der Österreicher.

Produktion und Zentrale des 1936 gegründeten österreichischen Unternehmens befinden sich in Bad Vöslau in Niederösterreich. An Spitzentagen werden bis zu zwei Millionen Liter Mineralwasser ausgeliefert.
Vöslauer beschäftigt 140 Mitarbeiter. 2004 wurden 224 Millionen Liter Vöslauer Mineralwasser (inkl. Balance) abgesetzt und damit ein Umsatz von 53,3 Millionen Euro erzielt. Vöslauer ist ein Unternehmen der Getränkeindustrie Holding AG.

Seit Anno 1611 ist es ein fränkischer Brauch, einen „Kauzen“ zu trinken. Damals stiftete Konrad Ludwig von Zobel, Domherr zu Würzburg, den Ochsenfurter Kauzentrunk, um damit besonders ehrenwerte Gäste zu begrüßen. Wer den Kauzen in einem Zug leeren konnte, durfte sich im Kauzen-Buch mit seinem Namen und einem Trinkspruch verewigen.

Seit dieser Zeit ist der Kauz als Trinkgefäß ein weithin bekanntes Symbol für fränkische Geselligkeit und Lebensfreude. Diese Tradition verpflichtet uns auch heute noch, die hohe Kunst des Brauens zu pflegen.

Die Ochsenfurter Kauzen-Bräu, seit 1809 im Privatbesitz, zählt zu den modernsten mittelständischen Brauereien.
100.000 hl Getränke werden per anno produziert. Davon entfallen 75% auf Kauzen-Bier und 25% auf Libella-Markengetränke.

Biere mit besonderem Geschmack. Dafür steht die Privatbrauerei Hoepfner mittlerweile in der 6. Generation.

Wir brauen Biere, deren Qualität und Geschmack sie auszeichnen. Ein Hoepfner, das schmeckt man! Jedes Hoepfner entspricht dem besonderen Geschmack seines Biertyps, und jedes ist Spitze in seiner Art.

Unser breites Sortiment entspricht den individuellen Ansprüchen der Geniesser: Biere mit besonderem Geschmack. Das nehmen wir sehr ernst: Sie können sich sogar Ihr eigenes Hoepfner herstellen lassen!

Gesagt, geseufzt oder gewünscht - jeder weiß, worum es hier geht: um unser Bier. Um den lieben, voller Kraft und Frohsinn steckenden Gerstensaft, dessen innere Bestandteile über fast 5 Jahrhunderte hinweg in unserem Land die gleichen geblieben sind. Dessen Vielfalt, Geschmack und Bekömmlichkeit sich aber aus der Verbindung von Tradition und Fortschritt so erfreulich in unserer modernen Zeit weiter entwickelt haben.

Nicht umsonst sprechen wir deshalb von unserem "Volksgetränk": allgegenwärtig, verläßlich und vertraut, die kleine Freude des Lebens.

Dabei stellt sich die Frage, ob bei einem so beliebten Volksgetränk philosophische Gedanken notwendig sind. Aber weil wir alle wissen, warum die Beliebtheit des deutschen Bieres ununterbrochen anhält und auch nachfolgende Generationen ständig aufs neue gewinnt, ist es wert, darüber nachzudenken. Der Hauptgrund liegt sicherlich darin, daß sich die deutschen Bierbrauer unablässig Gedanken machen, wie sie die Qualität Ihrer Produkte verbessern können und wie sie immer wieder besondere Bier-Spezialitäten auf den Markt bringen. Ebenso wie es eine Anzahl unterschiedlicher Weinanbau-Gebiete gibt, existieren in den verschiedenen deutschen Landschaften eine große Anzahl Orts- und Regionalbrauereien mit einem breiten und speziellen Bierangebot.

So sehen wir heute unser Bier als Symbol einer lebendigen Tradition, die ein Stück Heimat verheißt.

Blicken wir in diesem Zusammenhang auf das 25-jährige Bestehen unserer Kooperationsgesellschaft, so ist dieser Zeitraum so kurz, als wäre er gestern gewesen. Trotzdem sind wir heute stolz, daß sich zukunftsorientierte, fortschrittliche Privatbrauereien im BRAU RING zusammenfanden mit dem gemeinsamen Anliegen, die weltweit berühmte Vielfalt unserer Bierlandschaft gemeinsam zu pflegen und zu erhalten. Grundgedanke war es damals und ist es auch noch heute, die einzelnen Mitgliedsbrauereien als eigenständige Betriebe durch regen Erfahrungsaustausch, gemeinsame Schulungen und Nachwuchs-Förderung und kollegiale Kreativität im Markt zu stärken.

So soll es auch in Zukunft bleiben. Im Mittelpunkt wird bei uns aber weiter der Bierkenner stehen, der längst erkannt hat, daß seine Wünsche in der Vielfalt des Angebotes erfüllt werden können. Für welche Bier-Spezialität Sie sich auch entscheiden - Sie treffen bei den mittelständischen Privatbrauereien immer eine richtige Wahl.

Reh-Kendermann

Reh Kendermann GmbH Weinkellerei
Mit Enthusiasmus und einer Leidenschaft für gute Weine gründete CarlReh im Jahr 1920 an der Mosel ein Handelsunternehmen für Trauben,Most und Wein. Wenige Jahre darauf baute er dort seine erste großeKellerei. Innovativ und stets auf beste Qualität bedacht, wuchs das Unternehmen zu einer der größten Kellereien Deutschlands. DerZusammenschluss der Kellereien Carl Reh, Leiwen, und HermannKendermann, Bingen, machte die Reh Kendermann GmbH Weinkellereizu einem der führenden Weinexporteure Deutschlands.

Noch heute ist die Kellerei in Familienbesitz von Andrea und Carl Reh –mittlerweile in der dritten Generation. Carl Reh fühlt sich den Wertenseines Großvaters, qualitativ hochwertigen Wein zu produzieren und zuvertreiben, verpflichtet.

Die Reh Kendermann GmbH Weinkellerei ist eine der modernstenWeinkellereien Deutschlands und führend in Technik und Produktionvon Premium Markenweinen. Sie war die erste Kellerei, die Weinetemperaturkontrolliert vergärte. Zudem ist sie der größte Exporteur fürdeutsche Markenweine. Zu diesen zählt auch Black Tower, dieerfolgreichste deutsche Weinmarke weltweit. Zudem ist RehKendermann der Importeur für die international erfolgreicheAustralische Marke Lindeman’s.

Im Geschäftsjahr 2009/2010 (1. Juli 2009 - 30. Juni 2010)erwirtschaftete Reh Kendermann einen Umsatz von 76 Millionen Euro.

Der Hauptsitz der Reh Kendermann GmbH Weinkellerei mitGeschäftsleitung, Vertrieb, Verwaltung, Kellerei, Abfüllung undWeinlager ist in Bingen angesiedelt. Am Standort Oprisor, imSüdwesten Rumäniens, wurden in den vergangenen acht Jahren 252Hektar Weinberge neu gepflanzt. Ab Herbst 2011 steht dieseGesamtfläche im Ertrag.

Reh Kendermann legt Wert auf Sicherheit und Qualität. DasUnternehmen ist nach BRC Standard „Grade A“ sowie IFS „higherlevel“ zertifiziert. Die Kellereien unterliegen den strengenAnforderungen des HACCP Systems. Sämtliche Weine aus der Bio-Linie entsprechen den Vorschriften des „ökologischen Landbaus“gemäß der VO (EWG) Nr. 2092/91.

Firmengeschichte
Gegründet im Jahre 1871
Am 18.11.1871 wurde durch die Gemeindeversammlung der Gemeinde Oberselters die Gründung der "Nassau-Selterser Mineralquellen AG" bestätigt.
Nach umfangreichen Bohr- und Absicherungsarbeiten konnte im Frühjahr 1873 der offizielle Abfüllbetrieb aufgenommen werden. Schon im ersten Jahr wurden 300.000 Krüge gefüllt. Das Unternehmen beschäftigte nur zwei Jahre nach seiner Gründung bereits sieben Arbeiter und zwanzig Arbeiterinnen.

Die Gründerjahre, 1875 - 1899
Bereits 1875 erfolgte der Einsatz einer Dampfmaschine, die das erforderliche Wasser zum Reinigen der Krüge in extra dafür vorgesehene Speicher und das Mineralwasser direkt aus der Quelle in die Imprägnierzylinder pumpen sollte.
Nicht nur in Deutschland erfreute sich das prickelndes Mineralwasser großer Beliebtheit: Von 1881 an wurde Oberselterser Wasser nach England und bis in die entlegensten Regionen Nordamerikas geliefert. Für den Export nach Übersee wurde eine eigene Schreinerei zur Kistenproduktion eingerichtet.Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der Absatz mit 169 Doppelwaggons allein für den Raum Wiesbaden und Umgebung angegeben. Das entsprach einer Anzahl von 900.000 Krügen.

Der Ausbau 1900- 1924
Um die Jahrhundertwende setzte eine Umsatzsteigerung ein, die es erforderlich machte, dass weitere Arbeitsplätze eingerichtet wurden. Vor 1914 arbeiteten im Oberselterser Brunnenbetrieb etwa 60 Frauen und Männer.
Einige Veränderungen erfuhr das Erscheinungsbild der Betriebsanlagen zwischen 1915 und 1927. Nachdem schon zu Anfang des Jahrhunderts ein grösserer Dampfkessel mit einem gemauerten Schornstein eingebaut wurde, kam nun der Bau eines Kohleschuppens aus Backsteinen hinter der Brunnen- und Füllhalle hinzu.
Es folgte der Bau der Verladerampe und die Errichtung einer Wagen- und Gerätehalle, sowie einer Werkswohnung für den Fahrer, der mit dem ersten Lastkraftwagen, einem 35-PS-Opel mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4.140 kg, die Kunden belieferte.

Von der AG zur GmbH 1950 - 1974
Im Herbst 1949 erhielt der Brunnen eine neue Direktion, die sich alsbald durch ein Nachlassen der Schüttung veranlasst sah, mit der Gemeinde über eine neuerliche Pachtermässigung auch wegen der schlechten Wirtschaftslage zu verhandeln. Tatsächlich bestätigten Messungen des Fresenius Instituts das Nachlassen der Schüttung, worauf die Direktion die Pachtzahlung an die Gemeinde aussetzte.
Das veranlasste die Gemeindevertretung von Oberselters nach Auslaufen des Pachtvertrages, diesen zum 31.12.1956 zu kündigen und die Nassau-Selterser-Mineralquellen AG in die Rechtsform einer GmbH umzuwandeln. Das Stammkapital betrug 80.000 DM.
Bis Ende der 60-er Jahre wurden neue Quellvorkommen erschlossen und Produktions- und Lagerhallen gebaut. 1972 folgte die Errichtung einer grösseren Abfüllanlage mit einer Stundenleistung von 14.000 Füllungen.
Am 1.7.1974 wurde die Eingliederung von Oberselters in den Stadtverband Bad Camberg vorgenommen und am 25.10.1975 durch Gesellschafterbeschluss die Änderung des Firmennamens in "OberSelters Mineral- und Heilquellen GmbH" vollzogen und ins Handelsregister eingetragen.

Zukunft aus Tradition 1975 - 2003
Erstmals in der Geschichte des Unternehmens wurden im Jahre 1977 mehr als 20 Millionen Füllungen erreicht.
In den 90-er Jahren wurde die Abfüllanlage schon wieder zu klein und die Lagerkapazität war ebenfalls nicht mehr ausreichend. Die Gesamtfläche der Produktions- und Lagerhallen musste beträchtlich erweitert werden - auf 5.000 m². Seit dem Sommer 1998 ist eine neue, vollautomatische Abfüllanlage in Betrieb, die eine Kapazität von 42.000 Flaschen pro Stunde hat.
Das Erscheinungsbild und die Produktausstattung wurden seitdem ständig modernisiert und auf einen Stand gebracht, der der aktuellen Bedeutung des Unternehmens, seiner Marken und Produkte gerecht wird und damit den Anforderungen des Marktes entspricht.
Die OberSelters Mineral- und Heilquellen GmbH und die Frankenbrunnen GmbH & Co. KG bilden ab dem 1.7.2003 die neu gegründete OberSelters Mineralbrunnen Vertriebs GmbH Mit Gründung der neuen Gesellschaft wird in Oberselters kräftig investiert. Bereits Anfang 2004 soll eine neue PET Abfüllanlage den Maschinenpark von Oberselters erweitern. Mit dieser Kooperation wird es am Standort Oberselters weiter bergauf gehen. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft sind Michael Krzyzniewski und Hans-Dieter Grötsch.

 

Das Jahr 1979 war das Gründungsjahr für eine Unternehmensgeschichte ganz besonderer Art. Drinks & food, von Jürgen Bouchette ins Leben gerufen, erkannte die Chance des durch die besondere politische Situation geprägten und kontingentierten innerdeutschen Warenverkehrs. Das Gespür für den Bedarf des Marktes der damaligen BRD und die realistische Einschätzung der Produktionsmöglichkeiten in der ehemaligen DDR waren Basis und Garant eines florierenden Geschäftes auf Gegenseitigkeit.

Mit der deutsch-deutschen Wiedervereinigung kommt auch die Wende in der Unternehmensausrichtung. Aus dem produktorientierten Handelsunternehmen wird ein "handelndes Produktionsunternehmen" – nach wie vor inhabergeführt von Michael Bouchette und Linda Hultqvist (geb. Bouchette). Als drinks & food firmiert jedoch lediglich die Vertriebsgesellschaft, die Produkte eigener Erzeugung sowie ein Importprogramm vermarktet und ihren Sitz in Berlin hat.

Die Fokussierung auf einfache und auf die Bedürfnisse des Handels ausgerichtete Produktprogramme macht den notwendig gewordenen Neustart wieder zu einer Erfolgsgeschichte.

Proaktiv denken und handeln. Nicht reagieren, sondern agieren. Bedarf erkennen und in den jeweiligen Segmenten bedienen – das sind die Grundmaxime von drinks & food. Und der Erfolg spiegelt sich in den Zahlen wieder - von 25 Mio. DM auf über 250 Mio. Euro in 10 Jahren.

Modernes Unternehmertum und Management, gepaart mit der Fähigkeit, Visionen zu haben, diese konsequent durchzusetzen und gezielt zu investieren, sind Bestandteile des Erfolges. Ob Konsumenten oder Handelspartner, ob Lieferant oder Mitarbeiter – je stärker die Gemeinsamkeiten und das gegenseitige Verständnis, umso effektiver sind die Ergebnisse.

Die Produktion und Abfüllung von Spirituosen und Wein erfolgt bei der Fläminger Spirituosen GmbH Zahna, 80 Kilometer südlich der Hauptstadt gelegen. Mit der Zigarettenherstellung befasst sich der Betrieb German Tobacco Company GmbH in Berlin Pankow. Zum Portfolio der Unternehmensgruppe zählen des weiteren Glühlampen, die über Merkur Glühlampenfabrik & Licht Vertriebs GmbH vertrieben werden. Darüber hinaus gehören zur Unternehmensgruppe eine Brauerei im polnischen Masuren, eine Spirituosenfabrik namens "Tarpan" und analog zu Deutschland, die polnische Vertriebsgesellschaft "drinks & food".

Hawesko

Über die Hawesko Holding AG
Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von hochwertigen Weinen und Champagnern. Sie operiert im Versandhandel und im Internet (inbesondere mit dem Hanseatischen Wein- und Sekt-Kontor), im Weinfacheinzelhandel (mit Jacques´ Wein-Depot) und im Großhandel (mit Wein Wolf und CWD Champagner und Wein Distributionsgesellschaft).

Über diese drei Vertriebswege erzielte sie 2007 einen Umsatz von € 334 Millionen mit über 600 Mitarbeitern.

Über Weinkontor Freund GmbH
Das Unternehmen ist verläßlicher Partner des Fachhandels und die freundliche Alternative rund um den Wein und Delikatessen aus Frankreich, Italien, Spanien und Portugal.

Das Weinkontor bietet bereits seit 25 Jahren ein breites und professionelles Wein- sowie Delikatessensortiment an, das auf Fachhandel und Gastronomie zugeschnitten ist.

Das Unternehmen kauft die Produkte direkt vom Erzeuger und arbeitet eng mit diesem zusammen.

Erleben Sie Nestlé mit allen Sinnen...
Als Nahrungsmittelkonzern wissen wir um den Wunsch der Menschen nach Genuss, nach dem sinnlichen Erleben von Geschmack. Um dieses Bedürfnis erfüllen zu können, entwickelt und produziert die Nestlé Deutschland AG Markenartikel, die schmecken und der Zeit entsprechen. So entstand im Laufe unserer über 125jährigen Unternehmensgeschichte ein Produktsortiment, das höchsten Qualitätsansprüchen unterliegt, immer und überall zugänglich ist, eine große Vielfalt bietet, dem Lebensstil der Konsumenten entspricht und ihnen Freiräume für die eigene Kreativität eröffnet. Und der Erfolg der Nestlé Marken belegt, dass wir den Geschmack der Menschen treffen: Jeder deutsche Haushalt kauft im Jahr durchschnittlich 100 Nestlé Produkte. Ein Ergebnis, das für uns Ansporn ist, auch in Zukunft "sinnliche" und "sinnvolle" Produkte zu kreieren, die zur Lebensqualität der Menschen beitragen - getreu unserem Motto:
"Good Food, Good Life".

Weitere Informatioene finden Sie auch unter:
<ahref="http://www.nestle.com" target="_blank">www.nestle.com
<ahref="http://www.nestle-waters.com" target="_blank">www.nestle-waters.com

Die Danone Waters Deutschland GmbH, Mainz-Kastel, entstand 2001 aus einem Zusammenschluss der Euromarken Getränke GmbH, Mainz, und der Französische Mineralquellen GmbH, Wiesbaden.

Danone Waters Deutschland GmbH bündelt die Aktivitäten für die Mineralwassermarken evian, Volvic und Ferrarelle auf dem deutschen Markt. Mit einem Jahresumsatz von rund 150 Mio. Euro zählt Danone Waters Deutschland zu den bedeutendsten Wassergruppen in Deutschland und ist marktführend im Segment der Mineralwasser ohne Kohlensäure.

Beide Marken wachsen derzeit schneller als der Gesamtmarkt Wasser und haben ein hohes Wachstum im Produktsegment der Wasser ohne Kohlensäure. Dieser Erfolg ist maßgeblich auf konsolidierte Vermarktungsaktivitäten und eine hohe Akzeptanz bei Handel und Endverbraucher zurückzuführen. Geschäftsführer der Danone Waters Deutschland GmbH ist Dr. Nicolò Polla.

Waldemar Behn

Schon seit 1892 setzt Behn mit Innovationskraft Maßstäbe im Spirituosen-Markt. Stagnierende Märkte und rasante Konzentrationsprozesse machen den Wettbewerb für mittelständische Unternehmen immer härter. Wir sind stolz darauf, Ihnen auch in Zukunft als eines der wenigen unabhängigen Familienunternehmen in der Branche starke, attraktive Marken für Ihr Spirituosengeschäft anbieten zu können.

 

Wenn vom größten und ältesten Familienunternehmen der 240 deutschen Mineralbrunnen gesprochen wird, ist oft nur von "Hassia" die Rede. Der vollständige Name lautet jedoch Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG. und ist das Ergebnis des erfolgreichen Zusammenschlusses der beiden Bad Vilbeler Familienunternehmen Hassia Sprudel und Luisen Brunnen im Jahre 1982.

Dazu gesellten sich bis heute weitere aufstrebende Brunnenbetriebe: die Neugründungen Mineralquellen Niederlichtenau in Sachsen und Mineralquellen Friedrichroda in Thüringen, der 1996 erworbene Wilhelmsthaler Mineralbrunnen in Nordhessen, die Rapp´s Kelterei in Karben. Mit der erfolgreichen Übernahme der Hessen-Quelle 1998 konnte die HASSIA-Unternehmensgruppe ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken.
Mit mehr als 480 Mio. Litern Gesamtabsatz und 290 Mio. DM Umsatz gehört unsere Unternehmensgruppe heute zu den führenden Mineralbrunnen Deutschlands.

Mitarbeiterzahl: 835
Jahresabsatz 2000: 480 Mio. Liter

Die SCHWARZE UND SCHLICHTE GmbH steht für ein profiliertes Sortiment bekannter und hochwertiger Spirituosen-Marken. Das Familienunternehmen mit Sitz in Oelde/Westfalen verfügt über 350 Jahre Tradition und Erfahrung in der Brennkunst. Das Angebot umfasst hochwertige Exportmarken, wie den beliebten THREE SIXTY VODKA, der durch besondere Reinheit dank Diamond-Filtration überzeugt. Bärenjäger Honiglikör mit kristallklarem Vodka und purem Bienenhonig ist eine von vielen Traditionsmarken, die das nationale Portfolio abrunden. Darüber hinaus hat sich der Hersteller von Markenspirituosen auch durch die Distribution von internationalen Importmarken einen Namen gemacht. Premium-Produkte wie der mehrfach preisgekrönte und weltweit erste CO2-neutrale Rum Barceló, der italienische Nummer 1 Brandy Vecchia Romagna, sowie Licor 43, die weltweite Nummer 1 unter den spanischen Likören, stehen für höchste Qualität im Schwarze und Schlichte Portfolio. Bekannt für strategischen Markenaufbau und stringente Markenführung, etablierte sich Schwarze und Schlichte zum anerkannten Vertriebspartner für die Bereiche Lebensmitteleinzelhandel und Gastronomie und ist zu einem Spirituosenhersteller mit internationalem Renommee gewachsen.

Seit 1997 betreibt die Firma Aqua Montana erfolgreich den Import und Vertrieb hochwertiger Mineralwasser.

Neben der Marke Aqua Montana, die sich besonders im Bereich der stillen Mineralwasser einen Namen gemacht hat, umfasst das Liefersortiment überwiegend italienische Traditionsmarken. Zum Angebot gehört außerdem eine vielfältige Palette an Fruchtsaft-Getränken.Aqua Montana wird weltweit von den führenden Handelsketten vertrieben.

Als eine der ersten Unternehmen in Deutschland hat Aqua Montana zukunftsweisend und mit großem Erfolg das umweltfreundliche PET eingesetzt. Aqua Montana ist in der Lage, den Markt flexibel zu bedienen und wurde durch die Beteiligung an verschiedenen Quellen nun auch zum unabhängigen Produzenten.

Eine außergewöhnliche Geschichte macht uns zu einem außergewöhnlichen Unternehmen. Heute sind wir Marktführer bei der Abfüllung in PET-Flaschen.
In nur 12 Jahren an die Spitze:
Eine Erfolgsgeschichte, die uns 1990 niemand zugetraut hätte, als Dr. Christian Künzer, der Enkel des Firmengründers, antrat, den zu DDR-Zeiten verstaatlichten Leisslinger Mineralbrunnen wieder marktfähig zu machen. Man stand vor einer schwierigen Aufgabe. Gebäude und Anlagen waren heruntergewirtschaftet und marode. Tiefschlag oder Chance?

Wir sahen eine Chance und bauten ein von Grund auf modernisiertes Unternehmen auf: Es wurden in Leißling neue Mineralwasser-Quellen erschlossen und in modernste Abfüllanlagen investiert. 1991 konnte die erste Produktionsanlage in Betrieb genommen werden.

VDM – Verband Deutscher Mineralbrunnen
Der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. (VDM) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen von mehr als 200 deutschen Brunnenbetrieben. DerOrganisationsgrad der Branche beträgt nahezu 100 Prozent.

Der Verband wurde 1904 gegründet. Von Beginn an war es seine Aufgabe, diegemeinsamen Interessen der Mineralbrunnenbranche zu vertreten und vor allemdie Qualitätspolitik der Brunnen zu unterstützen. Eines seiner wichtigsten Ziele istseit jeher, einheitliche Standards für die Qualität von natürlichem Mineralwasserzu schaffen.

Die mittelständische Struktur prägt die Arbeit des Verbands. Sie ist zudem ein Indizfür die bodenständige und solide Ausrichtung der Betriebe. Insgesamt beschäftigendie Brunnenbetriebe rund 13.000 Arbeitnehmer. Sie sind damit einer dergrößten Arbeitgeber der Getränkeindustrie.

Pernod Ricard

Über Pernod Ricard

Pernod Ricard ist einer der bedeutendste Spirituosen- und Weindistributeure weltweit mit führender Marktposition in allen Kontinenten. Die Fusion der Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Sowohl durch internes als auch durch externes Wachstum hat der Konzern eines der vielfältigsten Portfolios in der Branche aufbauen können.
Der weitreichende und andauernde Erfolg ist nicht zuletzt auf die Unternehmensstrategie zurückzuführen:

  • Konzentration auf ein weltweit strategisches Kernsortiment
  • Entwicklung von starken lokalen und regionalen Marken
  • Motivation und Förderung der Tochtergesellschaften durch die äußerst dezentralisierte Organisation
  • Pernod Ricard ist ein „Pure Player“ im Spirituosen- und Weinmarkt

Im internationalen Spirituosenmarkt ist Pernod Ricard:
- n°1 in Kontinental Europa
- n°2 in Südostasien
- n°2 in Zentral- and Südamerika (lokale Spirituosen inbegriffen)
(Quelle : IWSR)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kondrauer. Unsere feine Frische

„Kondrauer. Unsere feine Frische“: Diese – seit 2006 neue - Positionierung am Markt macht deutlich, dass Kondrauer die einzigartige feine Mineralwasser- und Fruchtgetränkemarke aus Bayerns traditionsreichen Kondrauer-Quellen ist, für alle, die Wert auf guten Geschmack legen.

Die lange Tradition des mittelständischen Unternehmens und die sehr hohe Qualität des Mineralwassers sprechen für sich. Als Voll-Sortimenter will der Oberpfälzer Mineralbrunnen Familien, allen, denen guter Geschmack wichtig ist und denjenigen, die aktiv und bewusst leben, natürliche Produkte in Premium-Qualität anbieten. Die neue Positionierung der Kondrauer Produkte bezieht sich auf die Sorten Mineralwasser prickelnd, still und extra still, auf die Fruchtschorlen Apfel und Apfel-Waldbeere sowie auf die feinen Limonaden von Kondrauer. Die kalorienarmen deit-Getränke von Kondrauer, die ebenfalls mit Mineralwasser abgefüllt werden, runden das fein-frische Voll-Sortiment des Mineralbrunnens für die ganze Familie noch ab. Mit dem Geschmack des feinen Mineralwassers, der bayerischen Herkunft und der hochwertigen Qualität der Produkte bleibt man bei Kondrauer der traditionellen Marke und ihrer Wertigkeit treu.

Gruppo Campari

ÜBER DIE GRUPPO CAMPARI
Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position in Europa sowie Nord- und Südamerika.

Die Gruppo wurde 1860 gegründet und ist heute weltweit der 6. größte Player in der Premium Spirituosen-Industrie. Das Portfolio der Gruppo setzt sich aus über 50 Marken aus den Segmenten Spirituosen, dem Kerngeschäft, sowie Weine und alkoholfreien Getränken zusammen. Darunter namhafte internationale Marken wie Aperol, Appleton, Campari, Cinzano, SKYY Vodka und Wild Turkey.

Campari mit Hauptsitz in Sesto San Giovanni, Italien besitzt 16 Produktionsstätten und 2 Weingüter in aller Welt und verfügt in 19 Ländern über eigene Vertriebsorganisationen. Die Gruppo beschäftigt ca. 4.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. (Reuters CPRI.MI – Bloomberg CPR IM) sind seit 2001 an der Mailänder Börse notiert.

Weitere Informationen unter: www.camparigroup.com

 

BSI

Über den BSI
Der BSI ist die Interessenvertretung der in Deutschland ansässigen Spirituosenhersteller und Spirituosenimporteure.

Gegründet wurde er am 5. Dezember 1974; sein Sitz ist Bonn. Seit September 1998 unterhält der BSI darüber hinaus eine Geschäftsstelle in Brüssel.

Der BSI repräsentiert umsatzmäßig rund 90 % aller Spirituosenhersteller und -Importeure in Deutschland. Darüber hinaus sind dem BSI Landesgruppen/-verbände und Fördermitglieder angeschlossen. Der BSI vertritt die ideellen, wirtschaftlichen und beruflichen Interessen einer in erster Linie mittelständisch geprägten Branche gegenüber Parlament, Regierung, Behörden auf Bundes- und Landesebene, in der Europäischen Gemeinschaft, auf internationaler Ebene und gegenüber der Öffentlichkeit.

Über BAGRATIONI 1882
BAGRATIONI 1882 ist das führende Sekthaus in Georgien.

Das Sekthaus BAGRATIONI 1882 geht zurück auf den georgischen Prinzen Ivane Bagrationi-Mukharaneli, der bereits 1882 begann, nach der klassischen Flaschenmethode in Georgien herrausragende Sekte zu produzieren.

Heute, mehr als 125 Jahre später, verfügt BAGRATIONI 1882 über einen 75 Prozent Marktanteil in seinem Heimatmarkt im Kaukasus - und ist zwischen der Türkei und GUS/Russland die bekannteste Sektmarke.

Die Story von Thomas Henry
Thomas Henry gelang es 1773 erstmals, Wasser mit Kohlensäure anzureichern und den Menschen zu einem prickelnderen Geschmackserlebnis zu verhelfen. Er ist deshalb der Namensgeber einer exklusiven Auswahl von Erfrischungsgetränken, die dieser Tradition vollauf gerecht werden.

Thomas Henry’s wurden gemeinsam mit erfahrenen Barkeepern für die Ansprüche erwachsener Genießer entwickelt und sind aus ausgesuchten Zutaten komponiert, die Liebhaber klassischer Longdrinks ebenso begeistern werden wie Puristen und Kreative.

Thomas Henry‘s sind dafür geschaffen, einen guten Gin oder hervorragenden Wodka eine ganze Nacht lang zu begleiten. Thomas Henry’s sind erwachsen und intensiv im Geschmack. Und sie sehen verdammt gut aus.

Deutscher Brauer-Bund e.V.
"Der Zweck des Brauer-Bundes besteht in der Wahrnehmung und Förderung der gemeinsamen Interessen der gesamten Brauwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland, der Förderung eines fairen und der Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs sowie darin, den Erfahrungsaustausch insbesondere auf wirtschaftlichem, rechtlichem, betriebswirtschaftlichem und technischem Gebiet zu fördern. Aufgabe des Brauer-Bundes ist es, den guten Ruf des deutschen Bieres zu erhalten und zu fördern und sich insbesondere für den Erhalt des Reinheitsgebotes einzusetzen."

Der Deutsche Brauer-Bund ist ein "Verband der Verbände", das heißt, nicht die einzelnen Brauereien sind Mitglied, sondern regionale und Fachverbände.

Dem Deutschen Brauer-Bund gehören sechs Mitglieder an. In den Mitgliedsverbänden sind Brauereien aller Größenordnungen organisiert, deren Interessen der Deutsche Brauer-Bund unabhängig von Größe und Unternehmensform gleichermaßen vertritt.

Der Deutsche Brauer-Bund ist Mitglied im Europäischen Brauereiverband, der Brewers of Europe.

VDP. Die Prädikatsweingüter

Der Bundesverband mit über 200 Weingütern ist unterteilt in die Regionalverbände Ahr, Baden, Franken, Mittelrhein, Mosel-Saar-Ruwer, Nahe, Pfalz, Rheingau, Rheinhessen, Saale-Unstrut, Sachsen und Württemberg.

Rezept von 1876
Das genaue Rezept erfand Firmengründer Eugen Verpoorten im Jahre 1876 und ist seit nunmehr fünf Generationen bei den Verpoortens. Das Rezept ist gut. Sogar sehr gut: Es hat sich bis zum heutigen Tag nicht geändert.

Langguth Erben

Über F.W. Langguth Erben

Die Geschichte der Privatkellerei F.W. Langguth Erben GmbH & Co. KG geht zurück auf das Jahr 1789. Gegründet von Franz Wilhelm Langguth ist das Unternehmen heute in der siebten Generation im Familienbesitz.

Die mittelständische Unternehmensgruppe mit Sitz in Traben-Trarbach an der Mosel und Berlin ist einer der bekanntesten deutschen Weinanbieter. Das Unternehmen ist mit eigenen Weinbergen in den wichtigsten europäischen Weinbaugebieten sowie in der Weinbauregion Mornag/Tunesien engagiert.

Zum etablierten Weinsortiment zählen u.a. die Marken Erben® Wein, Medinet®, Toscanello®, Mario Ferrini®, Sontino BioVegan®, Copa del Sol BioVegan®, Edler Vom Mornag®, Langguth Himmlisches Tröpfchen® sowie die südafrikanische Marke Kaya Fairtrade®. Durch die Übernahme von branchenzugehörigen Unternehmen wurde das Tätigkeitsfeld stetig erweitert.

Die Spirituosenentwicklung liegt in den Händen des Tochterunternehmens Berliner BärenSiegel GmbH, bekannt für die Marken WurzelPeter®, Goldkrone® und Thienelt Echte Kroatzbeere®. Zur Langguth-Gruppe zählen außerdem die Exportkellerei H. Sichel Söhne (u.a. Blue Nun®) und die Villa W® Weinmanufaktur (Lagen von Weltruf im Weinbaugebiet Mosel und Ruwer).

Die Familienbrauerei Bauhöfer, kann als ein traditionsreiches Unternehmen auf viele Jahrzehnte erfolgreicher Brauereigeschichte zurückblicken.

Biere hoher Qualität zu brauen erfordert auch in der modernsten Brauerei viel handwerkliches Geschick und Erfahrung. Dafür haben wir Ulmer Brauer das richtige Gespür. Für uns als Brauerei ist es daher eine selbstverständliche Verpflichtung, das Bier, nach guter alter Väter Sitte, gemäß dem deutschen Reinheitsgebot anno 1516 zu brauen.

Gegründet 1887 ist die Brauerei Gebr. Maisel auch heute noch ein mittelständisches Familienunternehmen, zu dessen Firmenphilosophie die Pflege althergebrachter, traditioneller Braukunst ebenso gehört wie die daraus erwachsende verpflichtende Aufgabe, mit innovativen Neuerungen Schritt zu halten.

Hinter dem Erfolgsweg von "Maisel´s Weisse" steht ein Anbieter hochwertiger Bierspezialitäten, bei dem bewusst bewahrte Brautraditionen und Weissbier-Kultur sowie innovative Impulse eine kreative Symbiose eingegangen sind und die auch gleichzeitig die Philosophie des mittelständischen Familienunternehmens darstellten: die 1887 in Bayreuth von den Brüdern Hans und Eberhardt Maisel gegründete Privatbrauerei Gebr. Maisel. Für die Privatbrauerei hat traditionelle Braukunst schon immer bedeutet, diese als unveränderliche Basis zu nutzen, um daraus neue und genussreiche Spezialitäten für anspruchsvolle Bierfreunde zu entwickeln und damit auch aktuellen Geschmackstrends unserer Tage entsprechen zu können.

Über die Schörghuber Unternehmensgruppe
Die 1954 gegründete und eigentümergeführte Schörghuber Unternehmensgruppe mit Sitz in München ist auf den Geschäftsfeldern Hotel, Flugzeugleasing, Getränke sowie Bauen & Immobilien national und international erfolgreich tätig.

Die Brau Holding International GmbH & Co. KGaA, ein Joint Venture mit Heineken NV, ist mit der Paulaner Brauerei Gruppe, der Kulmbacher Gruppe und der Südwest Gruppe der drittgrößte Brauereiverbund hierzulande.

Die vier Unternehmensbereiche sind durch die gemeinsamen Werte Vielfalt, Qualität und Wachstum, die rund 5.400 Mitarbeiter für ihre Kunden täglich erlebbar machen, miteinander verbunden.

Lebensart - Tradition – Qualität – Unabhängigkeit. Vier Begriffe, die eng mit der Philosophie der Brauer-familie Georg Schneider verbunden sind. Höchstes Qualitätsdenken und partnerschaftliche vertrauens-volle Zusammenarbeit prägen die Unternehmenskul-tur. Die anerkannt hohe Fachkompetenz der unab-hängigen Familienbrauerei ist der Garant für Qualität und Innovation im Unternehmen.

Die Geschichte des Weissbieres ist eng mit der Geschichte der Brauerfamilie Georg Schneider verbunden.

Ursprünglich war das obergärige Weissbierbrauen ein ausschließliches Privileg des bayerischen Herrscherhauses. Im späten 19. Jahrhundert kam jedoch das Weissbier bei den Bierfreunden aus der Mode und die Weissbier-Brauhäuser fuhren Verluste ein. 1856 verkaufte der Hof daher das Recht, Weiss-bier zu brauen, und zwar an den königlichen Braumeister Georg Schneider I. Dieser erwarb 1872 zusammen mit seinem Sohn Georg II. in München das Weisse Brauhaus im Tal und braute hier seine erste SCHNEIDER WEISSE. Diese Tradition setzt die Brauerfamilie Georg Schneider fort, das heißt sie braut seit inzwischen über 130 Jahren Bier, und zwar ausschließlich Weissbierspezialitäten. Das Stammhaus in München repräsentiert - nach aufwendiger Renovierung - als Gaststätte heute wieder die hohe Kunst lebendiger bayerischer Gastfreundschaft. Zum Weissen Brauhaus gesellte sich später u.a. die Weissbierbrauerei in Kelheim dazu. Die Kelheimer Weissbier-Ursprünge reichen dabei nachweislich bis 1607 zurück.
Damit ist SCHNEIDER WEISSE die älteste Weissbierbrauerei Bayerns.

Mit seinen international verbreiteten Produkten gehört Christinen Brunnen zu den größten Getränkeherstellern in Deutschland. Für bedeutende Produktgruppen konnte die Marktführerschaft im Bundesgebiet erreicht werden. Diese Entwicklung ist auf die hohe Qualität der Produkte und eine überaus aktive Vertriebspolitik zurückzuführen. In Übereinstimmung mit den Zielen des Bundesumweltministeriums führt Christinen Brunnen das breiteste Mehrweg-Programm in Europa und exportiert Getränke in über 25 Länder.

Christinen Brunnen hat durch ungewöhnliche Eigenentwicklungen den Markt wesentlich geprägt und gilt als eines der innovativsten Getränkeunternehmen in Deutschland. Es verzeichnet seit Jahren aufgrund der zum Teil konkurrenzlosen Neuheiten und der Flexibilität am Markt eine der höchsten Wachstumsraten in der deutschen Mineralbrunnen-lndustrie.

Carlsberg

Über Carlsberg Deutschland Holding GmbH
Zur Carlsberg Deutschland Holding GmbH gehören die Holsten-Brauerei in Hamburg und die Mecklenburgische Brauerei in Lübz.

In der Carlsberg Deutschland GmbH werden die Marketing und Vertriebsaktivitäten zusammengefasst. Sie ist in Hamburg ansässig. Logistik und Supply Chain sind in der Carlsberg Deutschland Logistik GmbH und der Carlsberg Supply Company Deutschland GmbH angesiedelt.

Borco-Marken-Import

Borco-Marken-Import – Mit ausgezeichneten Spirituosen zum Erfolg
Borco-Marken-Import ist einer der großen deutschen und europäischen Produzenten und Vermarkter von internationalen Spirituosen und Weinen.
Mit mehr als 60 Marken deckt das Hamburger Familienunternehmen in Deutschland fast alle wichtigen internationalen Spirituosen-Segmente ab. Qualität und Authentizität stehen bei den Produkten an oberster Stelle.

Das beweist die aktuelle Auszeichnung von acht Borco-Marken mit insgesamt 12 Medaillen bei der „International Wine & Spirits Competition 2007“. Das Erfolgsrezept: Überzeugende, starke Marken und die richtige Strategie.

1948 wurde BORCO Borm & Co. in Hamburg gegründet. Eine Erweiterung erfolgte 1972 durch die Neugründung von BORCO-Marken-Import. Von Anfang an zu 100 % im Besitz der Familie Matthiesen, ist das Unternehmen einer der wenigen großen, internationalen und unabhängigen Anbieter der Branche.

Über die Rudolf Wild GmbH
Die Rudolf Wild GmbH & Co. KG ist einer der weltweit führenden privaten Produzenten von natürlichen Inhaltsstoffen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das Unternehmen hat eine mehr als 75-jährige Tradition in der Herstellung von Grundstoffen für alkoholfreie Getränke.

Mit Capri-Sonne® bietet WILD die weltweit erfolgreichste Getränkemarke für Kinder an. Das Fruchtgetränk im Trinkpack wird in 18 Ländern produziert und in rund 100 Ländern getrunken.

INDAG ist das Engineering Center von WILD und führender Anbieter von Ausmischanlagen für die Getränke- und Milchindustrie. INDAG entwickelt und baut außerdem Hochleistungsabfüll- und Verpackungsanlagen für Capri-Sonne.

Hardenberg

Über Hardenberg-Wilthen AG
Die Hardenberg-Wilthen AG ist ein niedersächsisches Familienunternehmen mitStammsitz in Nörten-Hardenberg und Zweigniederlassung in Wilthen.

Um 1700 gegründet, steht der zweitgrößte Spirituosenhersteller Deutschlands heute für Tradition, Sorgfalt und die meistverkaufte Marke im deutschen Spirituosenmarkt, WilthenerGoldkrone. Weitere Marken im Portfolio sind Hardenberg mit Korn- und Obstbränden sowie Schwartzhog und der Funspirituose Kleiner Keiler, verschiedene Liköre unter demMarkendach Wilthener, Original Danziger Goldwasser sowie Original Lehment Kümmel und Aquavit.

Zum Unternehmen:
Die beckers bester GmbH ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das sich seit vier Generationen als Hersteller von naturbelassenen Fruchtsäften einen Namen gemacht hat. Die Natur ist der wichtigste Partner des Unternehmens, das seit über 80 Jahren Fruchtsäfte ohne künstliche Zusatzstoffe produziert. Tradition, Natürlichkeit, Qualität und Nachhaltigkeit bilden die Kernwerte. beckers bester engagiert sich für Neuanlage, Erhaltung und Pflege von Streuobstwiesen. Firmensitz ist Nörten-Hardenberg in Südniedersachsen. Geschäftsführender Gesellschafter des Fruchtsaftherstellers ist Sebastian Koeppel, Urenkel der Gründerin Bertha Becker.

Die WIV Wein International AG mit Sitz in Burg Layen bei Bingen am Rhein ist weltweit das größte Wein-Direktvertriebsunternehmen. Sie verfügt über eigene Weingüter und Kellereien in Deutschland, Frankreich, Ungarn, Australien und Südafrika und beschäftigt in 20 Ländern der Erde über 4.500 Mitarbeiter.

Das Unternehmen befindet sich im Besitz der Gründerfamilie Pieroth, die auf eine über 325-jährige Weinbautradition zurückblickt. Das Direktvertriebskonzept beruht auf der persönlichen und unverbindlichen Weinprobe im Hause des Kunden. Weinqualität, langjährige Erfahrung, optimaler Service und professionelle Beratung sind die Voraussetzungen für den Geschäftserfolg. Hinzu kommen perfektes Marketing, exzellenter Kundendienst sowie eine solide Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter.

Neben dem Direktvertrieb praktiziert das Unternehmen eine "Multi-Channel-Strategie". Mit dem Versandhandel, dem Internet-Weinhandel "www.vino24.de", der Fachmarkt-Kette "Vino" sowie den "Villa-Vinum"-Weinfachgeschäften sollen frühzeitig Markttrends mitgestaltet und insbesondere junge und neue Kundengruppen angesprochen werden. Über das Handelshaus DC Weinimport und die Mehrheitsbeteiligung an der Frankhofkellerei sollen die bisherigen Aktivitäten auf die gehobene Gastronomie in Deutschland ausgeweitet werden.

Rotkäppchen-Mumm-Sektkellerei:
Das Sortiment für jeden Geschmack
Das Sortiment der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien umfasst den bekannten Rotkäppchen Sekt, die traditionsreichen Marken Mumm Sekt, MM Extra und Jules Mumm, den jugendlichen Aufsteiger im deutschen Sektmarkt. Die Rotkäppchen Prestigemarke:Weißburgunder Extra Trocken b.A. Saale-UnstrutDieser sortenreine Sekt wird aus Trauben des 1000 Jahre alten Wein-anbaugebietes Saale-Unstrut her-gestellt - im klassischen Flaschengärverfahren, hand-ge-rüttelt und degorgiert. Das Ergebnis ist ein Spitzensekt, der allerhöchsten Ansprüchen gerecht wird. Der Weißburgunder hat einen ausgeprägten Charakter und eine feinfruchtige, an Äpfel erinnernde Säure - ein Genuss für jeden Sektkenner

Seit über 100 Jahren ist das Familienunternehmen in Dassel im Solling ansässig. Aus einer traditionellen Apfelkelterei entstand durch eine stabile mittelständische Entwicklung ein moderner Industriebetrieb.
Das Unternehmen ist kompetenter Partner in Sachen Saftherstellung und - vertrieb. Seine hauptsächlich direkt gepressten Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität und kundenfreundliche Gebinde aus.

Moderne Fertigungsanlagen garantieren durch Flascheninspektor, Sicherheitsverschluss und sorgfältige Endkontrolle ständige Produktionssicherheit.

Seit über 100 Jahren ist das Familienunternehmen in Dassel im Solling ansässig. Aus einer traditionellen Apfelkelterei entstand durch eine stabile mittelständische Entwicklung ein moderner Industriebetrieb.

Das Unternehmen ist kompetenter Partner in Sachen Saftherstellung und - vertrieb. Seinehauptsächlich direkt gepressten Produktezeichnen sich durch hohe Qualität undkundenfreundliche Gebinde aus.

ModerneFertigungsanlagen garantieren durch Flascheninspektor, Sicherheitsverschlussund sorgfältige Endkontrolle ständige Produktionssicherheit.

Über die Sektkellerei Schloss Wachenheim
Die Sektkellerei Schloss Wachenheim AG zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Sekthäusern in Deutschland. Zur Produktpalette gehören so bekannte Marken wie Faber, Feist, LIGHT Live, Blû Prosecco, Schloss Wachenheim, Nymphenburg, Schweriner Burggarten, Robby Bubble, Charles Volner, Muscador, Opéra, Cin&Cin und Dorato. Der Wachenheim Konzern ist in sechs Ländern mit eigenen Gesellschaften aktiv (Deutschland, Frankreich, Polen, Rumänien, Tschechien und in der Slowakei). Der Gesamtabsatz der Wachenheim-Gruppe erreichte im Geschäftsjahr 2010 / 2011 rund 220 Mio. Flaschen à 0,75 Liter. Weltweit ist das Unternehmen mit Sitz in Trier einer der größten Anbieter von Sekt, Schaum- und Perlweinen.

www.schloss-wachenheim.de

Erdinger Weißbräu

ERDINGER Weißbier – so schmeckt Bayern


Mit einem frischen ERDINGER Weißbier verbinden Weißbierfreunde höchsten Genuss – und ein Stück bayerische Lebensfreude. Seit 1886 wird dieser Klassiker heimischer Bierkultur in Erding, im Herzen Bayerns, gebraut. Hier hat ERDINGER Weißbräu seine Wurzeln, hier steht das Stammhaus in der historischen Altstadt, hier kommt jede einzelne Flasche ERDINGER Weißbier her.

„Weißbräu“ darf man wörtlich nehmen: Weißbier und nichts anderes braut ERDINGER, und dies nach allen Regeln der Kunst. Deshalb ist die inhabergeführte Privatbrauerei immer bei der traditionellen Flaschengärung geblieben. Sie gibt dem Weißbier die typische Spitzigkeit und den letzten Schliff – den Unterschied schmeckt man. Mit zehn verschiedenen Weißbier-Varianten zeigen die Braumeister, wie bei ERDINGER Respekt vor dem bayerischen Reinheitsgebot und Leidenschaft für das Brauhandwerk zu einer wunderbaren geschmacklichen Vielfalt führen.

Bacardi Deutschland

Die Bacardi GmbH mit Hauptsitz in Hamburg gehört zu den führenden Anbietern internationaler Premium-Spirituosen in Deutschland. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bacardi Limited, dem weltweit größten Familienunternehmen der Spirituosenbranche.

Neben Klassikern wie BACARDÍ® Rum und dem Aperitif MARTINI® sind Marken wie BOMBAY SAPPHIRE® Gin, GREY GOOSE® Vodka und der traditionsreiche französische Vermouth NOILLY PRAT® Teil des Premium-Portfolios.

Mit dem Bacardi Kodex tritt das Unternehmen für die verantwortungsbewusste Vermarktung sowie den verantwortungsvollen Genuss von alkoholischen Getränken ab 18 Jahren ein und unterstützt mit seiner Initiative Driver’s Corner® zudem seit 2005 die Punktnüchternheit am Steuer.

Im Jahr 1808 wurde Peter Joseph Valckenberg, Gründer des ältesten familiengeführten Weinexporthauses Deutschlands, erster weltlicher Besitzer einer Weinbergsparzelle in den schon seit dem Mittelalter für ihre Weine berühmten Liebfrauengärten rund um die Wormser Liebfrauenkirche.

200 Jahre später, zählt das Liebfrauenstift-Kirchenstück als „Besonders privilegierte Lage“ (Hallwag Weinatlas Deutschland 2007) zu den höchst bewerteten Weinbergen Deutschlands.

Das Weingut P.J. Valckenberg, in dessen Besitz über 90% der Lage ist, feiert mit dem Jubiläum am 7. September 2008 im Stammhaus in Worms die Lage Liebfrauenstift-Kirchenstück als ein Stück deutscher Weingeschichte und deren Weine als Spitzengewächse mit großer Zukunft.

Über XIBƎ:
XIBƎ verbindet die klassischen Eigenschaften eines Energy Drinks mit dezenteren Geschmacksnoten: erfrischender und weniger aufdringlich, leichter, aber einprägsam.

Bei XIBƎ hat schon die Dose Stil – denn auch äußere Werte zählen. Kühles Weiß trifft auf edles Bordeauxrot, das ist Energy deluxe! Beim Feiern im Club lässt XIBƎ strahlen.

Die leuchtend weiße Dose zieht garantiert alle Blicke auf sich.

1982 lernte Dietrich Mateschitz auf einer Dienstreise die in Asien populären „tonic drinks“ kennen. In der Bar des Mandarin Hotels von Hongkong hatte er die Idee, Energy Drinks auch in Europa auf den Markt zu bringen.

1984 gründete Mateschitz Red Bull. Nach der Verfeinerung der Rezeptur und der Entwicklung eines Marketingkonzepts wurde es 1987 im österreichischen Markt eingeführt. Der Energy Drink verlieh von Anfang an Flüüügel - und startete selbst einen Höhenflug. 1992 landete Red Bull im ersten Auslandsmarkt, in Ungarn.

Mit einem Mix aus klassischen Werbespots, Events und Sportsponsoring erobert das österreichische Unternehmen seit über einem Jahrzehnt Marktanteile in einem Markt, den es sich selber geschaffen hat. Mit der klaren Botschaft „Red Bull verleiht Flügel“ und einer stringent verfolgten Markenpolitik, ist es dem Unternehmen gelungen, ein hochpreisiges und neues Produkt über 13 Jahre international in über 100 Ländern zu etablieren.

Pro Jahr werden über eine Milliarde Dosen Red Bull konsumiert. Verantwortlich für den großen Erfolg des weltweiten Energy Drinks Nummer 1 sind die 1.850 Mitarbeiter der Red Bull GmbH, von denen etwa 200 im Red Bull-Headquarter in Fuschl am See nahe Salzburg arbeiten.

Red Bull ist kein Soft Drink, sondern ein Energy Drink. Red Bull wurde für Zeiten erhöhten Energiebedarfs entwickelt, es verbessert Ausdauer, Wachsamkeit, Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit - kurz: Red Bull belebt Körper und Geist. Die Wirksamkeit von Red Bull ist durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt.

Warsteiner

Die Warsteiner Brauerei, gegründet 1753, zählt zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Ihr Flaggschiff ist die Marke WARSTEINER Premium Pilsener, die deutschlandweit zu den beliebtesten Biermarken zählt. Neben der Warsteiner Brauerei gehören zur Warsteiner Gruppe auch die Paderborner Brauerei (Paderborner, Isenbeck, Weissenburg), die Herforder Brauerei (u.a. Herforder Pils), die Privatbrauerei Frankenheim (Frankenheim Alt) sowie eine Beteiligung  an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg (König Ludwig Dunkel, König Ludwig Weissbier, König Ludwig Hell). Mittlerweile vertreibt die Warsteiner Gruppe ihre Produkte in über 60 Länder der Welt.

Diageo

Über Diageo
Diageo ist der weltweit führende Premium-Getränkehersteller mit einer bedeutenden Kollektion alkoholischer Getränke aus Spirituosen, Bier und Wein. Das Portfolio des Unternehmens umfasst so bekannte Marken wie Johnnie Walker, Crown Royal, JεB, Windsor, Buchanan’s und Bushmills Whiskies, Smirnoff, Cîroc und Ketel One Vodkas, Baileys, Captain Morgan, Jose Cuervo, Tanqueray und Guinness.

Diageo ist ein globales Unternehmen, dessen Produkte in über 180 Ländern weltweit verkauft werden.

Das Unternehmen wird sowohl an der New York Stock Exchange (DEO) als auch der London Stock Exchange (DGE) gehandelt.

1824 begann eine kleine Landbrauerei in Grevenstein, Bier nach deutschem Reinheitsgebot zu brauen. Über 190 Jahre später präsentiert sich hier eine der modernsten Privatbrauereien Europas: die Brauerei C. & A. VELTINS.

Die Grundlagen dieser Erfolgsstory des seit fünf Generationen von der Familie Veltins geführten Unternehmens sind Leidenschaft für handwerkliche Braukunst, Innovationsbereitschaft, Investitionskraft, unternehmerischer Weitblick und eine Unternehmenskultur, die durch Teamgeist und höchsten Qualitätsanspruch gleichermaßen geprägt ist. So wird bis heute das Premium-Bier ausschließlich aus hochwertigsten Zutaten – Malz, Hopfen, Hefe und reinstem Quellwasser – streng nach dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut. Das Wasser, das den Quellen im Landschaftsschutzgebiet rund um Grevenstein entspringt, ist außergewöhnlich weich.

 

Krombacher

Über die Krombacher Brauerei
Bierbrauen hat in Krombach große Tradition.

Bereits seit 1803 wird getreu unserer Firmenphilosophie „Bier ist unsere Leidenschaft“ in Krombach gebraut. Heute ist inmitten der ursprünglichen Natur des Rothaargebirges eine der modernsten Brauereien Europas zu Hause.

Seit Gründung im Privatbesitz, gehört die Krombacher Brauerei heute mit einem Bierausstoß von über 5,7 Mio. hl zu den führenden Premium-Brauereien Deutschlands.

Holsten

Über die Holsten-Brauerei AG / Carlsberg Deutschland Gruppe
Mit 6,172 Mio. Hektolitern (hl) Bier im Jahr 2007 zählt Carlsberg Deutschland zu den führenden Brauerei-Unternehmen in Nord- und Ostdeutschland. Carlsberg Deutschland umfasst seit April 2004 die Brauereien der Holsten-Gruppe. Sie sind damit Teil des internationalen Carlsberg-Konzerns, der fünftgrößten Brauerei-Gruppe der Welt.

Zu Carlsberg Deutschland gehören die Holsten-Brauerei in Hamburg, die Mecklenburgische Brauerei in Lübz, die Feldschlößchen-Brauereien in Dresden und Braunschweig und die Carlsberg Deutschland Markengesellschaft in Mönchengladbach.

Bei der Holsten-Brauerei steht im Bereich Sportsponsoring das regionale Engagement für Bundesligateams und zugkräftige Veranstaltungen im Vordergrund. In Hamburg ist Holsten Hauptpartner der neuen Multifunktionshalle Color Line Arena, einer der modernsten Arenen Europas; dort wird das DEL-Team Hamburg Freezers unterstützt. Unter den Fußballvereinen pflegt die Hamburger Brauerei ein besonders gutes Verhältnis zu den Lokalmatatoren HSV und FC St. Pauli.

Über die SHATLER`s Getränke GmbH

Die SHATLER`s Getränke GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 2006 gegründet.
Das inhabergeführte Unternehmen wird von Rüdiger Bartholatus und Stefan Netzer geleitet. Bartholatus war einer der Gründer des erfolgreichen Web-Portals mobile.de. Er war maßgeblich an seiner Entwicklung beteiligt. Bis heute ist er Geschäftsführer der astek Beteiligungsgesellschaft mbH. Netzer hatte u.a. als Marketingleiter für das Unternehmen Pelikan in Südamerika gearbeitet.

SHATLER`s Cocktails können von Gastronomen im Direktvertrieb oder über ausgewählte Getränkefachgroßhandelspartnerbezogen werden. Außer in Deutschland werden die Fix und Fertig-Cocktailsauch in Österreich vertrieben.

Logo Diversa

DIVERSA Spezialitäten GmbH – Member of the Underberg family

Die Diversa Spezialitäten GmbH wurde bereits im Jahre 1972 als Distributionshaus gegründet. Der Unternehmensname leitet sich aus seiner Bestimmung ab: ein Dach für den gemeinsamen Spirituosen-Vertrieb von eigenen Marken und Distributionsmarken von internationalen Partnern. Underberg ist nicht nur Gesellschafter des Distributionshauses, sondern stellt auch die langjährige Expertise und Ressourcen für den Import, Logistik, Einkauf von weltweiten Promotion-Materialien und lokalem Co-Packing wie z.B. von über 30.000 Promotionsdisplays pro Jahr bereit. Jährlich bewegt das Unternehmen über 20 Mio. Flaschen auf über 75.000 Paletten mit Auslieferung an rund 2.000 Lieferstellen für Lebensmittelhandel, Cash & Carry-Märkte, Fachhandel und Gastronomie.

Bitburger Braugruppe

Die Bitburger Braugruppe mit Sitz in Bitburg in der Eifel ist ein deutsches Familienunternehmen mit rund 1.800 Mitarbeitern. Kompetenz des Unternehmens ist das Brauen: Im Jahr 2015 wurden rund 710 Millionen Liter Bier, Biermischgetränke und alkoholfreie Getränke produziert. Die Gruppe vereint ein Portfolio aus nationalen und regionalen Marken sowie Brauereien in fünf Bundesländern. Der Erfolg des Unternehmens gründet sich auf einer führenden Position in der Gastronomie, starken Partnerschaften mit dem Handel und stetig wachsenden Aktivitäten im Export: In mehr als 60 Ländern der Welt trinken Menschen die Produkte der Bitburger Braugruppe.

Beam Suntory

Beam Suntory Deutschland GmbH:
Die Beam Suntory Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken, internationale Whisk(e)ymarken wie red STAG by Jim Beam, Jim Beam Honey, Jim Beam Devil’s Cut, Jim Beam Black, Jim Beam Signature Craft, Maker’s Mark, Jim Beam Rye, Knob Creek Rye, Laphroaig, The Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Glen Garioch, Highland Park, The Macallan, The Glenrothes, Teacher’s, The Famous Grouse, Kilbeggan, Connemara, The Yamazaki, The Hakushu und Hibiki. Desweiteren umfasst das Portfolio bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sourz, Brugal Rum, Sauza Tequila, Mozart Likör, Midori Liqueur und Bols Liqueurs.

Beam Suntory Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc.

Die Internetadresse lautet www.beamsuntory.de.

*Quelle: The Nielsen Company, Absatz LEH + DM, MAT Sep 2015

Über die HAROMEX Development GmbH:
Die HAROMEX Development GmbH wurde als 100%iges Familienunternehmen im Jahre 1992 gegründet.HAROMEX ist ein Nischen-Lieferant von ausgesuchten, feinen Spirituosen aus aller Welt - in erster Linie eine wahre Fundgrube für alle Rum-Liebhaber! Mehr als 4.500 beeindruckende Spirituosen-Produkte (dabei über 500 verschiedene Rum-Sorten) machen das kontinuierlich wachsende Sortiment aus.

Über PM Kommunikation
Petra Mayer zählt im Wein- und Getränkesektor zu den erfahrenen PR-Profis, die sich auf Unternehmenskommunikation, PR und Storytelling konzentriert. Petra Mayer hat eine fundierte akademische Ausbildung als Önologin und in Sustainable Development (MBA). Damit qualifiziert sich Petra Mayer durch ihre fundierte Fachkompetenz und profiliert sich damit als kompetente und geschätzte Ansprechpartnerin insbesondere im Kontakt mit der Fachpresse.

Neben der Fach-PR für namhafte Marken wie z. B. Freixenet, ist Petra Mayer und ihr Team seit rund 15 Jahren für die Positionierung des Weinland Südafrika am deutschen Markt verantwortlich.

Jägermeister

Von der Essigfabrik zum Global Player
Die Mast-Jägermeister SE ist fest in der niedersächsischen Region Wolfenbüttel verwurzelt. Hier wird der weltweit erfolgreiche Kräuterlikör Jägermeister produziert, der auf einer geheimnisvollen Rezeptur von 56 verschiedenen Kräutern, Blüten und Wurzeln basiert.

Jägermeister ist die weltweit erfolgreichste Likörmarke und belegt Platz 7 im "Impact"- Ranking der internationalen Premiumspirituosen.

Mehr als die Hälfte des Gesamtabsatzes wird durch den Export in über 100 Länder weltweit getragen.

Über die Radeberger Gruppe
Die Radeberger Gruppe ist mit einem Marktanteil von 15 Prozent derzeit Marktführer im deutschen Biermarkt. Sie gehört zu dem Familienunternehmen Dr. August Oetker KG in Bielefeld - und ist ein strategisches Geschäftsfeld der Oetker-Gruppe.

Die Radeberger Gruppe versteht sich als Bewahrer deutscher Bierkultur: Mit einem klaren Bekenntnis zur Regionalität und der hohen emotionalen Aufladung ihrer Marken pflegt die Brauereigruppe deutsche Biervielfalt und entwickelt den deutschen Biermarkt mit einem innovativen Unternehmensmodell aktiv weiter.

Qualität aus Tradition
Vor über 25 Jahren übernahm der heutige Inhaber Dr. Gerald Rauch nach seinem Chemiestudium am 1. September 1969 die Spirituosenfabrik seines Vaters und baute diese bis zum heutigen Tag kontinuierlich aus.

Die Destillerie Dr. Gerald Rauch GmbH mit Firmensitz in Marktredwitz übernahm innerhalb weniger Jahre etliche Firmen aus der Nachbarschaft mit regional bekannten Marken so z.B. die Gebrüder Herold in Hof und die Firma Gräf in Marktredwitz. Mit Zukauf der Firma Mahr in Burgkunstadt und deren Produkt "Altfränkischer", einem würzigen, jedoch nicht bitteren Kräuterlikör auf der Grundlage der Eberesche - im Volksmund auch Vogelbeere genannt-, erlangte das Unternehmen schließlich bundesweite Bekanntheit.

Das 1857 von Peter Eckes in Nieder-Olm gegründete Unternehmen, jetzt die Eckes-Granini Gruppe, zählt heute zu den führenden Herstellern von Fruchtsäften in Europa. Das Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften in rund einem Dutzend europäischer Staaten vertreten.

2007 konnte die Eckes-Granini Deutschland GmbH ihre Marktführung in Deutschland im Fruchtgetränke-Markt klar behaupten. So erreichte die größte der Ländergesellschaften innerhalb der Eckes-Granini-Gruppe im Jahr 2007 einen Absatz von 365 Mio. Liter sowie einen Umsatz von 281 Mio. Euro. International konnte mit einem Absatz von 1.035 Mio. Liter ein Umsatz von 899 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Sitz der Eckes-Granini Deutschland GmbH, die mehr als 550 Mitarbeiter beschäftigt, ist Nieder-Olm in Rheinland-Pfalz. Produziert wird an den Standorten Bad Fallingbostel (Niedersachsen) und Bröl (Nordrhein-Westfalen).

Interessen wahren – Service leisten
In der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) sind ca. 90 Unternehmen der Getränkewirtschaft verbunden, die auf dem deutschen Markt aktiv sind. Sie beschäftigen insgesamt mehr als 20.000 Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich einen Umsatz von über 3,5 Milliarden Euro.

  • vertritt die Interessen der ihr angeschlossenen Unternehmen auf nationaler und internationaler Ebene,
  • bietet ihren Mitgliedern umfassende Service-Leistungen zu allen branchen-relevanten Themen und
  • informiert die Öffentlichkeit über die Entwicklung der Branche.

So ist die wafg in Sachen AFG eine zentrale Anlaufstelle für ihre Mitglieder und die Öffentlichkeit.

Seit 1876 gehört die Diestelhäuser Brauerei der Familie Bauer. Und seit langem schon befindet sich die Brauerei auf Erfolgskurs. Der Schlüssel zu diesem Erfolg heißt Qualität. Qualität, die durch modernste Brautechnik entsteht und vor allem durch die Menschen, die in der Distelhäuser Brauerei arbeiten.

Eines der besten Biere der Welt braut man nicht mal eben so. Unsere Erfahrungen der letzten Jahrhunderte stecken im heutigen Fürstenberg Premium Pilsener und anderen Bierspezialitäten der Fürstlich Fürstenbergische Brauerei GmbH & Co. KG.

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) wurde im Jahr 1885 von Max Eyth gegründet. Heute ist sie mit über 15.000 Mitgliedern eine der vier Spitzenorganisationen der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft. Die DLG verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen.

Frei und unabhängig
Die DLG ist eine gemeinnützige Selbsthilfeorganisation. Sie finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Einnahmen für Dienstleistungen und öffentlichen Zuschüssen. Sie ist politisch und wirtschaftlich unabhängig.

Erfahrungsaustausch am runden Tisch
Die DLG sieht sich als neutrales, offenes Forum des Wissensaustausches und der Meinungsbildung.
Rund 200 hauptamtliche Mitarbeiter und mehr als 3.000 ehrenamtliche Experten erarbeiten Lösungen für aktuelle Probleme. Dabei gilt das Prinzip des runden Tisches, an dem Wissenschaft, Beratung und Praxis gleichberechtigt zusammenarbeiten.
"Networking" ist ein moderner Ausdruck dafür.

Über die nationalen Grenzen hinaus
Die DLG denkt und handelt international. Sie ist in Deutschland fest verwurzelt, betrachtet Europa als Ziel und hält enge Kontakte mit fachlich verwandten Organisationen weltweit. (RASE, Großbritannien, SAF, France)

Dem Fortschritt verpflichtet
Die DLG sieht ihre Verpflichtung darin, den Menschen in der Land- und Ernährungswirtschaft auf breiter Basis verantwortungsvoll wissenschaftliche und technische Fortschritte zu erschließen.

Die DLG setzt Maßstäbe und ist Impulsgeber für den Fortschritt. Ihre Arbeitsfelder sind:
- zu Problemlösungen beitragen
- Marktübersicht herstellen
- Prüfen und Prämieren
- Wissen vermitteln

Daß die einzige Brauerei der Nordpfalz seit ihrer Gründung im Jahre 1866 ein reines Familienunternehmen geblieben ist, kann man schon als eine Besonderheit bezeichnen.

Der Geburtsort des Bischoff-Bieres war eine Scheune inmitten von Winnweiler, die Christian Bischoff (1843 - 1887) zu einem kleinen Brauereibetrieb umbaute. Am 7. Dezember 1866 war es dann soweit: Das erste Bischoff-Bier wurde ausgeschenkt. Schon seit 1884 wurde die gesamte Brauerei-Anlage in die Imsbacher Straße verlegt, heute heißt sie "An den Hopfengärten", weil hier früher Hopfen wuchs.

Nach dem Tode des Gründers ging die Firmenleitung an seine Söhne Christian Ludwig und Richard Bischoff über und später an Herbert und Kurt Bischoff.Den dynamischen Ausbau, eine permanente Modernisierung sowie diekontinuierliche Erweiterung der Produktpalette setzten Christian BischoffsUrenkel, Dr. Horst Bischoff und Gerd Bischoff jahrzehntelang erfolgreich um.Mit Dr. Sven Bischoff und Dr. Erik Bischoff übernahm im Jahr 2001 bereitsdie 5. Generation unternehmerische Verantwortung.

Unternehmensverbund Karlsberg
Der Karlsberg Verbund, dessen Keimzelle die 1878 gegründete Karlsberg Brauerei bildet, ist heute in zahlreichen Geschäftsfeldern tätig. Über das Biersegment hinaus bietet das internationale Multi-Channel-Unternehmen Getränke und Dienstleistungen rund um den täglichen Genuss an: von Fruchtsäften, Erfrischungsgetränken und heißen Getränken über Transport- und Event-Dienstleistungen, bis hin zu Sandwichs oder Snacks. Damit besetzen die Verbundsunternehmen zukunfts- und erfolgsorientierte Felder am Markt.

Das Gespür für aktuelle Verbraucherwünsche und die zielgerichtete Umsetzung in nachfragestarke Produkte ist seit Jahren Markenzeichen des Verbunds. Durch die stetige Innovationskraft des Homburger Unternehmens wurde der Weg von der Regionalbrauerei zum international erfolgreichen Getränke- und Dienstleistungsverbund geebnet. Heute rangiert das Unternehmen unter den Top Ten der Getränkehersteller in Deutschland.

Logo Henkell Freixenet

Über Henkell Freixenet

Henkell Freixenet ist der weltweit führende Schaumweinhersteller und bietet Sekt, Cava, Prosecco, Champagner und Crémant aus einer Hand – ergänzt um ein vielfältiges Wein- und Spirituosensortiment. Die Gruppe verfügt über Tochterunternehmen in 30 Ländern und exportiert ihre Marken in mehr als 150 Staaten weltweit. Höchste Ansprüche an Qualität und Handwerk gepaart mit Markt- und Markenkompetenz machen sie in zahlreichen Ländern zum Marktführer für Cava, Sekt, Prosecco, Wein oder diverse Spirituosengattungen. Zur Gruppe zählen Marken wie Freixenet, Henkell, Mionetto Prosecco, Fürst von Metternich, Mía, Mederaño, i heart WINES, Mangaroca Batida de Côco und Wodka Gorbatschow.

Weitere Informationen unter www.henkell-freixenet.com
Den Henkell Freixenet Image-Spot finden Sie unter: www.youtube.com

Berentzen-Gruppe

 

Über die ACTRIS AG
Die ACTRIS AG mit Sitz in Mannheim ist ein erfolgreiches Unternehmen der FMCG-Branche (Fast Moving Customer Goods).

Rund 730 engagierte und hochqualifizierte Mitarbeiter sind für den Erfolg unserer Marken verantwortlich. Vorstand und Aufsichtsrat arbeiten hinsichtlich der Leitung und Kontrolle der ACTRIS AG vorbildlich zusammen.

albi. Eine Marke mit Kraft
Produkte vergehen, Marken bleiben. Bestes Beispiel dafür ist albi. Heute genauso wie vor über 70 Jahren konzentrieren wir uns auf eines: auf das, was wir besser können als viele andere: Fruchtsaft. Dafür steht auch unser Slogan: Frucht. Saft. Genuss.

Die Abtshof Magdeburg GmbH ist ein mittelständischer Spirituosenhersteller und Marktführer mit der Marke „Absinth66“ im Bereich Absinth in Deutschland. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehört eine breite Palette an Absinthen, Kräuterspirituosen sowie kosheren Vodkas und Likören. Die Abtshof Magdeburg GmbH ist inhabergeführt und produziert seit 1924 am Standort Magdeburg.

Die reine Kraft der Alpen
Die Adelholzener Alpenquellen sind der älteste bayerische Mineralbrunnen. Das Unternehmen aus dem Chiemgau ist Anbieter von Mineralwasser, Heilwasser, wassernahen Getränken, Schorlen, Eistees, Wellness-, Frucht- und Erfrischungsgetränken. Etwa 400 Millionen Flaschen der Marken Adelholzener und Active O2 werden pro Jahr gefüllt. Hundertprozentiger Gesellschafter des Unternehmens ist die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul. Gewinne des Unternehmens kommen sozialen Zwecken zugute.

Der Erfolg: In Bayern, national und international
Die Adelholzener Alpenquellen gehören zu den erfolgreichsten Unternehmen der Branche.
Das Unternehmen steht mit einer Jahresabfüllmenge von 287 Mio. Litern an Platz 16 der größten Mineralbrunnen Deutschlands (Stand: 2007) und beschäftigt derzeit etwa 420 Mitarbeiter.

Keine Nachrichten verfügbar.